Diverse Beschwerden und große Ratlosigkeit; schlapp,Magenprobleme

Themenstarter
Beitritt
23.02.07
Beiträge
32
Hallo ihr Lieben :)
Nachdem ich erfolglos diverse Ärzte besucht habe (die mich mittlerweile alle für Hypochonder halten), bin ich nun hier gelandet und hoffe, dass ihr mir weiter helfen könnt.

Das ganze zieht sich jetzt schon ca 3 Jahre hin, ich bin gereizt, schlapp, unkonzentriert, unmotiviert irgendetwas zu tun, mir ist ständig schlecht, ich habe ein Stechen im Bauch (mal an der Seite, mal überall), Magenkrämpfe, ständig Appetit (trotz Übelkeit) und alle paar Tage Durchfall.
Außerdem entzündet sich bei mir seit dieser Zeit alles, seien es Ohrlöcher oder gezogene Zähne (bzw das wo sie mal waren) und mein Gesicht gleicht einem Streuselkuchen.

Festgestellt wurden in der Zeit: Pfeiffersches Drüsenfieber (mittlerweile wieder weg), Laktose-, Fruktose- und Sorbitintoleranz, zuviel Magensäure (was aber anscheinend nicht wichtig ist) und erhöhte Leberwerte.
Und psychische Probleme, weil es sowas wie Nahrungsmittelunverträglichkeiten ja nicht gibt und ich mich da reinsteigere *bla* :mad:

Ausgeschlossen sind Pakreasinsuffizienz sowie sämtliche Allergien und angeblich auch Zöliakie.


In ein paar Wochen hab ich Prüfungen, aber ich kann mich nicht aufraffen zu lernen, ich sitz vor den Büchern und es geht einfach nichts in mein Kopf rein. Die dauernde Übelkeit geht mir sowas von auf die Nerven, genau wie die ganzen anderen Wehwechen, die ich in meinem Alter (18) definitiv noch nicht haben sollte.

Ich weiß echt nicht in welche Richtung ich gehen soll :confused:

Liebe Grüße
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Diverse Beschwerden und große Ratlosigkeit

Hallo Rajia

Möglich ist u.a. Candida (www.candida.de).
Dazu kommt nach meiner meiner eine NMU. Kauf Dir das Buch "Ist das Ihr Kind? von Prof Doris Rapp (ist auch fürr Erwachsene)
Als sofortmassnahem empfehle ich Dir das strikte Weglassen von Milch und Gluten (siehe hier im Forum die Basisdiät).
Im weiteren ein Multivitalstoffpräparat mit viel B-Viitaminen wie zB Nu Thera (Cenaverde B.V. Nahrungsergänzungsmittel: Startseite) und auf die Nacht 50 mg Zink. Beginne mit weniger Zink, es ist nicht ganz ausgeschlossen das Du es nicht verträgst
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
21.05.06
Beiträge
3.697
Diverse Beschwerden und große Ratlosigkeit

Wie sieht es denn mit den Zähnen allgemein aus? Füllungen oder ehemalige Füllungen? Wieso wurden Zähne gezogen? Wenn sich da was entzündet, wird auch der Körper in MItleidenschaft gezogen.
 
Themenstarter
Beitritt
23.02.07
Beiträge
32
Diverse Beschwerden und große Ratlosigkeit

@ Beat: An Candida hab ich auch schon gedacht, aber das passt irgendwie auch nicht richtig, ich hab z.B. keine Blähungen und auch kein Hunger auf Süßes.
Milchprodukte lass ich sowieso weg (vertrag auch die Minus L nicht), Gluten im Moment auch, weil das Inulin im Weizen Probleme macht. Vitamine hab ich en masse, bekomme auch jeden Monat diverse B-Vitamine gespritzt.
Kann ich sonst noch was tun?


@ Carrie: die Zähne wurden gezogen um Plaz für die Weisheitszähne zu machen. Hab das noch nicht ganz durchschaut. Füllungen habe ich keine. Meine Zähne sind eigentlich in Ordung, hatte bis jetzt noch nie Karies oder sonstige Probleme.

Liebe Grüße
 
Beitritt
15.02.07
Beiträge
163
Diverse Beschwerden und große Ratlosigkeit

Pfeiffersches Drüsenfieber ist dafür bekannt, dass es noch teilweise Jahre dauert, bis man sich wieder wohl fühlt, leider kann ich dir den passenden Link dazu nicht empfehlen (googeln), aber es gibt viele, die über solche und ähnliche Symptome klagen.
Ist dein Körper optimal gecheckt worden oder steht noch etwas an Untersuchungen aus?
 

ADo

Beitritt
06.09.04
Beiträge
3.115
Diverse Beschwerden und große Ratlosigkeit

Empfehlen kann ich dir Alkala N, ein Basenmittel, das auch in dem von Beat genannten Buch empfohlen wird. Allerdings nur als Sofortmaßnahme, wenn es dir besonders schlecht geht.
Ich denke, dass Durchfall, Haut und Magen/Lebergeschichten durch Übersäuerung gekommen ist. Für eine Dauerentsäuerung solltest du dir ein geeignetes, möglichst natürliches Mittel auswählen. Bei der Einnahme darauf achten, dass es zwischen den Mahlzeiten genommen wird, wenn der Magen leer ist.
Schau doch mal im Säuren-Basen-thread, wie du vorgehst und deine Fortschritte überprüfen kannst.

pH-neutrale Grüße;)
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Diverse Beschwerden und große Ratlosigkeit

Hallo Rajia

Blähungen und Hunger auf Süsses sind nicht zwingend bei Candida, speziell wenn er noch nicht sooo stark ist. In diesem Falle hilft aber oft auch nur hochdossierte Bakterien.
Die Wirkung einer Glutendiät kann auch erst nach einigen wenigen Monaten eintreffen.
Wenn Dir B-Vitamine gespritzt werden, sollte unbedingt MB12 als B12 gespritzt werden.

Die Normalisierung des Säure Basenhaushalztes wie ADo es erwähnte, sollte Dir zusammen mit den Bakterien helfen. Wenn danach der Stuhlgang weich sein sollte, oder oft verstopft, nochmals Candida prüfung.
Alternativ wäre übrigenes eine vorgängige Rizinuskur ins Auge zu Fassen. Gerold hier kann ir sicher mehr dazu sagen
 
Themenstarter
Beitritt
23.02.07
Beiträge
32
Diverse Beschwerden und große Ratlosigkeit

Ich hab meinen Arzt mal auf Übersäuerung angesprochen. Seine Antwort: Nein, nein, Sie haben ja mal etwas gegen zuviel Magensäure genommen. :klatschen

Ich werd mich morgen mal um so ein Basemittelchen kümmern und ich hab noch ein Rezept für Symbiflor bekommen. Verträgt sich das zusammen? Und wären das "richtige" Bakterien falls es ein Candida wäre? Ich wills auf keinen Fall verschlimmern.

Das mit dem Rizinus lass ich lieber erstmal - ich hab eh schon Probleme das Gewicht zu halten, je mehr in mir bleibt umso besser :D

Danke :)
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Diverse Beschwerden und große Ratlosigkeit

Hallo Raija

Wenn der Darm (nach Rinizius) wieder funktioniert, bleibt auch mehr drinn, bzw wird das besser verwertet /aufgenommen. Wenn die Übersäuerung besser wird, ist dies auch gegen Candida hilfreich. Gute Bakterien sind einfach alle Bakterienstämme die man so kaufen kann. Sollte sich um Milliarden nicht um einige Millionen handlen, damit es wirksam ist.
 
Themenstarter
Beitritt
23.02.07
Beiträge
32
Diverse Beschwerden und große Ratlosigkeit

So, eine Woche mit Symbioflor 2 ist vergangen.
Mir gehts beschissen wie noch nie. Zufall?
Soll ich es trotzdem weiternehmen, oder noch was anderes dazu?
Ich dreh durch...


Liebe Grüße
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Diverse Beschwerden und große Ratlosigkeit

Rajia

Kann kein Zufall sein.
1. Wenn Du noch schlechte Bakterien und vor allem Pilze hast, dann könnten diese durch die guten bakterein absterben und toxische Produkte freisetzen. Nimm Chlorella oder medizinalkohle um diese zu binden
2. Symbioflor ist manchmal zu tief dossiert, dann hilft es wenig bis nichts. Dann wären höher dossierte Präparate gefragt
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.896
Diverse Beschwerden und große Ratlosigkeit

Hallo Raija,
hast Du mal darauf geachtet, wie es Dir nach histaminhaltigen Nahrungsmitteln geht? Zu viel an Magensäure kann damit zusammenhängen.
Gruss,
Uta
 
Themenstarter
Beitritt
23.02.07
Beiträge
32
Diverse Beschwerden und große Ratlosigkeit

Hallo Beat,

mittlerweile ist es etwas besser geworden. Ich geh jetzt mal davon aus, dass alle bösen Bakterien weg sind *optimismus*
Das Fläschchen ist so gut wie leer, soll ich mir nochmal eins verschreiben lassen? Oder was anderes?

Hallo Uta,
da hab ich noch nichts gemerkt.


Noch ein ganz anderes Problem: Ich müsste echt mal mit Lernen fürs Abi anfangen... aber ich kann nicht ._. ich kann mich nicht aufraffen
Dabei weiß ich wie wichtig es ist und auch dass ich es nötig hätte. Aber es geht einfach nicht :mad:
Gibts da irgendwelche Kräutersachen oder sowas in der Art?


Danke und liebe Grüße
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Diverse Beschwerden und große Ratlosigkeit

Hallo Rajia

Wenn es nur etwas besser geworden ist, dann ist die Möglichkeit gross, dass noch nicht alles weg ist.
An Deiner stelle würde ich Caprylsäure und ein höher dossiertes Bakterienpräparat nehmen. Dazu unbedingt etwas das bindet Chlorella ocer zumindest Madizinalkohle.

Wegen dem nicht aufraffen können: B-Vitamine bekommst du ja schon, wei steht es mit der Mineralienversorgung zB Zink? Das kann man im Blut testen lassen. Oder wenn SDu nicht zu einem Arzt gehen willst/kannst bzw der Dir das nicht testen will, wäre eine haaranalyse nicht sch^lecht.

Schau auch mal unter Pyrulllie/KPU/HPU (zB im Wiki und die Links dort)
 
Beitritt
24.10.05
Beiträge
4.982
Diverse Beschwerden und große Ratlosigkeit

Hallo Beat,

mittlerweile ist es etwas besser geworden. Ich geh jetzt mal davon aus, dass alle bösen Bakterien weg sind ...

Danke und liebe Grüße
Seid wann sind Bakterien böse?

Alles Gute!
Gerold
 
Themenstarter
Beitritt
23.02.07
Beiträge
32
Diverse Beschwerden und große Ratlosigkeit

So, da bin ich wieder...

Also, zwischendrin war mal alles ok. Jetzt gibts auch ab und zu Tage, an denen es mir richtig gut geht. Aber halt auch andere Tage. Und von denen dummerweise mehr als von den anderen.
Seit ein paar Tagen gehts mir richtig dreckig. Ich hab Krämpfe, mir ist schlecht und ich hab Durchfall.
Ich weiß nicht an was es liegen kann, gegessen hab ich nur "harmlose" Sachen: Brot, Nudeln, Ei. Keine Laktose, kaum Fruktose, kein Sorbit und kein Weizen.

Blutbild ist in Ordnung, nur ein leichter Kaliummangel. Der wird allerdings nicht behoben, ich soll einfach mehr trinken. Ich komm, wenns gut läuft, auf 1.5 l am Tag, manchmal aber auch nur auf 0.5. Ich hab einfach keinen Durst.

Und jetzt sitz ich hier und weiß nicht was ich machen soll. Morgens gehts mir übrigens meist schlechter als abends. Falls das von Bedeutung ist.

Candida hab ich mal ausgeschlossen, nach Traubenzucker gehts mir nicht schlechter und tja...
Für irgendwelche Mittelchen aus der Apotheke um mal was auf Verdacht hin zu behandeln fehlt mir das Geld.

Liebe Grüße


achja, Ultraschall wurde gemacht und es ist alles ok. Nur mein Bauch ist wahnsinnig druckempfindlich im Magenbereich
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Diverse Beschwerden und große Ratlosigkeit

Hallo Rajia

Brot, Nudeln, Ei. Keine Laktose, kaum Fruktose, kein Sorbit und kein Weizen.
Also weizenfreies Brot und Weizenfreie nudeln? Waren sie auch glutenfrei'

Capylsäure ist sehr günstig im Netz und gutartige bakterien helfen bei Durchfall etc sehr oft.
 
Themenstarter
Beitritt
23.02.07
Beiträge
32
Diverse Beschwerden und große Ratlosigkeit

Aus Dinkel. Also nicht glutenfrei.
Aber bei der Magenspiegelung vor ca 2 1/2 Jahren war alles ok.
Im Blut wurde auch nix gefunden.

Ich denk auch, dass es am Gluten liegen könnte, als ich im Sommer im Krankenhaus war, gabs nur Sojapudding. Da gings mir zwar wegen der Antibiotika mies, aber meine Haut wurde viel besser.
Mit dem glutenfrei ist das eh so 'ne Sache, weil ich eine Gemeinschaftsküche hab. Und soweit ich weiß reichen da ja auch kleinste Spuren aus.

Aber wenn bei der Blutuntersuchung nix rauskam, und bei der Magenspiegelung damals alles in Ordnung war, wird da wohl nix sein, oder?

An was für Bakterien hast du da gedacht?

Danke und liebe Grüße
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Diverse Beschwerden und große Ratlosigkeit

Aber wenn bei der Blutuntersuchung nix rauskam, und bei der Magenspiegelung damals alles in Ordnung war, wird da wohl nix sein, oder?
Das ist gar nicht sicher
1. Müsste auch ein IgG Test negativ sein (dieser tset zahlt Kasse nicht)
2. Wäre es auch adnn nicht100%ig aber über 99%ig schon wenn Du keine neurologische/opsychischen propbleme hast
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.896
Diverse Beschwerden und große Ratlosigkeit

Aus Dinkel. Also nicht glutenfrei.
Aber bei der Magenspiegelung vor ca 2 1/2 Jahren war alles ok.
Im Blut wurde auch nix gefunden.

Ich denk auch, dass es am Gluten liegen könnte, als ich im Sommer im Krankenhaus war, gabs nur Sojapudding.
Irgendwie blicke ich bei Dir nicht ganz durch, raija:
Ist denn bei der Magenspiegelung ein Stück vom Dünndarm abgezwackt worden (Dünndarmbiopsie), um festzustellen, ob etwas auf Zöliakie hinweist?
Sind die Antikörper gegen Gliadin vom IgA und IgG-Typ (AGA IgA und IgG), Endomysiumantikörper (EMA) vom IgA-Typ (= Autoantikörper gegen die Gewebstransglutaminase (tTG-A)) bestimmt worden?

Was hat Sojapudding mit einer möglichen Glutenunverträglichkeit zu tun?
Doch eher mit Laktose-Intoleranz?

Grüsse,
Uta
 
Oben