Quantcast

Corona-Virus: Meinungen abseits des Mainstreams

Beitritt
12.10.18
Beiträge
2.967
einer Risikogruppe

zu 3 (wenn ich was mach, mach ich`s halt immer gründlich) und ich hab auch einige masken aussortieren müssen, weil die aus versch. gründen nicht gingen (die waschbaren hab ich dann gespendet), aber jetzt hab ich passende, die ich mehrere stunden ohne pause problemlos tragen kann, wenn ich sie einfach ignoriere.

die leute, die hier ohne rumlaufen und vor allem im bus eine gefahr für andere sind, weil man da nicht ausweichen und keinen abstand halten kann (es erkranken und sterben auch nicht nur alte und kranke, sondern durchaus auch junge leute und kinder), haben kein attest, das sie von der maskenpflicht befreit, dann hätten sie (meist teenager und junge männer, die sich anscheinend auch noch toll finden, weil sie sich dem "maskenzwang" nicht unterwerfen) die masken nicht unter dem kinn hängen, damit sie die bei einer kontrolle schnell hochziehen können um kein bußgeld zahlen zu müssen.
und durch div. beiträge in den foren usw. werden sie in ihrer haltung auch noch bestärkt.

aber andere nicht zu gefährden oder umzubringen, ist heutzutage ja eh nicht mehr "in".
auch bei autofahrern haben die enorm zugenommen, die wie die irren durch die stadt rasen (und damit schon etliche menschen ermordet haben), bei rot über die ampel fahren (und die kinder bekommen gesagt, sie könnten bei grün über die straße gehen und werden auch von diesen .................... auch ermordet), lastwagenfahrer lesen während der fahrt ihre mails o.ä. und ermorden bei massenunfällen gleich mehrere menschen usw. usw.

und viele leute, die problemlos eine maske tragen könnten (es sind ja meist eh nur ein paar minuten im bus oder im laden) gefährden lieber gesundheit und leben anderer menschen.................


lg
sunny
 
Beitritt
12.05.11
Beiträge
1.718
@alibiorangerl: Natürlich gibt es diese Daten nicht. Ohne Obduktion kann man das nicht sicher ermitteln. Püschels Team hat es ja bei 80 Fällen gemacht und veröffentlicht.

Ich würde aber gern von dir wissen, wie du begründest, daß das CDC angeblich meinen soll, daß ein Totenschein auf dem (fiktiv) draufsteht "Covid-19; Sepsis; Respiratory arrest" zwar als letaler Fall von "Respiratory arrest" gelten könnte, aber nicht als letaler Fall von Covid-19.
 

Medizinmann

Temporär gesperrt
Beitritt
01.10.05
Beiträge
671
Die neuen Corona-Gesetze sind in Österreich laut einer großen österreichischen Tageszeitung seit 26.9.2020 in Kraft, d.h. Österreich ist nun eine Art Gesundheitsdiktatur und der Gesundheitsminister auf einmal ein "ziemlich mächtiger Mann", der sich über Grundrechte hinwegsetzen kann:

Selbstredend ist den Massenmedien das keine Zeile wert - kein Sterbenswort darüber.

Gleichzeitig treibt die werte Regierung die Fallzahlen künstlich durch PCR-Tests nach oben, was natürlich beliebig möglich ist, indem man einfach die Tests ausweitet, d.h. die Regierung kann wie gewünscht hohe Fallzahlen produzieren, und dann die Grund- und Freiheitsrechte nach Gusto einschränken.

Herzliche Gratulation Österreich, das wars also mit der Republik Österreich.

Mal sehen, wie die jetzige Zeit 26.9.2020 - ? dann im Nachhinein, also nach der Wiederherstellung der rechtsstaatlichen Ordnung und der Grund- und Freiheitsrechte, bewertet werden wird.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
11.555
Das kannst du nicht verallgemeinern,
ich sehe manchmal ältere Leute im Discounter ohne Maske, da habe ich noch nicht erlebt, dass jemand übergriffig wird.
Das sehe ich auch so. Und selbst jüngere, wo man zumindest kein Gebrechen vermutet, wurden - z.B. im EKZ oder in Öffnis - in meiner Gegenwart nie angegangen und Kontrollen scheinen auch nicht häufig zu sein. Nur Durchsagen gibt's ab und an und da sehe ich den einen oder anderen die Maske schnell wieder hochziehen.

Dass es hier im Forum keine Solidarität gäbe, möchte ich so auch nicht stehen lassen. Felis hat ihre Gründe und ich - und sicher einige andere - akzeptieren das. Und, @Felis, natürlich zweifle ich Deine Erlebnisse nicht an und hörte im Bekanntenkreis auch von einzelnen häßlichen Vorfällen (wenn auch in anderer Richtung: jemand wurde angspuckt in einem großen Innenstadt-Supermarkt, wo dies eventuell auch wahrscheinlicher ist als z.B. im kleinen Tante Emma-Eckladen oder Bioladen).

Gruß
Kate
... die auch nicht gern Masken trägt, es aber tut an den vorgeschriebenen Orten - aus Solidarität und wegen des inzwischen ja auch belegten gewissen Selbstschutzes (dessen Ausmaß natürlich von der Art der Maske und dem "Tragestil" abhängt).
 
Beitritt
09.09.08
Beiträge
11.270
Wuhu Mg.,
grade Totenschein-Ausfüller-innen sind (leider) nicht allwissend, wenn sie ihrer Tätigkeit nachkommen - jedenfalls aber auch entsprechend durch "wissenschaftlichen Diskurs" inkl Medien-Zirkus eindeutig vorbelastet - geschweige denn wurde/wird von jedem dieser Toten eine Obduktion gemacht; Blöd halt: Wer soll all diese Todesfälle nun im nachhinein mittels Autopsie noch überprüfen? Das klappt doch angesichts der Masse wohl nicht (mehr); So muss man mit diesen nicht eindeutigen Daten entsprechend Folgerungen anstellen, was wie wir sehen so oder so sein kann...
 
Beitritt
09.09.08
Beiträge
11.270
Wuhu Kate,
... die auch nicht gern Masken trägt, es aber tut an den vorgeschriebenen Orten - aus Solidarität und wegen des inzwischen ja auch belegten gewissen Selbstschutzes (dessen Ausmaß natürlich von der Art der Maske und dem "Tragestil" abhängt).
aus Solidarität resp um mein Gegenüber gar nicht erst aus der Fassung zu bringen (falls es entsprechend reagieren würde/könnte), tu ich auch das eine oder andere, keine Frage!

Allerdings zeigt die Empirie bez Selbst- bzw Fremd-Schutz etwas anderes: https://www.symptome.ch/threads/cor...weiterverbreitung.142317/page-69#post-1264406
Frage Nachrichten-Mann am 25.08.2020 an Dr Allerberger (in Ö ein "Regierungs-Experte" (auf den nicht wirklich gehört wird)) zu Maskenpflicht in Supermärkten:
Wir haben in Österreich bislang nicht nachweisen können, dass die Einführung der Maskenpflicht - was wir jetzt zwei Mal gehabt haben - irgendeinen Effekt hat auf den Verlauf der Inzidenzen [https://de.wikipedia.org/wiki/Inzidenz_(Epidemiologie)]. Und wir haben noch nicht zeigen können, dass das Aufheben der Maskenpflicht - was wir auch schon bei der Lockerung gehabt haben - irgendwie sichtbare Spuren gezeichnet hat. Auch nicht [in den öffentlichen Verkehrsmitteln.] ...
D unterscheidet sich in Sachen "Corona" sonst nicht wirklich...

Also in Supermärkten und Öffis brauchts keine Maske; In Supermärkten ist man zwar nicht solange zusammen in einem Raum mit vielen "Fremden", allerdings sitzt man in Öffis ziemlich nah und auch rel lange eng beieinander - ergo... ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Felis

Dass es hier im Forum keine Solidarität gäbe, möchte ich so auch nicht stehen lassen. Felis hat ihre Gründe und ich - und sicher einige andere - akzeptieren das. Und, @Felis, natürlich zweifle ich Deine Erlebnisse nicht an und hörte im Bekanntenkreis auch von einzelnen häßlichen Vorfällen (wenn auch in anderer Richtung: jemand wurde angspuckt in einem großen Innenstadt-Supermarkt, wo dies eventuell auch wahrscheinlicher ist als z.B. im kleinen Tante Emma-Eckladen oder Bioladen).
Kate, ich sehe wenige ohne Maske. Eigentlich nie jemanden, außer mich. Allerdings vermeide ich beim Einkaufen mittlerweile Stoßzeiten. Je mehr Leute im Laden sind, desto aggressiver wird es u. U. (grössere Läden, Innenstadt)
Es gibt genug Berichte für mich von glaubwürdigen Leuten.
Maskenträger halten auch ganz oft keinerlei Abstand mehr ein. Mir ist das völlig egal, wenn sie es nicht tun. Solange sie mir meine Ruhe lassen.

Ich hab auch ganz nette Leutchen erlebt, ich habe meine Stammläden, wo der "wer kennt wen" Bonus da ist.

Es werden sich Berichte häufen auch was Schädigungen angeht durch Masken. So habe ich von einem Reinraumtechniker etwas gelesen bezüglich möglicher Fasern/Staub, Dreckeinatmen von selfmade Masken oder nicht medizinischem Material. (Stichwort :Alltagsmaske).
Dazu
dann noch Waschmittel im Stoff und so weiter.
Arbeitsschutzmassnahmen, die für Kinder ja gar nicht erfüllt werden, nicht geprüft wurden, nicht eingehalten werden, wo doch das Klassenzimmer der Gefahrenraum sei, oder der Flur oder das Verkehrsmittel.
Manche haben die Dinger Stunden auf, auch wegen den Heimwegen.

Es ist nichts anderes als ein verantwortungsloser Feldversuch an Kindern. Das werde ich niemals mehr anders sehen.
Auch die Aussagen einer Neurologin mit Praxis in D und England (Harley Street) ,und auch da wartet mal ab, was noch kommen wird, das werden noch mehr Neurologen werden. So sie mutig genug sind.
Die Leute "gewöhnen" sich an niedrigere Sauerstofflevel, aber die Auswirkungen bei langer Tragzeit für die Neurologie und anderes, die kommen halt nicht sofort.
Die finden aber dennoch statt in der gesamten Zeit.


Ich jedenfalls bereue es im Forum etwas gesagt zu haben.
In jeder Richtung.
So, damit bin nun endgültig ich raus aus diesem krankmachenden und unseligen Maskenkram hier im Forum.
Tragt eure Masken. Aber helft mit sie den Kindern nicht zu verpassen. Selbst wenn sie nicht klagen und keine Beschwerden zeigen, sind sie dennoch oft durch diese Stoffe an der gesunden Sauerstoffaufnahme gehindert gebremst.
Von den Auswirkungen des ganzen auf deren soziale und psych. Entwicklung ganz zu schweigen.
Wenn ihr schon solche Angst habt (vor dem Virus, dass alles mitgemacht wird), was erleben dann erst Kinder?
Und nicht vergessen: Die, die wirklich leiden, die hört ihr sicher nicht. Die zeigen sich auch nicht.
Wetten?!
Gebt den Ängstl. unter den Lehrern meinetwegen Vollschutzmasken, aber helft mit es den Kindern zu ersparen.

P.S. Neurologie betreffend: damit meine ich Abbauprozesse des Hirns, ausgelöst durch längerfristige Sauerstoffgebremstheit.
Ich habe da Glück. Ich spüre so was wenigstens ganz schnell. :)
Und dann kommt halt noch: die Gröberen, Festeren, die halten es halt länger aus oder merken es noch weniger.
Kein Kind wurde vorher untersucht, und wenn es der Arzt macht und attestiert, dann wird es problematisch.

In England übrigens scheint keiner ein Arztattest anzuzweifeln.
Warum nur sind die Deutschen so? Und die in Österreich?!
Was sagt ihr zum Würzburger Urteil? Nicht gehört?
Akzeptiert ihr das auch?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
11.555
Allerdings zeigt die Empirie bez Selbst- bzw Fremd-Schutz etwas anderes:
...
Offenbar gibt es hierzu widersprüchliche Aussagen (müssen wir ja hier nicht nochmals diskutieren, sofern es nicht neues dazu gibt). Videos schaue ich nur im Ausnahmefall (sehe ich in diesem Browser nicht mal), sondern bevorzuge zusammenfassende Texte, die idealerweise auch auf Studien hinweisen, die man dann nachlesen kann.

Da mir aber zum gründlichen Quellenstudium derzeit die Ressoucen fehlen, positioniere ich mich eher vorsichtig - d.h. ich nehme den Mund nicht sehr/zu voll und ergreife im Zweifelsfall lieber eine Maßnahme zu viel als zu wenig, sofern es mir nicht schadet (mit den oftmals bereitgestellten, meist wohl auch parfümierten Desinfektionsmitteln traktiere ich mich nicht; sofern Zwang herrscht wie in manchen Arztpraxen, nutze ich mein eigenes von Auro).

Das hat jetzt mit dem Threadthema nicht mehr direkt zu tun, ich reagiere damit nur auf Gesagtes. Für mich ist allerdings auch nicht so klar, was jeweils zu welchem "Stream" gehört, weil ich eher Individualistin bin und kein "Streamer". Als Moderatorin ist mir wichtig, dass wir hier respektvoll miteinander umgehen.

Gruß
Kate
 
Beitritt
09.09.08
Beiträge
11.270
Wuhu Kate,
ich habe zum vorigen Link/Zitat nun extra ein eigenes Transscript angefertigt bzw eingefügt - und diese Aussage stammt nicht von irgendwem, das kommt ja noch dazu ("Regierungs-Experte", auf den die Regierung jedoch nur tw hört); Der Herr Dr sagt nämlich sonst ganz andere Sachen, wzB Laurianna hier im Thread schon mal verlinkte...

Es liegt mir fern, Dich da nun irgendwie (heraus-) fordern zu wollen, mir ist der Info-Gehalt an sich wichtig - und ich denke doch, dass ich diesen respektvoll verfasste...
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
09.09.08
Beiträge
11.270
Wuhu Felis,
sehr schade, denn es war und ist wichtig, was Du gesagt hast...
... Ich jedenfalls bereue es im Forum etwas gesagt zu haben.
In jeder Richtung.
Und damit bin nun endgültig ich raus aus diesem krankmachenden und unseligen Maskenkram hier im Forum.
Tragt eure Masken. Aber helft mit sie den Kindern nicht zu verpassen. Selbst wenn sie nicht klagen und keine Beschwerden zeigen, sind sie dennoch oft durch diese Stoffe an der gesunden Sauerstoffaufnahme gehindert gebremst.
Von den Auswirkungen des ganzen auf deren soziale und psych. Entwicklung ganz zu schweigen.
Wenn ihr schon solche Angst habt (vor dem Virus, dass alles mitgemacht wird), was erleben dann erst Kinder?
Und nicht vergessen: Die, die wirklich leiden, die hört ihr sicher nicht. Die zeigen sich auch nicht.
Wetten?!
Gebt den ängstl. Lehrern meinetwegen Vollschutzmasken, aber helft mit es den Kindern zu ersparen.
P.S. Neurologie betreffend: damit meine ich Abbauprozesse des Hirns, ausgelöst durch längerfristige Sauerstoffgebremstheit ich habe da Glück. Ich spüre so was wenigstens ganz schnell. :)
Und dann kommt halt noch: die Gröberen, Festeren, die halten es halt länger aus oder merken es noch weniger.
Kein Kind wurde vorher untersucht, und wenn es der Arzt macht und attestiert, dann wird es problematisch.
In England übrigens scheint keiner ein Arztattest anzuzweifeln...
Bezüglich Neurologie hab ich einen Beitrag betr einer Neurologin und ihrer Aussage wie Du es grade beschrieben hast und darüber hinaus (zB Verhaltensveränderungen) heute früh verlinkt: https://www.symptome.ch/threads/cor...-des-mainstreams.142413/page-142#post-1267604
 

Felis

Alibiorangerl, ich sage dann wieder was, wenn es mich nicht mehr so ausfrisst.
Du wirst es in Wochen und Monaten sehen, was alles durchsickern wird.
All die Psychiater und Neurologen und andere (seriöse), die sich schon anonym oder nicht anonym gemeldet haben....die haben noch viel mehr Material.
Vielleicht kannst du noch den Youtube Beitrag von Clemens Arvay irgendwann verlinken, was der mittlerweile erlebt.
Wie wikipedia umgeschrieben und er zersetzt werden soll , was ihn seriös macht wird hartnäckigst angegriffen über Schreiber auf wikipedia und Blogs, die unter nicks stundenlang dort arbeiten, verfälschen, verwässern, ungünstig hindrehen und überall graben..
Genau das erleben andere auch.
Ich mache Pause. Ich bin es leid.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Felis

..
Bezüglich Neurologie hab ich einen Beitrag betr einer Neurologin und ihrer Aussage wie Du es grade beschrieben hast und darüber hinaus (zB Verhaltensveränderungen) heute früh verlinkt: https://www.symptome.ch/threads/cor...-des-mainstreams.142413/page-142#post-1267604
Man wird sie auslachen, ihr die Kompetenz absprechen, sie degradieren und diffamieren.
Aber sie ist eine echt tolle Frau, rumänischer Abstammung. Grosses Herz.
Die kann und will nicht mehr still sein.
Akzent wie meine kleine Nachbarin.
Augenrollen nach oben, wie meine kleine Nachbarin.
Die Frauen wissen, was Gewalt ist.
Die sind sensibel und sensibilisiert.
 
Beitritt
09.09.08
Beiträge
11.270
Wuhu Felis,
das ist ja leider nichts Neues, was da zB in der WiPe so abgeht - interessanter Weise auch ein tw eingrenzbarer Bereich @ deutschsprachiger Raum bzw Deutschland; Naja, das, was diese netten Entnazifizierer-innen in Presse und TV in Jahrzehnten nun versucht haben, haben tw sie selbst aber jedenfalls ihre Nachfolger-innen in nur wenigen Monaten geschafft, umzukehren... :eek:

So gesehen kann ich Dich gut verstehen... Hab Dich wohl auch missverstanden - nur zum Maskenkram willst Du ja nichts mehr bis auf weiteres mehr schreiben, im Forum selbst bleibst Du ja 💞

Und ja, so ich Zeit finde, werd ich diese Infos (auch Bewegt-Bilder-Dokus aka Videos) weiterhin hier zur Selbstbedienung (muss ja nicht jede/r ;)) einstellen... :cool:
 
Beitritt
09.09.08
Beiträge
11.270
Wuhu Felis,
Du hast ihn ja zuletzt dort verlinkt: https://www.symptome.ch/threads/corona-virus-meinungen-abseits-des-mainstreams.142413/post-1267276 - am Besten klickt man auf das Video um es auf der Original-Youtube-Seite aufzurufen, denn darunter gibt es den entsprechenden Beschreibungs-Text inkl der Fußnoten/Quellen...

Clemens Arvay hat ein neues Video vor 2 Tagen hochgeladen, welches konkreter in Bezug auf Wikipedia eingeht: youtube.com/watch?v=-DMIPBH2F1Y - auch dort bitte unterhalb des Videos den Begleit-Text lesen bzw die Fußnoten/Quellen beachten...

Nachtrag: Neurowissenschafter Bonelli hat erneut Arvay mit seinen Video-Statements bez Wikipedia bzw anderer "Mainstreamer-inne-n" in einem seiner Videos zum Thema: youtube.com/watch?v=5VIKwcupOKo - inkl weiterer Fußnoten/Quellen...

(wenn man diesen YT-Text kopiert und versucht als Zitat einzufügen, werden die Links nicht immer korrekt übernommen, es wäre viel Aufwand - also bitte direkt dort nachlesen)
 
Zuletzt bearbeitet:

Felis

Nein nein, er hat ein ganz Neues gemacht. Wikipedia, da geht es um eine Fiona B, die seinen Wikieintrag bearbeitet.
Er zeigt auch nochmal ansatzweise (?hab jetzt beide Videos im Kopf...) die Sachen um Holm Hümmler, Hülm Hommler :D auf.
Dessen Seite (Quantenquark oder so ähnlich). Die Meisterseite für Verhöhnung
, würde ich mittlerweile sagen...
Aber konkret um Fiona B.
Es ist neu. Ich hole es.
)

Biologe und Gesundheitsökologe Clemens Arvay über eine mögliche Unterwanderung von Wikipedia durch die Pharmaindustrie. In seinem Buch „Wir können es besser“ zeigt der Biologe auf, was wir gerade erleben: Eine nie dagewesene Einflussnahme pharmazeutischer Interessen auf die weltweite Politik und die Gesellschaft. Die Geschehnisse rund um Wikipedia erhärten diese Analyse.

Link zum Audio-Podcast und Artikel auf „NachDenkSeiten“: https://www.nachdenkseiten.de/?p=6516...
Link zur Analyse der Vorgänge durch den Psychiater DDr. Raphael Bonelli: https://youtu.be/5VIKwcupOKo (Coverfoto Spritze: Peter Hermes Furian / Shutterstock) ---
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
09.09.08
Beiträge
11.270
Wuhu Felis,
das neueste betr "Wiki-Pharma" ist ja das:
... youtube.com/watch?v=-DMIPBH2F1Y - auch dort bitte unterhalb des Videos den Begleit-Text lesen bzw die Fußnoten/Quellen beachten...
- und das vorige bez "Holm Hümmler, Hülm Hommler":
... Du hast ihn ja zuletzt dort verlinkt: https://www.symptome.ch/threads/corona-virus-meinungen-abseits-des-mainstreams.142413/post-1267276 - am Besten klickt man auf das Video um es auf der Original-Youtube-Seite aufzurufen, denn darunter gibt es den entsprechenden Beschreibungs-Text inkl der Fußnoten/Quellen...
 
Zuletzt bearbeitet:

Medizinmann

Temporär gesperrt
Beitritt
01.10.05
Beiträge
671
Inzwischen gibt es nur noch sehr wenige Stellen im Internet, an denen man noch frei und ohne Zensur schreibern kann. Auf der eigenen Homepage z. Bsp. (wenn einen der Provider nicht kündigt, das scheint aber noch kein Problem zu sein), dummerweise wird das von Google - das ja keine neutralen Suchergebnisse mehr liefert - dann zurückgereiht, also wenn Google durch Abgleich mit seiner Zensurliste feststellt, dass das zurückgereiht werden soll (Algorithmus-Manipulation).
Es liegt "lustigerweise" sogar eine extrem große Zensurliste mit entsprechenden Begriffen vor (Riesendownload), d.h. die Whistleblower, z. Bsp. Vorhies, haben sogar das veröffentlicht, weiß halt keiner. Ausdrücke wie z. BSp. "Cancer Cure", das fliegt alles raus bzw. wird weit weit weit zurückgereiht. "Alternative Fakten" zum Thema Coronavirus haben die sicher schon längst dazugeschrieben, nur hat man derzeit keinen Einblick in die aktuelle Liste, dazu müsste wieder ein Whistleblower aktuell aussteigen.
Die meisten Internetforen sind vollkommen gleichgeschaltet. "Vorauseilender politischer Gehorsam", Selbstzensur, Schweigespirale, auch in der Schweiz ist das offensichtlich angekommen.
Daher bleiben fast nur die neuen, teils auf der Blockchain laufenden sozialen Medien wie minds.com, gab.com, steemit.com, hive.blog, mewe.com, pocketnet usw., um wirklich frei Informationen austauschen zu können. Man kann natürlich auch eine Nicht-Google-Suchmaschine verwenden, um auf einmal wieder Zugang zum Internet zu erhalten, also zum echten Internet, die meisten wissen gar nicht mehr, was das ist. Denn das Konzern-Internet ist ja nicht das eigentliche Internet.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Medizinmann

Temporär gesperrt
Beitritt
01.10.05
Beiträge
671
Der Artikel hier ist zufällig an genau dem Tag erschienen, an dem Tag Österreich in einen Polizeistaat umgewandelt wurde und passt, finde ich, bestens in das feine Sittenbild, das ich in meinem letzten Beitrag gezeichnet habe:
 

admin

Administrator
Teammitglied
Themenstarter
Beitritt
01.01.04
Beiträge
15.173
Inzwischen gibt es nur noch sehr wenige Stellen im Internet, an denen man noch frei und ohne Zensur schreibern kann.
Ich habe nun gerade auch "zensuriert" und zwar Deinen Beitrag oben, weil ich es nicht für nötig oder förderlich halte, dass wir hier in Themen zu Gestapo, Nazis, Hitler und Co. abrutschen. Nenn es wie Du willst. Ich nenne das Hausrecht.

Gruss, Marcel
 

Neueste Beiträge

Oben