Entkopplung der NOS durch Tetrahydrobiopterin (BH4)-Mangel und Nitrostress-Entstehung

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Themenstarter
Beitritt
16.11.04
Beiträge
12.219
Entkopplung der NOS durch Tetrahydrobiopterin (BH4)-Mangel und Nitrostress-Entstehung

Hallo zusammen,

die Anregung, zu diesem Thema einen eigenen Thread aufzumachen, entstand durch einen Online-Vortrag von Dr. Kirkamm/GANZIMMUN:

Bedeutung von Tetrahydrobiopterin bei der Entstehung von Nitrostress

info.jpg
Beschreibung
Die Ursache einer erhöhten Peroxynitrit-Bildung (ONOO-) liegt in den meisten Fällen entweder in einer inflammatorisch induzierten Aktivierung der induzierbaren Stickoxidsynthetase oder einer sogenannten NOS-Entkopplung. Tetrahydrobiopterin (BH4) ist die biologisch aktive Form des Biopterins und spielt als Cofoaktor zahlreicher Stoffwechselreaktionen eine essentielle Rolle. Als Kofaktor der Tryptophan-, Phenylalanin- und Tyrosin-Hydroxylase ist BH4 für die Neurotransmitter-synthese essentiell. Auch die Stickstoffmonoxid-Synthetasen (NOS), die über mehrere Stufen Arginin zu Stickstoffmonoxid (NO) und Citrullin oxidieren sind tetrahydrobiopterinabhängig. Die NOS-Entkopplung tritt vor allem dann ein, wenn zu wenig des Kofaktors BH4 vorhanden ist. Das von NOS gebildete Superoxid reagiert sehr leicht mit Stickstoffmonoxid zu Peroxynitrit. Peroxynitrit wiederum baut Tetrahydrobiopterin ab, wodurch die NOS in einem Teufelskreis immer stärker entkoppelt wird. Dies erhöht den oxidativen Stress und bildet eine wichtige Grundlage für die Entstehung von Bluthochdruck, Atherosklerose und anderen Herz-Kreislauferkankungen.

(...)

Das Thema wurde von Martin Pall ausführlich behandelt als Bestandteil des NO/ONOO-Zyklus und es gibt im Forum einige Beiträge und Threads dazu:

https://www.symptome.ch/vbboard/oxi...64-neues-martin-pall-internet.html#post345148
https://www.symptome.ch/vbboard/oxi...per-antioxidans-ecklonia-cava.html#post527578
https://www.symptome.ch/vbboard/oxi...teufelskreis-ansatz-dr-pall-8.html#post337197

Der Link zum Video des (aus meiner Sicht sehr empfehlenswerten) Vortrags: Bedeutung von Tetrahydrobiopterin bei der Entstehung von Nitrostress | Nitrostress,ONOO,Peroxynitrit-Bildung | Medivere - Gesundheit im Netz

Aus einem der genannten Links eine Zusammenfassung/Interpretation von mir, wie ich Martin Palls Ausführungen zur Thematik in seinem Buch ("Explaining 'Unexplained Illnesses'", Kapitel 2: Wichtige Komponenten und ihre Eigenschaften - Abschnitt über Stickstoffmonoxid (NO)) verstanden habe:

Ich mache mal Teilschritte daraus:
  1. NOS braucht den Kofaktor Tetrahydrobiopterin zur NO-Produktion
  2. Wird viel NO produziert, wird dieser Kofaktor verbraucht, sein Spiegel gesenkt
  3. die NOS produziert dann statt NO Superoxid
  4. mit dem bereits vorhandenen NO verbindet sich das Superoxid zu Peroxinitrit
  5. Peroxinitrit schafft weitere Gesundheitsprobleme und oxidiert das Tetrahydrobiopterin, so dass noch weniger davon zur Verfügung steht
  6. die NOS produzieren noch mehr Superoxid
  7. es entsteht noch mehr Perioxinitrit... (und weiter ab 5.)
Das würde aber auch bedeuten, dass allein durch anhaltenen NO-Stress irgendwann auch Peroxinitrit entsteht, ohne dass noch oxidativer Stress anderer Art dazu kommen muss.

Gruß
Kate
 
Oben