Anleitung zur Entgiftung vor und nach der Amalgamentfernung nach Dr Mutter

Beitritt
20.01.06
Beiträge
969
Anleitung zur Entgiftung vor und nach der Amalgamentfernung nach Dr Mutter

levrone hat recht. mit reichlich im selbststudium sich angeeignetem wissen sollte eine entgiftung in eigenregie machbar sein. außerdem ist es um längen billiger.

jedoch sollte man immer bei einem profi mit seiner entgiftung zumindest beginnen um ein gefühl für das ganze zu bekommen.
 
Themenstarter
Beitritt
27.10.07
Beiträge
5.252
Anleitung zur Entgiftung vor und nach der Amalgamentfernung nach Dr Mutter

Hallo,

vielen dank für eure Tipps :).
Ja, machbar schon, irgendwie. Aber ich denke, Symptome sind auch Warnzeichen vom Körper, daß es so nicht in Ordnung ist, wie ichs mache. Ich könnte mir vorstellen, daß das auch schädlich auf die Dauer ist, wenn der Körper über so lange Zeit diese Symptome hat; wie ja bekanntlich eine Entgiftung dauert.
Besser eben wie auch Du human meinst anfangs zumindest zu einem Profi zu gehn und dann kann man immer noch abwägen was man macht.
Bei einem bin ich mir absolut sicher, ich machs nach Dr Klinghardt. Lieber langsam mit möglichst wenig Chemie und Risiken.

Viele Grüße Petra
 
Themenstarter
Beitritt
27.10.07
Beiträge
5.252
Anleitung zur Entgiftung vor und nach der Amalgamentfernung nach Dr Mutter

Hallo,

In seinem Buch schreibt er daß Vitamin C die Wirkung von Korianderkraut aufhebt. Außer das Vitamin C in der normalen Ernährung. Also ist Vitamin C als Nahrungsergänzungsmittel wohl während der Entgiftung mit Korianderkraut verboten.

Viele Grüße Petra
 
Beitritt
30.06.05
Beiträge
1.359
Anleitung zur Entgiftung vor und nach der Amalgamentfernung nach Dr Mutter

Hallo Petri!

Ich kombiniere die Chlorella-Bärlauch-Koriander Ausleitung auch mit Vitamin C.
Aber Zeitlich versetzt um mindestens 2-3 Stunden.

Nach Vitamin C-Gaben sollte auch eine Chlorellagabe erfolgen, sonst verschiebt sich alles in Richtung Gehirn und das wäre nicht so toll!

Lieber Gruss
Karin
 
Themenstarter
Beitritt
27.10.07
Beiträge
5.252
Anleitung zur Entgiftung vor und nach der Amalgamentfernung nach Dr Mutter

Hallo Santa,

Nimmst Du Bärlauch und Koriander zusammen? Und die Algen nach Vit. C?
Ich nehme auch ein Mineralpräparat und habe Bedenken ob die Chlorella-Algen evtl die Mineralien auch wegbinden, deshalb nehme ich es erst später.
Woher hast Du denn deine Info?

Viele Grüße Petra
 
Beitritt
30.06.05
Beiträge
1.359
Anleitung zur Entgiftung vor und nach der Amalgamentfernung nach Dr Mutter

Hallo Petri!

Ich hab damals viel gegooglet und unter Amalgam-Ressourcen hier in der Amalgam-Rubrik kannst Du einige Links von Klinghardt-Protokollen finden. Im grossen und ganzen halte ich mich an diesen:

www.power-for-life.com/Schwermetall/Vortrag2/vortrag2.html

Ich nehm die Chlorellas, dann 25 min später MSM und Bärlauch, dann nochmal 5 min später (also genau 30 min nach Chlorella) den Koriander meist kombiniert mit Alphaliponsäure.

Das Vit. C nehm ich in Ascorbatform mit Kaliumhydrogencarbonat oder Natriumhydrogencarbonat und einer natürliche Vit. C Quelle wie z. B. Zitronen,-Limettensaft ein.
Anschliessend etwa 30 min später Chlorellas.

Das ist jetzt meine persönliche Ausleitungsmischung.

Was jemand in welcher Dosis verträgt, das muss er leider selber rausfinden, da jeder Mensch anders ist und auch andere (Mengen) Gifte in sich trägt.

Lieber Gruss
Karin
 
Themenstarter
Beitritt
27.10.07
Beiträge
5.252
Anleitung zur Entgiftung vor und nach der Amalgamentfernung nach Dr Mutter

Hallo Santa,

vielen dank für deine Infos.
Es ist ja irgendwie wirklich bischen kompliziert sich wirklich optimal zu entgiften. Ich muß mich da erstmal durchwühlen, was alles möglich ist. Ich habe nach meinem DMPS-Versuch erstmal mit Chlorella-Algen begonnen. Scheinbar ist 1g tgl ohne Symptome ok. Jetzt werde ich dann Bärlauch dazu nehmen. Langsam, aber sicher :). Wenn das zusammen funktioniert wage ich mich dann weiter :).


Viele Grüße Petra
 
Themenstarter
Beitritt
27.10.07
Beiträge
5.252
Anleitung zur Entgiftung vor und nach der Amalgamentfernung nach Dr Mutter

Hallo,

ich habe vor kurzem Bärlauch dazu genommen. Das ging ziehmlich daneben. Habe starke Symptome bekommen >> zu viel freigesetzt. Dann habe ich Bärlauch pausiert und gleichmal die Chlorellas auf 12g tgl erhöht und prompt ist es schnell innerhalb weniger Tage besser geworden :)
Ich denke ich werde lieber zum Freisetzen DMPS spritzen lassen statt Bärlauch zu nehmen. DMPS (Unithiol) vertrage ich absolut ohne Probleme :)
 
Beitritt
02.03.08
Beiträge
36
Anleitung zur Entgiftung vor und nach der Amalgamentfernung nach Dr Mutter

Hallo liebe Petra,

was mich immer wieder bei Ausleitungsberichten von Clorella stutzig macht, ist, dass es keinerlei Befundberichte oder Laborwerte vorher-nachher gibt. Oder sind die bei Euch vorhanden? Einer Freundin von mir ging es nach Behandlung mit Clorella sehr schlecht.

Bitte lies mal den Artikel aus dem Toxcenter
Chlorella allergisierend
Zitat: " Chlorella allergisierend:
Vergiftete sind ganz arme Menschen. Gifte, die ins Gehirn gehen, schaden uns alle.
Chlorella gegen Langzeit-Umweltgifte machen nichts positives, können nur bei regelmäßiger Einnahme nur schaden. Algen enthalten je nach Aufwuchs einen unterschiedlichen Schwermetallcoctail.
Von Aromagiften wissen wir, dass gerade Allergene in Form einer Sucht zum Weiterverzehr zwingen. Es ist die Karriere einer Drogenabhängigkeit.
In Wirklichkeit verschleppt diese Pseudotherapie die echte Heilung und verschlimmert den Ausgangsbefund erheblich. Seit Jahren haben wir keinen einzigen nachgewiesenen Heilungsfall unter den Millionen erlebt, die Algen versucht hatten. Zahnärzte, die früher oft mit Selengaben fürchterliche Schäden anrichteten, empfehlen heute sehr oft Algen, obwohl sie vorher festgestellt hatten, dass es ihnen selbst nichts bringt.
Im selben Atemzug muss man aber auch sagen, dass einem Chlorella-Opfer DMPS sicher überhaupt nichts hilft. DMPS ist das Antidot der ersten Stunde und nicht nach Jahren in einer Allergie erstmalig anzuwenden. Chlorella ruft durch seinen Schwefel (ebenso wie Koriander u.a.) eine Schwefel-Allergie hervor. DMPS ist ein Schwefelsalz, wie Hahnemann schon vor Jahrhunderten zur Behandlung der Quecksilbervergiftung empfohlen hatte.
Bei einer Chlorella-Allergie ist DMPS auch nicht mehr möglich, da dieses bei einer Schefel-Allergie ebenfalls allergisierend wirkt.
Tödlich war Chlorella für viele, weil sie an Stelle einer rechtzeitigen, notwendigen Therapie empfohlen wurde. Man kann dies nur mit Amalgamvergifteten machen, weil die von keiner Seite rechtliche Unterstützung erfahren. Bei Krebspatienten hätte der Staatsanwalt dies längst unterbunden! Chlorella-Geschädigte haben ohne Hilfe keine Kraft, sich zu wehren.
Algen können im Gegensatz zum DMPS nicht Gifte aus der Zelle herausholen.
Dafür braucht man einen Energieträger und eine Form, die die Fettschranke der Zelle durchbricht. Eine andere Wirkung als eine Entgiftung wird nicht behauptet. Gelegentlich, z.B. einmal wöchentlich schaden sie kaum, aber in der unnaturlichen täglichen Einnahme treten die allergisierenden Wirkungen in den Vordergrund.Es handelt sich meist um eine Schwefel-Allergie. Die Entgiftungswirkung einer ganzen Chlorella-Packung ist identisch mit der einer Staude Kopfsalat - umgerechnet auf das Chlorophyll, das dafür zuständig ist. Warum isst man nicht mehr Salat? (Weil es zu billig ist!?) "


Ich hoffe, du wirst für dich das Richtige finden.

Liebe Grüße,

Anne (Chance)
 
Themenstarter
Beitritt
27.10.07
Beiträge
5.252
Anleitung zur Entgiftung vor und nach der Amalgamentfernung nach Dr Mutter

Hallo Anne,

mich würde die Behandlung deiner Freundin interessieren, würdest Du mir bitte bischen per PN erzählen? Nur wenn Du möchtest.
Chlorellas binden vorallem. Und nur in hoher Dosis. Meist wird falsch behandelt und daher kommen dann die Probleme. Ich habs auch falsch genommen.
 
Beitritt
02.03.04
Beiträge
2.340
Anleitung zur Entgiftung vor und nach der Amalgamentfernung nach Dr Mutter

Bei einer Chlorella-Allergie ist DMPS auch nicht mehr möglich, da dieses bei einer Schefel-Allergie ebenfalls allergisierend wirkt.
stimmt nicht. ich habe eine chlorella allergie, vertrage aber dmps/dmsa trotzdem sehr gut.

gruß,
alanis
 
Beitritt
02.03.08
Beiträge
36
Anleitung zur Entgiftung vor und nach der Amalgamentfernung nach Dr Mutter

Hallo Ihr Lieben,

ich habe den Beitrag aus dem Toxcenter zitiert, weil ich a) mit DMPS ausleite und b) durch Laborbefunde Vorher- und Nachherwerte habe. Ich habe bisher noch keine Befunde von Chlorella-Ausleitenden gelesen, obwohl viele schreiben, dass sie damit ausleiten.

Allerdings muss ja jeder für sich das Richtige finden.

Lieben Gruß,

Anne
 
Beitritt
30.07.11
Beiträge
2
Anleitung zur Entgiftung vor und nach der Amalgamentfernung nach Dr Mutter

Hallo Karin,

ich bin neu hier und habe Deinen Beitrag entdeckt.

Habe Amlagam schon vor Jahrzehnten entfernen und durch eine Goldversorgung ersetzen lassen. Dennoch wurde aktuell im Rahmen einer Testung noch Quecksilber gemessen. Vermutlich sitzt es unter den Goldfüllungen. Ich hatte schon seit Jahrzehnten mit Autoimmunkrankheiten zu kämpfen (Rheuma), die ich auf Ernährungsfehler und auf Quecksilber zurückführe. Das Rheuma ist jetzt weg, dafür sind die Nerven angegriffen.

Nun meine Frage: Welche Sympotmverbesserung konntest Du nach der Amalgamentfernung bei Dir feststellen? Teilweise konnte ich dass hier ja schon lesen, aber mich würde interessieren, wie sich es damit im Laufe der Jahre entwickelt hat.

Thomas
 
Beitritt
01.08.11
Beiträge
9
Anleitung zur Entgiftung vor und nach der Amalgamentfernung nach Dr Mutter

Hallo - ich bin auch neu hier und lese mich gerade durch die div. Foren Amalgam-Sanierung betreffend.
Ich habe erst seit kurzem den Verdacht, dass meine Problematik(en) mit einer Amalgamvergiftung zusammen hängen könnten.
Mein bisheriger Zahndoc ist der Meinung, dass Amalgam nicht schädlich ist, also habe ich heute einen Termin bei einem anderen Zahndoc vereinbart. Mal sehen, was der dazu sagt. Lt. Homepage bietet er Amalgamsanierung mit Kofferdam an, was ja schon mal gut ist.
Ich werde ihn auch fragen, wie er das mit der Ausleitung mit Algen etc. sieht.
Ich halte Euch auf dem Laufenden.
Übrigens die Erfahrungsberichte haben mir sehr geholfen.
lg
 
Beitritt
28.03.05
Beiträge
4.228
Anleitung zur Entgiftung vor und nach der Amalgamentfernung nach Dr Mutter

Hallo Karin,

ich bin neu hier und habe Deinen Beitrag entdeckt.

Habe Amlagam schon vor Jahrzehnten entfernen und durch eine Goldversorgung ersetzen lassen. Dennoch wurde aktuell im Rahmen einer Testung noch Quecksilber gemessen. Vermutlich sitzt es unter den Goldfüllungen. Ich hatte schon seit Jahrzehnten mit Autoimmunkrankheiten zu kämpfen (Rheuma), die ich auf Ernährungsfehler und auf Quecksilber zurückführe. Das Rheuma ist jetzt weg, dafür sind die Nerven angegriffen.

Nun meine Frage: Welche Sympotmverbesserung konntest Du nach der Amalgamentfernung bei Dir feststellen? Teilweise konnte ich dass hier ja schon lesen, aber mich würde interessieren, wie sich es damit im Laufe der Jahre entwickelt hat.

Thomas

Hallo Thomas,

es ist davon auszugehen, dass Karin im Forum nicht mehr aktiv ist!

Meiner Meinung nach ist Gold nach Amalgam nicht gut, da Quecksilber nicht mehr ausgeschieden werden kann.

Wichtig für eine Diagnostik ist meines Erachtens ein Kieferpanoramaaufnahme, die ein guter Herddiagnostiker befunden sollte,
es ist davon auszugehen, dass Zahn-und Kieferherde vorhanden sind.

Liebe Grüße
Anne S.
 
Beitritt
28.03.05
Beiträge
4.228
Anleitung zur Entgiftung vor und nach der Amalgamentfernung nach Dr Mutter

Hallo - ich bin auch neu hier und lese mich gerade durch die div. Foren Amalgam-Sanierung betreffend.
Ich habe erst seit kurzem den Verdacht, dass meine Problematik(en) mit einer Amalgamvergiftung zusammen hängen könnten.
Mein bisheriger Zahndoc ist der Meinung, dass Amalgam nicht schädlich ist, also habe ich heute einen Termin bei einem anderen Zahndoc vereinbart. Mal sehen, was der dazu sagt. Lt. Homepage bietet er Amalgamsanierung mit Kofferdam an, was ja schon mal gut ist.
Ich werde ihn auch fragen, wie er das mit der Ausleitung mit Algen etc. sieht.
Ich halte Euch auf dem Laufenden.
Übrigens die Erfahrungsberichte haben mir sehr geholfen.
lg

Hallo schwuppdiwupp,

Amalgamsanierungen bieten jede Menge Zahnärzte an, schon alleine wegen den Éuros die da winken.
Ein Kofferdam reicht bei einer Amalgamsanierung nicht aus, da solltest Du dich vorher erst gründlich informieren.
Nach meiner Erfahrung ist vorher ein OPT erforderlich um überhaupt einmal den ganzen Zahn-und Kieferstatus beurteilen zu können.

Dreifachschutz zur Metallentfernung bei Allergie, Kieferentgiftung, Amalgamentgiftung

Liebe Grüße
Anne S.
 
Beitritt
30.07.11
Beiträge
2
Anleitung zur Entgiftung vor und nach der Amalgamentfernung nach Dr Mutter

Hallo Andrea,

sehr nett von Dir, dass Du geantwortet hast!

Ich habe morgen einen Termin bei einem Zahnarzt, der nur mit einem extra starken Sauger arbeitet arbeitet. Aber wenn ich dass hier lese, dann muss auch bei einer Goldentfernung unbedingt Sauerstoff gegeben werden, um eine Einatmung des Golstaubes zu verhindern. Mal sehen, ob er einer solchen Forderung gegenüber aufgeschlossen ist. Evtl. kann ich den Sauerstoff ja selber besorgen.

Gruß

Thomas
 
Beitritt
01.08.11
Beiträge
9
Anleitung zur Entgiftung vor und nach der Amalgamentfernung nach Dr Mutter

Danke Anne!
Ich war bei dem Zahndoc und der meinte, man solle keine intakten Amalgamfüllungen entfernen, sofern man keine Allergie hat. Natürlich macht er das, aber das muss ich dann privat bezahlen. Bei 10 Füllungen geht das ins Geld.
Vielleicht sollte ich mich mal testen lassen, ob ich allergisch bin.
Aber selbst bei Autoimunkrankheiten wie MS oder Morbus Basedow zahlt die Kasse die Entfernung der A-Plomben nicht (Hab so nen Fall im Bekanntenkreis).

Interessanterweise erwähnte der Doc, dass Amalgam als Füllung in Skandinavien verboten ist.

Ich bleib dran...
Vielen Dank nochmals für die Antworten
lg schwuppdiwupp
 
Beitritt
20.05.13
Beiträge
13
Hallo!

Ich bin relativ neu hier und habe mal ein paar Fragen, die ihr mir hoffentlich beantworten könnt. Nächste Woche Freitag ist mein 1. von 3 Terminen zur Amalgamsanierung. Der Zahnarzt macht alles unter 3 Fach Schutz usw....

Nun habe ich laut Dr. Mutter 2 Wochen vorher angefangen Chlorella und Bärlauch zu nehmen. Es heißt ja, man soll an die Verträglichkeitsgrenze zwischen 2-20 g gehen. Die habe ich scheinbar gestern mit der Einnahme von 27 Kapseln, sprich 13,5 g erreicht. Es ging los mit Magen-, Bauchschmerzen und Übelkeit. Das hält heute auch noch an. Also habe ich die Dosis heute wieder an meine letzte verträgliche Dosis von 24 Kapseln angepasst.

Was mir nun nicht ganz einleuchtet ist, das man ja während der Ausleitungsphase auch an die Verträglichkeitsdosis geht, diese dann eine Woche lang nimmt und dann am 8. + 9. Tag die zehnfache Dosis. Was ja in meinem Fall bedeuten würde, das ich mir an 2 Tagen hintereinander jeweils 240 Kapseln einwerfen müsste :eek:??!?? Hat das jemand schon in so hohen Dosen gemacht? Da wäre ich ja den ganzen Tag mit beschäftigt. Und ehrlich gesagt habe ich da auch keine Lust zu.

Ich meine, wenn alle Füllungen raus sind, werde ich eh einen Provokationstest mit DMPS machen und je nachdem wie ich es vertrage auch damit ausleiten. Evtl. später dann zu DMSA wechseln. Man kann ja scheinbar auch parallel mit Chlorella weitermachen. Nur wie gestaltet sich das da mit der Dosierung?

Würde mich freuen, wenn ihr mir ein paar Antworten für mich habt :)
 
Beitritt
11.01.10
Beiträge
999
Hallo Holly,
das mit der zehnfachen Dosis kannst in deiner Situation vergessen. Nach Klinghardt (und vom dem hat Dr. Mutter gelernt) ist das nicht mehr das aktuelle Protokoll.
Die Chlorella Dosis wird ja bei diesen Ärzten in der Regel kinesiologisch ausgetestet. Ich mache z.B. Stoß-Therapie mit DMSA (Puldosis)und die ausgetestete Menge Chlorella sind aktuell 60 a 200mg bei mir, also 12g., was relativ viel ist. Heikel wird es , wenn man nur Chlorella nimmt, und die Menge ist zu gering, sodass mehr mobilisiert als abgebunden wird.
lG Prema
 
Oben