Benommenheit, Müdigkeit, Wattegefühl, etc.

Themenstarter
Beitritt
06.06.14
Beiträge
94
Folgendes möchte ich noch abklären lassen.

CMD, EBV Reaktivierung, Allergien, Unverträglichkeiten,....

Beim EBV Virus hat man mir gesagt, dass das Virus vor ca. 6 Monaten ausgebrochen ist, da EBV VCA IgM negativ sei. Keine Ahnung wie sie auf diese Idee kommen.
Mein Physiotherapeut hat mittels Kinesiologie eine Reaktivierung "bestätigt".

Leider konnte EBV-EA-IgG AK (IFT) nicht analysiert werden.

EBV VCA IgG: positiv (früher durchgemachte Infektion)
EBV VCA IgM: negativ
EBV EBNA-1igG: positiv (früher durchgemachte Infektion)

CMD: Gestern hatte ich wieder Verspannungen im Halsbereich. (Nacken und Hals). Und am Abend hatte ich Schmerzen an der Zunge. Eine Art Verspannung.

Im Moment mache ich eine Vitamin D-Kur. Konnte bisher keine Besserung spüren.
 
wundermittel
Themenstarter
Beitritt
06.06.14
Beiträge
94
Ich habe gestern mehr Wasser in mein Wasserkissen gefüllt. Denn ich hatte am Morgen immer mehr Verspannungen im Nacken. Habe gedacht, dass es vom Kissen kommt. (wenig Wasser)

Jetzt schmerzt mein Kreuz (unterer Rücken)

Welcher Zusammenhang gibt es?
Sollte ich ein wenig Wasser ablassen oder ist das eine "Erstverschlimmerung"


Etwas anderes.

Ich möchte mein Immunsystemetwas stärken. Darum habe ich an Vitamin C gedacht.

Welches Präparat ist empfehlenswert?
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
06.06.14
Beiträge
94
Ich habe vorhing zwei Croissants (eines mit Schokolade/Nüssen) und ein Kaffee.

Die Benommenheit/Schwindel wurde etwas stärker.

Dies hatte ich auch ein paar Mal nach dem Mittagessen. Manchmal so stark, dass der Boden auf und ab ging. (bei jedem Schritt)
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
06.06.14
Beiträge
94
Hallo

Ich nehme jetzt bereits einen Monat Vitamin D3.
Leider hat sich nichts verbessert.

Ich habe wahrscheinlich ein latentes Schielen. Habe darum Ende Januar erneut einen Termin beim Augenarzt. (Motorik, etc..)

Ich habe jetzt immer mehr Rückenschmerzen und manchmal auch Schulterverspannungen.

Ich kaufe mir diese Woche eine neue Matratze, da diese bereits älter ist. (>8 Jahre)

Gibt es eine Empfehlung? (bezgl. Halswirbelsäule, Nacken, etc.)

Ich habe manchmal auch einen punktuellen Schmerz. Habe das Gefühl, das es etwas mit dem Atlas zu tun^haben kann.

Wäre eine Atlasprofilaxe ein Thema?

Wie sieht es mit Darmpilzen aus?

Denn nach dem Essen habe ich manchmal eine Schwindelattacke.
 
Themenstarter
Beitritt
06.06.14
Beiträge
94
Mit nichts verbessert, habe ich an die Symptome gedacht.

Ich werde das Wasserkissen wieder ersetzen und schauen was passiert. Habe das Gefühl, dass es noch schlimmer wurde mit diesem Kissen.
 
Themenstarter
Beitritt
06.06.14
Beiträge
94
Was mir noch auffällt ist, dass ich seit ein paar Wochen einen punktuellen Schmerz am Hinterkopf habe.
Dieser ist nur auf der rechten Seite spürbar.
Es wurde durch die Behandlung vom Osteopath schlimmer.

So ähnlich wie hier.
Hinterkopf-Schmerz

Es ist eine Art innerer Schmerz. Nicht gleich wie bei normalen Hinterkopfschmerzen.

Der Physiotherapeut (Osteopathie) hat mir folgendes bestätigt. Meine rechte sei Schulter nicht auf der gleichen Höhe wie die linken Schulter ist.
Habe vermehrt Kreuzschmerzen. (unterer Rücken, links schlimmer)

Selten auch Ischiasschmerzen.


Was kann das sein?

Könnte es ein Problem mit dem Becken/Kreuzbein geben?

(Benommenheit, Müdigkeit, etc. = Symptome???)
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
06.06.14
Beiträge
94
War diese Woche erneut beim Augenarzt. Es wurde ein leichtes Schielen festgestellt.
Es gibt ein Problem mit dem Wechsel von Kurz- und Weitsehen. Das funktioniert nicht wie gewünscht.
Darum soll ich eine Lesebrille austesten und schauen, ob es besser wird.

Wenn nicht, wird eine Prismenbrille eingesetzt.

Können die Symptome vom Schielen kommen.

P.S. Habe 2kg abgenommen. Habe schon länger aus Sport verzichtet.
 
Beitritt
15.05.13
Beiträge
2.004
War diese Woche erneut beim Augenarzt. Es wurde ein leichtes Schielen festgestellt.
Es gibt ein Problem mit dem Wechsel von Kurz- und Weitsehen. Das funktioniert nicht wie gewünscht.
Darum soll ich eine Lesebrille austesten und schauen, ob es besser wird.

Wenn nicht, wird eine Prismenbrille eingesetzt.

Können die Symptome vom Schielen kommen.

P.S. Habe 2kg abgenommen. Habe schon länger aus Sport verzichtet.

Hallo MESSIas,

die Frage wäre, woher das Schielen kommt. Inwieweit Deine Symptome mit dem Schielen zusammenhängen, weiß ich allerdings nicht. Vielleicht kann man irgendwo Infos darüber finden.

Mir fällt allerdings auf, dass Du anscheinend Probleme mit dem Essen hast. Vielleicht irgendwelche Allergien oder Lebensmittel-Unverträglichkeiten?

Wie sieht es mit Darmpilzen aus?

Denn nach dem Essen habe ich manchmal eine Schwindelattacke.

Ich habe vorhing zwei Croissants (eines mit Schokolade/Nüssen) und ein Kaffee.

Die Benommenheit/Schwindel wurde etwas stärker.

Dies hatte ich auch ein paar Mal nach dem Mittagessen. Manchmal so stark, dass der Boden auf und ab ging. (bei jedem Schritt)
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
06.06.14
Beiträge
94
Vielleicht durch die Verspannungen im Nacken/HWS??
Denn solche Verspannungen hat mir mein Osteopath bestätigt.
Hoffe, dass meine neue Matratze diese Verspannungen löst und dass sich die Bandscheibe, etc. erholt.

An Unverträglichkeiten und Darmpilz habe ich auch schon gedacht. Dieser Schwindel kommt nur manchmal (eher selten).
Und ich habe auch keinen Durchfall (eher Verstopfungen), Blähungen, Ausschlag, etc.
 
Beitritt
15.05.13
Beiträge
2.004
Es wäre möglich, dass viele Deiner Beschwerden von der Wirbelsäule kommen. Wurde sie denn schon vom Facharzt untersucht? Krankengymnastik kann da auch sehr helfen. Und natürlich die richtige Matratze, das richtige Kissen, was sehr individuell sein kann. Oft schwer, die passenden Produkte zu finden.
 
Themenstarter
Beitritt
06.06.14
Beiträge
94
Ja war bereits bei zwei Physiotherapeuten. (mit Kinesiologie und Osteopathie)

Der "Osteopath" hat mir bestätigt, das ich eine leichte Skoliose habe.
Und meine Schultern sind nicht auf der gleichen Höhe.
Habe starke Verspannungen im Nacken/Rücken und am Kiefer. Dieser ist auch sehr aufgeprägt.

Aber es wurde nichts geröntgt, etc.
 
Themenstarter
Beitritt
06.06.14
Beiträge
94
Weiss nicht mehr, an welchem ast ich micht halten soll.

Könnte es Nitrostress oder KPU sein?
 
Beitritt
02.01.05
Beiträge
5.569
Darum soll ich eine Lesebrille austesten und schauen, ob es besser wird.

Wenn nicht, wird eine Prismenbrille eingesetzt.

Können die Symptome vom Schielen kommen.
Doppelbilder kommen u. a. bei der CPEO vor, einer mitochondrialen Erkrankung, die u. a. die Muskulatur betrifft.
MITOLAB - Krankheitsbilder

Ebenso kommen sie bei der Myasthenia gravis vor:
In der Mehrzahl der Fälle ist das erste Symptom das Sehen von Doppelbildern infolge einer Schwäche der Augenlider (Ptose), die ein- oder beidseitig auftreten kann
Muskelkrankheiten A-Z | Gesellschaft für Muskelkranke

Da Du auch Verspannungen des Muskulatur hast, wären solche Krankheiten auch in Betracht zu ziehen.

Aber wenn ich Deine extrem niedrige Alkalische Phosphatase sehe, so würde ich den M. Wilson angesichts Deiner Beschwerden auch für denkbar halten (denn die Leberwerte sind beim M. Wilson nicht immer erhöht).
Ich hatte oben mal darauf hingewiesen.
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
06.06.14
Beiträge
94
Ich war heute in der Naturheilpraxis.
Es wurden wieder kinesiologische Tests durchgeführt.

Habe auf div. Hormone (Cortisol, etc.) reagiert. Darum werde ich einen Speicheltest machen.

Der Arzt hatte den Verdacht, dass das EBV Virus noch aktiv sein könnte. (wurde jetzt zwei Mal bestätigt --> Muskelreflextest)

Ich reagierte auch auf elektrische Magnetwellen.

Der Atlas wurde auch gerichtet.

Wir schauen dann nach dem Speicheltest weiter.
 
Beitritt
19.12.14
Beiträge
54
Hallo...ich habe sehr lange die Berichte gelesen.
Und wie Margie sagt würde auch ich vorschlagen ev. nochmals die Leberwerte und auch den Kupferstoffwechsel testen zu lassen.
(Morbus Wilson)
Was genau wurde beim Neurologen ausser dem EEg getestet???
WICHTIG wären Reflexe, EMG, Nervenleitgeschindigkeit.

Wurde ein MRT vom Schädel gemacht????

Ja auch auf Muskelerkrankungen schauen, es gibt Erkrankungen wo sich die Muskeln nicht entspannen können.
Das könnte auch mit dem Schielen eventuell zusammenhängen.

Wurde auch schon Eisen, Ferritin getestet???

Ein Mangel kann total schlapp machen und ein Überschuss sich an der Leber klemmen (Hämochromatose).

Wie sieht generell das rote Blutbild aus???

Kurz zu mir, ich habe auch eine Erkrankung nach deren Ursprung ich noch suche.
Ich vermute bei mir ist es eine Leberkrankheit, aber mal sehen.
Ich kenne das mit Wattegefühl auch, aber nicht im Kopf sondern im ganzen Körper. Ich fühle als wäre ich eine Wattepuppe ohne Blut und ohne Muskeln.
Ich schwebe dann durch die Stadt, das ist äusserst gefährlich und gar nicht lustig.

Ich habe auch mit den augen Probleme obwohl sie laut Augenarzt okay sind.
Ich habe spontan 3D Schriften vor mir und kann gar nichts lesen weil es mir verschwimmt und fallweise habe ich Erkennungsschwierigkeiten (Bilder,Leute).

also ran an die Arbeit und alles durchsuchen lassen.

Viel Glück.

LG aus Österreich:wave:
 
Themenstarter
Beitritt
06.06.14
Beiträge
94
Wollte heute mal wieder ein Home-workout machen. Habe jetzt ein paar Wochen pausiert.

Jetzt habe ich ein paar Squats gemacht (siehe Video: https://www.youtube.com/watch?v=AD9rIpjKZkQ)
Es waren Aufwärmsätze. (2x 18-20 Wdh.)

Bereits nach diesen Sätzen, spürte ich meine Oberschenkel sehr stark und konnte nicht mehr weiterfahren. Dieser Schmerz verspüre ich bereits nach 3-4 Etagen Treppensteigen. :eek:

Was ist das? (Verspannungen, Muskelschwäche, ...)

Letzten Sonntag hatte ich auch starken Muskelkater in den Waden. Hatte am Samstag einen intensiven Skitag.

Aber früher verspürte ich am anderen Tag keinen Muskelkater/Zerrung/Verspannung.

P.S. Die atlasprofilaxe hatte bisher keinen Erfolg mitsich gebracht.
 
Themenstarter
Beitritt
06.06.14
Beiträge
94
Hier noch die Die Resultate des Hormontests.

Cortisol-Zeiten: Tagesanfang:5, T1:7, T1:11 und T1:18

Cortisol-Werte:
Wert 1: 5,01ng/ml
Wert 2: 2,1ng/ml
Wert 3: 2,4ng/ml (1,05 - 8,5ng/ml)

Estradiol: 2,80pg/ml (3 - 3,5)
DHEA: 580,90pg/ml (200 - 220)
Estriol: 39,70pg/ml (15 - 30)
Progesteron: 98,30pg/ml (80 - 120)
Testosteron: 149,50pg/ml (100 - 130)
 
Themenstarter
Beitritt
06.06.14
Beiträge
94
Wie sieht es mit Schwermetallen aus??

Habe keine Amalgamfüllungen.
Ist dies möglich?

Weiss gerade nicht mehr, wo ich am Ball bleiben soll. :confused:
Denn jetzt muss ich das meiste selber bezahlen.
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
06.06.14
Beiträge
94
Och war jetzt erneut beim Naturheilpraktiker.

Da ich ohne Sport 3-4kg abgenommen habe, dachte der NH-Prkatiker an die Schilddrüse.

Es wurde ein Test durchgeführt. (Kinesiologisch)
das Resultat: Überfunktion
Obwohl die Blutwerte ok sind.

Da der Cortisolwerte am Morgen etwas tief ist, wirde jetzt die Nebenniere stimuliert.

Ich nehme jetzt drei homöopatische Mittel ein. (Für die SD und NN)
--> 1 Monat lang
 
Beitritt
01.05.15
Beiträge
1
Hallo leute Grüße euch.
Ich bin neu hier.
Ich leide genauso unter benommenheits schwindel wattegefühl im Kopf, derealisation.

Ich habe einiges untersuchen lassen und letzter zeit ist es viel schlimmer als zuvor
Denn ich leide schon seit 5-6 Jahren dadrunter
Mal wars besser mal kam ich damit klar mal musste ich mitten in der nacht ins Kh weil ich dachte ok jetzt werde ich Sterben.



Ich wünsche euch alles gute
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben