CDL (Chlordioxidlösung) - Erfahrungsaustausch

Beitritt
25.09.09
Beiträge
1.695
Ich frage mich im Moment wieder ob die Nebenwirkungen immer noch durch absterbende Bakterien kommen (14 Tage MMS) oder ob der Körper eher mit dem Chlor kämpft? Ich weiß das hört man hier jetzt nicht gerne. Ich glaube ja auch das MMS hilft. Aber ich hatte am Dienstag ausgesetzt da der Durchfall doch zurück kam und schlimmer wurde. Mir ging es dann gut. Seit gestern wieder 3 x 5 Tropfen MMS und heute wieder flüssigen Stuhl, kraftlos, müde etc. Gesundheitliche Verbesserungen merke ich nun auch nicht wirklich. Kommen die nach dem Absetzen oder?
 
Beitritt
14.06.09
Beiträge
2.096
ein Verwandter hatte seit seiner Kindheit Schnupfen bzw stets verstopfte Nase. Ob allergisch oder was anderes weiß niemand. Hat gestern eine Dosis CDL genommen (2ml auf 1 Glas Wasser). Nach 20 Min Nase frei, etwas später dann wieder verstärkte Symptome. Weitere 2 Dosen den Tag. Morgens (heute) Nase erstmals frei. Nimmt es noch ein Weilchen weiter.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
18.01.14
Beiträge
187
Ich frage mich im Moment wieder ob die Nebenwirkungen immer noch durch absterbende Bakterien kommen (14 Tage MMS) oder ob der Körper eher mit dem Chlor kämpft? Ich weiß das hört man hier jetzt nicht gerne. Ich glaube ja auch das MMS hilft. Aber ich hatte am Dienstag ausgesetzt da der Durchfall doch zurück kam und schlimmer wurde. Mir ging es dann gut. Seit gestern wieder 3 x 5 Tropfen MMS und heute wieder flüssigen Stuhl, kraftlos, müde etc. Gesundheitliche Verbesserungen merke ich nun auch nicht wirklich. Kommen die nach dem Absetzen oder?
Was ist Dein Problem? Die Chlordioxidgläubigen behaupten, daß Chlordioxid alles heilt, von A bis Z und alle Buchstaben dazwischen, also Astigmatismus (bessert sich bekanntlich sofort) bis Zytomegalie, und natürlich Krebs und Multiple Sklerose und Claudicatio intermittens und unerträglicher Juckreiz und Hämorrhoiden, ganz zu schweigen von Tuberkulose, Syphilis, Tripper und Borreliose.
Das alles kann nun mit ein paar Tropfen CDL geheilt werden, wie es in diesem Forum seit mehreren Monaten beschrieben wird.
Weißt Du, was Dir in Wirklichkeit fehlt?
Es ist der Glaube, der blinde, wie im Katholizismus mußt Du das Gehirn und das unabhängige Denken beim Betreten der Sakristei abgeben und glauben, nicht denken.
Nur wer glaubt, daß er ins Paradies kömmt, kömmt ins Paradies. Das Eintrittsgeld nennt sich wohl Kirchensteuer.
Hier ein kurzes Zitat, Wikip. sagt: In der katholischen Kirche ist die Unfehlbarkeit des Papstes (Infallibilität, lateinisch Infallibilitas) oder von Jim Humble eine Eigenschaft, die – nach der Lehre des Ersten Vatikanischen Konzils (1870) unter Papst Pius IX. – dem römischen Bischof (Papst) zukommt, wenn er in seinem Amt als „Lehrer aller Christen“ (ex cathedra) eine Glaubens- oder Sittenfrage als endgültig entschieden verkündet.

Was Dir also fehlt, um durch CDL gesund zu werden, ist love, devotion, surrender!

Glaube vor allem nicht den Homöopathen, die laufen immer noch mit dieser aus dem alten Griechenland stammenden Empfehlung durch die Gegend: Primum nil nocere!

Dabei wisssen wir stahlharten Germanen doch längst, ohne Schaden kein Nutzen!
Denk mal drüber nach..

Greetz
Maheeta

PS the italics are mine
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
18.03.16
Beiträge
4.337
Ich frage mich im Moment wieder ob die Nebenwirkungen immer noch durch absterbende Bakterien kommen (14 Tage MMS) oder ob der Körper eher mit dem Chlor kämpft?

Bakterien sind normalerweise spätestens nach ein paar Tagen vernichtet. Wenn es dir nach 14 Tagen immer noch nicht besser geht, kannst du zumindest sicher sein, dass es keine Infektionskrankheit ist. Eine Entgiftung kann dagegen deutlich länger als 14 Tage dauern. Man kann aber jederzeit pausieren und zu einem späteren Zeitpunkt weiter machen. Bei Autoimmungeschichten o. ä. bringt MMS häufig nichts oder kann den Zustand sogar verschlimmern (weil das Immunsystem angeregt wird). Ich würde jetzt erstmal eine längere Pause machen.

Manchmal ist in so einem Fall genau das Gegenteil richtig. Wenn Chlordioxid als selektives Oxidanz nichts bringt, könnte der Wasserstoff als selektives Antioxidanz der Schlüssel zur Heilung sein.

Gute Besserung! :)
 
Beitritt
14.06.09
Beiträge
2.096
sinnbefreites um sich hauen und hat nichts mit Erfahrungen zu tun

Was ist Dein Problem? Die Chlordioxidgläubigen behaupten, daß Chlordioxid alles heilt, von A bis Z und alle Buchstaben dazwischen, also Astigmatismus (bessert sich bekanntlich sofort) bis Zytomegalie, und natürlich Krebs und Multiple Sklerose und Claudicatio intermittens und unerträglicher Juckreiz und Hämorrhoiden, ganz zu schweigen von Tuberkulose, Syphilis, Tripper und Borreliose.
Das alles kann nun mit ein paar Tropfen CDL geheilt werden, wie es in diesem Forum seit mehreren Monaten beschrieben wird.
Weißt Du, was Dir in Wirklichkeit fehlt?
Es ist der Glaube, der blinde, wie im Katholizismus mußt Du das Gehirn und das unabhängige Denken beim Betreten der Sakristei abgeben und glauben, nicht denken.
Nur wer glaubt, daß er ins Paradies kömmt, kömmt ins Paradies. Das Eintrittsgeld nennt sich wohl Kirchensteuer.
Hier ein kurzes Zitat, Wikip. sagt: In der katholischen Kirche ist die Unfehlbarkeit des Papstes (Infallibilität, lateinisch Infallibilitas) oder von Jim Humble eine Eigenschaft, die – nach der Lehre des Ersten Vatikanischen Konzils (1870) unter Papst Pius IX. – dem römischen Bischof (Papst) zukommt, wenn er in seinem Amt als „Lehrer aller Christen“ (ex cathedra) eine Glaubens- oder Sittenfrage als endgültig entschieden verkündet.

Was Dir also fehlt, um durch CDL gesund zu werden, ist love, devotion, surrender!

Glaube vor allem nicht den Homöopathen, die laufen immer noch mit dieser aus dem alten Griechenland stammenden Empfehlung durch die Gegend: Primum nil nocere!

Dabei wisssen wir stahlharten Germanen doch längst, ohne Schaden kein Nutzen!
Denk mal drüber nach..

Greetz
Maheeta

PS the italics are mine
 
Beitritt
18.01.14
Beiträge
187
sinnbefreites um sich hauen und hat nichts mit Erfahrungen zu tun
Beendet bitte diese Jim Humble Anbeterei, ich kann es nicht mehr ertragen, in diesem wunderschönen Forum ständig eine Reklame-Suada nach der anderen auf CDL zu lesen.
Admin, kann man da etwas machen, zum Beispiel diese Endlosschleife beenden?
Hiermit stelle ich einen entsprechenden Antrag, denn es ist bereits alles gesagt worden, wenn auch vielleicht nicht von allen..
Ich möchte es zumindest zur Diskussion stellen.
Maheeta
 
Beitritt
18.03.16
Beiträge
4.337
Du fällst leider öfters durch inkompetente und unverschämte Beiträge auf, Maheeta. Da würde ich mal dran arbeiten. ;)

Es ist eigentlich ganz einfach: Hier ist der Ort, wo man über seine Erfahrungen mit CD schreiben kann - gute wie schlechte. Hast du Erfahrungen, die du uns mitteilen willst? Nein? Dann solltest du dich im Diskussionsthread äußern, der für Diskussionsbeiträge gedacht ist - gute wie schlechte.
 
Beitritt
25.09.09
Beiträge
1.695
Bakterien sind normalerweise spätestens nach ein paar Tagen vernichtet. Wenn es dir nach 14 Tagen immer noch nicht besser geht, kannst du zumindest sicher sein, dass es keine Infektionskrankheit ist. Eine Entgiftung kann dagegen deutlich länger als 14 Tage dauern. Man kann aber jederzeit pausieren und zu einem späteren Zeitpunkt weiter machen. Bei Autoimmungeschichten o. ä. bringt MMS häufig nichts oder kann den Zustand sogar verschlimmern (weil das Immunsystem angeregt wird). Ich würde jetzt erstmal eine längere Pause machen.

Manchmal ist in so einem Fall genau das Gegenteil richtig. Wenn Chlordioxid als selektives Oxidanz nichts bringt, könnte der Wasserstoff als selektives Antioxidanz der Schlüssel zur Heilung sein.

Gute Besserung! :)

Ich denke bei mir sind es wirklich autoimmungeschichten. Hauptsächlich plagen mich mentale Probleme die immer schlimmer werden. Habe eigentlich jeden Tag Clusterkopfschmerzen, oft Migräne und mein Gehirn ist wirklich nicht mehr funktionsfähig. Habe massive Probleme beim reden mit anderen. Finde keine Worte und mit fällt es schwer Sätze zu bilden beim reden. Außerdem muss ich den ganzen Tag über ununterbrochen gähnen. Manchmal geht das 30 Minuten lang, das ich jede Minute zwei mal gähne. Besonders dann wenn ich mich mental anstrenge. Z.B. wenn ich mit anderen rede.

Das war alles mal ne Zeit lang weg. Von ganz alleine. Aber jetzt wieder voll und ganz da.

Also gut dann hake ich mms ab? Ich meine aber meine Lebensmittelunverträglichkeiten sind viel besser bis sogar weg. Aber schwer zu beurteilen weil ich eben so viele andere Probleme habe.
 
Beitritt
17.03.16
Beiträge
747
Maheeta,
niemand zwingt dich, hier mitzulesen. Wie der Thread sich nennt, geht es hier um Erfahrungen. Die hast du offenbar nicht und bist auch nicht daran interessiert. Wer betet hier Jim Humble an? Wir wissen, dass er die Wirkung gefunden hat, und haben sie selbst über Jahre erprobt. Wir machen auch keine Reklame, da wir nichts zu verkaufen haben. Janni hat selbst schon Erfahrungen gemacht und fragt jetzt um unsere Meinung. Was hast du dagegen einzuwenden? Dass du nichts davon hältst, gibt dir nicht das Recht, andere, die gute Erfahrungen haben, anzugreifen. Dass ich mit 82 Jahren seit 8 Jahren, seit ich ClO2 entdeckte, keinen Tag mehr krank war, ist für mich Grund genug, dabeizubleiben. Hätte ich statt ClO2 Antibiotika genommen, wäre ich mit Sicherheit schlechter dran.

Janni,
wie MaxJoy bin ich der Meinung, dass du pausieren solltest. Danach kannst du es vorsichtig mit kleiner Dosierung, erst mal nur 1 Tropfen pro Portion, wieder versuchen. Auch das kann schon wirken. Besser wäre, du würdest CDL selbst herstellen. Das ist gar nicht so schwer und viel verträglicher.
In der Pause solltest du dich reichlich mit Vitaminen und Mineralien versorgen.
 
Beitritt
18.03.16
Beiträge
4.337
Also gut dann hake ich mms ab?

CD musst du nicht abhaken, denn die nächste Infektionskrankheit kommt mit Sicherheit. Auch zum Entgiften ist es nützlich, ich würde aber mit der Dosis runtergehen. 5 Tropfen MMS vertrage ich auch nicht so gut, 2 - 3 Tropfen sind völlig ausreichend. CDL ist sauberer und praktisch nebenwirkungsfrei, ich würde es für die innere Anwendung bevorzugen.

Deine Beschwerden (Migräne, Wortfindungsschwierigkeiten etc.) hatte ich früher auch regelmäßig und es war verdammt schwer, den Mechanismus dahinter zu verstehen. Ich hatte ein massives Quecksilberproblem durch Zahnarztpfusch und in der Folge haben sich ein Histaminproblem (MCAS) und einige Allergien und Unverträglichkeiten entwickelt, die auch nach der Entgiftung weiter bestehen bleiben. Deswegen lebe ich weiterhin sehr diszipliniert: Ich koche selber, esse nur verträgliche Nahrungsmittel und filtere die Luft wegen meiner Stauballergien. Allergien sind Überreaktionen des Immunsystems, die kann man mit Antioxidantien abmildern. Ich nehme also regelmäßig MSM und trinke seit einiger Zeit nur noch Wasserstoffwasser, das wie gesagt einen erstaunlich guten Effekt hat und keine Nebenwirkungen. Bewegung und Atemübungen helfen mir bei histaminbedingten Anfällen (z. B. bei Wetterwechseln), die aber immer seltener und milder auftreten. Hin und wieder nehme ich eine 200er Ibuprofen, sonst aber keine Medikamente.

Ich meine aber meine Lebensmittelunverträglichkeiten sind viel besser bis sogar weg. Aber schwer zu beurteilen weil ich eben so viele andere Probleme habe.

Lass dich nicht täuschen, wenn du manche Lebensmittel mal besser und mal schlechter verträgst. Häufig tritt die Unverträglichkeitsreaktion erst zeitverzögert auf, ich würde deswegen die Wackelkandidaten auch weglassen oder nur noch in kleinen Mengen konsumieren. Die Atemluft als Allergenquelle wird häufig übersehen, ein einfacher Ionisator kann da Wunder wirken.
 
Beitritt
26.11.17
Beiträge
113
Hautbehandlung
Zur Zeit behandle ich eine Warze und mehrere kleine Leberflecke mit CDL pur. Auch eine verdächtige Hauterscheinung die größer wurde habe ich am Arm damit behandelt. Allerdings reicht es nicht nur getränkten Zellstoff draufzugeben, sondern er muß auch abgeschirmt werden. Dazu nehme ich von den Papiertaschtüchern die Lasche, die ist klebrig, daran kommt dieser Zellstoff in der notwenigen Größe. Und dann ca. eine Minute auf die Stelle draufgegeben. Das wiederhole ich manchmal mehrmals am Tag oder auch nur einmal an mehreren Tagen.
Am Arm trat eine kleine Verätzung ein. Aber es hat geholfen.
Die behandelte Warze konnte ich nicht sehen, da sie mehr hinten am Oberschenkel sitzt.Da konnte ich nur tastend das CDL aufbringen. Die Stelle wurde auch leider verätzt und ist jetzt schorfig. Da mache ich erst mal nichts mehr und warte bis es abgeheilt ist. Ich hoffe das gleiche Ergebnis wie am Arm zuhaben. Und mit den Leberflecken fange ich erst an.
 
Beitritt
17.03.16
Beiträge
747
EdgarW,
es ist nicht nötig, CDL pur aufzutragen. Es wirkt auch verdünnt. Verätzungen müssen nicht sein. (Das Wort wird sicher von Gegnern gern aufgegriffen, um die Schädlichkeit zu betonen.) Mein selbstgebrautes CDL hat höchstens 0,1% und verätzt auch pur nicht. Ich dosiere es eben entsprechend höher.

Berichtest du uns weiter?
 
Beitritt
25.09.09
Beiträge
1.695
Danke. CDL hatte ich vor ca. einem Jahr versucht aber auch nicht lange durchgehalten. Dieses mal war ich fest entschlossen aber nach 15 Tagen musste ich wegen den Nebenwirkungen aufgeben. Durchfall hat aufgehört. Denke ich habe ganz andere Baustellen. Aber wie du schon sagst, MaxJoy, ich vermute hinter allem die Histaminintoleranz. Besonders die neurologischen Probleme. Dadurch werden ja Neurotransmitter erheblich bei der Funktion gestört.

Ich leite nun seit gut 12 Jahren aus. Nicht immer regelmäßig. Aber trotzdem. Habe gut 30 DMPS Spritzen hinter mir. Davor gecutlert. Und seit einiger Zeit nehme ich OSR/NBMI. Ich denke mit Quecksilber müsste ich eigentlich endlich mal durch sein. Was ich noch vermute ist, die teils riesigen Kunststofffüllungen führen zu den Problemen. Ganze 16-17 an der Zahl. Seit das Amalgam raus ist, knirsche ich mit den Zähnen. Bin extrem vergesslich usw. Denke der Körper will die Füllungen loswerden mit dem Knirschen.

Habe jetzt mit 500mg Quercetin täglich angefangen. Habe von Erfolgsgeschichten gelesen bei MCAS und Histaminintoleranz. Vitamin C nahm ich schon immer (ausgesetzt während MMS).

Ich habe ja immer wieder erwähnt, das ich im Dezember 2019 für kurze Zeit wie geheilt war. Ich konnte das nie reproduzieren, obwohl ich alle Supplemente durch habe, die ich damals nahm. In dem MMS Set, welches ich vor 2-3 Wochen bestellt habe, war auch DMSO dabei. Habe es gestern zusammen mit OSR gemischt und eingenommen. Genau wie ich es im Dezember 2019 gemacht hatte. OSR soll so viel besser wirken. Fiel mir gestern ein, das evtl. das DMSO 2019 geholfen hat. Habe gelesen das es bei chronischen Darminfektionen helfen soll. Werde das jedenfalls beobachten.

MMS behalte ich im Hinterkopf für Grippegeschichten.
 
Beitritt
18.01.14
Beiträge
187
---- Anm. Kate ---

Dieser und die folgenden 4 Beiträge wurden aus einem anderen Thread hierher verschoben (siehe einleitendes Zitat von Iltschilein).

--- Ende Anm. Kate ---


Antiviral wirksam: Chlordioxid, Wasserstoffperoxid 3% - Silberwasser, DMSO ...
Chlordioxid zerfällt im menschlichen Organismus zu Chlor und Sauerstoff in statu nascendi.
Man hat also zwei stark oxidierend Stoffe, durch die sich einerseits Chlor-Eiweiß-Verbindungen bilden, mit dem Sauerstoff Kann man Bakterien und Viren oxidieren, Eine unbekannte Menge Bakterien, pathogene und apathogene gehen zugrunde, die viralen Schdstoffe werden zerstört (Immerhin).
Da viele Symbionten getötet werden, Ist die Behauptung von Jim Humble, daß nur die pathogenen Bakterien abgetötet werden meiner Ansicht reines Wunschdenken. Warum haben wohl so viele Muriumdioxid-User nach der Anwendung dieser Verbindung so oft Probleme mit der Verdauung und verbringen viel Zeit auf dem Klo?
Diarrhoe ist ein Symptom, das man ernst nehmen muß.

Grüezi

Maheeta
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
18.01.14
Beiträge
187
Falsch. Chlordioxid zerfällt zu Sauerstoff und Chlorid-Ionen (Cl-).
Sauerstoffatome in statu nascendi verbinden sich sofort, mit allem, was da ist, also auch mit weiteren Sauerstoffatomen.
Und schon gibt es O2, also Sauerstoffmoleküle.
Was ist daran so schwer zu verstehen? Versuch doch mal eine Nanosekunde lang ohne vorgefaßte Meinung auszukommen.
 
Beitritt
18.03.16
Beiträge
4.337
Chlordioxid selbst ist das Oxidanz und greift Organismen mit schwächerem Redox-Potential (also Bazillen, Einzeller, Pilze, Sporen, Viren, Krebszellen) direkt an, indem es ihnen mehrere Elektronen entreißt. Ein spontaner Zerfall in Chlorid und Sauerstoff kommt vor, aber das ist nicht das eigentliche Wirkprinzip. CD ist auch nicht in Wasser aufgelöst wie Kochsalz, sondern nur physikalisch gelöst und bleibt als Molekül bis zum Feindkontakt intakt. 🧐

Durchfall kommt vor, wenn man beim Einschleichen zu schnell war und zu viele Oxidationsprodukte freigesetzt wurden. Dann muss der Körper eben Gas geben, um diese Abbauprodukte schnell loszuwerden. Man kann dann jederzeit die Einnahme stoppen oder die Dosis verringern, um den Durchfall zu beenden. Kein Problem also. :cool:

Das alles ist wissenschaftlich schon längst untersucht, auch die Unschädlichkeit bei innerer Anwendung. Nur in der Schulmedizin kommt davon nichts an. Ein Trauerspiel und aus meiner Sicht die Ursache für unsere Corona-Misere. 💀

Ich schlage vor, diese Diskussion in den MMS-Thread zu verschieben, wo sie hingehört.
 
Beitritt
18.01.14
Beiträge
187
Das alles ist wissenschaftlich schon längst untersucht, auch die Unschädlichkeit bei innerer Anwendung.
Wenn ich diesen Spruch "Das alles ist wissenschaftlich schon längst untersucht" lese, wird mir regelmäßig schlecht.

Da beschreibt ein MMS-Kollege von dir seine Hautveränderungen und Darmprobleme, und du behauptest, alles reine Natur und völlig unschädlich. Max, ich glaube dir nicht, daß MMS völlig unschädlich ist.

Wissenschaftlich bedeutet lediglich, daß die gewonnenen Erkenntnisse falsifiziert werden koennen. Und so ändertn sich die "wissenschaftlichen" Erkenntnisse mit jeder Falsifizierung.

Vielleicht solltest du ein Buch nit dem Titel
"Die Wissenschaft des mirakulösen Wundermittels MMS und seines Erfinders Jim Humble" schreiben.
Untertitel: "Wie ich die Weltgesundheit rettete!"

Das mit dem Verschieben finde ich gut - verschieben ist immer gut.
 
Oben