Zusammenhang zwischen stillen Entzündungen und IgG1, IgG2 und IgG3

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Themenstarter
Beitritt
16.11.04
Beiträge
15.891
Dieser sei "zweifelsfrei bewiesen", steht im aktuellen Newsletter der AMM:

Auch das noch so "gesunde" Lebensmittel kann also mitverantwortlich dafür sein, dass man sich müde und schlapp fühlt! (...)

Es gilt herauszufinden, ob konkrete Lebensmittel im individuellen Fall unseren Darm und damit auch unser Immunsystem stetig unter Stress setzen, (...)

Unser AMM-Marktplatzpartner BIOBALANCE bietet genau hierfür hochentwickelte Test-Kits zur Selbstanwendung an. (...)

Was macht die Bluttests von BIOBALANCE so besonders?

Der große Vorteil von BIOBALANCE ist, dass andere, oft auch günstigere, Tests nur IgG4 messen, was unter Fachleuten zurecht umstritten ist. BIOBALANCE testet alle IgG Subklassen.

Die Immunglobuline G lassen sich in vier Subklassen unterteilen. Und gerade die Subklasse IgG 4 löst nicht die oben beschriebene Immunantwort aus. BIOBALANCE-Tests weisen hingegen Antikörper aller Subklassen, also vor allem auch IgG1, IgG2 und IgG3 nach. Der Zusammenhang zwischen stillen Entzündungen durch IgG1, IgG2 und IgG3 ist zweifelsfrei bewiesen, da diese Subklassen in der Lage sind, das sogenannte "Komplementsystem" zu aktivieren und somit Entzündungen initiieren können.
Aus dem Newsletter der AMM

Ich bin da noch im Zweifel, bei allem, was man zu IgG-Nahrungsmittel-Tests schon gehört und gelesen hat - auch hier im Forum:

(von dort sind weitere Threads verlinkt)

Ob das Angebot von BIOBALANCE so neu ist, frage ich mich auch. Denn in einem der verlinkten Threads werden ähnliche Tests schon 2013 erwähnt:
Ich habe verschiedene Labore und Untersuchungen gefunden:

- IgG 1-4 kombiniert in einer Untersuchung (z.B. Pulsamed)
- IgG 1-3 und IgG4 getrennt
- IgG 1-4 kombiniert und IgG4 nochmals separat (z.B. Ganzimmun)

Es wird allerdings außer für Möglichkeit 1 kein Labor genannt und auch sonst keine weiteren Details. Auch habe ich von der Version 2 bislang noch nie gehört.

Ich wollte Euch das nicht vorenthalten, vielleicht kann auch jemand über einen solchen IgG1-IgG3-Test berichten.
 
Hier ein Video, in dem Prof. Spitz Dr. Manuel Burzler befragt und in dem es u.a. um diese Art Test geht.

Krank durch gesunde Lebensmittel – Unverträglichkeiten & Stille Entzündungen – Dr. Burzler & Spitz - YouTube

Eine Folie, die die Zusammenhänge der einzelnen IgGs mit Botenstoffen und somit zu Entzündungen zeigt:
screenshot_burzler_igg.png
Es wird u.a. ein weiteres Labor neben BIOBALANCE genannt, das diese Art Test durchführt. Es geht auch von zu Hause aus per Bloodspot und man erhält umfangreiche Ernährungs-Ratschläge inklusive einem Rotationsplan für die noch übrig gebliebenen laut diesem Test verträglichen Lebensmittel (wobei mir sofort der Gedanke kam: was ist denn, wenn diese aus anderen Gründen wie IgE-vermittelte Allergien, HI, LI oder FI auch nicht verträglich sind? Dann bleibt wohl für einige Wochen nur hypoallergene "Astronautenkost"...)

Besonders interessant fand ich die Erwähnung eines Präbiotikums namens "Tagatose", ein süß schmeckender Zucker, der nicht vom Körper aufgenommen wird, aber für die Mikroben sehr nahrhaft sein soll. Obwohl ich mich seit Jahren mit Präbiotika befasse, höre ich davon zum ersten Mal.
 
Oben