Behandlung von Nebenwirkungen / Folgen der Corona-Impfungen

Beitritt
09.09.08
Beiträge
13.504
Wuhu,
eventuell hilft auch das weiter: ungeimpft-gesund.info
 
wundermittel
Beitritt
25.08.20
Beiträge
986
Eine Möglichkeit bleibt für jeden offen, indem man sagt: "Aus religiösen Gründen lasse ich mich nicht impfen."
Das funktioniert nur auf dem Papier, hatte ich bei den GEZ Gebühren so gemacht und trotzdem wurde es bis zum Haftbefehl hocheskaliert. Ich muss immer noch damit rechnen, abgeholt zu werden. Fallt doch nicht auf diese leeren Buchstaben herein.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
04.05.21
Beiträge
111
Ich glaube auch, dass der Noceboeffekt inzwischen sehr groß ist. Tatsächlich ist in ärmeren Ländern weniger von Corona zu hören, auf der anderen Seite, sind das meist wärmere Länder. Im Sommer haben wir hier auch weniger Probleme. Das Virus fühlt sich in der Kälte anscheinend wohl. Gibt da, die ein oder andere Studie.
 
Beitritt
04.05.21
Beiträge
111
Ich wollte an dieser Stelle noch etwas zu den Exosomen schreiben. Es ging um diese Studie.


Ich bin ja nur ein Laie. Aber da die Antikörper im Verhältnis zu den Exosomen vorhanden sind, die das Spikeprotein mit sich tragen und die im Körper frei zirkulieren, so habe ich mich gefragt, inwieweit diese noch gefährlich sein könnten.

Ein Exosom besteht aus diesen Bestandteilen:


"Die äußere Schicht eines Exosoms besteht aus Lipid Rafts, Membrantransportproteinen und Transmembranproteinen wie CD9, CD63 und CD81. Auch die Lipidzusammensetzung variiert je nach Ursprungszelle. Die Aufnahme hängt auch davon ab, ob die Rezeptorzelle aus Zellen mit Molekülen besteht, die die Oberflächenmoleküle des Exosoms erkennen können."

Das Exosom ist ein Transportmittel und das Spikeprotein wird von einer Lipidschicht eingeschlossen. Somit könnte da erst einmal nichts passieren, wenn das Exosom das Spikeprotein nicht abgibt. Es kann dies aber abgeben und dann die Frage, werden die Antikörper hier aktiv. Oder sind die beiden Vorgänge miteinander verbunden. Es wäre anzunehmen. Ich habe dazu aber leider nichts gefunden.

Vielleicht steht der ganze Vorgang auch im oben angepriesenen Heft.

Novavax soll ja angeblich bald freigegeben werden. In einer Impfdosis sollen sich zwölf Spikeproteine befinden.

Ob dann auch Exosome unterwegs sein werden, die das Spikeprotein mit sich tragen?

Angeblich kann man zum Boostern auch von den mRNA Wirkstoffen auf die Totimpfstoffe umsteigen. Man erhofft sich hier eine längere Immunität als von den mRNA Impfstoffen.
 
Themenstarter
Beitritt
14.06.09
Beiträge
2.986
COMUSAV Protokoll Anti-Impfung pdf

die pdf lässt sich hier leider nicht anhängen da zu groß





oder hier


1638093733219.png

1638093763276.png
1638093804731.png
1638093834155.png
1638093863077.png
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
28.01.20
Beiträge
1.645
Das habe ich mir kopiert zui, damit ich es ggf. in der Famile (Geschwister und fast alle Anverwandte geimpft) weiterempfehlen kann. 3 dieser "meinen" Geimpften (NRW) leiden momentan an heftigen Nebenwirkungen und einer von ihnen hütet geduldig seit 10 Tagen das Bett (Booster war vor 3 Wochen).

Gruss
zausel
 
regulat-pro-immune
Beitritt
12.05.11
Beiträge
4.855
Neues Beispiel für den Unfug, der in den sozialen Medien herumgeistert:

Eine hochwirksame, giftige Substanz (Suramin), die Toluidin als Baustein hat (giftig), was mit Toluol verwandt ist (giftig), das erstmalig 1837 in Kiefernadelöl entdeckt worden war, wirkt angeblich gegen eine Folge der Impfungen, die es gar nicht gibt (Übertragung des Spike-Proteins auf Ungeimpfte). Folglich trinken die Gläubigen jetzt Kiefernadeltee.



Das ist Toluol:
1638108386003.png

und das ist Suramin:

1638108442458.png

In Kiefernnadeln ist kein Suramin. Toluol ist auch nicht Suramin-ähnlich. 🤦‍♀️
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
14.06.09
Beiträge
2.986
Neues Beispiel für den Unfug, der in den sozialen Medien herumgeistert:

Eine hochwirksame, giftige Substanz (Suramin), die Toluidin als Baustein hat (giftig), was mit Toluol verwandt ist (giftig), das erstmalig 1837 in Kiefernadelöl entdeckt worden war, wirkt angeblich gegen eine Folge der Impfungen, die es gar nicht gibt (Übertragung des Spike-Proteins auf Ungeimpfte). Folglich trinken die Gläubigen jetzt Kiefernadeltee.

hat hier jedoch garnichts verloren
 
regulat-pro-immune
Beitritt
24.10.05
Beiträge
6.310
Folglich trinken die Gläubigen jetzt Kiefernadeltee.
Meine Frau trinkt gerne Kiefernadeltee mit selbst im Wald gesammelten Kiefernadeln, dies allein aus folgendem Grund:
 
Beitritt
28.01.20
Beiträge
1.645
Folglich trinken die Gläubigen jetzt Kiefernadeltee.
Man muss nicht gläubig sein, um Kiefernnadeltee zu trinken. Meine Eltern haben diesen Tee 2x wöchendlich getrunken. Daran gestorben sind sie nicht. Die ätherischen Öle sind sehr aromatisch und tun mir gut. Ich habe erst vor Kurzen wieder begonnen, frische Kiefernzweige zusammeln und daraus Tee zu bereiten.
Ich ich lebe noch und trinke wieder regelmässig diesen Tee.
Warum er als "giftig" deklariert wird, ist mir unbegreiflich.
 
Beitritt
12.05.11
Beiträge
4.855
Meine Frau trinkt gerne Kiefernadeltee mit selbst im Wald gesammelten Kiefernadeln

Seien wir mal froh, daß die Mikovits-Jünger den harmlosen und gesunden Kiefernadeltee als Pseudo-Heilmittel für ein Pseudo-Problem ausgeheckt haben und nicht einen Absud aus kleingehäckselten Autoreifen (enthalten sicher auch Toluol).
 
regulat-pro-immune
Beitritt
28.01.20
Beiträge
1.645
Habe ich nicht getan.
Das weiss ich ich... habe mich nur darüber gewundert, da es hier so hervorgehoben wurde. Denn ich habe bei dem Genuss dieses Tees immer das Gefühl, dass er meinen Kopf befreit (irgendwie leichter macht, schwer zu beschreiben) und ich viel besser und tiefer einatmen kann. Meine Lunge reagiert besonder gut darauf.
 
Oben