Achtung: Säureblocker senken langfristig den Vitamin B12 Spiegel!

Themenstarter
Beitritt
31.07.08
Beiträge
2.396
Hi,

habe diese Information Gestern bei einem Vortrag von Uwe Gröber (Apotheker) gehört.

Säureblocker (Protonenpumpenhemmer wie Pantozol) werden oft zusammen mit Antibiotika bei der Behandlung der chronischen Borreliose durch Langzeitantibiose verschrieben.

Langfristig kann damit der Vitamin B12 Spiegel so weit sinken, daß es zu (möglicherweise irreversiblen) neurologischen Schäden kommen kann.

Dies kann man in diesem Patientenratgeber nachlesen:

"Säureblocker und Vitamin B12"

www.mikronaehrstoff.de/flyer/img/ppib12.jpg

Hier zu bestellen:

www.mikronaehrstoff.de/informationen.php

Ansonsten auch im Buch von Uwe Gröber nachzulesen:

Arzneimittel und Mikronährstoffe

Ein Vitamin B12 Mangel kann zu neuropsychiatrischen Symptomen führen.Der Körper benötigt VitB12,um die Myelinschicht der Nervenzellen zu bilden. Diese Schädigungen können irreversibel sein.

Wichtig ist, Holo-Transcobalamin (aktive Form von VitB12) im Blut zu messen, denn VitB12 (Total-Transcobalamin) besteht zu 70-90% an nicht stoffwechselaktivem VitB12 , somit ist die Messung dieses Wertes nicht aussagekräftig (sprich ein normaler VitB12-Wert schliesst keinen VitB12 Mangel aus).

Vitamin B12

Beim Vorliegen von neuropsychiatrischen Symptomen kann ich Borreliosepatienten die Messung von Holo-Transcobalamin (Holo-TC) und bei erniedrigten Werten eine Substitution mit Vitamin B12 (unter ärtzlicher Aufsicht!) nur ans Herz legen!

Vitamin B12 Spritzen füllen die Speicher rascher und zuverlässiger. Eine Störung der VitB12 Aufnahme (z.B. durch Mangel an Intrinsic Factor in der Magenschleimhaut, durch die Mageninfektion Helicobacter Pylori, durch Mangel an Magensäure, usw.) kann die Ursache für den VitB12 Mangel sein und kann nicht durch orale Substitution behoben werden, denn ohne Intrinsic Factor z.B. kann das VitB12 nicht im Dünndarm resorbiert werden. VitB12 kann dann nur per Spritzen in ausreichender Menge substituiert werden (eine Spritze kostet ca.1-2 €. Eine Depotspritze pro Monat von ca. 1000 µg VitB12 genügt in der Regel-nach einer anfänglichen Auffüllung der Speicher mit mehreren hochdosierten Spritzen-um den Bedarf zu decken.).

Interessant auch:

Normwerte für Total-Cobalamin (TC) und Holo-Transcobalamin (Holo-TC) bei GESUNDEN Menschen:

TC 540–1270 pg/ml optimal: 670 - 1270 pg/ml

Holo TC 50–157 pmol/l optimal: 90 - 157 pmol/l

Holotranscobalamin and Total Transcobalamin in Human Plasma: Determination, Determinants, and Reference Values in Healthy Adults

Achtung: Der untere Normwert in Labors kann deutlich niedriger sein (bei TC fängt der Normwert meist bei 200-210 pg/ml) und so die Interpretation erschweren.Ein VitB12 Mangel kann bei einem VitB12 Wert in der Norm (Total-Transcobalamin) trotzdem vorliegen.

Haftungsausschluss: alle Angaben ohne Gewähr, da ich nicht Arzt bin.Zur Diagnose und Behandlung eines Vitamin B12 Mangels bitte ich Sie darum, ihren Arzt zu konsultieren und eine Vitamin B12 Therapie nur unter ärtzlicher Aufsicht durchzuführen.Ich übernehme keine Haftung für die Folgen, die aus der Lektüre dieser Informationen resultieren würden.Die jeweiligen Webmaster sind allein für den Inhalt der Links verantwortlich.
 
Zuletzt bearbeitet:
wundermittel
Beitritt
06.08.09
Beiträge
1.712
Hi Borrelia,

sag bitte: müssen wir nun immer diese letzten Worte von Dir unter unsere Postings schreiben? Hab ich da was verpasst? Haftungsausschluss wie in der elektronischen Bucht??:eek: :D

Haftungsausschluss: alle Angaben ohne Gewähr, da ich nicht Arzt bin.Zur Diagnose und Behandlung eines Vitamin B12 Mangels bitte ich Sie darum, ihren Arzt zu konsultieren und eine Vitamin B12 Therapie nur unter ärtzlicher Aufsicht durchzuführen.Ich übernehme keine Haftung für die Folgen, die aus der Lektüre dieser Informationen resultieren würden.Die jeweiligen Webmaster sind allein für den Inhalt der Links verantwortlich.

Fast alles was Du schreibst ist korrekt! Nur zu einem Punkt möchte ich Dir nich ganz zustimmen:

Eine Störung der VitB12 Aufnahme (z.B. durch Mangel an Intrinsic Factor in der Magenschleimhaut, durch die Mageninfektion Helicobacter Pylori, durch Mangel an Magensäure, usw.) kann die Ursache für den VitB12 Mangel sein und kann nicht durch orale Substitution behoben werden, denn ohne Intrinsic Factor z.B. kann das VitB12 nicht im Dünndarm resorbiert werden.

Wikipedia spricht hier:

Perniziöse Anämie ? Wikipedia

davon dass auch ohne Intrinsic Faktor 1% der oral aufgenommenen Menge des B12 im Dünndarm absorbiert werden.

Orale Therapie (Tabletten): Entgegen der verbreiteten Annahme verspricht auch eine orale Therapie (Tabletten) erfolgreich zu sein. Durch Absorption von ca. 1 % ist selbst ohne Intrinsic-Faktor eine Aufnahme möglich. Zu beachten ist hier eine Mindestdosis von über 500 µg, um die Absorption zu ermöglichen. Um vergleichbare Erfolge zu erzielen, ist hier eine tägliche Dosis von mind. 1000 µg erforderlich.[12][13] In jedem Fall ist eine regelmäßige Überprüfung der Werte wichtig.

Auf dieser Seite wird etwas ähnliches gesagt:

Das Vitamin B12

Der menschliche Dickdarm enthält eine große Anzahl an cobalaminproduzierenden Bakterien, man sollte also meinen dass die Versorgung mit Vitamin B12 auf diesem Wege gesichert sein sollte. Es scheint aber so zu sein, dass diese so sichere Cobalaminquelle vom Körper nicht genutzt wird! Wie schon gesagt handelt es sich beim Cobalamin um ein relativ großes Molekül, und zwar zu groß um in ausreichender Menge frei durch die Darmwände diffundieren zu können. Nur etwa 1% einer im Darm befindlichen Cobalaminmenge gelangt frei durch die Darmwand in den Körper. Damit dieses eine Prozent eine für den Organismus relevante Menge ergibt, muss eine so große Dosis aufgenommen werden, wie sie eigentlich nur in Pharmazeutika vorkommt ...

Wobei ich Dir in dem Gedankengang wiederum zustimme, dass die notwendigen oralen Aufnahmemengen, bei fehlen des Intrinsic Faktors, bzw. bei eine bakteriellen Überwucherung des Ileums als Hinderungsgründe, wohl zu gross werden dass sie noch angebracht sind!:)

Liebe Grüsse
Frank
 
Themenstarter
Beitritt
31.07.08
Beiträge
2.396
Hi Frank,

zuerst zum Haftungsausschluß: ja, zu wirst diese Worte immer wieder unter meinen Beiträgen mit medizinischen Informationen lesen müssen, zu meiner eigenen Sicherheit.In dieser Welt muß man sich vor den Haien schützen!:D

Zur oralen Aufnahme: erkundige dich mal, wieviel die orale Aufnahme von 1000 µg VitB12 pro Tag im Vergleich zu monatlichen Spritzen kostet! Ein Vielfaches (eine VitB12 Spritze kostet ca. 1.2 €)! Außerdem kenne ich mehrere Patienten mit einem VitB12 Mangel (Total-TC unter Norm oder niedrig normal), deren VitB12 Spiegel durch diese orale Aufnahme nicht (oder nicht wesentlich ) gestiegen ist. Deswegen halte ich VitB12 Spritzen weiterhin für die preiswertere und bessere Lösung!:bang:
 
regulat-pro-immune

darleen

hallo Borrelia

aber auch die Sublinguale Variante wäre eine Möglichkeit, oder wäre das auch im Preisleistungsverhälnis die teuere Variante?

liebe grüße darleen:wave:
 
Themenstarter
Beitritt
31.07.08
Beiträge
2.396
Hi Darleen,

ich weiß nicht, inwieweit die sublinguale Aufnahme zuverlässig ist.

Wahrscheinlich wären in diesem Fall auch hohe Dosierung notwendig.Damit wäre es in der Tat keine billige Therapie.

Wie schon geschrieben: 1 Spritze VitB12 (1000 µg-z.B. von Ankermann) kostet weniger als 2 €.Ein Arzt verlangt für eine Spritze (wenn er sie privat abrechnet, was ja bei einem VitB12 in der Norm leider der Fall sein kann-Tipp: bitte unbedingt Holo-TC messen lassen) ca.5 € (Angabe ohne Gewähr).Somit kostet das monatliche Spritzen von hochdosiertem VitB12 weniger als 10 € im Monat.

Ich hatte persönlich einen VitB12 (Total-TC) in der Norm (untere Normwert war ca.200 pg/ml). Da ich hinter meinen tauben Fingerkuppen einen VitB12 Mangel vermutete, habe ich die VitB12 Ampullen in der Apotheke gekauft (rezeptfrei) und in die Arztpraxis mitgenommen. Die Hausärztin hat dem Spritzen zugewilligt, nachdem ich ihr wissentschaftliche Literatur zum Thema "VitB12 Mangel Symptome beim normalen VitB12 Spiegel möglich" gezeigt hatte. Das Spritzen wurde mir nicht in Rechnung gestellt.

Mein Verdacht wurde dann durch das Verschwinden der Taubheitsgefühle nach der 2.-3. Spritze (1.Woche 2 Spritzen zu je 1000 µg, 2.Woche 2 Spritzen zu je 1000 µg) bestätigt. Seitdem sind diese Taubheitsgefühle nie wieder aufgetaucht und ich benötige kein VitB12 mehr. Bei mir ist der VitB12 Mangel wahrscheinlich durch die damalige Schilddrüsenunterfunktion und Substitution mit L-Thyroxin (welche zu einem erhöhten VitB12 Bedarf am Anfang führen kann) entstanden.

Wenn ihr bei euch einen Verdacht auf VitB12 Mangel habt ( ->neuropsychiatrische Symptome!), dann lasst unbedingt Holo-TC (aktive Form) messen und nehmt bitte wissentschaftliche Literatur mit in die Praxis, denn die wenigsten Ärzte wissen meiner Erfahrung nach über richtige Diagnose und Bedeutung von VitB12 Bescheid.
 

darleen

danke Borrelia

denke auch das die sublingulae Aufnahme doch mehr Schwankungen unterworfen ist um einen gleichbleibenden Spiegel zu erhalten..

ja Holo TC-Test..hab ich jetzt machen lassen...aber jeder Artzt hält das ja leider nicht für notwendig, bei Werten die in der Norm liegen, wenn auch unten..

nur belibt einem dann wirklich nur die Selbstspritzerei, subcutan...denn wenn die Ärtzte das nicht für nötig halten, hat man gar keine Chance..habe es selbst erlebt bei Nachfragen....

ist schön wenn man eine Artzt findet , der das macht..

liebe grüße darleen:wave:
 

Datura

in memoriam
Beitritt
09.01.10
Beiträge
4.819
Hi, Ja, die sublinguale Variante ist eine gute Möglichkeit.

Die Protonenpumpenhemmer hemmen ja die Salzsäureproduktion, Salzsäure ist jedoch die erste Maßnahme bei der Eiweißverdauung, das Eiweiß wird angefangen, auseinanderzudröseln, um dann später zu körpereigenen Eiweißen, auch Immunwirksamen Stoffen (Immunglobulinen z.B.), zusammengebastelt zu werden. Ich kann mir ganz gut vorstellen, was passiert, wenn schon der erste Schritt der Eiweißverdauung schiefgeht.

Außerdem stören PPI auch die Mitochondrienfunktion, wenn mir dazu noch ne Quelle unterkommt, melde ich sie hier. An einer Stelle im prozess der Herstellung von ATP produzieren ATP- Enzyme H- Ionen, sind also Protonenpumpen. (Letzteres ist ohne Gewähr, Quelle kommt vielleicht noch, die Biochemie ist halt nicht so ganz einfach).

In dem von Borrelia genannten Vortrag wurde die jahrelange Einnahme von PPI als Katastrophe bezeichnet (im Chat). In der roten Liste steht nicht länger als ein Jahr.

Das ist ein Notfallmedikament, vorrübergehend bei Magengeschwüren z.B., bis die ausgeheilt sind, vielleicht macht das auch Sinn bei Magenkrebs, das weiß ich nicht.

Refluxösophagitis geht anders weg:

Wenig essen (Magen nicht so voll), kein Zucker, Süßigkeiten , Alkohol, Cola, kaffee und ähnliches, abnehmen und die Rumpfmuskulatur (Bauchmuskular) trainieren, damit der Mageneingang wieder an Ort und Stelle ist und verschlossen ist, wenn er das soll.

Im Notfall kann man "Basenmedical" nehmen.

Ironie an: Okay, aber wer gerne möchte, kann natürlich auch PPI nehmen, sind ja jetzt so schön rezeptfrei. Ironie aus

Liebe Grüße
Krissi
 
Themenstarter
Beitritt
31.07.08
Beiträge
2.396
ja Holo TC-Test..hab ich jetzt machen lassen...aber jeder Artzt hält das ja leider nicht für notwendig, bei Werten die in der Norm liegen, wenn auch unten..

Du hast einen niedrig normalen Holo-TC Wert?

Darf ich dich fragen, wie hoch genau dein Wert ist?

Hast du dem Arzt diese optimale Werte für Gesunden gezeigt?

Normwerte für Total-Cobalamin (TC) und Holo-Transcobalamin (Holo-TC) bei GESUNDEN Menschen:

TC 540–1270 pg/ml optimal: 670 - 1270 pg/ml

Holo TC 50–157 pmol/l optimal: 90 - 157 pmol/l

Vielleicht kannst du ihn damit überzeugen?

Welche Symptome hast du denn?

Weiß dein Arzt, daß eine Überdosierung mit VitB12 nicht möglich sei? Somit ist ein therapeutischer Versuch auch bei niedrig normalen Holo-TC wert,wenn Symptome eines VitB12 Mangels vorliegen.Dem Arzt kostet das auch nichts, wenn man die Ampullen vorher privat kauft.

nur belibt einem dann wirklich nur die Selbstspritzerei, subcutan...denn wenn die Ärtzte das nicht für nötig halten, hat man gar keine Chance..habe es selbst erlebt bei Nachfragen....

Oje...da wäre ich zu feige dafür.

Meine damalige HÄ wollte zuerst gar nicht spritzen, weil der VitB12 schön in der Norm war. Erst als sie die Artikel gelesen hat und ich die Ampullen auf den Tisch gelegt habe, war sie einverstanden. Für sie war es ja nur ein Handgriff von ein paar Minuten, ihr Geld hat sie wegen der Beratung trotzdem von der Krankenkasse bekommen!;)

Ich würde mir ehrlich gesagt an deiner Stelle einen anderen, offenen HA aussuchen.
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
31.07.08
Beiträge
2.396
Die Protonenpumpenhemmer hemmen ja die Salzsäureproduktion, Salzsäure ist jedoch die erste Maßnahme bei der Eiweißverdauung, das Eiweiß wird angefangen, auseinanderzudröseln, um dann später zu körpereigenen Eiweißen, auch Immunwirksamen Stoffen (Immunglobulinen z.B.), zusammengebastelt zu werden. Ich kann mir ganz gut vorstellen, was passiert, wenn schon der erste Schritt der Eiweißverdauung schiefgeht.

Wenn ich mich recht erinnere, sagte Herr Gröbe, daß die Verringerung der Salzsäureproduktion mit höherem Alter auch zu verringerter Aufnahme von VitB (nicht nur VitB12) führe, oder?

Außerdem stören PPI auch die Mitochondrienfunktion, wenn mir dazu noch ne Quelle unterkommt, melde ich sie hier. An einer Stelle im prozess der Herstellung von ATP produzieren ATP- Enzyme H- Ionen, sind also Protonenpumpen. (Letzteres ist ohne Gewähr, Quelle kommt vielleicht noch, die Biochemie ist halt nicht so ganz einfach).

Na toll!

In dem von Borrelia genannten Vortrag wurde die jahrelange Einnahme von PPI als Katastrophe bezeichnet (im Chat). In der roten Liste steht nicht länger als ein Jahr.

Vor Allem sind diese Medis rezeptfrei erhältlich, können also ohne ärtzliche Aufklärung und Aufsicht genommen werden! Aber wissen die Ärzte selber Bescheid? Ich wurde von meiner HÄ vor der Einnahme nicht über die Wirkung auf den VitB12 Haushalt informiert!:eek:Und steht das im Beipackzettel?


Ironie an: Okay, aber wer gerne möchte, kann natürlich auch PPI nehmen, sind ja jetzt so schön rezeptfrei. Ironie aus

Diclofenac auch, oder? Führt auch laut Herr Gröber zu VitB12 Verlusten. Ein Arzt soll viele Alzheimer Patienten haben, die jahrelang zuvor Diclofenac eingenommen hatten.
 

darleen

sorry Borrelia, habe mich wohl falsch ausgedrückt

habe das Testergebnis noch nicht...danke für die Wertenagabe...

und bei Nachfragen beim Hausartzt (der schön in der Nähe wäre) kam eine Ablehnung..das zu spritzen weil..das ja nicht notwendig wäre , da der normale Vita B12 Spiegel noch in der Norm liegt..:rolleyes:

und andauernd meilenweit zu fahren für das Spritzen funktioniert bei mir nicht.dazu bin ich zu krank..

dann mach ich es doch lieber selbst..

Symptome: eigentlich alles was auf eine B12-Mangel hindeutet..

und da ja als Thyroxin-Nehmer bin ich ja mehr als prädestiniert für solch einen Mangel..:D:D

so ich glaube jetzt bin ich vom Thema Säureblocker ganz weit weg..sorry..

liebe grüße darleen:wave:
 
Themenstarter
Beitritt
31.07.08
Beiträge
2.396
Darleen, warum lässt du dich nicht die Kopie des Laborbefundes geben? Das ist zum Glück ein Patientenrecht in Deutschland!!!

Der KIA behauptete vor 3 Jahren, die SD meines Sohnes sei gesund. Ich verlangte die Kopie des Laborbefundes und erlebte einen Schock: der TSH war über der Norm!:eek:

Also Vertrauen ist gut,zwar, aber Kontrolle ist eindeutig besser!:D

Wieviel VitB12 spritzt du denn? Machst du das täglich? Seit wann? Hast du seitdem eine Linderung der Symptome gemerkt?

Viele Fragen, sorry.Bin sehr neurgierig!;)
 

darleen

Hihi...ist wieder ein Missverständniss...ich lass mir immer von jeder sache eine Kopie machen..(da bin ich Weltmeister darin, und habe eine Reisengroße Akte zu Hause.:D).nein die Abhame ist noch nicht lange her..also noch nicht ausgewertet..

gerade SD-werte da bedarf es doch einer Kontrolle, sonst wäre mir das Dilemma nicht passiert vor 3 jahren der UF..hatte Jahrelang darauf nie geachtet..geschweige mir Werte kopieren zu lassen...das war einmal..:D

aber aus Schaden wird mal klug..:D

und sollten die Ärtzte mal bockig sein.kommt man damit weiter mit der Anmerkung das man ja das Recht drauf hat...:D

kann ich nur Jedem empfehlen seine Werte selbst im Auge zu behalten, egal um was es sich jetzt handelt..;)

liebe grüße darleen:wave:
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
31.07.08
Beiträge
2.396
habe das Testergebnis noch nicht...danke für die Wertenagabe...

und bei Nachfragen beim Hausartzt (der schön in der Nähe wäre) kam eine Ablehnung..das zu spritzen weil..das ja nicht notwendig wäre , da der normale Vita B12 Spiegel noch in der Norm liegt..:rolleyes:

Oh, jetzt habe ich (glaube ich) verstanden!:idee:

Du hast einen normalen VitB12 (Total TC) Wert, darum will dein HA VitB12 nicht spritzen.

Und du wartest auf den Holo-TC Wert...manchmal brauche ich etwas länger!:D
 

darleen

genau..rechne jeden Tag damit...und bin sehr gespannt darauf..

da ich ja das Vitamin B12 Thema schon so lange diskutiere mit verschiedenen Ärtzten und Krankenhaus..:D
 
Themenstarter
Beitritt
31.07.08
Beiträge
2.396
OK, der Groschen ist bei mir endlich gefallen!:D

Dann bin ich sehr gespannt. Meldest du dich, wenn du den Wert hast?

Ich wette auf Holo-TC unter Norm...:bier:

Ich bin auch darauf gespannt, was dein Arzt dazu sagt!
 

darleen

und ich mir immer anhören muss das ein Vitamin b12-Spiegel unten in der Norm vollkommen ausreichend ist...über den tatsächlichen Wert, bzw..über die Aufnahme von B 12 aus der Nahrung..

weist man darauf hin auf möglichen Istriktfaktor...wird man ausgelacht..
 
regulat-pro-immune

darleen

OK, der Groschen ist bei mir endlich gefallen!:D

Dann bin ich sehr gespannt. Meldest du dich, wenn du den Wert hast?

Ich wette auf Holo-TC unter Norm...:bier:

Ich bin auch darauf gespannt, was dein Arzt dazu sagt!


ja mache ich..

meine letzten Werte waren immer unter 300, einfach lachhaft..wenn die Norm bei 280-300 anfängt ..aber ist ja so ein schöner wert..:rolleyes::rolleyes:

ja was wir er sagen.?.ich weis es schon...:D:D
 
Themenstarter
Beitritt
31.07.08
Beiträge
2.396
und ich mir immer anhören muss das ein Vitamin b12-Spiegel unten in der Norm vollkommen ausreichend ist...über den tatsächlichen Wert, bzw..über die Aufnahme von B 12 aus der Nahrung..

weist man darauf hin auf möglichen Istriktfaktor...wird man ausgelacht..

Ja, so ist der aktuelle Wissensstand in der ärztlichen Welt, leider!:rolleyes:

Ich musste meiner damaligen HÄ das Wort Methylmalonsäure buchstabieren...hat sie vorher offensichtlich noch nie davon gehört.

Möchte nicht wissen, wieviele Patienten mit meinem VitB12 Mangel herumlaufen ohne es zu wissen!:schock:
 
Oben