Beitritt
25.02.19
Beiträge
13
@piratin

es gibt glutenspaltende enzyme z.b. Gluten Guardian, ich habe jedoch keine erfahrungen dazu

wäre aber toll wenn die gut funktionieren würden, gluten ist ein ziemliches thema bei mir

ich bilde mir ein, dass hartes, trockenes brot weniger probleme macht als weiche, teigige sachen
 
Beitritt
06.03.07
Beiträge
3.491
Vielleicht ist "Einbildung" ja die innere Stimme, die sich niemals täuscht.
Trockene Semmel werden auch in der F.X. Mayr-Kur verwendet.
 

Piratin

Hallo sesam!

@piratin

es gibt glutenspaltende enzyme z.b. Gluten Guardian, ich habe jedoch keine erfahrungen dazu

wäre aber toll wenn die gut funktionieren würden, gluten ist ein ziemliches thema bei mir

ich bilde mir ein, dass hartes, trockenes brot weniger probleme macht als weiche, teigige sachen

Kann gut sein. Ich denke, je weicher und fluffiger, teigiger umso mehr Gluten. Das ist ja das Gemeine, weil natürlich gerade diese Sachen so lecker sind...:eek:)

Liebe Grüße
Piratin
 
Beitritt
26.02.12
Beiträge
2.916
Trockene Semmel werden auch in der F.X. Mayr-Kur verwendet.
Da würde ich auf jeden Fall die Finger von lassen, diese Kur hat mich in die chronische Erschöpfung katapultiert, aus der ich bisher leider nicht wieder raus gekommen bin (seit nunmehr fast 14 Jahren)!


Von den paar trockenen Semmeln am Tag bin ich aufgegangen wie ein Ballon und zugleich immer erschöpfter geworden. Habe es leider über Wochen durchgehalten - in der Hoffnung, dass es gut ist und mir hilft. Das würde ich heute nicht mehr machen.


Das war über Wochen Gluten pur!
 
Beitritt
06.03.07
Beiträge
3.491
Diese Kur sollte man in einer F.X. Mayr-Klinik machen.

In der Klinik habe ich einige fitte Leute kennen gelernt, die die Kur jedes Jahr machen. Meiner Begleiterin hat die Kur ebenfalls hervorragend geholfen.

Leider bin ich selbst zusammen geklappt am 2. Tag. Danach ging gar nichts mehr. Heute weiss ich, dass man bei starker Quecksilber-Belastung (20+ Füllungen) gar keine schnelle Entgiftung vertragen kann. :eek:
 
Beitritt
26.02.12
Beiträge
2.916
So war es wohl bei mir auch, auch wenn ich zuvor schon mal Hg ausgeleitet hatte. Da kam später aber immer noch wieder was zum Entgiften nach und es hat einige Jahre gedauert, bis das Thema durch war.

Die HP damals meinte, die Mayr-Semmel-Kur sei ein (wichtiger) Beitrag zur Entgiftung. Darum habe ich es gemacht. War aber dann keine professionelle Empfehlung, auch wenn sie gut gemeint war.
 
Beitritt
11.01.10
Beiträge
998
Mercola-Interview 2019 https://itunes.apple.com/ca/podcast...iHIB_-LyDPB3h1sY7PxlHigl1485rjSXzxLzMhFoQRQeU
"Der kombinierte Effekt der Toxizität (Glyphosat/Nano-Aluminium etc.) und Wi-fi/EMF hat die endogenen humanen Retroviren aktiviert. Wenn man diese Ursachen eingedämmt hat, so muss man letztlich dennoch auch die Retroviren behandeln. Diese verursachen das heutige Ausmaß (Schwere) chronischer Krankheit. ... Wir verwenden eine anti-virale Kräutermischung (Pulver aus zehn Kräutern), Zistus-Tee und Brokkoli-Sprossen. Manchmal für ein paar Monate Truvada oder andere Virostatika. ...
Die andere Sache ist die, dass es zunehmend mehr Literatur gibt, die anerkennt dass so manche chronische Krankheit von Prionen, selbstumfaltenden Proteinen, entsteht, wie zB ALS und Parkinson. Es gibt da einige einfache, wunderbare Treatments, die publiziert sind (über die hier nicht näher eingegangen wird).
Diese beiden Schritte - Retroviren und Prionen, haben uns den größten Durchbruch der letzten 15 Jahre bei chron.Krankheit gebracht. Seit der Entdeckunfg von Lyme/ Borreliose haben wir lange Zeit darauf rumgeritten, aber jetzt sind wir auf zu anderen Gefielden."

Wir haben zwei Gruppen von autistischen Patienten, die welche geheilt werden, und die welche keine Heilung erfahren. Erstere sind meistens die, welche auch das Thema EMF (und LED) ernst nehmen.

Ein Interview von Mercola mit Judy Mitkovits findet man auch gleich im Link auf der Liste. Sie ist für Klinghardt aktuell die wichtigste Person in Sachen vieler chron.Erkrankungen wegen ihrer Erkenntnisse über Retroviren.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
25.02.19
Beiträge
13
wenn ich F.X. kur mache, geht das nicht lang gut
ich vertrage weder die milch, noch semmeln eine schale kaffee mit kuhmilch und mir bricht die konzentration für 1-2h weg

ich brauch vollwert nahrung, und zwar ordentlich von der menge her

jeder körper ist anders, ich denke manche profitieren davon, weil es eine wenig-nährstoff diät ist, und nahe an einem fasten ist

im laufe der jahre hab ich eine erkenntnis erlangt, ich glaube heute es werden die falschen stars angebetet, was der grund ist, warum viele nicht gesund werden

mercola und co. sind food gurus, ärzte des westens, die keine ahnung von energetik, meridianen, faszien und osteopathie haben, nicht auf die wirbelsäule eingehen, recht viel mehr als food guru weisheiten und NEMs bringen die nicht.

mit foods und NEMs gewinnst du den kampf um chronic nicht - das haben hier viele vermutlich auch schon an ihrem leibe erfahren

ich würde da mal bei der TCM vorbei schauen, die kann mehr als nur food diskussionen, foods sind da 1 Fünftel der Medizin
das System ist ganzheitlich von vornherein gewachsen, und 3000+ jahre alt .... und bei uns betet man einen Mercola oder Klinghardt an, aus Optionlosigkeit - klar .... ich war auch lange so, heute schüttle ich den kopf über meinen früheren glauben

so sehr ich Klinghardt als Person mag, er ist Einzelkämpfer, redet oft gute, oft wirre Sachen .. und auf der anderen Seite steht eine TCM als sehr altes, gereiftes Voll-Körper-System, die wir kaum kennen, die sehr ausgeklügelt ist, und es schafft bei Parkinsons/Alzheimer, FMS, usw. was zu bewirken

immer wenn ich höre, eine Heilmethode (die TCM ist mehr als eine Methode, das ist eine volles Medizin-System) kann bei Heavy Neurologic Syndroms etwas bewirken, klingelt es bei mir ordentlich

eine Lesson Learned in meinen jahren der verzweiflung, blicke richtung China

sesam drauf
und gut is

:)
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
26.02.12
Beiträge
2.916
Bei Klinghardt sind viele Einflüsse, auch aus Indien und Asien insgesamt, enthalten. Mitnichten ist Klinghardt nur ein NEM-Geber. Wenn man sich mit der Klinghardt-Therapie beschäftigt, kommt man als aller erstes mit der Vielfalt und den Ebenen der Heilung in Berührung :)
 

Piratin

Bei Klinghardt sind viele Einflüsse, auch aus Indien und Asien insgesamt, enthalten. Mitnichten ist Klinghardt nur ein NEM-Geber. Wenn man sich mit der Klinghardt-Therapie beschäftigt, kommt man als aller erstes mit der Vielfalt und den Ebenen der Heilung in Berührung :)

Sehe ich auch so! Genau das gefällt mir auch so gut daran, die Klinghart-Methode ist ebenfalls eigentlich keine Methode sondern ein System.
Man muss bedenken, dass er zwar auch allgemeingültig spricht, aber er betont immer wieder, dass alles steht und fällt mit dem ART und jeder Patient individuell behandelt werden muss.
Meiner Erfahrung nach wird vieles abgewandelt und nicht mehr nach Klinghardt praktiziert, so dass es dann am Ende halt auch nicht wirkt.
 
Oben