Entzündung oder nicht?

Themenstarter
Beitritt
23.11.11
Beiträge
332
Hallo,

hab mir Zahnstein entfernen lassen. Dies hat an 2 Stellen richtig weh getan. Zu sehen sei da nichts... Die Zähne seien nur empfindlich, weil da jetzt die Nachbarzähne fehlen würden und sie würden zu arg belastet. Soll mir eine Übergangsprothese machen lassen und schnellstmöglichst Implantate... Nun ja,
ich brauch erstmal Ruhe und will vor allem einen entzündungsfreien Kiefer. Laut ZA und KC ist er das jetzt schon... Nur warum hab ich dann Schmerzen, die ich mit Schmerzmitteln zwar weg bekomme, aber das ist ja auch keine Lösung. Dontisolon hilft ein wenig, daraus schließe ich, dass es sich um eine Entzündung handeln muss. Was könnte ich noch tun? Ich will nicht, dass sich diese 2 Zähne auch noch entzünden. :-( die Ärzte sehen, außer den Implantaten/der Prothese, keinen Handlungsbedarf. :-(

LG Loup
 
wundermittel
Beitritt
08.11.10
Beiträge
4.741
Hallo Loup,

Ich hatte schon mehrfach entzündete Zahnwurzeln. Ein Zeichen das die Wurzel entzündet ist, bei Druck auf den Zahn, verstärkt sich der Schmerz.

Warm- oder kälteempfindliche Zähne sind kein Hinweiss auf eine Entzündung, sondern nur auf einen freiliegenden und empfindlichen Zahnhalz.

Grüsse
derstreeck
 
Themenstarter
Beitritt
23.11.11
Beiträge
332
Hallo derstreek,

es ist etwas unangenehm, wenn ich den Zahn bzw diese Zähne drücke, aber schmerzhaft? Nein!
Nur als dieser Wasserstrahl hinkam, da tat es richtig weh.
Und nun eben auch tagsüber.

Sollte es sich tatsächlich um entzündete Taschen handeln, kann bzw muss man da nichts machen?
Zahnstein wurde eben entfernt, nur ob das reicht?
War ja nur oberflächlich und hat wie gesagt, sehr weh getan.

LG Loup
 
regulat-pro-immune
Beitritt
06.03.09
Beiträge
217
Nach der Zahnsteinentfernung kann dir der Zahn ein wenig weh tun weil der Zahnhals freiliegt!
Hast du denn Zahnfleischbluten?
Nimmst Du täglich Zahnseide oder Zwischenraumbürsten?

Du hast etwas wenig erzählt um die besser helfen zu können...seit wann sind die Zähne draußen?
Und hast du die Beschwerden erst seit der Zahnstein entfernt wurde?
Falls Du Taschen hast ist ein Merkmal dass du manchmal Mundgeruch hast oder einen schlechten Geschmack im Mund oder auch Zahnfleisch bluten, das Zahnfleisch kann an den Stellen auch etwas dicker und röter sein!

Aber DAS sollte der Zahnarzt dir eigentlich kontrolliert und gesagt haben, wenn er ordentlich arbeitet!

Gut hilft bei empfindlichem Zahnfleisch CHX Spülungen (aber bitte nur 2 wochen sonst verfärben Deine Zähne) und Xylit Pulver das ist ein Süßstoff der auch im z.b Wrigleys Zahnpflegekaugummi drin ist. Mit dem Pulver kannst du z.b auch direkt nach dem Zahnputzen nochmal etwas ins Wasserglas und mind .30Sek spülen. Und am Allerwichtigsten ist die Zwischenraumreinigung!!!!! die sollte täglich erfolgen!

Solltest du empfindliche Zähne haben, also bei Heiß-Kalt Schmerzen hilft es dir wenn du mit elmex Gelee deine Zähne nach dem Putzen nochmal 2 Minuten einreibst (mit Zahnbürste) und danach nur ausspuckst und nichts mehr trinkst...oder wenn du es genau lokalisieren kannst direkt mit einem Wattestäbchen auf den Zahn auftragen und 2h nichts essen und trinken. Wirkt sehr gut!
Gute Besserung
 
Themenstarter
Beitritt
23.11.11
Beiträge
332
Hallo sommersonne,

hatte die Schmerzen schon vor dem Zahnstein entfernen, darum bin ich zum ZA. Zahnfleischbluten hab ich nicht. Gerötet oder dick ist auch nichts.
Die Nachbarzähne sind seit Oktober raus.
Zahnseide benutze ich täglich.
Mundgeruch habe ich nicht, auch keinen schlechten Geschmack im Mund.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass diese Schmerzen von einer Überbelastung kommen sollen... Zumal 1 Backenzahn ja gar keinen Gegenzahn hat, da dieser ebenfalls draußen ist! Außerdem habe ich die Schmerzen erst seit einigen Tagen.

LG Loup
 
Beitritt
06.03.09
Beiträge
217
Wurde denn dein Röntgenbild gemacht?
Hast du es mal mit elmex Gelee versucht?
Rauchst du denn? Raucher haben generell weniger Zahnfleischbluten da das Nikotin die Blutgefäße verschließen.
Auf jeden Fall: Geh zu einem anderen Zahnarzt und laß dich nochmal untersuchen!!!!
 
Themenstarter
Beitritt
23.11.11
Beiträge
332
Röntgenbild wurde gemacht. Alles in Ordnung.
Rauche nicht. Elmex und Dontisolon haben keine Verbesserung gebracht.

Die Taschentiefe ist an diesen Zähnen "3". Es ware nichts gerötet, ev eine Mini-Entzündung, laut ZA. Kann das solche Schmerzen bereiten?:confused:
Naja, es wurde Tetracyclin in die Tasche gegeben und die beiden Zähne bekamen einen Schutzlack. Soll in ein paar Tagen zur Kontrolle...

LG Loup
 
regulat-pro-immune
Beitritt
06.03.09
Beiträge
217
Na ja eine 3mm Tasche ist nicht wirklich tief!!
Hm.....ich schätzte mal da liegt was anderes vor und bevor dein Zahnarzt dir immer wieder kommt mit Implantaten etc würde ich wie gesagt mir mal eine Zweitmeinung einholen.
Ist denn mit deinen Kiefer und Nasennebenhöhlen alles o.k?
Manchmal ist es auch so dass die Ursache ganze woanders liegt, also nicht im Zahn sondern an einem Organ.
https://www.serafin.ch/serafin/wp-content/images/Odont_gross.jpg

Hier kannst du sehen welcher Zahn mit welchem Organ zusammenhängt.
Genaueres kan dir ein Heilpraktiker sagen der die Elektroakupunktur macht.
 
Beitritt
08.11.10
Beiträge
4.741
Hallo Loup,

Die Frage ist irgendwie nicht zu beantworten aber nochmal zum Vergleich zu meinen Beschwerden.

Es ist etwas unangenehm, wenn ich den Zahn bzw diese Zähne drücke, aber schmerzhaft? Nein!

Es muss kein richtiger Schmerz sein. Ab wann beschreibt man es als Schmerz? Da hat jeder vielleicht seine eigene Definition. Ich meine ein leichter Schmerz oder auch nur ein unangenehmes Gefühl tief im Kiefer, also an der Zahnwurzel, bei Druck auf den Zahn sind verdächtig.

Bei mir war auf dem Röntgenfoto was zu sehen, als kleine dunkle Stelle an der Zahnwurzel. Nun weiss ich nicht, ob man eine Entzündung übersehen könnte.

Nur als dieser Wasserstrahl hinkam, da tat es richtig weh.
Das hatte ich nicht, jedenfalls nicht an den Zähnen, die gezogen werden mussten. Ich denke, dass spricht für ein Problem mit dem Zahnhals oder der Zahntasche.

Grüsse
derstreeck
 
Themenstarter
Beitritt
23.11.11
Beiträge
332
Hallo zusammen,

war beim HNO. Der sagt, das alles in Ordnung ist.
Ich hoffe jetzt einfach mal, dass es "nur" eine entzündete Zahntasche oder empfindliche Zahnhälse sind. Das müsste ja besser werden, jetzt wo dieses seal&protect Zeugs drauf ist....

LG Loup
 
Themenstarter
Beitritt
23.11.11
Beiträge
332
Update!

Die Füllung wurde entfernt. Mini Karies drunter.
Calciumhydroxid als Unterfüllung, dann Mehrschicht-Composit.
Zahn reagiert auf kalt und warm, nicht extrem unangenehm.
Röntgenbild ohne auffälligen Befund!
Er war nicht klopfempfindlich oder aufbissempfindlich.
Seit heut Mittag sticht es, wenn ich die Zähne zusammen drücke. :-(
Ist das noch "normal" oder meint Ihr, dass der Zahn schon die ganze Zeit einen angeschlagenen Nerv hatte bzw jetzt hat?
Der ZA meint, er könnte einige Tage schmerzen... Nur das tat er ja bereits vor der neuen Füllung und nun eben noch etwas mehr! :-(

LG Loup
 
Beitritt
08.11.10
Beiträge
4.741
Hallo Loup,

Der ZA meint, er könnte einige Tage schmerzen... Nur das tat er ja bereits vor der neuen Füllung und nun eben noch etwas mehr! :-(

Ich habe über meine Erfahrungen im Forum berichtet, vielleicht stöberst Du mal in meinen Threads in der Zahnrubrik.

Ich sage dir, der Zahn muss raus. Es ist nicht normal, wenn der Zahn tagelang schmerzt und schon gar nicht, dass es nach Behandlung mehr schmerzt als vorher.

Grüsse
derstreeck
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
23.11.11
Beiträge
332
Konnte nicht mal Toast beißen. Ibu 600 wirkte kaum. Der ZA meinte Wurzelbehandlung! Ich will aber keine mehr. Also zum KC- nein, nur Wurzelbehandlung, dann WSR... Wurde weg geschickt! KC Nr 3. hat sie dann auf mein bitten hin entfernt! Die gingen recht leicht raus (2x die 7er oben) und er meinte, dies sei ein Zeichen für Entzündungen!
Was der ZA und auch der andere KC als "Unsinn" abtun...
Ich bin froh dass ich für mich gekämpft habe und jetzt nicht wieder Tote Zähne habe! Etwas ausgekratzt wurde es, dann zugenäht. In 6 Tagen dann die Fäden ziehen und ein RÖ-Bild und dann Leute hoffe ich wirklich, dass dann mal keine pulpitis meinen Weg kreuzt! 9 Zähne mit Mitte 30, das ist körperlich und seelisch wirklich kein Vergnügen! Zumal ich vor 3 Jahren noch gute Zähne hatte, paar Füllungen, kaum Zahnstein, regelmäßige Besuche - nur leider beim falschen ZA!
:-(

LG Loup
 
Beitritt
08.11.10
Beiträge
4.741
Hallo Loup,

9 Zähne mit Mitte 30, das ist körperlich und seelisch wirklich kein Vergnügen!

Bei mir sind es erst 6, damit gehst Du als klarer Sieger hervor! Kopf hoch und infomiere dich mal über das Zusammenspiel Calcium - Vitamin D - Magnesium, damit hat der Zahnverfall zu tun und mein Tipp zur optischen Verbesserung sind Valplastprothesen.

Grüsse
derstreeck
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
08.11.10
Beiträge
4.741
Hallo Loup,

oder meinst Du etwa, Du hast nur noch 9 Zähne?

Der Laborwert für Vitamin D lautet 25(OH)VitD3 und kostet 30 Euro, falls die KK nicht zahlt. Das ist es wert. Beim Magnesium bin ich mir auch noch unsicher. Es ist auf jedem Fall zu unterscheiden, ob man Magnesium im Serum oder Vollblut testet.

Als nächstes spielt noch Phosphat eine Rolle. Einen Phosphatmangel hat man eigentlich nicht aber es gibt seltene Erkrankungen bei denen man doch einen Mangel hat. Das nur kurz zur Info. Konzentriere dich aber bitte erstmal auf Vitamin D und Magnesium.

Grüsse
derstreeck
 
Themenstarter
Beitritt
23.11.11
Beiträge
332
Hallo,

mir wurden 9 Zähne gezogen. 6 hatten vorher eine Wurzelbehandlung,
die anderen 3 Kunststoff-Füllungen ohne schützende Unterfüllung!

Magnesium nehme ich schon seit etwa 2 Jahren. Vielleicht liegt es ja am Vitamin D, da muss ich mal nachforschen.
Ansonsten, auch der KC sagte "Sie haben gesundes Zahnfleisch, fast keine Beläge. Versteh nicht, wieso sie eine Pulpitis nach der anderen kriegen."

Schlimm fand ich gestern nur mal wieder, dass mich mehrere Ärzte zu Wurzelbehandlungen überreden wollten, obwohl ich sagte, dass ich bereits 6 hinter mir habe und mir keine einzige davon gut getan hat!
Die haben mich mit Schmerzen weg geschickt bzw gleich am Telefon gesagt, dass sie bei einer pulpitis keinen Zahn ziehen, sondern erst wurzelbehandeln!
Einer meinte sogar, ich würde aufgrund der Schmerzen "unlogisch" reagieren und würde es bereuen, wenn diese Zähne gezogen würden. Ich müsste sie auf jeden Fall erhalten!

LG Loup
 
regulat-pro-immune
Beitritt
06.03.09
Beiträge
217
Lieber Loup

Es ist gut dass Zahnärzte nicht gleich einen Zahn ziehen. Und klar wenn ich starke Schmerzen habe, denke ich auch RAUS MIT DEM MIST...blöd halt wenn die Schmerzen hinterher immer noch da sind. Es ist gut dass Zahnärzte heutzutage nicht mehr so rigoros handeln wie früher, sondern zahnerhaltend arbeiten. Schön wäre es allerdings wenn sie mehr ganzheitlich arbeiten würden.
Hast du dich mal mit der Elektroakupunktur auseinandergesetzt?
Warst du schon mal beim Heilpraktiker?
Das heisst Deine Schmerzen sind weg?
Komisch finde ich allerdings auch dass du noch vor einiger Zeit tolle gesunde Zähne hattest und dann plötzlich 9 STück verlierst.....
Geh mal zum Heilpraktiker bevor du dir noch mehr Zähne ziehen lässt!
Machst du das und berichtest dann davon?
 
Themenstarter
Beitritt
23.11.11
Beiträge
332
@sommersonne

Seit die Zähne raus sind, sind auch die Schmerzen weg.
Wundschmerz noch, aber sobald der weg ist, war Ruhe! Bei mir kam es also definitiv von der Pulpitis! Und diese wird in der Regel mit einer Wurzelbehandlung "therapiert". Wenn ein Arzt mir diese dann vorschreibt und sagt, dass er etwas anderes nicht machen kann oder machen will, dann finde ich das nicht in Ordnung!
Es ist immer noch mein Körper, ich muss damit leben und nicht der Arzt!
Beim HP war ich letztes Jahr. Da kam, von einem Eisenmangel (ernähre mich vegetarisch), nichts dabei raus.

LG Loup
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben