Sehr gute Erfahrung bei Ausleitung mit Detox Max Plus

Themenstarter
Beitritt
08.01.10
Beiträge
5
Liebe Forumsmitglieder,

durch Zufall habe ich dieses Forum entdeckt und bin super positiv überrascht über die guten Informationen, die ich hier gefunden habe :freu:.
Endlich mal ein super Erfahrungsaustausch unter den Betroffenen mit richtig guten Ratschlägen.

Ich würde gerne ein neues Thema starten zur Ausleitung mit dem Mittel Detox Max Plus von Bio Immune. Da ich seit über 5 Jahren damit ausleite und sehr gute Erfahrungen gemacht habe möchte ich dies hier weiter geben und euch ermutigen es zu probieren :idee::idee:.
Es leitet meiner Meinung nach mit sehr wenig Nebenwirkungen bei hoch belasteten Menschen aus. Die Ausleitung dauert aber länger als bei anderen Therapien.

Doch zuerst hier meine Historie zur Info (etwas ausführlich, aber ich habe auch schon einiges probiert und auch schon schlechte Erfahrungen gemacht):

1964: wurde ich geboren => bin heute 45 Jahre alt
1971/72: einsetzen der ersten Amalgam-Füllungen, meines Wissens gleich 3…4 Stück

1991: insgesamt nun ca. 8….10 Amalgam-Füllungen, dann in Zahn 26 Goldkrone bekommen, Umzug in eine stark Elektrosmog belastete Wohnung

1992…93: Beginn starker Beschwerden wie extreme Schlafstörungen, Gedächtnisprobleme, extremes Schwitzen beim Essen und bei Sport, Einnahme von Antidepressiva für ca. 2 Jahre

1995: habe im Stern gelesen, dass eventuell Amalgam die Ursache meiner Beschwerden sein könnte => Ausbohren aller Amalgam-Füllungen ohne Schutz, Ziehen der restlichen 8-er Zähne (Weisheitszähne), Ersetzen aller Amalgam-Füllungen durch Gold-Inlays, Beschwerden wurden nicht besser

Ende 1995: mehrere Termine bei Dr. Daunderer (ja ich hatte noch Termine beim großen Meister in seiner Münchner Praxis): Extraktion von Zahn 46 und anschliessend Zahn 36, Entfernen aller Gold-Inlays durch Dr. Kreger in Germering allerdings ebenfalls ohne Schutz => die Goldstaub-Teilchen sind nur so rumgeflogen in meinem Mund, Ersatzmaterialien waren Zement-Füllungen oder Kunststoff-Inlays
Ende 1995 / Anfang 1996: erste DMPS-Spritze durch Heilpraktikerin bekommen => wenig Quecksilber ausgeschieden, keine Verbesserung

Anfang 1996: 2. DMPS-Spritze bekommen, diese habe ich gar nicht vertragen => deutliche Symptomverschlechterung
auf Anraten von Dr. Daunderer Extraktion von Zahn 16 und 26 (etwas schmerzhaft da dies 3-wurzlige Zähne sind) und Ausfräsen vom Knochen, die Zahnlücken in allen 6-er Zähnen habe ich dann bis ca. 2004 belassen, keine weitere Mobilisation mit DMPS oder DMSA mehr gemacht, Medizinalkohle probiert => zu wenig Wirkung

1998: Auszug aus belasteter Wohnung (Formaldehyd und Elektrosmog), doch leider auch nicht in komplett unbelastete Wohnung (Elektrosmog)

2001: Einzug in wieder stark Elektrosmog belastete Wohnung (mehrere Mobilfunk-Antennen in direkter Sichtnähe und starke 50 Hz-Felder) => wieder Verschlechterung der Symptome

2004: Abschirmen der Hochfrequenz-Belastung => Besserung der Symptome
Beginn der Ausleitung mit DetoxMax Plus, die ersten 2..3 Dosen habe ich nicht gut vertragen, habe die Dosis deutlich reduziert auf eine Messerspitze alle 3 Tage, danach hat sich der Körper sehr gut daran gewohnt, anschliessend spürbare Symptomverbesserung.
Ich bestelle alle 6 Monate eine Flasche und nehme pro Flasche nur ca. 30…40 % des Inhalts.
Meiner Meinung nach leitet DetoxMax Plus sehr langsam aber stetig aus. Ich nehme dies nun ohne Unterbrechung seit 2004 und fühle mich immer besser damit. Die Beschwerden lassen wirklich sehr langsam nach. Eine Verbesserung ist nur von einem Jahr zum nächsten zu spüren, aber es wird besser. Die Gedächtnis-Probleme werden auch langsamer besser.

Das Detox-Max Plus bestelle ich immer bei Centropa in Holland, hier die Homepage: www.centropa.com/Impressum.5332.0.html
Die Bestellung mache ich per email an folgende Adresse: [email protected]
Eine Flasche kostet 57,70 € inkl. dem Porto.
Laut dem Zahnarzt Herrn Lammers werden ca. 12 Flaschen für eine komplette Ausleitung benötigt. Das wären nur ca. 700 € und damit deutlich billiger als das Cutler-Protokoll.

2006: Reduzierung der 50 Hz-Felder mit Bauteilen aus der Schweiz, diese sind dort zugelassen, der Hersteller und ich haben bei den Stadtwerken eine Genehmigung für den Einbau bekommen

2007: Europa-Darmkur durchgeführt => deutliche Verbesserung der Symptome während der Kur, nach Absetzen etwas besser wie vor der Kur, die Kur kann ich jedem nur empfehlen
Die Darmkur kann hier bestellt werden: Kolloidales Silber - Blutzapper - Darmreinigung - Hypnose CD

Anfang 2008: nachdem die Klösterl-Apotheke in München nun auch DMSA-Ampullen anbietet Ausleitung mit DMSA, Ampulle in Salzlösung gespritzt und dann die Salzlösung über 30 Minuten intravenös erhalten => relativ wenig Quecksilber ausgeschieden (Messung im Urin, bei Bedarf kann ich die Ergebnisse einstellen), leichte Verbesserung der Gedächtnis-Probleme, kein durchgreifender Erfolg

Anfang 2009: weitere Mobilisation mit DMSA-Ampulle, wieder in Salzlösung erhalten, diesmal fast keine Veränderung der Symptome, keine Messung der Metalle im Urin

Ende 2009: von Heilpraktikerin nach Iris-Diagnose ein Rhododendron-Extrakt zur Verbesserung der Lymphen-Tätigkeit erhalten => dann ging die Post ab, ich hatte nach einem Tag schon eine leichte Erkältung (und ich hatte schon in den letzen 5 Jahren keine Grippe mehr nur eine leichte Erkältung, ansonsten super Konstitution), nach 3 Tagen depressive Verstimmungen, massive Schlafstörungen, Gedächtnisprobleme, Antriebslosigkeit => Symptome in etwa so wie 1995
Nach Absetzen von Rhododendron und Erhöhung der Dosis mit DetoxMax Plus haben sich die Symptome zum Glück wieder gebessert und sind nun besser wie vorher
daraus schliesse ich, dass ich immer noch deutliche Zahnmetall-Depots haben müsste, diese müssen aber erst richtig mobilisiert werden

Meine momentanen Beschwerden sind: schlechtes Schlafen, Unkonzentriertheit bei Elektrosmog, Gedächtnis-Probleme, starkes Schwitzen, empfindlich für Elektrosmog
Körperlich habe ich weniger Probleme, ich bin aktiver Mountain-Bike-Fahrer und bin zum Teil 200 km über 10 h mit dem Bike unterwegs, keine Grippe in den letzten 5 Jahren seit ich DetoxMax Plus nehme

Im Anhang nun eine Dosierungsempfehlung und weitere Informationen zu Detox Max Plus.

Für alle Zahnmetall-Geschädigten gibt es meiner Meinung nach folgende wichtigen Punkte, die für die Ausleitung wichtig sind:
• bei Belastung mit Elektrosmog (Mobilfunk oder 50 Hz => Hausstrom) während der Ausleitung tut sich der Körper einfach schwerer
• es muss meiner Meinung nach ein Unterschied gemacht werden ob nur Amalgam oder Amalgam mit Gold-Belastung vorliegt, da sich Gold und Quecksilber gegenseitig binden ist es sicher deutlich schwieriger mit der Ausleitung (vielleicht deshalb Probleme mit DMPS ??)

Liebe Grüße an alle und haltet durch.
Es gibt für jeden eine Therapie, diese muß nur gefunden werden. Durch die unterschiedliche Vorbelastung muß meiner Meinung nach das richtige Mittel individuell ermittelt dies dann genau dosiert und die richtige Reihenfolge eingehalten werden.

Bei Fragen meldet euch bitte und postet eure Erfahrungen wenn ihr das Detox Max Plus ausprobiert habt => egal ob gute oder schlechte Erfahrungen, wir wollen alle lernen was am besten hilft oder auch nicht hilft.

Viele Grüße

Mounti Biker
 

Anhänge

  • DetoxMax-Plus_Inhaltsstoffe.pdf
    219.4 KB · Aufrufe: 88
  • DetoxMax-Plus_Info.pdf
    645.8 KB · Aufrufe: 42
  • Dosierungsanleitung_Detox-Max-Plus.pdf
    242.8 KB · Aufrufe: 37
Beitritt
21.05.06
Beiträge
3.725
Hallo Mounti,
danke für diesen interessanten Bericht! Ich glaube, hier hat kaum jemand Erfahrung mit diesem Mittel, aber es ist immer spannend, über andere Entgiftungswege zu hören.
Hoffe es geht weiter bergauf für Dich!
 
Themenstarter
Beitritt
08.01.10
Beiträge
5
Hallo Carrie,

wie schon beschrieben geht es halt langsam aber es wird stetig besser.

Leider haben das Mittel DetoxMax Plus wenige Betroffene mal versucht.
Vor allem für die schwer Betroffenen, die bei anderen Ausleitungstherapien zuviele Nebenwirkungen haben, würde ich das Mittel nur empfehlen.

Aber es ist wie immer, es muß jeder selber für sich probieren was ihm am besten hilft. Das Ausprobieren kann einem niemand abnehmen.
Doch die Nebenwirkungen bei diesem Mittel halten sich wirklich in Grenzen, somit ist das Risiko einer Verschlechterung eher gering.

Hat einer im Forum schon Erfahrungen mit dem Lymphoden Mittel, das Rhododendron enthält ??
Bei mir hat das einiges in Bewegung gebracht.
Das kann bei einer Ausleitung die Gifte lösen, damit diese mit einem Chelat-Bildner ausgeleitet werden können. Das würde mich interessieren.

Viele Grüße und Kette rechts (bei Bikern heißt das hochschalten, immer Vollgas geben und nicht abhängen lassen :kraft:).

Mounti Biker :):)
 
Beitritt
22.11.07
Beiträge
3.255
Liest sich interessant, v.a. dies:



Dieses Produkt sollte es auch noch anstatt mit dem EDTA, mit DMSA/DMPS geben.
Da wäre es dann interessant, wie hoch die Ausscheidungsrate für HG dann wäre.

Gruß
Rübe
 
Beitritt
30.10.09
Beiträge
7
Hallo Mounti Biker,

ich danke Dir für den tollen Erfahrungsbericht.Ich habe das Detox Max Plus seit November
von meiner Heilpraktikerin zu stehen. Habe mich aber noch nicht getraut es zu nehmen.
Habe durch das Amalgam Herzrythmusstörungen und Angst davor, das sich diese
durch das Ausleiten wieder verschlimmern.
Dein Bericht ermutigt mich endlich damit anzufangen.

Viele Grüße Mirko
 
Beitritt
25.09.09
Beiträge
1.695
Hmm das geht wirklich extrem langsam. Liest sich nicht sehr motivierend... Da kann ich nach 7-8 Runden Cutlern schon positives berichten :)

Für mich wäre es nichts, ich mag lieber den radikalen und "schnelleren" Weg, auch eher mit hohen Dosierungen. Aber ich wünsche dir damit auf jedenfall weiterhin viel Erfolg und hoffe das du die Depots schnell los wirst.

Gruß
 
Beitritt
05.09.08
Beiträge
3.876
Detox Max Plus enthält folgende Wirkstoffe:

EDTA, Liponsäure, Magnesium und Lecithin.

EDTA soll zur Quecksilberausleitung nicht geeignet sein. Der aktive Wirkstoff für die Quecksilberausleitung ist also warscheinlich ALA.

Stellt sich die Frage ob man nicht Geld sparen könnte wenn man nur ALA nimmt anstatt Detox Max Plus.
 
Beitritt
23.09.10
Beiträge
33
2001: Einzug in wieder stark Elektrosmog belastete Wohnung (mehrere Mobilfunk-Antennen in direkter Sichtnähe und starke 50 Hz-Felder) => wieder Verschlechterung der Symptome

2004: Abschirmen der Hochfrequenz-Belastung => Besserung der Symptome

wie schnell geht sowas? .. Institute von James Randi oder auch andere haben Preisgelder oft in Höhe von einer Million Dollar ausgeschrieben für den, der parapsychologische Phänomene nachweisen kann.
Wenn Du die Anwesenheit eines 50 Hertz Feldes "fühlen" kannst, gibts ne Menge Kohls :freu:
 
Themenstarter
Beitritt
08.01.10
Beiträge
5
Hallo Covolt,

das Fühlen von 50 Hz-Feldern ist leider keine parapsychologisches Phänomen, sondern eine Krankheit die Empfindlichkeit auf Elektrosmog lautet.

Meiner persönlichen Meinung nach speichert der Körper die Zahnmetalle in verschiedenen Zellen, durch die 50 Hz-Felder (das sind dann Magnetfelder im Bereich von 500 nT) werden diese zum Bewegen angeregt. Die Magnetfelder durchdringen Betonwände fast ohne Dämpfung und gehen durch einen Körper, der zu 80 % aus Wasser besteht durch wie nichts.
Ich bekomme dann Beschwerden an den Stellen wo die Metalle eingelagert sind (in der Regel einen Druckschmerz auf den Kopf).
Das sind für mein Empfinden normale physikalische Effekte und haben nichts mit Parapsychologie zu tun.

Es gibt Menschen, denen machen Magnetfelder mit mehreren Tausend nT nichts aus, andere haben bei 100 nT schon Kopfschmerzen. Dafür gibt es Gründe, die allerdings von der heutigen Medizin weder untersucht noch verstanden werden wollen. Denn wenn die Ursache der Probleme behoben werden kann, dann kann die Pharma-Industrie ja keine Medikamente mehr verkaufen um die auftretenden Beschwerden zu lindern und verdient deutlich weniger.

Bei weiterem Informationsbedarf bitte nach Elektrosmog und Beschwerden googeln dann gibts jede Menge weiterer Infos.

Viele Grüße.

Mounti-Biker
 
Beitritt
11.06.10
Beiträge
57
M. Biker hat recht. Ich kannte diese Phänomene auch. Ich glaube das sollte auch nur ein Witz vom Vorredner sein. Habe auch gelacht drüber. Denn dann wären ne Menge Leute hier bald reich. :D

Ich konnte zu schlimmen Zeiten mein Handy mit geschlossenen Augen als an oder ausgeschaltet fühlen. Das ging aber stets nur einmal bis es dann einmal an war. (Also 3 x ausgeschaltet konnte ich hintereinander fühlen). Denn die dadurch verursachten Betäubungsgefühle entlang des Arnerves waren so stark, das ich dann 1 Stunde quasi "aufladen" musste.

Hier mal was hoch interessantes. Ich weiß das ich selber immer noch Metalle im Körper habe, besonders im Gehirn. Die Mischung von DeToxMax, die Du ja gepostet hast habe ich kurzerhand einfach nachgemischt und eingenommen.

Ich vermutete die "spezial einkapselung" des EDTAs ist nur eine Marketingsache. Ein Mischen würde es zumindest Teilweise auch tun. Zumal das Produkt ja eh flüssig ist oder?

Und ich kann 100% ig garantieren, das die Auswirkung einer einzigen Einnahme meines home made DETOXMAX, also 250 g EDTA mit den restlichen Stoffen, eine sehr starke Hirnentgiftung bei mir zur Folge hatte. Mit allen Symptomen! (Hatte es fast bereut :D)

Es war stärker als bei oral oder I.V. DMSA (wenns überhaupt ins Hirn geht) einzeldosen. Mit einer Cutlerrunde kann man das nicht vergleiche, denn die Cutlerrunde ist ja eben so aufgebaut, das man durch die langzeiteinnahme geringer Dosen gerade möglichst keine Entgiftungssymptome bekommt.

Natürlich ist dies nur ein subjektiver Test, aber wie viele Metallvergiftete hier wissen, kann man die Entgiftung, wenn Sie plötzlich geschieht sehr deutlich spüren und sie ist auch reproduzierbar. Wieder und wieder. Auch mit anderen Mitteln/Wegen.

Also M. Biker:

Ich kann damit Deine Erfahrung bestätigen. Du schriebst ja auch von starken Entgiftungssymptomen beim ersten mal, richtig?

Nachtrag:

Das hochinteressante hier ist, dass EDTA eigentlich nicht ins Hirn gehen dürfte. Tatsächlich werden 96% des oral aufgenommenen EDTAs nicht ins Blut aufgenommen und sollten im Darm verbleiben. 10 mg EDTA (die 4%) sollten definitiv zu wenig sein, selbst wenn sie vom Blut ins Hirn gelangen würden, um dort eine spürbare Entgiftung zu bewirken.

Es ist somit anzunehmen, dass die Rezeptur mit Phosphatidylcholine es schafft das EDTA Hirngängig zu machen oder sonst eine Reaktion hervorruft, welche die Entgiftung mit diesem Mittel extrem verbessert.

Könnte das bitte mal jemand anders auch nachtesten?

DIY-Rezept:

Hier das Phosphatidylcholine welches ich nutzte: https://www.amazon.de/gp/product/B0014GWB9W/ref=oss_product
das ALA: https://www.gall.co.at/products/cms,nolist,1,id,1292,nodeid,52,_language,de.html
das EDTA: https://www.super-smart.eu/en--EDTA-250-mg--Detoxification--0297

Magnesium schein nicht notwendig zu sein.
Alles mit Rapskernöl, bio, kaltgepresst aufgefüllt. (Muss unbedingt sein!) Und gemischt.

Mein Verhältniss war: 250mg EDTA, 150mg ALA, 500mg Phosphatidylserinematrix (enthält 400mg Phosphatidylcholin).

lg,

detox
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
24.02.07
Beiträge
924
hallo Mirko,

Herzprobleme hängen laut TCM mit der Leber zusammen. Also die zuerst entlasten.

lg
Helen
 

Windpferd

Hallo Mounti und Ihr anderen:

Weiß jemand, wo dieses Detox Max Plus noch zu kriegen ist? (Ich habe es bei Centropa unter der von Dir, Mounti, angegebenen Adresse bestellt - ohne Antwort leider. Obwohl ich eine Arztadresse angegeben habe.)

(Zusatzfrage: Was für eine EDTA-Verbindung ist denn da enthalten? (Es gibt ja Na2Ca-, Na2Mg-, Na2- und Zn-EDTA.

Übrigens hörte ich (von Dr. Mutter) EDTA müsse immer mit DMPS oder DMSA kombiniert werden.)

Für Infos wär ich sehr dankbar.

Liebe Grüße
Windpferd
 
Themenstarter
Beitritt
08.01.10
Beiträge
5
Hallo Windpferd,

ja leider ist das Detox Max Plus nicht mehr bei Centropa zu bekommen:mad:

Es gibt nun 2 Bezugsquellen :

* du besorgst dir von einem Arzt ein Rezept (für ein Nahrungsergänzungsmittel !!) und gehst zu deiner Apotheke des Vertrauens, diese kann dann Detox Max beim Hersteller in USA bestellen
=> leider sehr teuer, kostet ca. 100 € für eine Flasche
=> das geht in Deutschland, wenn du in der Schweiz wohnst kann ich dir nicht sagen ob das geht, am besten ausprobieren

* du kennst jemand der nach USA reist, der kann das Mittel direkt beim Hersteller Healthsavers bestellen, das Mittel kann dort über folgende Internet-Seite von Healthsavers bestellt werden (da ist auch eine Telefon-Nummer angegeben) => Health Savers : Order Form
das Mittel kann dann ohne Probleme als Nahrungsergänzungsmittel in Deutschland (oder Schweiz) eingeführt werden
=> das geht deutlich billiger, dann kosten 2 Flaschen ca. 50 € (und vielleicht eine Flasche Wein für deinen Bekannten, der es besorgt hat)

Welche EDTA-Verbindung hier drin ist kann ich dir leider nicht sagen.

Ich hoffe dir damit ein wenig geholfen zu haben.

Viele Grüße.

Mounti-Biker
 

Windpferd

Hallo Mounti,

dank' Dir herzlich für Deine rasche Antwort. Und schön, daß Du so kompetent bist.

Tatsächlich scheinen alle diese Dinge - sofern man nicht einfach das Zeug der Industrie konsumieren will - immer schwieriger und teurer zu werden :mad: .

Sag mal (völlig OT): fliegst DU nicht vielleicht demnächst mal eben selber nach USA und könntest mir ein paar Packungen mitbringen? :anbeten: - Du würdest wesentlich mehr kriegen als nur 1 Flasche Wein :bier: .

(Ich könnte mir die Dinge vielleicht von jemandem drüben schicken lassen - aber dann würde es ja vermutlich der Zoll konfiszieren, nicht?)

Und wie geht es Dir gesundheitlich, nun ein Jahr später?

Alles Liebe
Windpferd
 
Themenstarter
Beitritt
08.01.10
Beiträge
5
Hallo Windpferd,

tut mir wirklich leid aber ich war schon seit über 4 Jahren nicht mehr in USA:mad:.
Aktuell weiß ich leider auch niemanden der hinfliegt.
Ich benötige aber ab Anfang 2012 auch selbst wieder das Detox Max Plus und könnte dir dann ebenfalls was mitbringen lassen:):).

Mir ging es Anfang des Jahres noch ganz gut, doch dann habe ich eine Grippe nicht ganz auskuriert und als Folge davon leider einige gesundheitliche Probleme bekommen. Dann konnte ich meinen Sport über 3 Monate nicht mehr machen, da mir das bei der Ausleitung natürlich auch immer geholfen hat war es eben doppelt schlimm für mich:eek:.

Aber das habe ich nun ebenfalls glücklich überstanden und jetzt geht es mir deutlich besser:bang:.

Aktuell wird allerdings die Belastung durch Elektrosmog immer schlimmer und das verschlimmert die Beschwerden wieder. Deshalb bin ich so oft wie möglich an der frischen Luft weil das in der Regel immer gut tut.

Ich wünsch dir alles Gute und lass dich nicht unterkriegen.
Wenn ich was weiß wegen Beschaffung von Detox Max werde ich mich melden.

Viele Grüße.

Mounti-Biker
 

Windpferd

Hallo Mounti,

herzlichen Dank für Dein liebes Angebot.

Laß es mich bitte wissen, wenn es aktuell wird, damit wir über Mengen usw. reden können. Natürlich beteilige ich mich gern an einem Geschenk für den freundlichen Mittler.

(Ich habe vor Jahren gelegentlich Melatonin aus den USA mitgebracht, als es hier noch verboten war. Aber nie hat der Zoll mein Gepäck genauer in Augenschein genommen. (Ich hatte die Kapseln in andere Behälter umgefüllt zur Tarnung, aber das war unnötig.)

Zum Elektrosmog schreib ich Dir per PN - wäre hier OT.

Alles Liebe und vielen Dank im voraus,
Windpferd
 
Beitritt
11.06.10
Beiträge
57
Ja, im Gepäck in kleineren Mengen und sonst unbedingt umverpackt. Das sollte meistens gehen. Es ist aber so, daß der Zoll Heilmittel und Nahrungsmittel aus dem Außland konfiszieren kann und dass auch in letzter Zeit immer häufiger tut. Die Kriterien auf denen das basiert geben die nicht wirklich preis.

Versucht doch bitte mal mein Rezept zum selber nachbauen des Detoxmax.
Bei mir scheint das zu funktionieren.

DIY-Rezept:

Hier das Phosphatidylcholine welches ich nutzte:
Phosphatidyl Serine Matrix 30 Softgels - Erhöhte Gehirnleistung: Amazon.de: Lebensmittel & Getränke
das ALA: Gall Pharma
das EDTA: https://www.super-smart.eu/en--EDTA-2...fication--0297

Eindringlich warnen möchte ich vor dem Phosphatidylcholine von Supersmart: Es besteht aus genmodifiziertem Soja. Ich hatte es beim bestellen übersehen und jedes Mal kurz nach Einnahme einen dicken Hals und Brust und Bauchschmerzen bekommen! Das war so deutlich auf das Mittel zurück zu führen, das ich nochmals die Packuns las und den französischen Zusatz entdeckte. Bitte unbedingt das teurere von Amazon kaufen, das ist super und clean.

Magnesium schein nicht notwendig zu sein.
Alles mit Rapskernöl, bio, kaltgepresst aufgefüllt. (Muss unbedingt sein!) Und gemischt. Natürlich im Keramik oder Glasbehälter mischen! Kein Metall!

Mein Verhältniss war: 250mg EDTA, 150mg ALA, 500mg Phosphatidylserinematrix (enthält 400mg Phosphatidylcholin).

lg,

detox
 
Zuletzt bearbeitet:

Windpferd

Hallo Detox,

danke für Deine wertvollen Hinweise.

Weißt Du denn, was für eine Art von EDTA Supersmart da liefert? Gibt ja verschiedene Verbindungen mit Na, Ca, Mg oder/und Zn, die sich in Pharmakodynamik und Wirkungen unterscheiden sollen.

Danke im voraus,
une liebe Grüße
Windpferd
 
Oben