Welche Dosis direkt nach Sanierung?

Themenstarter
Beitritt
08.04.14
Beiträge
5
Hallo Leute !


War heute beim Zahndoc und hab' meine Plomben entfernt bekommen ! :D :D :D

Jedoch wurde nur mit einem Kofferdamm und einer normalen Absaugung gearbeitet. Da ich der Meinung bin, dass ich da einiges an Zeugs durch die Nase abbekommen habe, stelle ich mir gerade die Frage, was ich nun machen soll.
Habe zuhause meine Chlorellaalgen, Bärlauch, Koriander, Vitamine, Lachsöl etc... aber weiß nicht, in welchen Mengen ich das nun einnehmen soll. Speziell am "heutigen Tag". <---*wäre mir wichtig !!!*

Wäre lieb, wenn mir jemand einen Ratschlag geben könnte.

Habt ein schönes WE !!!
 
Beitritt
29.09.13
Beiträge
2.306
Ich pushe den Thread mal, da ich genau die gleiche Frage habe.

@Kian: Wo hast die Sachen her? Ich suche noch nach einer guten Bezugsquelle für Chlorella (gute Quali und rel. günstig).
 

mehr

mehr

mehr

mehr

macpilzi

Algen sind zur Quecksilberentgiftung nicht empfehlenswert. Sie binden Quecksilber nicht stabil und führen zu einer Umverteilung. Meine Freundin und ich bekommen von Algen übelsten Auswurf.

Bei Koriander sollte man sehr vorsichtig sein. Da kann man schnell psychische Probleme bekommen. Einem Kollegen von mir ist dies passiert. Er war sehr lange nicht arbeitsfähig.

Informiert euch mal über das Andrew Cutler Protocol
Cutler-Protokoll - Anleitung auf Deutsch

"Amalgam Illness:" Diagnosis and Treatment of Mercury Poisoning, Fibromyalgia, Allergies, Chemical Sensitivity and Chronic Fatigue
 

macpilzi

Es muss jeder selbst entscheiden, welchem Geist er sein Vertrauen schenkt. :D
 
Themenstarter
Beitritt
08.04.14
Beiträge
5
Fand' es sehr schade, dass hier nix geschrieben wurde, als ich die Info benötigte. Naja....egal....

@Piratin, macpilzi:

Jedenfalls machte ich einen "Algenfehlkauf" :D
Ich nahm die billige Sorte, aber im Nachhinein erfuhr ich, dass die Zellwände mechanisch aufgebrochen worden waren, um die Nährstoffaufnahme des Körpers zu erleichtern, denn die Dinger sind nahrhaft ohne Ende. Für unser Belangen jedoch nur bedingt brauchbar!
Das ist im Fall der Ausleitung nicht sonderlich gut, da ja genau diese Zellwände aktiv sein sollten, um eine Giftstoffaufnahme zu ermöglichen. Nach langer Suche kam ich dann auf topfruits.de . Ohne nun Werbung machen zu wollen. Die bieten die Algen naturbelassen an. Zwar recht teuer aber gut.
Ich muss gestehen, dass ich mit der Ausleitung eine Verbesserung erfahren habe und mich nicht von Horrorgeschichten beeinflussen lasse. Wo steht das überhaupt, dass Algen nicht gut sind zu diesem Zweck??? Ist das medizinisch und studientechnisch belegt? Wir haben ein "paar Plomben" und nicht ne hochgradige Vergiftung, wo wir zu solch' krassen Medikamenten greifen müssten. Ôô

Wie soll das überhaupt logisch möglich sein, dass eine Umverteilung von Giftstoffen -die zuvor durch Aufnahme in den Zellstrukturen der Alge im Verdauungstrakt- stattfinden kann? Dazu muss ich nicht studiert haben, um festzustellen, dass das blanker Unsinn ist. Nach Untersuchungen zu Folge werden durch diese Geschichte ledigliche Giftstoffe aus dem Darm entfernt. Die Zugabe von Koriander soll ziemlich zum Schluss der Ausleitung erfolgen. Da ist somit schon ne Menge von dem Zeugs raus. Wir reden hier auch von Monaten dieser Phase.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
29.09.13
Beiträge
2.306
Fand' es sehr schade, dass hier nix geschrieben wurde, als ich die Info benötigte. Naja....egal....
Wahrscheinlich weil es schon irgendwo in dem unendlichem Meer von Informationen drinsteht. Ich habe jetzt gelesen, man solle mit 2 Tabs anfangen und dann steigern. Wie hast du es denn gemacht?

Ich habe mir jetzt ein Bio-Produkt gekauft, welches auch hier empfohlen wird. Besonders günstig war es nicht gerade, aber das sollte jetzt nicht das Hauptaugenmerk sein. Da ich Dr. Klinghardt vom Gesamtpaket kenne und gut finde, und nach dem Motto lebe "So natürlich wie möglich" ist für mich jetzt erst mal seine Methode die erste Wahl. Falls es nicht klappen sollte, kann ich mir immer noch was anderes überlegen. Kanns kaum erwarten, bis die Teile da sind. Nach der gestrigen Zahnbehandlung ging es mir heute nicht gerade blendend.
 
Themenstarter
Beitritt
08.04.14
Beiträge
5
*lacht* Wenn das der Grund war, dann frage ich mich, wieso es Foren gibt. :)

Ich war am Tag danach sehr verballert *lacht* :) Aber nun geht's wieder. Hab' halt die üblichen Nebenwirkungen.
Hatte im Netz so eine tolle Tabelle gefunden, nach der ich ausleite. Ist gegliedert in "Chlorella, Bärlauch und Koriander" mit den Mengenangaben und Tagen.
Ich war tagelang auf der Suche und das ist das Beste, was ich fand:

Schwermetallausleitung Anleitung

Ich wünsche dir viel Erfolg !!
 
Beitritt
29.09.13
Beiträge
2.306
*lacht* Wenn das der Grund war, dann frage ich mich, wieso es Foren gibt. :)

Ich war am Tag danach sehr verballert *lacht* :)
Ja, ich auch. Ich musste abends auch noch eine Schmerztablette nehmen, weil bei mir sehr tief gebohrt wurde. Heute morgen hatte ich auch ein Tief, nachdem ich gestern die erste Chlorella-Dosis genommen hab. Ich nehme das aber als ein gutes Zeichen, denn dann tut sich ja was. Habe heute gesteigert.

Aber nun geht's wieder. Hab' halt die üblichen Nebenwirkungen.
Welche denn?

Hatte im Netz so eine tolle Tabelle gefunden, nach der ich ausleite. Ist gegliedert in "Chlorella, Bärlauch und Koriander" mit den Mengenangaben und Tagen.
Ich war tagelang auf der Suche und das ist das Beste, was ich fand:

Schwermetallausleitung Anleitung

Ich wünsche dir viel Erfolg !!
Super, da schaue ich mal. Ich danke dir!
 
Beitritt
29.09.13
Beiträge
2.306
Also, da steht ja, dass man bei Symptomen die Dosis reduzieren soll. Andere Quellen und ich meine auch dr. Klinghardt behaupten das Gegenteil. Das erscheint mir auch logischer, da wohl durch die geringen Dosen Das Quecksilber mobilisiert, aber nicht gebunden wird und sich umverteilt. Ich werde mich lieber daran halten, möglichst viel zu nehmen. Denke, dass ich auch demnächst einen Klinghardt-Therapeuten aufsuchen werde, scheint ja doch alles nicht so einfach zu sein.
 
Themenstarter
Beitritt
08.04.14
Beiträge
5
Also ich hab' mit gelegentlichen Muskelschmerzen/Zittern zu kämpfen, dazu kommt allgemeines Unwohlsein, Konzentrationsprobleme, Nervosität und Probleme bei der Verdauung. Diese Sachen verstärken sich, je höher ich die Dosen schraube. Egal.....ich zieh' das durch. :) Wenn's schlimmer wird, dann such' ich nen Doc auf.
Mein Zahnarzt hatte mir auch die Algen empfohlen, also kann die Sache nicht verkehrt sein.
 

macpilzi

@ Kian

Wir haben ein "paar Plomben" und nicht ne hochgradige Vergiftung, wo wir zu solch' krassen Medikamenten greifen müssten. Ôô
Wie alt bist du und wie lange hattest du die Füllungen?

Wollte dir zu obigen Zitat noch etwas an Infos geben.
Ich hatte noch 4 Amalgamfüllungen und habe damals einen Kaugummitest gemacht.
Erst Speichel eingesammelt ohne kauen und dann Speichel nach 5 Minuten Kaugummi kauen eingesammelt.

Ergebnis:

Speichel ohne Kauen: Quecksilber 2 fach über dem Grenzwert, alles andere im Normbereich
Speichel 5 Minuten Kaugummi: Quecksilber ca. 50 fach über dem Grenzwert, Silber und Zinn ebenfalls sehr hoch

Jetzt stell dir mal vor, wie viel du da über die Jahre aufgenommen hast. Dazu kommen noch die Amalgamentfernungen und Legungen. Da sammelt sich über die Jahre einiges an.

Geh besser zu jemandem der sich mit der Materie auskennt, bevor deine Situation sich noch verschlimmert. Informiere dich nochmals über Cutler. Falls das nichts für dich ist, suche dir einen guten Klinghardt Therapeuten.


Mein Zahnarzt hatte mir auch die Algen empfohlen, also kann die Sache nicht verkehrt sein.
Zahnärzte empfehlen auch ganz andere Sachen :idee:
Ich würde mich bzgl. einer Schwermetallausleitung keinem Zahnarzt anvertrauen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
29.09.13
Beiträge
2.306
Geh besser zu jemandem der sich mit der Materie auskennt, bevor deine Situation sich noch verschlimmert. Informiere dich nochmals über Cutler. Falls das nichts für dich ist, suche dir einen guten Klinghardt Therapeuten.
Zahnärzte empfehlen auch ganz andere Sachen :idee:
Ich würde mich bzgl. einer Schwermetallausleitung keinem Zahnarzt anvertrauen.
Da gebe ich macpilzi Recht. Amalgamfüllungen sind die größte Quelle für Quecksilbervergiftung. Und zu einem normalen Arzt brauchst du damit nicht gehen. Der verschreibt dir höchstwahrscheinlich die nächste Giftquelle in Form von Psychopharmaka. Ich denke schon, dass die Ausleitung auch falsch sein kann und insofern das Problem verschlimmert. Nämlich genau dann, wenn man eben zu wenig Chlorella nimmt. Lies mal hier, da ist alles sehr gut beschrieben:

http://www.symptome.ch/vbboard/amalgam-entgiftung/45795-chlorella-koriander-2.html#post274472

Ich habe gestern 5 Chlorellas genommen und mir gehts ganz ok, außer, dass ich etwas schlaff und müde bin. Das ist jedoch nichts neues. Heute werde ich auf 2x4 hochgehen. Ich glaube eines wiegt 0,5g.
Nächste Woche werde ich mir Koriander und Bärlauch holen.

Wieviel nimmst du, Kian?
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben