Alternative Covid-Impfstoffe (z.B. Totimpfstoffe) und deren Zulassung im EU-Raum

Beitritt
04.05.21
Beiträge
133
Ich habe noch nichts über Nebenwirkungen gefunden, habe aber nur sporadisch mal danach gesucht.

Hier wird beschrieben wie die Saponine wirken, die einerseits toxisch sein können, die deshalb hochgereinigt werden müssen und die von Lipiden eingeschlossen werden ect.

 
wundermittel
Beitritt
20.08.09
Beiträge
5.175
Das wäre es:


Stanford – Der „kleine Piks“ – er könnte bald nicht mehr die Regel bei der Verabreichung von Impfstoffen sein. Forschende arbeiten insbesondere im Zusammenhang mit der Covid-Impfung an Alternativen zur Injektion, etwa an Nasensprays oder Schluckimpfungen. Diese Verfahren hätten nicht nur den Vorteil, schmerzfrei zu sein und bei Spritzenphobie das Impfen zu erleichtern, sondern sollen auch besser als eine Injektion in den Muskel eine Immunität in den Schleimhäuten erreichen.
Wie bei Sprays und Schluckimpfung soll der Vorteil eines Impfpflasters nicht allein im Verzicht auf den Nadelstich bestehen. Als großen Pluspunkt sehen die Forschenden auch an, dass das Pflaster den Impfstoff direkt in die Haut bringe. Denn diese sei voller Immunzellen, auf die die entsprechenden Vakzine abzielten. So berichtet „MedicalXpress“, dass in Versuchen mit Tieren die Immunantwort auf das Impfstoffpflaster zehnmal größer ausgefallen sei als bei einer Injektion in dem Oberarmmuskel. Gebildet wurden demnach Antikörper, die den jeweiligen Erreger direkt angreifen, und auch T-Zellen, die sich gegen befallene Zellen richten. Auf diese Weise sei es möglich, eine geringere Dosis eines Impfstoffs zu verwenden, um eine ähnliche Immunantwort zu erzeugen wie ein gespritztes Vakzin.
Immerhin: Erste Versuche am Menschen sind ab April geplant https://www.swissinfo.ch/ger/alle-news-in-kuerze/kommt-die-corona-impfung-per-pflaster-/47086068
 
regulat-pro-immune
Beitritt
20.08.09
Beiträge
5.175
Könnte man sich dieses Pflaster vielleicht sofort nachdem man die Arztpraxis / Impfzentrum verlässt abreißen / entfernen?
Hallo Mara, die Impfpflaster entsprechen der "Mesoimpfung", epidermale Impfung oder homöopath. Impfung. Mit Mikromengen Impfstoff das Immunsystem anzuregen entspricht dem homöopath. Prinzip.

Ich würde, wenn es die Pflasterimpfung mal gibt, sie in einer Pandemie auch freiwillig anwenden würde. Ich finde die Idee super.
 
Beitritt
20.08.09
Beiträge
5.175
regulat-pro-immune

Günter 40

Temporär gesperrt
Beitritt
04.12.20
Beiträge
491
Liebe Sunny,
die gewissenlosen und verantwortungslosen Betrüger solltes Du woanders suchen-jene die in Indien und Afrika abertausende Kinder als Versuchskaninchen mißbraucht haben ...

mit freundlichen Grüßen Günter 40
 
Beitritt
04.08.12
Beiträge
383
gewissenlose und verantwortungslose leute werden es evtl. machen und somit zu betrügern werden, falls sie es nicht sowieso schon sind.......
Laß' Dich von eingen irren Querdenkern und Impfgegnern nicht einschüchtern. Sie sind nur eine kleine Minderheit und haben wenig zu sagen.....;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
20.08.09
Beiträge
5.175
Wuhu,

genau aus diesem Grund werden sie auch nicht zugelassen werden, zumindest nicht für "C"...
Hm, den Gedanken hatte ich auch schon. Ich glaube aber, dass diese Quote gering wäre und die gibt es ja auch jetzt auch schon bei den Tests und bei den Impfungen. Die meisten würden sich schon dran halten, vor allem kann man ja mit AK nachweisen, ob man auch "geimpft" ist.
gewissenlose und verantwortungslose leute werden es evtl. machen und somit zu betrügern werden, falls sie es nicht sowieso schon sind.......
Von wem redest Du? Wen meinst Du mit gewissenlos und verwantwortungslos?
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
12.10.18
Beiträge
7.082
Laß' Dich von irren Querdenkern und Impfgegnern nicht einschüchtern.

ich hab mich noch nie von irgendwem einschüchtern lassen. :)
vor vielen jahren hab ich mal irgendwo einen spruch gelesen:
der klügere gibt nach............solang bis die dummen die welt regieren.
und wer will denn, daß die dummen die welt regieren ?
wobei anscheinend schon zu viele nachgegeben haben, wenn man sich anschaut wie die welt regiert wird (kriege, hungersnöte usw.) .......

andere, die nicht impfen möchten, anmachen.

erst mal richtig lesen, dann meckern. :)

es ging nicht um leute, die sich nicht impfen lassen wollen, sondern die sich scheinbar impfen lassen, den stempel kassieren und dann die impfung verhindern indem sie das pflaster abreißen.

wenn es möglich wäre, würde ich mich impfen lassen, schon allein wegen der vielen ............, die ohne maske und ohne abstand im bus sind.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
20.08.09
Beiträge
5.175
erst mal richtig lesen, dann meckern
Ich finde halt diese Kraftrhetorik wie hier

gewissenlose und verantwortungslose leute werden es evtl. machen und somit zu betrügern werden, falls sie es nicht sowieso schon sind.......

verletzend. Wäre schön, wenn es auch anders ginge. Irgendwie gleichwertig, auf gleicher Ebene. Wir sitzen alle im gleichen Boot.

Nicht Gewissenlosigkeit und Verantwortungslosigkeit, sondern Verzweiflung, weil dem Staatsapparat ausgeliefert, treibt viele von uns und von unseren Mitmenschen ins rechte Eck oder in ein Eck, wo man sich nicht mehr an Gesetze hält (auch das Sich-Entziehen der Pflichtimpfung gehört in Zukunft dazu), womöglich sogar in ein kriminelles Eck.

Das ist schrecklich und echt wichtig, sich das vor Augen zu halten, was da grad mit unserer Gesellschaft passiert. Wie ein großer Teil von uns und unseren Mitmenschen, die sich jahrelang an Gesetze halten, pflichtbewusst und friedlich sind und ihre Steuern regelmäßig zahlen, jetzt plötzlich von der Regierung in ein Eck gestellt und gedrängt werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
09.09.08
Beiträge
13.893
Wuhu,
an einer Ö Uni wurde ein Nasen-"C"-Impfstoff erfunden bzw dieser patentiert: news.uni-graz.at/de/detail/article/schutz-ohne-stich/
13.10.2021 Schutz ohne Stich - Uni Graz entwickelt potenziellen Impfstoff gegen Covid-19
... MolekularbiologInnen an der Universität Graz haben einen Vakzin-Kandidaten entwickelt, der günstig in der Produktion, bei Raumtemperatur haltbar und ohne ausgebildetes Personal als Nasenspray zu verabreichen ist. Die Erfindung wurde bereits zum Patent angemeldet und im Fachjournal Frontiers in Microbiology publiziert. ...

tvthek.orf.at/profile/Steiermark-heute/70020/Steiermark-heute/14116278/CoV-Impfstoff-als-Nasenspray/15052939

bitchute.com/video/vLD31lazH7UA/
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
12.05.11
Beiträge
4.855
Noch Zukunftsmusik:

Professor Klaus Überla stellte zudem eine Methode vor, mit der vielleicht in Zukunft Booster-Impfungen durchgeführt werden könnten. Mit Hilfe einer Art Mundspray soll ein Vektorimpfstoff direkt auf die Schleimhäute im Mund gesprüht werden. Der virale Vektorimpfstoff habe die Eigenschaft, die Schleimhaut zu überwinden, was mit mRNA-Impfstoffen nicht möglich sei. Unterhalb der Schleimhaut sei das Immunsystem sehr stark präsent, so Überla. Das sei auch der Weg, über den viele Mikroorganismen wie auch das Coronavirus in den Körper eindringen. Ziel sei es, mit dieser Methode an dieser Stelle eine Immunantwort auszulösen, so dass das Coronavirrs dem Körper nicht mehr schaden kann. Voraussetzung sei aber, dass die Menschen zuvor mit einem mRNA- Impfstoff immunisiert worden seien, so der Professor. Bisher gab es noch keine Versuche mit der Spray-Impfung bei Menschen, dies soll aber bald im Rahmen einer klinischen Studie durchgeführt werden.
Quelle: https://www.br.de/nachrichten/bayern/erlanger-forschung-boostern-bald-via-mundspray

In Versuchen mit Mäusen habe man dadurch enorm erhöhte Antikörperspiegel in der Lunge erreicht, berichtete Klaus Überla, Direktor des virologischen Instituts am Universitätsklinikum Erlangen.
Der größte Effekt bei der Steigerung der Immunisierung sei erreicht worden, wenn den Mäusen nach einer Impfung mit mRNA-Vakzinen einen Vektorimpfstoff auf die Mundschleimhaut gegeben habe.
Die Forschungen hätten gezeigt, dass eine Booster-Immunisierung auch über die Mundschleimhäute etwa in Form eines Mundsprays möglich und vorteilhaft sei. Da der virale Vektorimpfstoff im Rachen Corona-Viren "gleich an der Eintrittspforte" angreifen könne, werde eine hohe Immunisierung erreicht.
Quelle: https://www.nordbayern.de/mit-munds...rn-arbeiten-bayerische-unikliniken-1.11621386
 
regulat-pro-immune

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
13.547
Ich hatte das auch schon gelesen, jemand schickte mir einen Link, hier ein Zitat daraus (auch für alle, die wie ich Text bevorzugen und keine/kaum Videos anschauen):
Stand: 10.12.2021 07:57 Uhr (...)

Von Angela Göpfert, tagesschau.de

In vielen Medien heißt es immer wieder, Novavax habe das Zeug dazu, auch eingeschworene Impfskeptiker zu überzeugen. Schließlich sei Novavax ein
"Totimpfstoff". Doch stimmt das überhaupt?
(...)

Ist Novavax ein Totimpfstoff?​


Nein, das stellte jüngst sogar der neue Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach auf Twitter klar. Ein Totimpfstoff enthält abgetötete Viren beziehungsweise Bestandteile davon. Die meisten Grippeimpfstoffe, viele Impfstoffe gegen Kinderkrankheiten aber auch gegen Tollwut sind Totimpfstoffe. Totimpfstoffe gegen Corona gibt es von Sinovac aus China und von Valneva aus Frankreich. Diese enthalten das ganze, aber inaktivierte Virus.

Novavax hingegen ist ein sogenannter rekombinanter Proteinimpfstoff. Er enthält winzige Partikel, die aus einer im Labor hergestellten, also künstlichen Version des Spike-Proteins von Sars-CoV-2 bestehen und so die Produktion von Antikörpern ankurbeln sollen.

Laut dem RKI können allerdings die mRNA- und Vektorimpfstoffe mit Totimpfstoffen "gleichgesetzt werden", da sie "keine vermehrungsfähigen Viren" enthalten. Das dürfte denn auch für den Impfstoff von Novavax zutreffen.

Gruß
Kate
 
Beitritt
02.01.05
Beiträge
5.463
Novavax ist kein Totimpfstoff.
Er enthält nicht das ganze abgetötete Virus, sondern nur Bruchteile davon und er wird mit Gentechnik hergestellt.
Gerade las ich
""Totimpfstoff" ist zudem eine unscharfe Bezeichnung. Eng gefasst sind Totimpfstoffe die Impfstoffe, die abgetötete Krankheitserreger enthalten. Dann sind die Impfstoffe von Novavax und Sanofi-GSK jedoch keine Totimpfstoffe. Weit gefasst sind Totimpfstoffe alle Impfstoffe, die keine lebenden Krankheitserreger enthalten. Dann sind allerdings die mRNA- und Vektor-Impfstoffe auch Totimpfstoffe."
Hier:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben