Quantcast

Corona-Virus: Szenarien zu einer möglichen Weiterverbreitung

Beitritt
14.03.07
Beiträge
5.985
Puuh, ich bin ja nun auch ein Clemens A-Fan und habe sein letztes Video geschaut, verstehe aber nun gerade nicht, was genau nicht stimmig ist, Laurianna?

Ansonsten passiert ja mit ihm nicht viel anderes als mit den Unterstellungen die z.B auf Herrn Prof. Drosten einstürmen. Tja, komische Kombi, aber ich mag das Engagement von Beiden sehr gerne.
Ob nun die Fiona von einer Pharmagruppe engagiert ist, ist reine Spekulation, diese könnte auch nur eine eifrige Verfechterin der derzeitigen medizinisch politischen Maßnahmen sein. Aber letztendlich egal, ich bewundere Clemens A ruhige Art, das macht ihn für mich auch irgendwo glaubwürdig und sobald Impfungen akut werden, wird er der Erste sein, dessen Meinung ich mir anhöre.

Felis, Du hast Dich vor der Maskerade doch auch gut mit Laurianna verstanden und irgendwo finde ich es schade, dass ein für Dich doch wünschenswerter Zusammenhalt im Forum nur aufgrund der Maskenmeinung bröckelt.

Neulich bin ich einer Frau in einem Hamburger Einkaufszentrum,ohne Maske, begegnet und irgendwie hat sie mich an Dich erinnert, sie wirkte modern und stark und doch allein und angestrengt und ich vernahm Zu- Rufe wie "Maske auf"! wenn ich mich in ihre Lage versetze und die Maske geht partout nicht, ist das alles schon arg. Dann ist auch schon so ein Zuruf "Maske auf" zuviel und dann noch die Zeilen im Forum, es ist tatsächlich schwer, ja.

Momentan fällt mir aber auch nichts ein, was Abhilfe schafft, wo man schlichten könnte, weil Laurianna schon sachlich postet - aber trotzdem vieles zu viel für Dich scheint - vielleicht können wir noch differenzierter schauen.
 
Beitritt
09.09.08
Beiträge
11.209
Wuhu,
Wisst ihr was? Ich lösche es, bis auf den ersten Satz.
Laurianna darf dann in Zukunft behaupten ich denunziere sie - das tat sie vorher bereits. Sie darf dann auch behaupten, sie werde rassistisch von anderen angegangen (wie neulich, von ao, wo es das gar nicht war).
Sie darf auch "schämt" euch und "pfui" sagen.
Sie darf mich auch als boshaft und was weiss ich bezeichnen. Sie darf von mir aus ab jetzt alles.

Was sagte neulich jemand: man fühlt sich derzeit beim lauten Denken, beim Spass machen und beim Schreiben (nicht von hier vom Forum) sofort als ginge man auf rutschigem Eis.

Mir gegenüber (als einzige ohne Maske hier) wurden ganz andere Dinge in den Raum gestreut..und überlegt euch alle mal, ihr Echten und Gerechten, ob alles, was ihr vom Stapel gelassen und gemacht habt, so ehrenwert wirklich war.
(regelmässiges Treten gegen Maskenlose in allen Varianten. "Verantwortungslos", "fake Atteste", "ohne Grund", mit unlauterem Grund, usw) PERMANENT von manchen, (gell sunny). Meist nicht direkt an mich gerichtet, das traut ihr euch nicht. Aber immer schön in Nähe. Und natürlich, natürlich dann aber....nur die, die vom Schiffmann gemeint, oder die "Bösen" von Querdenken.

So. Gelöscht, Den Gedanken, der mir kam, als ich sagte, was echtes Denunzieren gewesen wäre. Und nun smidT. 👜 💼

Ich bin ein denunzierender, rassistischer boshafter unlauter Attest abgefaked habender Maskenloser verantwortungsloser Mensch, der sich pfui schämen sollte :)
liebe Felis,
lass Dich bitte nicht so von wem auch immer hier derartig runterziehen! 🤗

Freilich wird da ganz offen gemeint, man wäre jedenfalls im Recht und dürfte so agieren bzw verbal austeilen, quasi unantastbar, weil man sich zur angeblichen "Mehrheit" zählen dürfe, die ja den Ton angeben darf. Was für trügerische "Sicherheit"... 🤦‍♀️ 🤦‍♂️

Solidarität mit Minderheiten, war da denn mal was? Also in diesem Fall mit leidenden, gehandicapten, beeinträchtigten, kranken Menschen, die grade in so einer Situation einer "tödlicher" eingestuften Grippe-Art besonders Schutz benötigten? Doch unmissverständlich nicht nur unsolidarisch, sondern gleich ausschließend reagiert wird? Sich womöglich selbst als Opfer darstellend, indem man als Täter die eigentlichen Opfer zu Tätern deklariert? Ja, so schnell kann es gehen - es sind wohl jene Zeiten (wieder) angebrochen, vor denen einige schon vor Jahren warnten - unaufhörlich, doch ungehört oder belächelt, im nettesten Falle - nun sind sie tatsächlich da... *schauder* :eek:



Liebe Kayen,
ich möchte mich mal direkt und sehr bei Dir bedanken 💞, dafür, dass Du Dich in diese Lage wie zuvor von Dir bzw Felis beschrieben oder wie man sie leider zu Hauf im iNetz finden kann hineinzuversetzen versuchtest und auch was spürtest, und vor allem darüber öffentlich geschrieben hast. Das ist leider wirklich "kein Spaß", auch wenn man sich mit "Sachlichkeit" durchmogeln kann...
 
Zuletzt bearbeitet:

Felis

Neulich bin ich einer Frau in einem Hamburger Einkaufszentrum,ohne Maske, begegnet und irgendwie hat sie mich an Dich erinnert, sie wirkte modern und stark und doch allein und angestrengt und ich vernahm Zu- Rufe wie "Maske auf"! wenn ich mich in ihre Lage versetze und die Maske geht partout nicht, ist das alles schon arg. Dann ist auch schon so ein Zuruf "Maske auf" zuviel und dann noch die Zeilen im Forum, es ist tatsächlich schwer, ja.
Dir möchte ich wirklich ein ganz, ganz, ganz besonderes Danke dafür sagen Kayen.
Du glaubst gar nicht, wie gut mir das jetzt getan hat.
Ich mache jetzt einfach mal Pause von allem und hoffe, dass es mir im Alltag nicht begegnet.
Am besten mal abtauchen. Am besten in ein Retreat. Das wäre schön. :)
 
Beitritt
14.03.07
Beiträge
5.985
Diese "unmaskierte" Frau habe ich vorhin zufällig auch auf "meiner" Brücke getroffen und wir lächelten uns an und es schien ihr besser zu gehen - als vor ein paar Tagen - direkt im Getümmel von Menschen.

Ruhe Dich aus, liebe Felis, und schreibe bitte aber auch wenn Dir danach ist🤗
 
Beitritt
05.04.08
Beiträge
1.323
Puuh, ich bin ja nun auch ein Clemens A-Fan und habe sein letztes Video geschaut, verstehe aber nun gerade nicht, was genau nicht stimmig ist, Laurianna?
Liebe Kayen, wie ich verstanden habe, beschwert sich Arvay, dass in Wikipedia der Begriff Gesundheitsökolog(i)e in seinem Zusammenhang nicht aufgegriffen wurde und nicht existieren würde. Und dass sein neuestes Buch dort auch nicht gelistet sei. Dem ist aber nicht so.

Und unterschiedliche Meinungen zu Themen sind eine völlig andere Sache als persönliche Angriffe solcher Art. Dass diese teilweise unter der Gürtellinie sind/waren kann man nicht bestreiten. Und keiner, weder ao noch Felis sind auf diese Art je angegangen worden.

Persönliche Angriffe dieser Art haben hier nichts verloren. Es gibt keine Rechtfertigung dafür, nur weil man schlechte Erfahrungen gemacht hat. Auch weil diese Angriffe telweise nicht im Affekt oder impulsiv gemacht worden sind, sondern bewusst und berechnend. Das schwelt schon lange in den Köpfen von ao, zui und Felis und sie versuchten das auf die eine odere andere Art immer wieder auf den Tisch zu bringen.

Das ist Unrecht. Punkt.

Und wie du schon erkannt hast, versuche ich zu Themeninhalten sachlich zu argumentieren. Wenn Felis darauf zu emotional reagiert, dann hast du und sie sich selbst bereits öfter gute Ratschläge gegeben, sich eine Pause zu gönnen.
 
Beitritt
09.09.08
Beiträge
11.209
Wuhu,
Liebe Kayen, wie ich verstanden habe, beschwert sich Arvay, dass in Wikipedia der Begriff Gesundheitsökolog(i)e in seinem Zusammenhang nicht aufgegriffen wurde und nicht existieren würde. Und dass sein neuestes Buch dort auch nicht gelistet sei. Dem ist aber nicht so...
er sagte aber auch, was Du ja verweigert hast anzusehen/hören, dass da immer wieder hin- und her editiert wird (nach einem Löschen wieder ein Hineinsetzen usw usf); Das ist übrigens nicht nur bei Herrn Arvay so, sondern auch bei anderen unbequemen Leuten. Ganz mies halt.
 
Beitritt
09.09.08
Beiträge
11.209
Wuhu,
... Und unterschiedliche Meinungen zu Themen sind eine völlig andere Sache als persönliche Angriffe solcher Art. Dass diese teilweise unter der Gürtellinie sind/waren kann man nicht bestreiten. Und keiner, weder ao noch Felis sind auf diese Art je angegangen worden.
Persönliche Angriffe dieser Art haben hier nichts verloren. Es gibt keine Rechtfertigung dafür, nur weil man schlechte Erfahrungen gemacht hat. Auch weil diese Angriffe telweise nicht im Affekt oder impulsiv gemacht worden sind, sondern bewusst und berechnend. Das schwelt schon lange in den Köpfen von ao, zui und Felis und sie versuchten das auf die eine odere andere Art immer wieder auf den Tisch zu bringen.
Das ist Unrecht. Punkt...
allein hinter "Sachlichkeit" sich zu verstecken reicht halt irgendwann nicht mehr aus. Deine "sachlichen" Angriffe gegenüber wen oder was auch immer bleiben eben auch das was sie sind.
 
Beitritt
05.04.08
Beiträge
1.323
Wuhu,
allein hinter "Sachlichkeit" sich zu verstecken reicht halt irgendwann nicht mehr aus. Deine "sachlichen" Angriffe gegenüber wen oder was auch immer bleiben eben auch das was sie sind.

Soll das eine Rechtfertigung für persönliche Angriffe auf diesem Niveau zu sein? Völlig daneben. Auch sachlich habe ich hier keinem Mitargumentator unterstellt, er sei ein bezahlter Troll egal von welcher Sparte.
 
Beitritt
09.09.08
Beiträge
11.209
Wuhu L.,
ich sagte doch, nix versäumt, weil wirken können und wirken wollen - verhält sich wohl ähnlich wie man wäre bei "gelöschten Beiträgen" nicht auch mitbeteiligt gewesen, stellt andern aber permanent eine gewisse Rute ins Fenster...
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
05.04.08
Beiträge
1.323
Wuhu L.,
ich sagte doch, nix versäumt, weil wirken können und wirken wollen - verhält sich wohl ähnlich wie man wäre bei "gelöschten Beiträgen" nicht auch mitbeteiligt gewesen, stellt andern aber permanent eine gewisse Rute ins Fenster...
Ich überlasse das dem Urteilsvermögen der Moderatoren...
 
Beitritt
12.05.11
Beiträge
1.629
Für unsere lieben Impfkritiker:

Eine Studie in Italien zeigt, daß es dort weniger Covid-Tote gab, wo mehr Leute gegen die Grippe geimpft waren.

Das kann natürlich viele Gründe haben und sogar eine bloße Korrelation sein. Es stützt jedenfalls nicht die hier immer wieder gehörte Behauptung, Grippeimpfung erhöhe das Covid-Risiko.
 
Beitritt
09.09.08
Beiträge
11.209
Wuhu,
ja, schon toll, diese Wissenschaft - Hypothese/n von Impfbefürwortern - also bitte lasst Euch alle so schnell wie möglich "gegen" Influenza impfen, weil ja studiert wurde, so "hilft" das womöglich auch gegen den bösen SARS-CoVirus2 - denn diese dem Virus (oder womöglich auch nur dem Impfling) den Rest gebende Impfung gäbs ja leider erst nächstes Jahr, nur damit wir der eventuellen Möglichkeit keine Chance geben... 🙃
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
16.02.18
Beiträge
796
"der maskenzwang" in den schulen war in deutschland eh nur vorübergehend auch im unterricht und das auch nicht in der grundschule, sondern nur bei den größeren.

eine frau, mit der ich beruflich zu tun habe, ist seit einigen jahren lehrerin an einer gr. realschule und da tragen die kinder weiterhin die maske im unterricht, weil niemand damit probleme hatte und alle kinder, lehrer und eltern es so wollten.
an einigen anderen schulen ist es ebenso.

hier in der stadt seh ich jeden tag auf den straßen und in den bussen usw. viele kinder, die noch garkeine maske tragen müßten und es dennoch tun und das so, daß man sieht, daß sie es gern tun, weil sie ein schöne maske haben oder "groß" sein wollen oder ???
vor einem laden an einem ständer mit stoffmasken machte eine 3 - jährige ein riesentheater, weil ihr vater ihr keine maske kaufen wollte und sie eine aber soooo schön fand und sowieso unbedingt auch eine maske tragen wollte, weil doch andere kinder auch eine tragen und weil diese eine maske doch soooo schön ist............
lg
sunny

An den Grundschulen in Bayern mussten Masken getragen werden.

Indem was du beschreibst sunny siehst du doch selbst wie weit wir bereits gekommen sind.
Erschreckend, die Kinder sind sogar begeistert vom Maskentragen und das ist wohl auch so gewollt, dass sie sich von klein an daran gewöhnen o_O - aber was das mit unserer Gesellschaft macht, der sozialen Entwicklung der Kinder, das ist anscheinend den meisten (sogar den Eltern) wurscht.
 
Beitritt
25.09.13
Beiträge
1.649
An den Grundschulen in Bayern mussten Masken getragen werden.
Indem was du beschreibst sunny siehst du doch selbst wie weit wir bereits gekommen sind.
Erschreckend, die Kinder sind sogar begeistert vom Maskentragen und das ist wohl auch so gewollt, dass sie sich von klein an daran gewöhnen o_O - aber was das mit unserer Gesellschaft macht, der sozialen Entwicklung der Kinder, das ist anscheinend den meisten (sogar den Eltern) wurscht.
Diese Erkenntnis - die ja von einigen hier sehr stark ausgesprochen wird - dass dies alles so bewusst veranlasst werden sollte, um die Gesellschaft zu unterdrücken und jetzt anscheinend schon die Jüngsten an die Unterdrückung zu gewöhnen - finde ich persönlich sehr befremdlich. Ich kann mir auch nicht vorstellen, wie man zu solchen Gedanken kommt und was das bringen soll. Vielleicht sind diese Personen anders in die Gesellschaft integriert, so dass sie es viel stärker spüren, als ich.
Ich verstehe auch nicht, welche soziale Entwicklung mein Kind jetzt in der 8ten Klasse verpasst, wenn sie in der Pause - nachdem das Frühstücksbrot aufgegessen ist - ihre Maske aufsetzen. Somit beschäftigt mich das ganze nicht so, ich kann den ganzen Aufruhr einfach nicht verstehen.
LG Earl Grey
 
Beitritt
09.09.08
Beiträge
11.209
Wuhu Mg.,
Wuhu,
ja, schon toll, diese Wissenschaft - Hypothese/n von Impfbefürwortern - also bitte lasst Euch alle so schnell wie möglich "gegen" Influenza impfen, weil ja studiert wurde, so "hilft" das womöglich auch gegen den bösen SARS-CoVirus2 - denn diese dem Virus (oder womöglich auch nur dem Impfling) den Rest gebende Impfung gäbs ja leider erst nächstes Jahr, nur damit wir der eventuellen Möglichkeit keine Chance geben... 🙃
Wie wärs, wenn du die Studie inhaltlich kritisieren würdest?
... Hier kann man m. E. Ironie und Sarkasmus schön sehen:
ja, schon toll, diese Wissenschaft - [...] - also bitte lasst Euch alle so schnell wie möglich "gegen" Influenza impfen
Ironie ist für mich eine Aussage, die man einfach umdrehen muß, um das eigentlich Gemeinte auszuschlüsseln.
Sarkasmus ist ähnlich, aber zugleich spöttisch.
Zynismus ist wie Sarkasmus, aber bringt oft Menschenverachtung und Mitleidlosigkeit zum Ausdruck.

Meine inhaltliche Kritik hätte auch aus meinen vorigen Zeilen herausgelesen werden können, wenn gewollt. Egal, ob da nun auch Ironie (Deine persönliche oder allgemeine), Sarkasmus oder Zynismus mit dabei gewesen wäre.

Diese Mediziner sind wahrscheinlich Impfbefürworter (Imfpkritiker bis -Gegner gibts ja in der Branche leider eher wenige), und jene haben nun Hypothesen ("Möglichkeit/en") aufgestellt, ua die, dass man mit einer Influenza-Impfung immun/er gegen SARS-CoVirus2 sein könnte. Was den Schluss für das geneigte Publikum zulässt, dass man doch so schnell wie möglich die "eh obligate" Influenza-Impfung sich holen sollte, weil wie wir ja alle wissen, gibts die "echte" gegen für SARS-CoVirus2 noch einige Monate nicht. Es handelt sich also mbMn um eine Influenza-Impf-Werbemaßnahme. Weils eben auch Meldungen gab, die wär bei manchen nicht so toll gewesen, weil da noch ein "neues" Virus seit diesem Jahr dazu käme...

Wie schon einmal im Forum erwähnt: Ich verachte nur sehr wenige Menschen Leute, das sind vermutlich weit weniger als diese berühmten 1 %; Den großen Rest der Menschheit sicher nicht, wie grade subtil unterstellt - aber Mitleid empfinde ich für die meisten, zB jene, die sich von einem (fehl-geleiteten oder -informierten) Anteil innerhalb derartig in die Pfanne hauen (und sich Impfungen etc pp aufschwatzen) lassen...

Ist doch nicht so schwierig, hm?
 
Zuletzt bearbeitet:

Neueste Beiträge

Oben