Dr. Mercola: über Amalgam, dessen Giftigkeit, Ausleitung usw...

Beitritt
28.04.04
Beiträge
156
@uta
interessant ... die infos gibt's aber sich auch schon auf deutsch!???
-
ja, ich glaube hier haben schon einige geschrieben, das sie dmps (ODER DMSA) bei noch vorhandenen füllungen bekommen haben. -> aber das ist nicht angesagt. warum liest man das eigentlich so selten? ist doch doch die grundvoraussetzung. naja, bei mir kommt das zeug sowieso nicht in den körper, weil es mir zu gefährlich ist! vom stoff her und von der mobilisierungsrate.

sicher sollte man eigentlich wegen koriander noch skeptischer sein, weil am wenigsten erforscht, aber da es eben erst dann funktioniert, wenn das muskel & bindegewebe frei,
machte es für mich am meisten sinn gerade das zu nehmen. bin damit sehr gut gefahren.
nur eins habe ich nie gemacht, nämlich die dosis gesteigert. da ich es nur als türöffnung der blut-hirnschranke gesehen habe und nicht als bindemittel oder mobilisierer. kann mir nicht vorstellen das eine steigerung dessen gut sein kann. entweder es ist im muskel & bindegewebe platz oder nicht... wozu also die gewalt. naja, und spätfolgen sind halt auch
nicht besonders erforscht.

wie gesagt... der link ist interessant. doch was neues hab' ich wohl überlesen? @uta kannst
du noch was wichtiges herausgreifen?
gruss klaus
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.917
Hallo Klaus,
ich glaube, es gibt diese Briefe von Dr. Mercola nicht auf deutsch :( .
Ich finde die immer sehr interessant, aber es macht mich etwas nervös, weil man immer noch auf eine Seite klicken kann, und am Ende finde ich meistens nicht mehr zum Anfang zurück.

Ich habe hier mal die wichtigsten Punkte aufgeschrieben. Dr. M. schreibt auch die Dosierungen der verschiedenen Mittel auf. Und er verweist auf die "metabolic diet" im Zusammenhang mit der Umstellung der Ernährung. Hier spielt bei ihm die Insulin-Höhe eine Rolle, ebenso wie der Blutdruck und die Cholesterin-Werte.

- Als Einstieg in die Entgiftung rät er, Weizen und überhaupt Getreide äußerst
sparsam zu essen.
- Überhaupt: was dem einen sin Uhl ist dem andern sin Nachtigall ;) Auf die Ernährung
übertragen heißt das: der eine verträgt dieses Lebensmittel prima, der andere wird
krank davon. Es ist also wichtig herauszufinden, was man selbst verträgt bzw. nicht.
- Er rät dazu, 2-3 mal am Tag Verdauung zu haben
- Chlorella oder bei Unverträglichkeit davon (lt. Dr. Mercola zeigt sich die in Aufstoßen
des Chlorella-Geschmacks und Bauchproblemen, und dann soll man sofort damit
aufhören, damit man keine Allergie darauf entwickelt) soll man ProChitosan nehmen.
- Koriander = Cilantro erst später nehmen
- Feststellen, ob genügend Magensäure produziert wird (oft nicht mehr bei Menschen
über 50 und bei Allergien). Man kann das feststellen, wenn man einen Reflexpunkt drückt in Höhe der
untersten Rippe, ca. 1 inch (wieviel ist ein inch?) seitlich der Körpermittellinie).
Besteht ein Mangel, soll man Betaine Hydrochlorid mit dem ersten Bissen des Essens
nehmen.
- Mineralien: Selen und Zink sind häufig nötig. In Zitratform sind sie am besten verwert-
bar, es sei denn, man hat niedrige Phosphorwerte. Dann nicht.
- Gallenanregung zur besseren Aufschlüsselung der Nahrung: Magnesium Taurat oder
Taurin, Butyric Säure
- Antioxidantien: C + E - auch im Zusammenhang mit DMPS
- DMPS: monatlich, aber NICHT, solange Amalgam im Mund ist. Kindern soll man DMPS
als Zäpfchen geben. 5 mg/kg Körpergewicht.
Als Alternative zu DMPS nennt er PCA-Spray.
- DMSA: davon rät er ab

Puhhh :p ,
Uta



[geändert von Uta am 05-29-04 at 09:08 AM]
 
Beitritt
28.04.04
Beiträge
156
@uta

entschuldige, hab' dein erstes posting nicht genau genug gelesen. bin nur von dem direkten link ausgegangen. die newletter sind wirklich mehr wie interessant. vielen dank... für deine
kurze zusammenfassung.. ich werde mich heute am abend, da mal ein bisschen durch kämpfen.
wünsche dir noch ein schönes wochenende,
gruss klaus

ps: (@)
 

Neueste Beiträge

Oben