Anleitung zur Entgiftung vor und nach der Amalgamentfernung nach Dr Mutter

Themenstarter
Beitritt
27.10.07
Beiträge
5.252
Anleitung zur Entgiftung vor und nach der Amalgamentfernung nach Dr Mutter

Hallo zusammen,

Ich habe mir das Buch von Dr Mutter, "Amalgam - Risiko für die Menschheit", besorgt und möchte euch daraus einige hilfreiche Infos zur Ausleitung nach Dr Klinghardt mit Chlorella-Algen, Bärlauch ect. geben. Alle Angaben sind direkt aus dem Buch wörtlich herausgeschrieben.

Angaben von Dr Mutter: Vor, am Tag und unmittelbar nach dem Ausbohren der Amalgamplomben:

1. Dosierung von Chlorellaalgen lt Dr Mutter:


Lt. Angaben von Dr Mutter soll man mit 2-4g tgl beginnen und sich dann an die Verträglichkeitsdosis rantasten (ohne Symptome: Schwindel, Übelkeit, Sodbrennen, grippeartige Beschwerden, Kopfschmerzen, Durchfall, abnorme Müdigkeit, depressive Verstimmung, Blähung). Ab dann 1 Woche diese Dosis beibehalten; möglichst diese Dosis auf 2 oder mehr Portionen verteilen, 1/2 Std vor den Mahlzeiten einnehmen. Dann am 9. und 10. Tag die zehnfache Dosis der Verträglichkeitsdosis einnehmen. Am 11. und 12.Tag Pause, dann wieder von vorn.
Hinweis: Dr Mutter empfiehlt in diesem Buch Chlorella pyrenoidosa und Chlorella vulgaris. Keine anderen (falls es noch andere Arten gibt).


2. Vor dem Ausbohren der Amalgamplomben:

Ab etwa 2 Wochen vor dem Ausbohren empfiehlt es sich tgl. etwa 2 - 20g Chlorella-Algen einzunehmen. Das Präparat sollte allerdings nicht zerkaut oder lange im Mund belassen, sondern mit viel Flüssigkeit zügig geschluckt werden. Die Chlorella-Alge kann wie ein Magnet Schwermetalle aus den noch vorhandenen Zahnfüllungen an sich binden und sie wäre, da sie schon "voll beladen" ist, nicht mehr in der Lage, Gifte im Magen-Darmbereich zu binden.
Zusätzlich empfiehlt Dr Mutter 30-50 Tropfen Bärlauchtinktur bereits etwa 2 Wochen vor dem Ausbohren einzunehmen, siehe unten.

3. Am Tag des Ausbohrens:

Man nimmt 25 Tbl je nach verfügbarer Zeit verteilt ein. Auch unmittelbar vor dem Ausbohren kann man nochmals die gleiche Dosis einnehmen. Zusätzlich hat sich in schweren Fällen mit vielen Füllungen die langsame intravenöse Gabe von DMPS ( nur wenn sicher ist daß keine Allergie gegen DMPS besteht!!!! Sonst kann es zum anaphylaktischen Schock, Allergie-Schock, kommen!!!) 20 Minuten vor der Behandlung bewährt.


4. Unmittelbar nach dem Ausbohren:

Als Alternative für DMPS oder Natriumthiiosulfat:
Es empfiehlt sich pulverisierte Chlorella-Algen in die offene Zahnhöhlen zu füllen. Die Algen behält man etwa 10 Minuten im Mund, bewegt sie gut um die Zähne herum, um möglichst viel eventuell noch im Mund befindliche Amalgamstäube und -teile einzubinden. Natürlich soll nichts davon geschluckt werden. Vielmehr spuckt man nach 10 Minuten diese Masse wieder aus und spült den Mund mehrmals kräftig mit Wasser, das immer wieder ausgespuckt wird.

Wenn mit DMPS oder Natriumthiosulfat gespült wurde werden 25 Tbl Chorella-Algen nochmals eingegenommen um Magen und Darm zu versorgen Erst dann kann der Zahnarzt die Provisorien, Plomben legen.

Es ist zweckmäßig am Abend vor dem Schlafengehen nochmals Chlorella-Algen zu nehmen.


Ausleitung nach Dr Mutter nach der Entfernung der Amalgamplomben:

1. Zu Chlorella-Algen:


Die verträgliche Dosis noch klären, falls noch nicht passiert, siehe oben.

2. Zu Bärlauch:

Bärlauch sollte schon vor und während des Entfernesn von Amalgamfüllungen zugeführt werden. In Kombination mit Chlorella-Algen steigert sich die entgiftende Wirkung.
In der Regel werden pro Tag 30-50 Tropfen Bärlauchtinktur bzw. Frischblattkapseln eingenommen.

3. Zu Koriander:

Vorsicht mit Koriander!!!
Dr Mutter schreibt in seinem Buch "Amalgam,...": Koriander holt das Gift über Ionenkanäle aus den Nervenzellen. Quecksilber ist dann im Bindegewebe und im Blut. Dabei können schon bei geringen Dosen große Mengen an Quecksilber anfluten, das schwere Vergiftungssymptome auftreten können!! Es MUß die Quecksilberkonzentration im Bindegewebe unbedingt niedriger sein als in der Nervenzelle!! Es gelten die Osmosegesetze. Die treibende Kraft, was es aus den Nervenzellen in die Ionenkanäle bewegt, ist das Konzentrationsgefälle zwischen Zellinneren und Zelläußeren. Deshalb MUß IMMER zuerst das Bindegewebe "freigeschaufelt" sein, damit wieder neues Quecksilber aus der Zelle nachfließen kann. Auch dieser Vorgang kann zu Symptomen führen.

Anmerkung von mir: Ich denke die nächsten Angaben sind mit Vorsicht zu genießen. Man muß bedenken,daß die Ausleitung nach Klinghardt 4 Jahre dauert. Und man weiß ja nicht wieviel vom Quecksilber im Bindegewebe abgespeichert ist. Daher werde ich zumindest erst nach frühestens 3 Jahren Koriander dazu nehmen.
>>> Koriander besser zur Sicherheit erst ganz am Schluß nehmen<<<.


Lt Dr Mutter: Erfahrungsgemäß können etwa 50-70 % der Patienten mit Amalgamkrankheit erst nach einem halben bis einem Jahr der Ausleitung mit Chlorella-Algen/Bärlauch und/ oder DMPS mit der zusätzlichen Einnahme des Korianderkrauts beginnen.


Ich hoffe, daß ich mit diesen Infos bischen helfen kann :)
________________________________________

Tipp zu Chlorella-Algen:

Bei den "Bioprodukten von Steinberg" hat man sehr gute Qualität an Chlorella-Algen vulgaris. Nur direkt bei Steinberg zu bestellen ist sehr teuer. Bei Steinberg kosten die Algen 76,- E/500g ! Es gibt genau die gleichen Steinberg-Algen bei der Reinhildis Apotheke.
250g = ca 29,-Euro / 500g = 58,- Euro / 1kg = 116,- Euro + 4,50 E Porto. Lt Apotheke bieten sie es auch bei Ebay an. Dort habe ich sie nicht gefunden. Egal, bei der Apotheke kann man die Algen bestellen.
(Preisangaben aktuell vom 14.12.2007).

Hier die Adresse:

Reinhildis - Apotheke Riesenbeck
Heinrich-Niemeyer-Strasse 11
48477 Hörstel-Riesenbeck
Apothekerin: Herting, Annette
Tel: 05454-96003
Fax: 05454-96004


Viele Grüße Petra
 
Beitritt
30.06.05
Beiträge
1.359
Anleitung zur Entgiftung vor und nach der Amalgamentfernung nach Dr Mutter

Liebe Petra!

Ich hab/und leite nach Klinghardt aus - Mit dem Koriander muss man wirklich vorsichtig umgehen, aber ich denke, es kommt individuell darauf an, wann man den Koriander nehmen sollte.
Sicher nicht am Anfang der Ausleitung :schock:, aber 3 Jahre wollte ich damit nicht warten. Zur Info: ich hatte 6 Füllungen, die eine oder andere zwischendurch mal ausgewechselt. 1 zerbrochenes Quecksilberthermometer und ich habe meine Amalgam-Füllungen damals leider ohne Schutzmassnahmen ausbohren lassen.
Ich konnte nach etwa 1 1/2 Jahren den Koriander nehmen, vorher hab ich zuerst nur Algen, dann Bärlauch genommen.

Im März 2008 leite ich seit 3 Jahren aus, wenn es denn noch so lange dauern wird :D!

Lieber Gruss
Karin
 
Themenstarter
Beitritt
27.10.07
Beiträge
5.252
Anleitung zur Entgiftung vor und nach der Amalgamentfernung nach Dr Mutter

Hallo Karin,

das kann ich mir schon auch vorstellen, daß es bei jedem unterschiedlich ist, wann Koriander ok ist. Aber woher weiß ich es, daß mein Gewebe soweit ist, daß es wieder was aufnehmen kann?
Ich denke, wenn man zusätzlich eine Quecksilberallergie hat, muß man evtl noch vorsichtiger sein.
Ich denke, umso "leerer" das Gewebe ist, umso besser >>> Osmose. Wenn der Platz im Gewebe soquasi knapp ist und es zeitweise zuviel ist und man Symptome bekommt ist es auch nicht gut für den Körper, wenn es schwankend ist. Ich denke immer lieber langsam und so schonend für den Körper wie möglich. Man darf ja auch nie vergessen, daß es ein Nervengift ist was da im Körper herumschwirrt, auch wenn es dann ausgeschieden wird.
Ich kann mir auch vorstellen, daß es auf einige jeweilig individuellen Umstände drauf ankommt. Ist man übergewichtig? Daher wesentlich mehr gespeichert.
Hat man eher ein straffes Bindegewebe oder schwaches? Treibt man Sport? Wie oft hat man Stuhlgang? Es ist ja nicht selbstverständlich, daß jeder tgl Stuhlgang hat.
Naja, evtl sehe ichs zu übertrieben. Aber ich geh lieber auf Nummer sicher.
Wie gehts dir mit Koriander? Wieviel und wie oft nimmst Du es denn? Hast Du immer wieder probiert ob Du starke Symptome bekommst? Wie bist Du darauf gekommen, jetzt ist der richtige Moment Koriander zu nehmen?

Viele Grüße Petra
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
68.676
Anleitung zur Entgiftung vor und nach der Amalgamentfernung nach Dr Mutter

Ich kann mir auch vorstellen, daß es auf einige jeweilig individuellen Umstände drauf ankommt. Ist man übergewichtig? Daher wesentlich mehr gespeichert.

Angeblich haben die Dicken einen Vorteil bei der Verteilung des Quecksilbers im Körper: Dadurch,daß genügend Speicherplatz im Fettgewebe da is, wird nicht so viel Hg im Hirn abgelagert. - Das habe ich wenigstens irgendwo gelesen.

Grüsse,
Uta
 
Themenstarter
Beitritt
27.10.07
Beiträge
5.252
Anleitung zur Entgiftung vor und nach der Amalgamentfernung nach Dr Mutter

Hallo Uta,

das habe ich noch nicht gelesen. Nur, daß es "Übergewichtige" es besser komensieren können, da sie mehr "Speichermöglichkeit" haben. Sie haben auch dementsprechend mehr zu entgiften.
Es wäre interessant zu wissen, wie es eigentlich dazu kommt, daß es im Gehirn gespeichert wird. Evtl erst dann wenn das andere Gewebe "voll" ist.

Viele Grüße Petra
 
Themenstarter
Beitritt
27.10.07
Beiträge
5.252
Anleitung zur Entgiftung vor und nach der Amalgamentfernung nach Dr Mutter

Hallo Uta,

ich habs wieder gefunden, wo ichs gelesen habe. Nur ist es eine pdf-Datei. Wenn Du möchtest, kann ichs dir per Mail senden.

Viele Grüße Petra
 
Beitritt
30.06.05
Beiträge
1.359
Anleitung zur Entgiftung vor und nach der Amalgamentfernung nach Dr Mutter

Hallo Petri!

Zu Deinen Fragen:
Mittlerweile geht es mir mit dem Koriander beinahe so, als ob ich keinen nehmen würde, also gut. Das war schon mal ganz anders. Momentan nehm ich zwischen 29 und 37 Tropfen pro Einnahme.

Wie ich darauf gekommen bin, das ich Koriander dazunehmen kann:
Ich hatte mit Chlorella und Bärlauch immer weniger Nebenwirkungen, dann hab ich mal 1 Tropfen Koriander dazugenommen. Und es gleich wieder sein lassen :D. Die Reaktionen waren damals bei mir heftig.
Dann wieder 3-4 Wochen mit Chlorella und Bärlauch, dann wieder ein Koriander-Versuch und dann ging es plötzlich zu nehmen, und die Nebenwirkungen waren auszuhalten.

Lieber Gruss
Karin
 
Themenstarter
Beitritt
27.10.07
Beiträge
5.252
Anleitung zur Entgiftung vor und nach der Amalgamentfernung nach Dr Mutter

Hallo,

ehrlich gesagt wäre das mir zu knapp. So daß ichs grade so vertrage, wäre nichts für mich. Aber das muß jeder für sich entscheiden.
Nimmst Du Koriander jeden Tag?

Viele Grüße Petra
 
Themenstarter
Beitritt
27.10.07
Beiträge
5.252
Anleitung zur Entgiftung vor und nach der Amalgamentfernung nach Dr Mutter

Hallo,

ich würde gern wissen, ob es unbedingt sein muß daß es die zehnfache Dosis am 9. + 10. Tag ist? Ich vertrage die tgl Dosis wunderbar, aber dann bei der zehnfachen Dosis hatte ich Symptome. Kann man evtl die zehnfache Dosis reduzieren und die tgl gleich lassen?
Im Moment habe ich alles gesamt reduziert, so wie es angegeben ist.

Viele Grüße Petra
 
Beitritt
29.06.07
Beiträge
699
Anleitung zur Entgiftung vor und nach der Amalgamentfernung nach Dr Mutter

hallo,

die dosierungssteigerung mit der 10fachen dosis ist eigentlich "out".
eine wirklich schöne möglichkeit die individuelle dosis zu testen ist aus meiner sicht die kinesiologie. ich glaube uta hat einen sehr schönen artikel über omuras o-ring-test eingestellt. aber auch hier sollte man natürlich ein wenig seinen gefühlen vertrauen schenken.
gruss fm:)
 
Themenstarter
Beitritt
27.10.07
Beiträge
5.252
Anleitung zur Entgiftung vor und nach der Amalgamentfernung nach Dr Mutter

Hallo Froschminister,

weißt Du evtl auch wo der steht, ich kann den Artikel leider nicht finden.
Das wußte ich nicht, daß es auch über Kinesiologie funktioniert. Ich habe bisher nur das Buch von Dr Mutter.
Dann meinst Du sicherlich die Therapeuten nach Dr Klinghardt.
Zur Suche in Deutschland habe ich diesen Link gefunden.

INK Institut für Neurobiologie nach Dr. Klinghardt GmbH - Therapeuten

Dabei gibts auch einige bei mir, evtl kann jemand einen im Raum München empfehlen. ;)

Viele Grüße Petra
 
Beitritt
29.06.07
Beiträge
699
Anleitung zur Entgiftung vor und nach der Amalgamentfernung nach Dr Mutter

hallo,

dr klinghardt wechselt seine therapieempfehlungen schon mal häufiger, wobei die grundsätze sich schon einige jahre halten.
zur schwermetallausleitung werden seit kurzem auch ganz neue sachen vorgestellt, die dafür auch ganz schön teuer sind:)
einen link kann ich dir leider nicht angeben, auch ein zitat von der fortbildung im november noch nicht, da die versprochene dvd noch nicht angekommen ist:-(

auf der liste stehen nur leute, die auch die prüfung gemacht haben; sehr sympathisch finde ich den alfons und die funfacks aus isen; da diese auch ausbilden, kannst du vielleicht über die eben genannten pk-therapeuten in deiner gegend finden.
vielleicht schickst du mir ne pn wo du lebst und wenn ich jemanden kenne, kann ich dir die anschrift geben
gruss fm:)
 
Themenstarter
Beitritt
27.10.07
Beiträge
5.252
Anleitung zur Entgiftung vor und nach der Amalgamentfernung nach Dr Mutter

Hallo,

Wo liegt denn Isen ungefähr?
Wenn sie ausbilden, haben sie evtl auch viel Erfahrung mit der Therapie nehme ich an.:)

Viele Grüße Petra
 
Beitritt
02.03.04
Beiträge
2.340
Anleitung zur Entgiftung vor und nach der Amalgamentfernung nach Dr Mutter

Hallo,

Wo liegt denn Isen ungefähr?
Wenn sie ausbilden, haben sie evtl auch viel Erfahrung mit der Therapie nehme ich an.:)

Viele Grüße Petra
das würde ich jetzt nicht voraussetzen. ich war mal bei einer heilpraktikerin, die aus dieser liste stammte. sie hatte null ahnung von ausleitung.
die erwähnung auf der liste von klinghardt-therapeuten ist keine gewährleistung für qualitativ gute behandlung. da muss man genauso glück haben. meine erfahrung.

lg
alanis
 
Beitritt
30.06.05
Beiträge
1.359
Anleitung zur Entgiftung vor und nach der Amalgamentfernung nach Dr Mutter

Ich war auch schon bei einer PK auf der INK-Liste.
Mir persönlich hat es wenig gebracht - sie hat mir nur bei MSM einmal eine Hilfestellung bezüglich der Mittelwahl und Dosierung gegeben.
Ansonsten ... :confused:

Ich war 1 Jahr lang bei ihr und hab dann beschlossen das ganze selbst in die Hand zu nehmen.

Seit etwa 2 Monaten pendle ich!
Die Mitteleinnahme und Dosierung für jeden Tag aus.
Und was soll ich sagen: es scheint gut zu gehen und ich fühl mich damit wohl.

Dass die Einnahme der Algen am 9. und 10. Tag hochgefahren werden sollte, das ist glaube ich schon eine sehr veraltete Empfehlung Klinghardts
Ich hab das nie so gemacht.

Lieber Gruss
Karin
 
Themenstarter
Beitritt
27.10.07
Beiträge
5.252
Anleitung zur Entgiftung vor und nach der Amalgamentfernung nach Dr Mutter

Hallo,

ich bin auch eher Skeptiker, aber irgendwie trau ich mich nicht die Entgiftung ohne erfahrener Anleitung zu machen. Vorallem weil ich auf alles ziehmlich empfindlich reagiere, ob es an der Quecksilberallergie liegt, keine Ahnung. Die Anleitung von Dr Mutter im Buch "Amalgam..." (auch wenn es "out" ist) hat bei mir auch Symptome verursacht. Ich möchte dabei schon auf Sicherheit gehn.

Was hält ihr denn von der Webside von Hr Huber (Heilpraktiker), hält scheinbar nicht so viel vom Austesten? Ich habe eine Mail gestern abend an ihn gesendet und prompt gleich gestern abend noch eine Antwort erhalten.

Huber-Heilpraxis

Das ist die Antwort auf meine Mail:

Hallo ...,
an was beim Austesten zu denken ist, haben Sie ja schon auf meiner Webseite gelesen. Ich bin nicht so sehr ein Freund der Austestung exakten Anzahl von Tropfen oder Tabletten. In der Praxis muss man das an das Befinden des Patienten anpassen. Aber die richtigen Mittel sind natürlich schon wichtig.


Ich habe da irgendwie die Befürchtungt, daß er mich evtl als "Geldesel" sieht. Und bei mir alles mögliche testen und untersuchen möchte. Böse Vorurteile :eek:)?

Viele Grüße Petra
 
Beitritt
21.05.06
Beiträge
3.725
Anleitung zur Entgiftung vor und nach der Amalgamentfernung nach Dr Mutter

Hallo Petra,
ich fürchte ja, dass eine Ausleitung ohne Symptome bzw. Nebenwirkungen kaum machbar ist. Natürlich sollte man nicht Hammer-Beschwerden dadurch bekommen, aber ein bißchen wird es immer zwicken und entkräften. Der Körper hat schließlich viel zu tun das Zeug rauszuschaffen.
Ich kenne Deine Gadenkengänge aber sehr gut...aus denselben Gründen hab ich gerade ne längere Entgiftungspause hinter mir. Zur Zeit geht es mir auch ganz gut, nur will ich irgendwann auch mal gesund werden. Da muss man dann durch und sein eigenes Mittel finden. Therapeuten finde ich mittlerweile auch nicht mehr geeignet einem dabei zu helfen. Die wenigsten sind wirklich gut. Die meisten kennen nicht alle Mittel. Sie wissen nicht wie Du Dich fühlst.
Eine Ausleitung ist vor allem eine Selbstheilung, Du wirst rausfinden, was Du selbst alles schaffen kannst, ohne Abhängigkeit von Ärzten oder Therapeuten.
Von allen Dingen, die ich bisher ausprobiert habe, um gesund zu werden, war dieses Forum hier die größte Hilfe und Unterstützung. Kein Arzt oder Therapeut kann dieses Forum hier ersetzen :D
Liebe Grüße Carrie
 
Themenstarter
Beitritt
27.10.07
Beiträge
5.252
Anleitung zur Entgiftung vor und nach der Amalgamentfernung nach Dr Mutter

Hallo Carry,

Vielen Dank, ich war wirklich der Meinung: "es muß doch ohne Symptome gehn!" Sind im Grunde auch nicht schlimm. Ich finde auch bisher immer Mittel dagegen die helfen. Sehr merkwürdig waren die Kopfschmerzen, v.a. was geholfen hat war Solidagoren-Tropfen, die ich eh für die Nieren nehme. Kurz nach der Einnahme (15 Min.) waren die Kopfschmerzen weg.


Von allen Dingen, die ich bisher ausprobiert habe, um gesund zu werden, war dieses Forum hier die größte Hilfe und Unterstützung. Kein Arzt oder Therapeut kann dieses Forum hier ersetzen
Liebe Grüße Carrie


Sehr schöne wahre Worte :), vielen Dank :)

Viele Grüße Petra
 
Themenstarter
Beitritt
27.10.07
Beiträge
5.252
Anleitung zur Entgiftung vor und nach der Amalgamentfernung nach Dr Mutter

Hallo,

ich denke ich schau mir diesen Hr Huber mal genauer an. Gebühr: 1 Std / 50,- Euro, nicht zu teuer. Er macht auch Ausleitung nach Dr Klinghardt + Psychokinesiologie nach Dr Klinghardt.
Ich hör mir einfach mal an, was er zu sagen hat. Dann kann ich immer noch entscheiden, wie ichs weiterpraktiziere. :)
Ich werde dann darüber berichten , was er meint.:)

Viele Grüße Petra
 
Beitritt
03.06.07
Beiträge
151
Anleitung zur Entgiftung vor und nach der Amalgamentfernung nach Dr Mutter

Heilpraktikern gegenüber bin ich auch skeptisch. Ich les mir mein Wissen lieber selber an und höre auf meinen Körper.
 
Oben