Wunden und Krustenbildung in Nase - heilt nicht ab!

Themenstarter
Beitritt
14.05.19
Beiträge
188
Hallo,

ich habe seit über 1 Monat in beiden Nasenhölen Wunden mit Krustenbildung und es heilt einfach nicht ab.
Es reißt immer wieder auf z.B. beim Schneuzen und blutet dann auch kurz.

Als ich jetzt mal gegoogelt habe, um herauszufinden, was ich machen kann, um die Wundheilung zu beschleunigen, habe ich herausgefunden, dass das typsiche Symptome bei Nasenkrebs sind.

Meine Nebenhölen sind oft verstopft seit ich die Pille abgesetzt habe. Aber ich hatte bisher noch nie Wunden mit Krustenbildung oder Nasenbluten, das ist neu und ich weiß nicht, ob ich jetzt einfach abwarten soll bis der Winter vorbei ist oder doch mal im Corona-Chaos einen Arzt aufsuchen soll.

Hat hier jemand Erfahrung?
 
Beitritt
12.10.18
Beiträge
4.229
bei unerklärlichen sachen sollte man natürlich einen arzt aufsuchen.

und man kann auch selbst einiges machen.

ich hab seit etlichen jahren immer wieder schmerzhafte risse und löcher in der nase.

es hat mangels infos eine weile gedauert bis ich die ursache rausgefunden hatte und was ich machen kann um das schnell wieder zu beseitigen, aber seitdem war es eher selten und kein problem mehr.

es kommt bei mir (und wahrscheinlich auch bei vielen anderen leuten, die sowas o.ä. haben) von div. unverträglichkeiten, vor allem von nahrungs-uv.

ohne sehr ausdührliches ernährungstagebuch hätte ich es nie rausgefunden, aber damit ging es dann gut und zusätzlich nehm ich dann immer noch traumeel-salbe (kann man mit q-tips gut in der nase auftragen), dann ist es nach wenigen tagen wieder erledigt . (bis zur nächsten eßsünde :giggle: )


lg
sunny
 
Oben