Bo + Parasiten

Beitritt
11.01.10
Beiträge
999
Hallo Mexxi,
ich kann das noch gar nicht sagen, ob das etwas gebracht hat. Jetzt ist gerade erst der erste Vollmond seit Ende meiner Parasitenkur (zu der Zeit pflanzen sich die Viecher ja am besten fort. Also Stoßtherapien jetzt am besten). Zum einen kann das ja leider nur eine von vielen nötigen Maßnahmen der Behandlung einer Multisystemerkrankung sein. Zum anderen dauert eine Parasitenbehandlung lange, egal ob man Medikamente dafür einsetzt oder natürliche Mittel. Klinghardt spricht von 8 bis 18 Monaten wiederholter Prasitenkuren. Man kann ja jeweils nicht alle Stadien erwischen, und es gilt eben Biofilme abzubauen - Zwiebel schälen wie Pit schreibt.

Ich hatte letztes Jahr das Gefühl ich muss mehr für den Darm tun, weil ich zum einen den Verdacht hatte, dass ich Toxine dort immer wieder reabsorbiere. (Die Borreliose-Toxine werden ja dort noch eher wieder aufgenommen statt ausgeschieden als die Schwermetalle). Zum anderen ist mein Immunsystem zu schwach, und da muss auch der Darm eine Rolle spielen. Also es ging mir nicht nur ums Borreliose-Nester und -Verstecke ausmerzen. Ich hatte aber keine auffälligen Darmprobleme wie Durchfall oder Blähungen. Insoferne kann ich jetzt auch über Veränderungen nichts sagen. Da bei Klinghardt die Parasiten zu den wichtigsten Therapie-Blockaden gehören und eigentlich immer vorhanden sind bei chron. Borreliose wegen des geschwächten IS, habe ich den Test gemacht mit natürlichen Parasiten-Mittlen (Mimosa Pudica, Knoblauchkapseln, Clark-Mischung) und heftige Blähungen und Übelkeit bekommen, was sonst bei mir gar nicht der Fall ist.

Daraufhin hab ich per Google einen Arzt zum Stichwort Parasitologie gesucht. Aber wie Hausel schreibt, es ist sehr schwer jemand zu finden der sich traut mit den Anthelmintika ranzugehen. Der Arzt bei dem ich gelandet bin, hat sich seit 20 Jahren auf die Ausleitung von Pathogenen mit alternativmedizinischen Mitteln und Methoden spezialisiert und macht daher auch die Parasitenkur mit natürlichen Mitteln. Aber die Reihenfolge der Behandlung bei mir eine andere als bei dir. Nach der EAV-Austestung (deren Ergebnis sich für mich sehr stimmig angefühlt hat) meinte der Doc, eine Parasitenkur bedeutet eine Toxinlast für den Körper zu bewerkstelligen, und mein System wäre diesbezüglich zu überlastet gewesen. Erst Keimzahl der Borrelien senken (Ozon- Sauerstoff-Infusionen haben gut geholfen und sind nebenwirkungsfrei) und damit die Borrelien-Toxine samt Aflatoxin (von Schimmmel) ausleiten; entsäuern, Leber unterstützen... erst dann hat das Parasiten-Mittel getestet.
Der Arzt meint aus Erfahrung, dass der Körper nach einer Parasitenkur mit Darmreinigung besser entgiften könne. Also hoffen wir's... Er sagte auch von Anfang an ich dürfe eine Leberreinigung erst nach der Parasitenkur machen, weil ich sonst Parasiten aus der Leber/Gallengegend mobilisieren würde und das für meinen Körper momentan zu viel gewesen wäre. - Leberreinigung erst nach Parasitenkur - das habe ich auch anderswo so gelesen. Ich war seit der Kur noch nicht wieder beim Arzt nachchecken wegen Stress mit beruflicher Hauptsaison; auch von daher kann ich über Ergebnis noch nichts sagen.

Meine Sorge ist, dass diese Kur die Darmflora zu sehr angreift. Aber ich habe nach einer Pause wieder größere Mengen Resistente Stärke (Kartoffelstärke) probiert, und der Darm hat keine unangenehmen Reaktionen gezeigt, was ein gutes Zeichen ist. Man sollte wohl am besten noch Florastatus bestimmen lassen, um einen Feedback zu haben, ob man diese Parasitenkur wiederholt machen kann ohne die gute Darmflora zu sehr zu stressen.

Mexxi, schreib doch bitte hier auch von Zeit zu Zeit deine Erfahrungen mit der Therapie deines Doc. der er anscheinend auch ähnlich arbeitet. Es würde mich auch interessieren! Kümmert sich dein Doc auch um die Immunmodulation? Das hat mir bis jetzt bei drei Borreliose-kundigen Docs bei denen ich war gefehlt. Ich bezweifle dass die phasenweisen Kräuter-Tinkturen und paar mal Ozon-Sauerstoff und Probiotika dafür reichen. Aber um das endlich prüfen zu lassen mit einer Immun-Status-Erhebung muss ich wohl den nächsten Doc suchen.

LG Prema
 
wundermittel
Beitritt
14.10.13
Beiträge
16
Hallo,

den Immunstatus habe ich selbst im Imd mit dem Ltt getestet incl Stimulantien. Hat auch recht schnell den Wert laut Papier erhöht, jedoch nicht das körperliche Empfinden.
Werde mal berichten was das biltricide und 28 Tage zentel/Eskazole bewirken.

Lg
 
Beitritt
11.01.10
Beiträge
999
Was meinst du mit "testen inklusive Stimulantien" im Labor? Meinst du einfach Vorher und Nachher?
Und welche Stimulantien hast du bekommen fürs Immunsystem?

LG Prema
 
regulat-pro-immune
Beitritt
11.01.10
Beiträge
999
Hallo,

den Immunstatus habe ich selbst im Imd mit dem Ltt getestet incl Stimulantien. Hat auch recht schnell den Wert laut Papier erhöht, jedoch nicht das körperliche Empfinden.
Hallo Mexxi,
was meinen denn Ärzte wie bald man eine Verbesserung durch das getestete Stimulans zu spüren bekommen sollte?
Mich würde noch interessieren mit welchen Stimulantien das IMD konkret testet?! (steht nicht auf der entsprechenden Seite).
(Ich war heute im Labor wegen des ersten Teils der Tests zum Immunstatus. Den Test mit der Aktivierbarkeit mache ich wahrscheinlich erst nächstes Quartal; dann zahlt's in Ö die Kasse.)
Mein Arzt meint, eine Leberreinigung wäre fällig nach der Parasitenkur. Hoffentlich schaffe ich das am Wochenende.

LG Prema
 
Beitritt
14.10.13
Beiträge
16
Hallo,

bei mir hat es so ca 2 Monate gedauert. Von der Imd gibt es eine Liste welche Präparate zum testen vorrätig sind. Man kann aber auch Produkte mit einschicken, wenn ein spezielles Produkt zum testen gewünscht wird.
Ich hatte damals iscador, biobran, Samento und Heilpilze testen lassen.
Iscador qu war sehr gut geeignet und hat bei mir den Wert auch erhöht.
 
Beitritt
28.05.11
Beiträge
798
Hallo!

Also ja, wenn ich nochmal von vorne andangen muesste (bloss nicht!), wuerde ich mit der Parasitenkur anfangen. Und auch die Finger von Zappern, clark, etc lassen. Bei mor haben nur normale Antiparasitenmittel als Medizin geholfen. Ich wiederhole die Kur alle ca 6 Monate.
Was die aber bei Euch fuer die Medikamente haben wollen, ist reine abzocke ehrlich. Ich wohne nicht weit von Indien und mache dort "grosseinkauf" in den Apotheken wenn entweder ich oder Kollegen dorthin reisen. Ca 100 Tabletten Alinia kosten gerade mal EUR 20, dass Albendazole und Invermectin gibt es zu cent preisen, so dass ich das all 100 Packung gleich kaufe. Es gibt keinen Grund solche Preise wie in Deutschland zu berechnen, Patent hin oder her.
Im uebrigen gibt es internetapotheken in england, die yomesan (niclosamid) und vermox (mebendazole) nach D schicken. Ist glaube ich,dort verschreibungsfrei. Pyratel is ok,wirkt aber nur gegen fadenwuermer, vermox is deutlich besser.

Auf jeden fall war die wurmkur bei mir der durchbruch und ich bin jetzt ziemlich geheilt. Ich hatte damals auch gelesen, dass parasiten das immunsystem in th2 versetzen,was bei mir der fall war. Damit ist eine effektive immunantwort ausgeschlossen. Und jegliche Versuche,das IS nach TH1 zu "stimulieren", was in Deutschland gerne gemacht wird, ohne die Ursache zu bekaempfen, well, that aint going to work!

Im uebrigen, man braucht B12!
 

Hausel

in memoriam
Themenstarter
Beitritt
14.06.07
Beiträge
1.349
Hi Bianca

Wie Recht du hast schön das dich wieder meldest.

Warum B 12 die Para. fressen doch die ganzen Vitamine weg .

Wenn Vitamine dann später wenn ich es richtig verstanden habe.

JAAAAAAAAAAAAA Clark + Co kannst in die Mülltone treten.

Da hilft nur Schulm aber Deutschland bzw Europaweit ein Entwicklungsland in Sachen Infektionen.

Hoffen das dich öffters meldeste und deine Erfahrungen weiter gibst .

Wie schaut deine Kur aus ?

Bianca bist ne Gute Haut !
Lg Pit
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune
Beitritt
24.12.12
Beiträge
9
Hi Bianca Sing
Dein Input ist ziemlich interessant.
Ich hätte ein paar Fragen an dich wegen Parasiten !!
Ich hab Parasitenkur gemacht ... Danach kamen die borrelien raus, jetzt apherese und ich nehm seit über 3 Jahren AB.
Morgen hab ich nochmal Termin zum nachtesten von Parasiten. Aber das schlimmste ist das es keinen Durchbruch bisher gab. Wie sah dein Parasiten Prot aus? Lg paula34
 
Beitritt
03.11.12
Beiträge
133
Ich bin auch auf Parasiten fixiert . Kann es sein, dass sich im Zuge einer Parasitenkur, die Borreliose und Co. Erreger besonders bemerkbar machen und sich gerade jetzt gut bekämpfen lassen?
 

Hausel

in memoriam
Themenstarter
Beitritt
14.06.07
Beiträge
1.349
Hi
dan wurden Paras diagnostiziert ?

Wie therapierst du ?

Schätze viel mit Paras haben auch HPU dann kann der Körper nicht mehr Entgiften big Problem .

Lg Pit
 
Beitritt
03.11.12
Beiträge
133
Hello Pit, ohne schulmedizinische Diagnose .... , Selbstmedikation .... -gulp- ..., nehme Mebendazol ...., ganz vorsichtig .......
 

Hausel

in memoriam
Themenstarter
Beitritt
14.06.07
Beiträge
1.349
welche Beschwerden hast du ?

Und Nebenwirkungen von Meb. ?

Pit
 
regulat-pro-immune
Beitritt
03.11.12
Beiträge
133
Meine Beschwerden sind sehr umfangreich - STÄRKSTE BEINMUSKELSCHMERZEN sind auch dabei. Vom MEB. vor allem Durchfall - hab erst 1 Tablette genommen ......
 
Beitritt
14.10.14
Beiträge
719
hey,hat irgendjemand mal die produkte von markus rothkranz probiert?scheint manchen sehr geholfen zu haben.parasite free!
Lg,
saturnus
 
Beitritt
03.03.13
Beiträge
28
mal eine ganz banale frage,
wie findet man heraus, ob man parasiten hat?


vor zig jahren, andauernder durchfall über monate, hatte mein damaliger hausarzt überhaupt keinen plan mehr, stuhlproben waren alle ok, aber meine laborwerte deuteten auf parasiten hin, weiß noch das er das damals sagte :schock:
 

Hausel

in memoriam
Themenstarter
Beitritt
14.06.07
Beiträge
1.349
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
regulat-pro-immune
Oben