Hashimoto??

Themenstarter
Beitritt
18.11.12
Beiträge
13
Hallo zusammen, nachdem ich seit 1,5 Jahren ständig zum Arzt gehen muss wg. Magenschmerzen, Halsschmerzen, schwindel, zu niedriger Blutdruck und die Ärzte nie rausfinden konnten warum (es war nicht einmal eine Erkältung da), jetzt nach dem Termin in der Nuklearmedizin weiß ich meine Schilddrüse ist 6ml klein und eher dunkel. Mehr hat er nicht gesagt bis die Blutwerte da sind. Kennt sich vielleicht jemand von euch damit aus? Ich fühle mich grade wieder so schlecht: Halschmerzen, extrem schlapp, Müde, gereizt, Muskelschmerzen. Leider fühle ich mich öfter so
 
wundermittel

darleen

Hallo Valentinas

die Symptomatik könnte auf ein zu wenig an SD -Hormonen hindeuten, auch die SD-Größe ist gerade noch so an der Grenze um richrtig funktionieren zu können, bzw. genug Hormone auszuschütten

wie du sicher selber schon weißt ist eine *dunkle* SD immer von einer Entzündung befallen

Also warte ab bis du die Ergebnisse hast und stelle sie hier ein, dan kann man mehr dazu sagen um was für eine Entzündung es sich handelt

auch kannst du dich über das Forums-Wiki informieren, zu Hashimoto und Co

Schilddrüse

liebe grüße darleen:wave:
 
Themenstarter
Beitritt
18.11.12
Beiträge
13
Vielen Dank,
vom Arzt selber habe ich nichts erfahren auch nicht ob die SD gut oder schlecht aussieht. Genau sagte er: eine große SD bei einer Frau liegt bei 18ml und davon sind sie mit 6ml weit entfernt ( ich dachte gut, also soll sie so klein sein), keine Knoten (toll), und etwas dunkel was oft auf eine Entzündung hinweist, aber wir sehen erstmal was die Blutwerte sagen (mein Gedanke: ok dann bin ich wahrschinlich gesund). Erst zu hause hab ich mich etwas im Netz informiert. Jetzt hab ich am Telefon auch noch erfahren dass ich die Ergebnisse mit meinem HA besprechen soll. Der hat keine Ahnung von solchen Sachen das gibt er selber zu. Ich habe zu schlimme Halsschmerzen als hätte ich etwas im Hals stecken. Es ist echt nicht auszuhalten
 
regulat-pro-immune

darleen

Vielen Dank,
vom Arzt selber habe ich nichts erfahren auch nicht ob die SD gut oder schlecht aussieht. Genau sagte er: eine große SD bei einer Frau liegt bei 18ml und davon sind sie mit 6ml weit entfernt ( ich dachte gut, also soll sie so klein sein), keine Knoten (toll), und etwas dunkel was oft auf eine Entzündung hinweist, aber wir sehen erstmal was die Blutwerte sagen (mein Gedanke: ok dann bin ich wahrschinlich gesund).

Gesund ist das nicht
Erst zu hause hab ich mich etwas im Netz informiert. Jetzt hab ich am Telefon auch noch erfahren dass ich die Ergebnisse mit meinem HA besprechen soll. Der hat keine Ahnung von solchen Sachen das gibt er selber zu. Ich habe zu schlimme Halsschmerzen als hätte ich etwas im Hals stecken. Es ist echt nicht auszuhalten

Das ist mal wieder ein Pech, du solltest dir immer alle Werte als Kopie geben lassen , das steht dir als Patient zu, und wenn du später nach weiteren Recherchen das Gefühl hast mit deinem HA kommst du nicht weiter , musst du dir noch einen anderen NUK oder Endokrinologen suchen, die dich eben weiterbehandeln und nicht über den HA..

ich selbst gebe nie den HA an , ich sage immer ich habe keinen weil Diskussionen und Behandlungen über Dritte ist mir zu dumm.

Ich war über Jahre Unterfunktioniert/ Unterdosiert und hatte eine Dauer-Halsentzündung ohne ersichtlichen Grund

wenn du deine Werte hast dann kannst du sie hier einstellen damit hier User einen Blick draufwerfen können, und zur Behandlung die dir dein HA vorschlägt ..

liebe grüße darleen:wave:
 
Themenstarter
Beitritt
18.11.12
Beiträge
13
Leider wusste ich gar nicht das ich schon so zu sagen eine halbe Diagnose bekommen habe und ich war sicher das ich die Werte mit dem gleichem Arzt bespreche der mich untersucht hat. Mein HA hat mich überwiesen. Eigentlich wollter wir damit nur die Sache ausschließen. Bin eigentlich wg. Gastritis und Sodbrennen in Behandlung gewesen. Ich glaube nur nicht mehr daran dass es Sodbrennen ist das in meinem Hals. Vielleicht war das von anfang an eine Fehldiagnose. Der Gastrologe hat nämlich auch nix gefunden :rolleyes:
 

darleen

Normalerweise erwartet man auch ein abschließendes Gespräch wenn alle Werte da sind, von dem Arzt der sie erhoben hat :rolleyes::rolleyes:

liebe grüße darleen:wave:
 
Themenstarter
Beitritt
18.11.12
Beiträge
13
Genau :rolleyes: Sollte sich der Verdacht bestätigen werde ich auf dauer einen guten SD Arzt suchen und mein HA ist weiterhin für die Überweisungen zuständig. Für eine Hormoneinstellung ist er einfach nicht der Spezialist.
Ich danke dir für deine Hilfe :). Ich muss jetzt wohl einfach warten :)
 

darleen

Genau :rolleyes: Sollte sich der Verdacht bestätigen werde ich auf dauer einen guten SD Arzt suchen und mein HA ist weiterhin für die Überweisungen zuständig. Für eine Hormoneinstellung ist er einfach nicht der Spezialist.
Ich danke dir für deine Hilfe :). Ich muss jetzt wohl einfach warten :)

Eben, kompetente Behandlung bei so wichtiger Thematik ist Priorität
Nichts zu danken :)

liebe grüße darleen:wave:
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
18.11.12
Beiträge
13
Hallo zusammen, ich habe heute die Blutwerte bekommen.

Diagnose: Euthyreose mit hochnormalem TSH, kleine SD, mögliche abgelaufene Thyreoditis (E03.9V)

kleine Echoarme homogene SD ohne umschriebene Raumforderungen. Keine verfrößerten LK

Laborwerte

ft3: 4,7 pmol/l (3,1 – 7,0)

ft4: 10,4 pg/ml (8,0 – 17,0)

TSH: 2,56 (0,3 – 3,0, V.a. initialw Hypothyreose> 2,5)

MAK (AntiTPO) < 60 lU/ml (<60)

TRAK: <0,3 lU/l (0 – 1,0 negativ, 1 – 1,5 kontrollbed., >1,5 positiv)

Zusammenfassung:

Sonographisch kleine, etwas echoarme SD wie nach abgelaufener Thyreoditis. Bei unauffälligem Antikörpermuster bestätigt sich eine Immunthyreopathie nicht. Euthyreose mit hochnormalem TSH wie bei initialer Hypothyreose. Geringe, aber dazu passende Beschwerden (wir haben gar nicht über meine Beschwerden geredet)

Weiteres Procedere:

Eine schilddrüsenspez. Medikation ist aktuell noch nicht notwendig. Sicherheitshalber seien aber Kontrollen des Labors halbhährlich und der bildgebenden Diagnostik alle 1-2 Jahre empfohlen, um rechtzeitig das Eintreten einer eventuellen Substitutionspflicht erkennen und entsprechend einleiten zu können.

Also ich verstehe nur Bahnhof. Ich bin also ein bischen krank mit irgendwas was hier nicht steht. Und bevor es nicht noch schlimmer wird bekomme ich auch keine Hilfe. Sollten nicht auch die anderen Sachen untersucht werden also um Mangel festzustellen? Ich weiss nicht mehr weiter. Mein Hausarzt wird mir da auch nicht helfen. Er ist ja nicht darauf spezialisiert. Wenn da steht warten wird er das so anordnen.

Weiß jemand Rat?
 

darleen

hallo Valentinas

Kurz und knapp, such dir bitte einen anderen Nuk oder Endokrinologen,zwecks Zweitdiagnose , deine freien Werte sind schlecht, dein TSH passt dazu, es fehlt noch der Antikörper Tg-Ak ,der auftreten kannn, wenn der TPO negativ ist

dein Ft4--> Speicherhormon-- beträgt 26.67 % vom Referenzwert
dein ft3 -->körperaktives Hormon """""41,03 % """""""""""""""""""


es kann passieren das dein Speicherhormon irgendwann ausgeschöpft sein wird ,solltest du doch Hashimoto haben und weiter Entzündungen ablaufen was sich ja an deiner Halsentzündung zeigt , mit zunehmder Verkleinerung deiner SD..

es gibt ja Thyreoiditen die ausheilen , aber deine Werte sind nicht gerade opti und deine Halsentzündung unbekannter Genese spricht eine andere Sprache , als die der Ausheilung

liebe grüße darleen:wave:
 
Beitritt
01.06.10
Beiträge
6.640
Hallo Valentinas,

Magenschmerzen , Halsschmerzen , Schwindel, niedriger Blutdruck....können alles SYmptome sein für Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Intoleranzen.

Dadurch verminderte Nährstoffaufnahme....die SD braucht bestimmte Nährstoffe zum funktionieren....ich würde auch in diese Richtung denken.

Das führen eines ERnährungstagebuches könnte hilfreich sein um erste Ansatzpunkte zu bekommen.....

Mir schwillt der Hals zu und schmerzt ....ganz ohne Erkältung ....wenn ich etwas gegessen habe, was ich nicht vertrage. Hatte ich früher ständig. Heute merke ich es sofort.

LG K.
 

darleen

Echoarm= stärkere Durchblutung= akutes Entzündungsgeschehen ;)

Mindergröße der SD liegt vor = könnte schon ein Abbau stattgefunden haben

darausfolgernd Minder-Hormone-Lage --> Stoffwechsel-absenkende Wirkung für Köprerorgane nebst Verdauung...

Akutes Entzündungsgeschehen--> difuse Halschmerzen unbekannter Genese
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Themenstarter
Beitritt
18.11.12
Beiträge
13
Ich danke dir für die sehr klare Antwort. Muss erst am Freitag zum HA und hoffe dass er auf mich hört und mich nochmal überweist. Oder kann auch er die Tests für die 2. Antikörper veranlassen? Sollten auch die Werte für Selen oder Vitamin D usw (ich weiss gar nicht auf was man da alle achten muss) gemacht werden? Auf den ersten NUK Termin musste ich fast 3 Monate warten. Ich hoffe es geht bei anderen schneller :confused:
 
regulat-pro-immune

darleen

Hallo Valentinas

Sollte dein HA dir keine weitere Überweisung ausstellen, was ich mir vorstellen könnte :rolleyes:, müsstest du so zum Facharzt gehen und die 10 Euro bezahlen, definitv steht dir eine Zweitmeinung zu , und ich habe auch noch nie erlebt das sich die Krankenkassen sich da querstellen im gleichen Quartal , sollte natürlich nicht ständig passieren oder wenn vorher diverse OPs stattfanden ect.

Einen Termin zu bekommen ist natürlich schwierig noch in diesem Quartal

das dein HA gerade jetzt zum Quartalsende diesen Antikörper abnimmt halte ich eher für gering

bei Selen und Vitamin D könntest du noch eher Glück haben

wenn du zu einem zweiten SD-Spezialisten gehst wird dieser dir erzählen das eine Erhebung des Tg-AK nicht für notwenig erscheint..

dann müsstest/könnntest du ihn leider anlügen :eek:):eek:), ich weiß, ist nicht die beste Art und möchte hier auch nicht zum Lügen auffrufen , aber wenn du ihm erklärst das du eine Bekannte hast der es immer schlecht ging und eine Hashimoto immer ausgeschlossen wurde anhand des nicht erhöhten TPO -Antikörpers, das Diese dann mal bei einem anderen Arzt oder Krankenhaus war und dort der Antkörper Tg-AK abgenommen wurde und siehe da, es sich doch um eine Hashimoto handelte...

irgend so Etwas :eek:):eek:)

Zum Selen . wenn du das Blutergebnis hast und der Wert nicht am obersten Referenzrand kratzt könntest du das Supplementieren

da würde ich dir die Paranuss empfehlen, wenn du sie magst und Nüsse verträgst , sie besitzt die besten Selenverbindungen die ein Mensch zu sich nehmen kann, was auch keine Medi imitieren kann.

Anfangen würde ich pro Tag erstmal mit einer Paranuss , sie enthält ca. 50µg Selen +-, und mich dann innerhalb von Wochen hochsteigern auf ca. 4 Paranüsse pro Tag , enstspricht demzufolge der gängigen Dosis von 200µg +-,

Orthomolekulare Mediziner empfehlen pro Tag mehr, aber mir persönlich wäre das zu risikoreich, weil sich Selen ansammelt im Körper und gerade wenn die SD nicht so opti arbeitet ist auch eine Entgiftung nicht im besten Zustand., und könnte Nieren und Leber unötig belasten .

Selenspiegel sollten auch reglemäßig kontrolliert werden um seinen Stand zu sehen und dementsprechend die Paranussdosis oder Selenmedi anzugleichen

Was ich dir noch ans Herz legen möchte wäre, das du vemeiden solltest deine SD im Moment unötig anzuheizen durch Jod oder Hochdosen von Vitamin C.ect.ect..

und natürlich Vermeidung von Stress, aber wer kann das schon ;)


liebe grüße darleen:wave:
 
Themenstarter
Beitritt
18.11.12
Beiträge
13
Hab meinen Arztbrief endlich nach langer internet recherche übersetzen können
Euthyreose (Schilddrüsenfunktion) mit hochnormalem (obergrenze jedoch normal) TSH, kleine SD, mögliche abgelaufene Thyreoditis (E03.9V) (eine nicht näher bezeichnete SD Entzündung - das ist lt. Wiki der Code dafür)

Laborwerte:

ft3: 4,7 pmol/l (3,1 – 7,0) 41,03 %

ft4: 10,4 pg/ml (8,0 – 17,0) 26,67 %

TSH: 2,56 (0,3 – 3,0, V.a. initialw Hypothyreose> 2,5) (obergrenze lt Arzt noch normal)

MAK (AntiTPO) < 60 lU/ml (<60) ok

TRAK: <0,3 lU/l (0 – 1,0 negativ, 1 – 1,5 kontrollbed., >1,5 positiv) ok

TAK (Tg-AK (TAK) sind Antikörper gegen Thyreoglobulin) wurde nicht getestet

Zusammenfassung:

Sonographisch kleine, etwas echoarme SD wie nach abgelaufener Thyreoditis (klein, durchblutet wie nach einer Entzündung). Bei unauffälligem Antikörpermuster bestätigt sich eine Immunthyreopathie nicht (die Morbus basedow Variante bestätigt sich durch die fehlenden Antikörper nicht). Euthyreose mit hochnormalem TSH wie bei initialer Hypothyreose (Eine SD Funktion mit normalem, hohem TSH wie bei einer anfänglichen Unterfunktion).

Das hört sich für mich an als ob er gar nicht so richtig sagen kann ob da was entzündet ist, wo ich doch auch jetzt schmerzen habe. Er vermutet das da vielleicht eine Entzündung war aber wo die herkam und wo die hin ist das weiß er auch nicht. Vorsichtshalber rät er mir abzuwarten und wieder zu kommen, weil es so aussieht als würde eine UF anfangen :))). Ich habe neue Termine bei anderen Ärzten gemacht. Leider erst Anfang Januar und mitte Februar. Unabhängig von diesem NUK und von meinem HA der sich mit der SD nicht auskennt will ich eine Diagnose. Entweder der Arzt kann eine Krankheit ausschließen oder eine bestätigen. Im moment hab ich weiterhin die Beschwerden von denen dieser nuk nichts weiß und soll warten bis es schlimmer wird.
 
Themenstarter
Beitritt
18.11.12
Beiträge
13
Vielen Dank Darleen, unsere Beiträge haben sich überschnitten :). Paranüsse mag ich sehr und es wäre für mich kein Problem. Wenn ich grade keine Magenschmerzen habe :(. In der Zeit der Magenschmerzen esse ich vorwiegend Kartoffeln mit Dickmilch, gekochte Karotten, Toastbrot und Rohmilchkäse. Alles andere führte zu Sodbrennen. Und ein Meer aus Kammillentee. Eine Paranuss am Tag kann denke ich nicht schaden, oder? Jodsalz und produkte mit jodiertem Salz (ist ja so gut wie alles in Deutschland) habe ich bis letzte Woche sehr viel verzehrt, doch jetzt achte ich drauf. Im Moment fühle ich mich relativ gut. An eine Nahrungsmittelunverträglichkeit glaube ich nicht denn meine Probleme tauchen auf unabhängig davon ob ich überhaupt etwas esse, oder nur gesund oder ungesund. Ich meide Zucker, Fleisch, Kaffee und natürlich Jod. Es kann auch nicht sein das meine Monatsblutung die jetzt alle 2 Wochen kommt, von einer NM - Unverträglichkeit kommt. Ich war schon beim Gyn. Alles ok, kommt nur vom Stress :))). Das einzige was mir Stress macht ist diese Krankheit die kein Arzt kennt. Könntest du mir sagen welche Blutwerte genau der HA machen soll? Ohne das ich ihn überrede kommt da nix.
 

darleen

Das hört sich für mich an als ob er gar nicht so richtig sagen kann ob da was entzündet ist, wo ich doch auch jetzt schmerzen habe. Er vermutet das da vielleicht eine Entzündung war aber wo die herkam und wo die hin ist das weiß er auch nicht.

Ja ja genau ;) wenn der Gewebebefund echoarm ist, auch wenn es leicht echoarm ist , liegt da was Aktuelles vor und nicht gerade Ablgelaufenes ,. es gibt ja Entzündungen die Spontan wiede abheilen ,alos nicht autoimmun sind, hatte ich ja schon im Post # 10 geschrieben , aber schon anhand deiner Symptomatik-->besonders Halsschmerzen halte ich das eben nicht für abgeheilt ;):D

Vorsichtshalber rät er mir abzuwarten und wieder zu kommen, weil es so aussieht als würde eine UF anfangen :))).

die fängt nicht an , die ist schon da :D ;)

TSH ist zwar minimal nur erhöht, aber deine freien Werte sind im Fall abwärts..

ein Ft4 Speicher von 26 % ist nicht optimal und irgendwan wird auch dieser ausgeschöpft sein, weil dein Körper probiert alles herauszuziehen was geht um das aktive Ft3 zu bilden , weil er nicht weiß wann der Speicher wieder ordentlich aufgefüllt wird..

Ich habe neue Termine bei anderen Ärzten gemacht. Leider erst Anfang Januar und mitte Februar. Unabhängig von diesem NUK und von meinem HA der sich mit der SD nicht auskennt will ich eine Diagnose. Entweder der Arzt kann eine Krankheit ausschließen oder eine bestätigen. Im moment hab ich weiterhin die Beschwerden von denen dieser nuk nichts weiß und soll warten bis es schlimmer wird.

Eben auf Was warten ?

na dann viel GLück mit den neuen Ärzten :)

liebe grüße darleen:wave:
 

darleen

Ob du Werte vom HA bekommst die dir wichtig wären halte ich für eher gering

das Einzige was sie sich eventuell durchdrücken lässt wäre der Vitamin D wert--> 25, OH
und Calcium
Kalium
Ferritin
aber das wäre es auch schon

Beim Endo oder NUK

die Werte

Leukozyten
Erytrozyten
HB
HKT
MCV
MCH
THrombozyten
AP gesammt
Gamma GT
GOT
GPT
anorg.Phosphat
Parathormon
Ferritin--> Speichereisen
Selen
Creatinin
Harnstoff
Cortisol
Vitamin B12
TSH
Ft4
Ft3
Tg-Ak

und eben Calzium,Kalium,Vitamin D 25 OH, wenn du das bei dem HA nicht druchbekommst-

das wären dann aber auch schon ausführliche Werte

was noch wichtig wäre Zink und Magnesium , nur leider bekommt man nur aus Vollblut brauchbare Ergebnisse, und die bezahlt kein Endo oder NUK

wenn im Serum Magnesium und Zink okee sind heißt das leider nicht das du trotzdem keinen Mangel hast.

B12 .ist zwar im Serum auch nicht so gut zu bestimmen da gibt es eine andere Erfassung--> Holo Tc-Test, aber alle Werte unter 300 zeigen einen Mangel an..

Hierunter kannst du schauen was die einzelen Werte zu bedeuten haben

Laborlexikon - Facharztwissen fr alle!


und eine erneute Sono wäre von Wichtigkeit

liebe grüße darleen:wave:
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
18.11.12
Beiträge
13
Super danke :). Werd mal schauen was geht. Magnesium habe ich auch mal testen lassen beim HA. Auf eigenen Wunsch nach PPi einnahme. War ok? Selbst nie etwas gesehen, das werd ich ändern und mir alle BW in Kopie besorgen.
 

darleen

Super danke :). Werd mal schauen was geht. Magnesium habe ich auch mal testen lassen beim HA. Auf eigenen Wunsch nach PPi einnahme. War ok? Selbst nie etwas gesehen, das werd ich ändern und mir alle BW in Kopie besorgen.

bitte :)

Dann viel Glück, und Daumendrück :)

ja Kopien sind allgemein wichtig, nervig für die Tresenkräft aber eben wichtig für die eigene krankenakte

liebe grüße darleen:wave:
 
Oben