LWS - akute Lumbago

Themenstarter
Beitritt
24.02.18
Beiträge
1.099
Hallo,
ich habe am Samstag 2x kurz schwer geschleppt (ca 35kg) und habe gemerkt oh. Lendenwirbelbereich...
Sonntag und Montag zickte es etwas rum...
Heute morgen wurde es etwas schlimmer, bin arbeiten gegangen mit diversen Zwangshaltungen und merkte das es nach einer Stunde arbeit schlimmer wurde. Noch ne Stunde später hatte ich schon arge Probleme. Nach 3h war Mittag und ich musste Feierabend machen weils nicht mehr ging.

War dann um 15Uhr beim Chirurg der Hobbymaßig auch Orthopädie praktiziert.
Ich halte den für de Pflaume.... Er bot mir an Akkupunktur oder Ibu zur Schmerztherapie. Habe mich für Ibu entschieden. Er gab mir nen Zettel mit für einige Rückenübungen und hat mir empfohlen Sport zu machen. Viel Bewegung. Schwimmen, Yoga und so. Und ich solle die Krücken weg lassen.
Ich meinte ohne Krücken wirds nix. Ich kann mich ja nicht mal aufrichten.
Der Vollständigkeit halber gabs noch ne Überweisungs zum Rö und als Rezept gabs MT und Fango. Diagnose akute Lumbago

Ich kam nach Hause habe 15min die Rückenübgungen gemacht wovon einige ganz gut gingen aber auch einige gar nicht ausführbar waren. Ich habe das Gefühl ich habe ne Blockade... Wenns ne Blockade ist, muss ich mich dann wirklich viel bewegen?

Ich habe links wie rechts und auch mittig im oberen Lendenwirbelbereich Schmerzen. Mal normale Schmerzen, aber auch mal ziemlich stechend. Aufrichten geht von alleine gar nicht. Gerade hinlegen ohne "diese Muskeln" zu bewegen geht aber mit Schmerzen.
Aber sowie ich die "Muskeln" anspanne tuts richtig weh. Wenns keine Blockade ist, wenns nicht die Bandscheibe ist, dann könnte es der Psoas major sein. Dort sitzt der Hauptschmerz sowie genau in der Mitte an der Wirbelsäule.

Mit Ibu lindert man leicht die Schmerzen. Es strahl nichts aus, außer leicht in die Hoden bei bestimmten Bewegungen. Es ist nichts taub, und in der richtigen Position bin ich Schmerzfrei. Beispielsweise in der Fötusstellung. Sehr stark nach vorne gebeugt kann ich laufen, mit leichten Schmerzen und vermeintlicher leichten Blockade. Alles was in Richtung aufrecht geht ist die Hölle.

Was könnte es sein, und was würdet ihr empfehlen?
 
Beitritt
12.10.18
Beiträge
1.992
einen wirklich guten orthopäden, mrt statt röntgen, weil man dabei viel mehr sieht und dann einen guten physiotherapeuten.

auf keinen fall hau-ruck-übungen, sondern entspannung, warme bäder, sanfte, angepaßte bewegungen, spazierengehen mit gleichmäßigen langsamen schritten und soweit möglich aufrecht.

ziwschendurch mal hinlegen und entspannen und wenn es angenehm ist mit stufenlagerung (s. google), sonst in seitenlage mit leicht angewinkelten beinen oder was sonst angenehm und entspannend ist.

ich damit früher mal mehrere bandscheibenvorfälle (im mrt sichtbar) in kurzer zeit beseitigt. vorher gab es einen mit behandlung durch ärzte und normale physiotherapeuten, was dann zu lähmungen im bein führte, die dann ein sehr guter physiotherapeut (genauso selten wie sehr gute ärzte) mit einer spez. behandlung, die normalerweise nicht gemacht wird, gsd wieder hinbekommen hat. es sollte eigentlich operiert werden, aber dabei gibt es auch oft schlechte ergebnisse. seit 20 jahren hab ich trotz fortgeschrittenem alter (werde nächstes jahr 70) garkeine rückenprobleme mehr, weil ich einiges anders mache als vorher.

lg
sunny
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Oben