Frage zur Yamswurz

Themenstarter
Beitritt
12.01.08
Beiträge
593
hi,

kennst sich jemand von euch damit aus?

ich nehme noch dhea (da ich noch Hydrocortison nehme, es aber grad ausschleiche), da dhea sofort in den Keller ging bei HC Beginn.

Nun würde ich gern stattdessen Yamswurz nehmen.

TATSÄCHLICH kann man in Netz lesen daß es zur Empfängnisverhütung eingesetzt werden kann UND man liest aber auch, daß es gut ist um schwanger zu werden. ja was denn nun??

Da ich gerne noch ein Baby bekommen möchte, bin ich jetzt unschlüssig.
ODER ist die Wahrscheinlichkeit schwanger werden zu können gleich wieder gegeben sobald ich die Yamswurz ein paar wochen abgesetzt habe?

weiß das jemand?

vielen Dank!
Lina
 
Beitritt
27.03.13
Beiträge
445
Alles eine Frage der Dosierung ;)

Ab 2000mg 2x am Tag wird verhuetet, weniger dient es eher zur Zyklusregulierung.

Es veraendert den Zervixschleim, so dass die Spermien nicht durch kommen. Nach Absetzen ist der Effekt in ein paar Tagen wieder negiert.

Obs wirklich funktioniert zur Verhuetung, kann ich weniger sagen, hab es nach 9 Monaten abgesetzt wegen Kinderwunsch. Wir hatten in der Zeit ca 2 Monate zusammen (war im Ausland)

Wuerde evt an deiner Stelle noch Natuerliche Familienplanung nehmen (Tempi messen, Schleim und Muttermund beobachten, evt LH Tests)
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
12.01.08
Beiträge
593
Hi,

danke für deine Antwort! :)
nein, zur Empfängnisverhütung wollte ich es eh nicht nehmen, sondern um den DHEA spiegel anzuheben.
Im moment ist eh eh kein Mann in meiner Nähe mit dem der Babywunsch realisierbar wäre.

Du meinst also sobald Mr. Right auftaucht Yamswurz wieder absetzen und dann sollte alles wieder normal funktionieren? Kann also nicht passieren, daß es dann monate dauert, bis die wirkung von der Yamswurz nachlässt?

alles Liebe,
Lina
 
Themenstarter
Beitritt
12.01.08
Beiträge
593
ich seh grad eine Kapsel enthält 42.5mg diosgenin. Und 2 am tag sind emphohlen. :)
 
Oben