Muskelzuckungen, Kopfschmerzen und Benommenheit

Beitritt
12.10.18
Beiträge
7.180
sobald unterschiedliche Legierungen als Füllung oder Zahnersatz zusammenkommen, treten elektrische Phänomene auf, die die Gesundheit beeinträchtigen können.

Bei Patienten mit einem Metallpotpourri in den Zähnen messen wir nicht selten mehrere hundertfach höhere Mundspannungswerte. Dass solche Hochspannungen die erheblich schwächeren Nervenimpulse gravierend stören können, ist lebhaft vorstellbar. Dies lässt uns auch verstehen, dass die Betroffenen an den unterschiedlichsten Symptomen leiden können. Sie klagen etwa über Kopfschmerzen und Muskelschmerzen, Konzentrationsstörungen, Müdigkeit, rheumatische Beschwerden psych. Veränderungen und vieles mehr.

 
wundermittel
regulat-pro-immune

ory

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
04.02.09
Beiträge
9.849
  • Bronze sind Legierungen aus Kupfer und Zinn. ...
  • Duran-tll ist eine Kupfer-Zink-Legierung.
  • Isabellin ist eine Legierung aus Kupfer, Nickel und Mangan.
  • Konstantan ist eine Legierung aus Kupfer, Nickel und Mangan.
  • Messing ist eine Legierung aus Kupfer und Zink.
 
Beitritt
15.10.18
Beiträge
123
Hallo in die Runde, ich will nur beitragen, dass diese relativ neuartigen Erscheinungen, die kein Arzt eindeutig erklären kann, mehr als nur EINE Ursache haben. Sondern mehrere Trigger, die zusammenkommen müssen (Cofaktoren). Immerhin hatten viele hier dieselben Beschwerden auch schon VOR der C-Impfung!

Wobei wir wieder bei den persönlichen Erkenntnissproblemen wären.
 
Beitritt
09.04.16
Beiträge
2.396
Hallo Joel, Sunny hat ein wirklich sehr komplexes Thema angesprochen. Ein Professor aus München hält übrigens auch Kunststoffe und Composit (!) für krankheitsverursachend, nicht nur das Amalgam. Ausserdem bedeutet die Entfernung der Plomben leider nicht zwangsläufig, dass alles Quecksilber den Körper verlassen hat. Selbst im Zahn selbst sind später noch immer Spuren zu finden. Nur der weitere Abrieb wird durch die Massnahme verhindert…Persönlich kann ich nur raten, Composit bei grossen Füllungen unbedingt zu meiden. Lieber Keramik wählen/ leider teurer…
 
Beitritt
09.04.16
Beiträge
2.396
Wie hat dein Zahnarzt denn deinen Wunsch aufgenommen, den toten Zahn loszuwerden? Ist er überhaupt darauf eingegangen? Ein Röntgenbild kann ja keinesfalls ausschliessen, dass der Zahn dein Hauptproblem ist. Angeblich kann man das nur per Neuraltherapie (Procain Injektion direkt an diesen Zahn) auschliessen, da bin ich mir aber nicht sicher. Persönlich glaube ich eher an die „Infrarot Thermographie“, die man ja auch bei Tieren anwendet, die oft nicht kommunizieren können, wo es zwickt oder drückt…
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
12.03.22
Beiträge
58
Was ich bis jetzt nicht hier erwähnt habe, da werden mich einige als bekloppt hinstellen. Aber seit letztes Jahr kurz vor Weihnachten bis jetzt, habe ich Visual Snow. D.h ich sehe an Flächen so ein Rauschen oder leichtes Flattern. Kennst das jemand ?
 
Beitritt
05.04.17
Beiträge
8
Hallo Joel

Ich kenne deine Symptome ganz genau wie du sie beschreibst, da ich selber betroffen bin. Auch wenn hier beschrieben wird, dass CMD keine anerkannte Krankheit ist, ist sie dennoch ein immer häufiger werdendes Problem welches aber natürlich individuell extrem variieren kann von reinen Muskelverspannungen bis zu degenerativen Veränderungen/Zerstörungen im Kiefergelenk.

Hattest du vor Beginn der Beschwerden zahnärztliche Eingriffe gehabt wie Füllungen, Weisheitszähne gezogen oder ähnliches? Knirscht du nachts mit den Zähnen?

Du kannst mich auch gerne auch direkt anschreiben, ich kann dir weitere Tipps geben.

Gruss
Follower
 
Themenstarter
Beitritt
12.03.22
Beiträge
58
Hallo Joel

Ich kenne deine Symptome ganz genau wie du sie beschreibst, da ich selber betroffen bin. Auch wenn hier beschrieben wird, dass CMD keine anerkannte Krankheit ist, ist sie dennoch ein immer häufiger werdendes Problem welches aber natürlich individuell extrem variieren kann von reinen Muskelverspannungen bis zu degenerativen Veränderungen/Zerstörungen im Kiefergelenk.

Hattest du vor Beginn der Beschwerden zahnärztliche Eingriffe gehabt wie Füllungen, Weisheitszähne gezogen oder ähnliches? Knirscht du nachts mit den Zähnen?

Du kannst mich auch gerne auch direkt anschreiben, ich kann dir weitere Tipps geben.

Gruss
Follower

Hi. Ob ich mit den Zähnen knirsche kann ich nicht genau sagen. Jedoch habe ein entzündeten Zahn unten Rechts der des öfteren behandelt wurde und die Entzündung vorerst verschwand. Jedoch kehrt die immer wieder zurück. Eine Zahnspange hatte ich ebenfalls vor knapp zwei Jahren. Alle Weisheitszähne sind noch drin. Ich habe nur drei Kunststofffüllungen.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
09.04.16
Beiträge
2.396
@Follower Joel hat ja jetzt eine CMD Schiene bekommen und wird sicher berichten. Ein überbeanspruchtes Gelenk muss natürlich geschützt werden, falls das vorliegt(?)..Willst Du uns anderen nicht auch teilhaben lassen, wie du herausgefunden hast, dass du CMD hast. Und ob die Behandlung was gebracht hat?..
 
Beitritt
05.04.17
Beiträge
8
Ich habe nächste Woche einen Termin und lasse diesen toten Zahn ziehen. Morgen hab ich eine Weisheitszahn OP.

Unter Tinnitus leide ich auch seit einigen Jahren.
Also ich hatte bereits Ende 2015 eine Wurzelbehandlung am oberen linken zweitletzten Backenzahn, kurze Zeit danach später wieder Schmerzen dort, extrem empfindlich auf Wärme und Kälte. Auch der Endontologe konnte nie etwas finden dort. Heute viele Jahre später habe ich den Zahn immer noch drin und ich habe bemerkt, dass der letzte Zahn auch empfindlich reagiert obwohl ich dort nie einen Eingriff hatte. Der Zahn kann also auch durch nächtliches knirschen empfindlich werden, durch eine gute Schiene kann dieser Effekt vermindert werden. Ich merke das sofort wenn ich mal keine Schiene nachts drin habe wie er super-empfindlich wird.

Bei Kiefergelenkproblemen ist es immer gefährlich sich Zähne ziehen zu lassen, das sollte man eigentlich nicht tun, weil dann der Biss noch mehr an Stabilität verliert. Viele geraten erst durch eine Weisheitszahnziehung in das CMD-Rad. Also ich wusste es damals auch nicht besser und hab mir 2016 auch die Weisheitszähne ziehen lassen, da hatte ich bereits Kiefergelenkknacken und co. Ein halbes Jahr später wurden dann die Kiefergelenkschmerzen extrem.

Hast du auch ein Kieferknacken?
 
Themenstarter
Beitritt
12.03.22
Beiträge
58
Also ich hatte bereits Ende 2015 eine Wurzelbehandlung am oberen linken zweitletzten Backenzahn, kurze Zeit danach später wieder Schmerzen dort, extrem empfindlich auf Wärme und Kälte. Auch der Endontologe konnte nie etwas finden dort. Heute viele Jahre später habe ich den Zahn immer noch drin und ich habe bemerkt, dass der letzte Zahn auch empfindlich reagiert obwohl ich dort nie einen Eingriff hatte. Der Zahn kann also auch durch nächtliches knirschen empfindlich werden, durch eine gute Schiene kann dieser Effekt vermindert werden. Ich merke das sofort wenn ich mal keine Schiene nachts drin habe wie er super-empfindlich wird.

Bei Kiefergelenkproblemen ist es immer gefährlich sich Zähne ziehen zu lassen, das sollte man eigentlich nicht tun, weil dann der Biss noch mehr an Stabilität verliert. Viele geraten erst durch eine Weisheitszahnziehung in das CMD-Rad. Also ich wusste es damals auch nicht besser und hab mir 2016 auch die Weisheitszähne ziehen lassen, da hatte ich bereits Kiefergelenkknacken und co. Ein halbes Jahr später wurden dann die Kiefergelenkschmerzen extrem.

Hast du auch ein Kieferknacken?

Manchmal nur. So ein reiben.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
05.04.17
Beiträge
8
@Follower Joel hat ja jetzt eine CMD Schiene bekommen und wird sicher berichten. Ein überbeanspruchtes Gelenk muss natürlich geschützt werden, falls das vorliegt(?)..Willst Du uns anderen nicht auch teilhaben lassen, wie du herausgefunden hast, dass du CMD hast. Und ob die Behandlung was gebracht hat?..
Das war relativ einfach. Unheimliche Schmerzen beim Essen im Kiefergelenk, Kiefergelenkknacken, Schiene die etwas lindern konnte. MRT-Aufnahme welche eine anteriore Diskusverlagerung im Kiefergelenk zeigte ohne Reposition, also dauerverlagert. Das habe ich schon seit über 5 Jahren so. Die Essfunktion blieb leider eingeschränkt, da kann ich eigentlich nur noch weichere Sachen essen leider und auch sonstige Beschwerden sind noch da aber man lernt damit zu leben, muss man. Ja, die Lebensqualität ist zwar stark eingeschränkt aber ich bin da mittlerweile stabil, dass ich mir zu helfen weiss. Ich bin auch noch recht jung, männlich, 33.
 
Beitritt
05.04.17
Beiträge
8
Manchmal nur. So ein reiben.
Deutet auf ein Kiefergelenkproblem hin aber keine Sorge, das beste ist es die Sache versuchen gelassen anzugehen. Jeglicher Stress verstärkt das Problem nur. Gibt auch eine gute deutschsprachige Facebook-Gruppe zum Thema CMD wo du dich super austauschen kannst oder einfach nur lesen kannst von vielen anderen Betroffenen was ihnen geholfen hat.
 
Oben