Darm und Psyche

Beitritt
16.11.13
Beiträge
72
Hallo James,
das habe ich schon öfters gehört. Man sagt ja auch im Darm sitzt die Gesundheit.....

Was mal wieder zeigt, wie wichtig es ist was man zu sich nimmt.
LG
Help14
 

mehr

mehr

mehr

mehr

James

Moderator, Leiter WIKI
Teammitglied
Themenstarter
Beitritt
20.05.08
Beiträge
6.059
völlig richtig...und leider sehr unterschätzt, obwohl wir uns vom "Bauchgefühl" stark leiten lassen welches oft schneller und folgerichtiger als der Verstand zu funktionieren scheint. Zugleich befindet sich im Darm ein Hauptbestandteil unseres Immunsystems. Da die Darmflora sich ständig an die Ernährung anpasst und verändert sollte man der Nahrung viel mehr Beachtung schenken. Es ist ein komplexes System mit vielen ineinander greifenden Komponenten...
 
Beitritt
26.07.09
Beiträge
4.605
völlig richtig...und leider sehr unterschätzt, obwohl wir uns vom "Bauchgefühl" stark leiten lassen welches oft schneller und folgerichtiger als der Verstand zu funktionieren scheint.
Zugleich befindet sich im Darm ein Hauptbestandteil unseres Immunsystems.
Um den Darm herum gibt es eine solch große Anzahl Nervenzellen, dass man ja sogar vom "Bauchhirn" oder "2. Gehirn" spricht. Und dabei muss es wohl mehr Nerven geben, die vom Darm zum (1.) Gehirn, also "nach oben funken" als umgekehrt vom Kopf-Hirn nach unten zum Darm.

Es gibt auch längst Neuro-Gastroenterologie. Sorgen legen den Verdauungstrakt lahm

Oder auch den Begriff Psycho-Neuro-Immunologie. Beides zusammen könnte sicher manches erklären.

Oder z.B. auch hier naturheilpraxis-wegberg.de "Die Depression, die aus dem Darm kommt"

.

Gruß, Gerd
 

James

Moderator, Leiter WIKI
Teammitglied
Themenstarter
Beitritt
20.05.08
Beiträge
6.059
Zumindest gibt es im Bereich des Darmes mehr Nervenzellen als im Rückenmark, wie auch im oben genannten Artikel bestätigt wird. Wie das alles zusammenspielt wird man wohl so schnell nicht erforschen können, weil das sehr komplex ist.
 
Oben