Nach Gewichtsverlust ständiges Frieren

Themenstarter
Beitritt
31.10.06
Beiträge
6
Hallo zusammen!

Ich habe in den letzten Monaten mein Gewicht mit Meatbolic Balance um 12kg reduziert.

Seit ich abgenommen habe, ist mir ständig kalt. Vorallem die Hände sind zeitweise so kalt, dass es mir schon fast peinlich ist jemandem die Hand zu geben. Woran liegt das???

Ich bin sonst eher der Typ, der schnell schwitzt und warm hat. Beim Sport schwitze ich jedoch immer noch normal...

Danke für die Hilfe und die Tipps!!!

Liebe Grüsse Emaleth
 
Beitritt
08.10.06
Beiträge
946
Nach Gewichtsverlust ständiges frieren

Die häufigste Ursache für kalte Gliedmaßen ist eine Schilddrüsenunterfunktion. Die Schilddrüsenhormone steuern die Körpertemperatur. Bei einem Hormonmangel werden besonders die Extremitäten (entfernte Gliedmaßen) minderdurchblutet.

Gründe für einen SD-Hormonmangel:

1. akute oder chronische Schilddrüsenentzündung, die sich durch ein Szintigramm und Blutuntersuchung nachweisen läßt.

2. Nähstoffmangel, gerade während oder nach Reduktionsdiätetn häufig der Fall. Besonders eine ausreichende Versorgung an Jod, Selen, Eisen sind für eine gute Schilddrüsenfunktion wichtig.

Zudem können Hormonstörungen der Geschlechtshormone und Steroidhormone zu Leistungsabfall und Antriebsschwäche führen. Für die Herstellung von Cortisol, Östrogen, Testosteron benötigt der Körper auch noch andere Spurenelemente, Vitamine, die zugeführt werden sollten, z.B. Bor, Vanadium, Molybdän, Chrom.

Außerdem wird durch diese Elemente die Insulinverwertung verbessert und evt. mehr Engergie verbrannt, was einer Anhebung der Basaltemperatur entgegenkommt.

Essentielle Fettsäuren, wie einfach ungesättigte oder Omega-Fette aus unerhitzten Pflanzenölen, dürfen auch während einer Diät nicht fehlen. Sonst wird man krank. Es ist ein Irrtum zu glauben, jeglicher Fettverzicht führe automatisch zur Fettverbrennung. Ein Minimum der Zufuhrmenge essentieller Fettsäuren darf nie unterschritten werden.
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
08.10.06
Beiträge
946
Nach Gewichtsverlust ständiges frieren

Eine Übersäuerung der Gewebeflüssigkeit und Muskeln kann ebenfalls eine mangelnde Durchblutung begünstigen. Ursache für Übersäuerung könnten eiweißreiche Diät sein, zu wenig basische Nahrungsmittel (Vollkorngetreide, Dinkel, Kartoffel, Gemüse), zu wenig Wasser, zu viel Sport einschl. Muskelkater, Genußmittel wie Alkohol und Kaffee.
 
Beitritt
08.10.06
Beiträge
946
Nach Gewichtsverlust ständiges frieren

Durch Sport gehen zudem viel Magnesium, Eisen, Kalium verloren. Auch Salz sollte man nicht meiden. Vielmehr ist das Gleichgewicht der Elektrolyte wichtig, als den Mangel (Kalium/Magnesium) des einen durch ein Verzicht des anderen (Natrium) zu kompensieren.
 
Themenstarter
Beitritt
31.10.06
Beiträge
6
Nach Gewichtsverlust ständiges frieren

@Joh 70

Hey! Vielen lieben Dank für deine zahlreichen Infos! Ich habe mir schon gedacht, dass irgendwelche Mangelerscheinungen der Grund sind.

Ich muss wirklich wieder ein bisschen mehr fette und und wahrscheinlich ein Vitaminpräparat zu mir nehmen!!!

Danke:)
Liebe Grüsse
Emaleth
 
Beitritt
15.08.06
Beiträge
100
Nach Gewichtsverlust ständiges frieren

Hi,

wie hast Du abgenommen? Durch eine Roßkur, oder hast Du die Ernährung auf "gesund" umgestellt?
Mangelernährung und Vitaminunterversorgung kann der Grund sein, aber auch ganz einfach: wer "zuwenig Speck auf den Rippen" hat, der friert. Das ist einfach physiologisch so.

Beiß mal in einen leckeren Apfel und trinke Mineralwasser, Kräutertee und ernähre Dich gesund und ausgewogen. Etwas Bewegung dazu und das Gewicht wird sich ganz natürlich einpendeln. ;)
 

ADo

Beitritt
06.09.04
Beiträge
3.115
Nach Gewichtsverlust ständiges frieren

Durch das Abnehmen kannst du tatsächlich übersäuert sein, weil Stoffe/Gifte, die der Körper im Fett deponiert hatte, weil er nichts mit anfangen konnte, wieder freigesetzt wurden.
Du kannst das mit Universalindikatorpapier (Apotheke) überprüfen (einfach draufpinkeln und Farbe vergleichen).
Hast du auch Gelenk/Muskelschmerzen, bist kurzatmig oder siehst schlechter? Das wäre auch ein Indiz dafür.
Du kannst auch mal ne Brausetablette Calcium trinken. Vllt ist da ein Mangel. Zumindest schdet es nicht. Wenn dir dann nach ner halben Stde wieder warm ist, weißt dus.
LG
 
Themenstarter
Beitritt
31.10.06
Beiträge
6
Nach Gewichtsverlust ständiges frieren

wie hast Du abgenommen? Durch eine Roßkur, oder hast Du die Ernährung auf "gesund" umgestellt?

Eine Rosskur war das nicht;) Habe Metabolic Balance gemacht. Das ist eine Stoffwechselkur. Basierend auf meinen Blutwerten, wurden mir entsprechende, auf meinen Stoffwechsel günstig beinflussende Nahrungsmittel zusammengestellt. Darauf hin musste ich während zwei-drei Wochen eine strenge Diät machen, sehr fett-und Kohlehydratearm. Da ich so schön abgenommen habe, ernähre ich mich auch jetzt noch sehr fettarm. Ich denke, dass ich in den letzten Wochen einfach mehr Fette und Vitamine zu mir nehmen hätte müssen. Denn ich habe sehr viel Sport gemacht und dadurch auch noch zusätzliche Mineralien usw. verloren. Meatbolic Balance kann ich übrigens sehr empfehlen. Habe dadurch auch meine Hautunreinheiten sehr verbessern können.

"zuwenig Speck auf den Rippen" hat, der friert. Das ist einfach physiologisch so.
Ja, das macht bestimmt auch etwas aus:)
 
Beitritt
15.08.06
Beiträge
100
Nach Gewichtsverlust ständiges frieren

ich bin ja immer neugierig bei solchen Sachen und habe mal wacker gegoogelt. Hier ist ein/der Link:

http://www.metabolic-balance.de/de/Desktopdefault.aspx/tabid-1/

das liest sich ja erstmal recht gut, aber warum hast denn Du dann das Gefühl zuwenig Fett etc. zu Dir genommen zu haben? Wenn doch alles ganz speziell auf Deinen Stoffwechsel abgestimmt ist. Demnach dürften ja keine Mangelerscheinungen auftreten <grübel>

einige Fragen, die mich interessieren:
- wie lange hast Du das gemacht
- wie hoch war der Kalorienbedarf (pro Tag)
- war alles dabei (also Obst, Gemüse, Ballaststoffe etc.)
- haben Dich die Leute tatsächlich betreut? (oder habe ich das missverstanden)

Übrigens kann das Frieren auch an einem zu niedrigen Blutdruck liegen.

(Ich mache keine Diäten mehr, mittlerweile habe auch ich begriffen dass nur eine Nahrungsumstellung und Sport zu einer echten und vor allem dauerhaften Gewichtsabnahme führen. Geld werfe ich dafür auch niemandem mehr in den Rachen :p) )
 
Beitritt
17.01.06
Beiträge
548
Nach Gewichtsverlust ständiges frieren

Das klingt wirklich interessant vielleicht sollte ich mich da auch mal genauer informieren, wie hast du das nur durchgehalten? :popcorn:
 
Themenstarter
Beitritt
31.10.06
Beiträge
6
Nach Gewichtsverlust ständiges frieren

@Rosemarie

Ich bin ein absoluter Metabolic Fan!!! Hab dadurch mein Gewicht reduziert, mein Hautbild verbessert, meine Energie erhöht...kurzum mein gesamtes Wohlbefinden hat sich verbessert.
Die Dauer von MB ist in dem Sinne nicht beschränkt. Ziel ist eine langfristige Ernährungsumstellung, um so natürlich auch das Gewicht zu behalten. MB ist aufgeteilt in 4 Phasen:
1. 2 Tage Vorbereitung
2. 2-3 Wochen strenge Phase (Gewichtsverlust) hier wird auf Fette, Zucker und so weiter verzichtet und genaue Portionen sind angegeben (Gramm)
3. Gelockerte Phase, hier werden wieder Fette genommen, jedoch immer noch Mahlzeitenportionen vorgaben. Diese wird solange durchgezogen, bis man sein Gewicht erreicht hat
4. Beibehalten der vorgeschlagenen Nahrungsmittel sowie gewissen "Regeln" wie z.B. fünf Stunden Pause zwischen den Mahlzeiten usw.

Ich habe das MB in Begleitung meiner Freundin gemacht, welche Ernährungsberaterin ist.

Mein Problem ist, dass ich die strenge Phase zu lange durchgezogen habe, da ich so begeistert war von meinem Gewichtsverlust...endlich, nach jahrelangen Hungerkuren, Frust usw. Meine Freundin hat das nicht gewusst....habs in den letzten paar wochen ein bisschen zu extrem gemacht mit dem wenig essen, deshalb die Mangelerscheinungen...es liegt nicht an MB, sondern an mir!!!!!!!!

Nahrungsmittel mässig war von Obst über Gemüse, Ballasstoffen und Eiweiss alles dabei.
 
Beitritt
15.08.06
Beiträge
100
Nach Gewichtsverlust ständiges frieren

@Rosemarie

Ich bin ein absoluter Metabolic Fan!!! Hab dadurch mein Gewicht reduziert, mein Hautbild verbessert, meine Energie erhöht...kurzum mein gesamtes Wohlbefinden hat sich verbessert.
Die Dauer von MB ist in dem Sinne nicht beschränkt. Ziel ist eine langfristige Ernährungsumstellung, um so natürlich auch das Gewicht zu behalten. MB ist aufgeteilt in 4 Phasen:
1. 2 Tage Vorbereitung
2. 2-3 Wochen strenge Phase (Gewichtsverlust) hier wird auf Fette, Zucker und so weiter verzichtet und genaue Portionen sind angegeben (Gramm)
3. Gelockerte Phase, hier werden wieder Fette genommen, jedoch immer noch Mahlzeitenportionen vorgaben. Diese wird solange durchgezogen, bis man sein Gewicht erreicht hat
4. Beibehalten der vorgeschlagenen Nahrungsmittel sowie gewissen "Regeln" wie z.B. fünf Stunden Pause zwischen den Mahlzeiten usw.

Ich habe das MB in Begleitung meiner Freundin gemacht, welche Ernährungsberaterin ist.

Mein Problem ist, dass ich die strenge Phase zu lange durchgezogen habe, da ich so begeistert war von meinem Gewichtsverlust...endlich, nach jahrelangen Hungerkuren, Frust usw. Meine Freundin hat das nicht gewusst....habs in den letzten paar wochen ein bisschen zu extrem gemacht mit dem wenig essen, deshalb die Mangelerscheinungen...es liegt nicht an MB, sondern an mir!!!!!!!!

Nahrungsmittel mässig war von Obst über Gemüse, Ballasstoffen und Eiweiss alles dabei.
zunächst einmal sollte dieser Beitrag zum bestehenden Metabolic verschoben werden, Uta hat ja schon den Link hier rein gesetzt.

Wenn Fette und Kohlenhydrate gemieden wurden, bleibt ja nur noch das Eiweiß. Ist also doch wieder sehr einseitig. Alles was einseitig ist, d.h. keine ausgewogene Kost, hat Nachteile für den Körper. Und wenn Deine Freundin Ernährungsberaterin ist, so müsste sie das eigentlich auch wissen.

Insofern muss ich sagen, dass mir diese Diät überhaupt nicht gefällt :confused: wie eigentlich alle Diäten. Alles in Maßen genossen, auf wichtige Vitamine und Spurenelemente geachtet, Bewegung und Spaß... das ist es doch - ich schließe mich eines Tages noch den "No-diäts-Demonstranten" an :D
 
Themenstarter
Beitritt
31.10.06
Beiträge
6
Nach Gewichtsverlust ständiges frieren

nun ja...ich hab Erfolg, fühl mich wohl, gesund und bin glücklich und zufrieden. Ich denke jede muss ihren eigenen Weg finden....aber danke für die Feedbacks, Tipps usw.
 
Oben