Eiseninfusion besser als Tabletten?

Themenstarter
Beitritt
04.05.14
Beiträge
215
Hallo!

Ich weiß jetzt nicht, ob diese oder die Haarausfall Rubrik richtig ist.

Da ich mit 43 Jahren das allerstemal mal in dieser Form Haarausfall habe, habe ich heute mit einem Arzt Rücksprache gehalten und gefragt, ob ich eine Infusion bekommen könnte.
Habe ihm erklärt, dass ch die Tabletten nicht vertrage, ich Magen- und Darmprobleme und eine Malasorbition hätte und somit die Aufnahme gestört wäre...
Ohne zu diskutieren hat der Arzt zugestimmt, wenn das immer so unkompliziert wäre, aber die sind in allem so klasse.

Jetzt habe ich gegoogelt und Frage mich natürlich, was gibt es für Unterschiede, was ist gut was ist schlecht!
Was ist am besten?

Vielleicht hat hier jemand Ahnung.

Habe übrigens eine schöne Seite gefunden und habe alles durchgelesen und bin begeistert.
Eisenmangel


Diese Seite schwärmt von einem Eisenprodukt ohne Nebenwirkungen
Dr. Huppertz & Kollegen

Venofer heißt das Eisenpräparat für das ich mich entschieden habe, mal schauen was der Arzt sagt.

Für Anrwgungen bin Ich immer offen.

Viele Grüße
Nicole
 
Beitritt
08.11.10
Beiträge
4.541
Hallo Nicole,

Ich selbst würde es erstmal mit Ferroverde plus Vitamin C versuchen. Eisen ist ein starkes Oxidant. Wenn es nicht vollständig an Proteine gebunden werden kann, bildet es freie Radikale, welche die Zellen schädigen. Eine grössere Menge Eisen in den Körper zu spritzen, halte ich für gefährlich.

Obwohl ich die Prozesse nicht ganz durchschaue und nicht sagen kann, was da genau passiert und ab welcher Menge eine Eiseninfusion problematisch werden kann. Ich habe ein Buch zum Thema Oxidation zu Hause. Ich könnte dir ein paar Seiten einscannen und schicken.

Unabhängig von der Gefahr der Oxidation. Was ist, wenn du es im allgemeinen nicht verträgst? Unverträgliche Eisentabletten, kann man einfach absetzen aber wenn es nach der Infusion zu Nebenwirkungen kommt, dann bekomm man das Eisen nicht wieder raus aus dem Körper.

Ich möchte Eiseninfusionen nciht verteufeln aber ich habe so meine Bedenken.

Das habe ich hier noch gefunden. Vielleicht findest du mit der Suchfunktion noch weitere Erfahrungsberichte.

http://www.symptome.ch/vbboard/koen...hkeit-eiseninfusion-ferinject.html#post243655

Grüsse
derstreeck
 
Zuletzt bearbeitet:

mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
04.05.14
Beiträge
215
Guten Morgen derstreek,

du hast mehr Ahnung als ich, und deswegen höre ich auch auf deine Empfehlungen.

Ja, man weiß auch nijt was drin ist und die Arzthelferin hat am Telefon gesagt, das kann auch Nebenwirkungen haben....

Hm, ja ne, Dawn lass ich das lieber und versche Ferroverde nochmal !
Das ist ganz liebe von dir mit dem einscannen, schicke dir ne Nachricht...

Wie viele Tabletten könnte ich davon am Tag denn nehmen?
Und wie lange dauert es bis der Wert ca. hoch geht?
Und wann soll ich nochmal zur Kontrolle gehen?

Mein Ferrotin liegt bei: 15,9 ng/ml (11-307)

Liebe Grüße
Nicole
 
Themenstarter
Beitritt
04.05.14
Beiträge
215
Hab den Termin abgesagt und bin morgen bei dem Arzt und mal schauen was er so generell sagt.
Lasse morgen auch Blut abnehmen für Biotin, Magnesium und Zink im Vollblut und dann müsste ich alles dich haben.
Dann reichte auch mit dem Blut abnehmen:-(
 
Themenstarter
Beitritt
04.05.14
Beiträge
215
Habe mit nicapur telefoniert und die haben mir 3 Kapseln auf nüchternen Magen empfohlen und nach 2 Monaten soll ich eine Kontrolle machen lassen, wie mein Wert ist.
 
Beitritt
08.11.10
Beiträge
4.541
Lasse morgen auch Blut abnehmen für Biotin, Magnesium und Zink im Vollblut
Da würde ich noch fragen, ob auch gleich Selen und Kupfer mitbestimmt werden kann. Selenmangel ist weit verbreitet und Selen ist ein wichtiges Antioxidant.

Und Kupfer würde ich messen lassen, damit die Frage geklärt ist, ob du ein Multipräparat mit oder ohne Kupfer nehmen solletst.

Allerdings weiss ich jetzt nicht genau, wieweit die Werte verfälscht sind, falls du in letzter Zeit dein Multipräparat eingenommen hast. Die Selenmenge und die Form (Natriumselenit) in diesem Präparat waren übrigens genau richtig. Du könntest Natriumselenit 150 bis 200 mcg auch auf Verdacht weiter nehmen.

Grüsse
derstreeck
 
Themenstarter
Beitritt
04.05.14
Beiträge
215
Ich lasse das ja im Vollblut abnehmen und die Kasse zahlt das ja nicht, wenn ich das hier richtig verstanden habe.

Muss schauen, wie viel das alles kostet, Und im Serum ist es ja wieder nicht optimal. Eigentlich kann ich mir das gar nicht leisten:-(
 
Oben