Quecksilbervergiftung ? Brauche dringend Hilfe

Themenstarter
Beitritt
17.01.15
Beiträge
12
schreib mal so kurz wie es dir geht
Nein war in keiner Klinik , habe immer quecksilber im Blut aber im Stuhl noch viel mehr ich verbrenne am gesamten Körper als wenn ich in Säure gefallen wäre . Was nützen mir Sprüche ob ich in einer Zahnarztpraxis wohne - so ein Quark alles nur dumme Ausreden , die Wissen alle genau als was ich gearbeitet habe habe 20 000 euro ausgegeben , Gen Untersuchungen bestätigen alles - das sie blockiert sind und nicht mehr funktionieren GSTT 1 Phänotyp im Eimer, GSTM1 gar keines , NAT 2 , CoMT , MTHFR dasgleiche ,PON 1,CYP 2C9,GSTP1 alles blockiert - Stuhl Quecksilber, Blut HG, Blei, Strontium, Barium - Nierenschädigung, Hirnschädigung massiv alles nachgewiesen macht nur keiner was. Weil man sich dies angeblich nicht erklären kann . Ich schon . Haarausfall, taube Finger Hände . Füsse, Muskelzucken, schwerste Krämpfe Infektionen etc
kann mich kaum auf den Beinen halten
MfG Tommen
 
Beitritt
27.02.15
Beiträge
11
Und wieso nicht selbst was machen? Werf doch einfach DMSA / DMPS ein, funktioniert wunderbar um gerade den Blutstrom zu entgiften... Kann man beides im Ausland rezeptfrei beziehen, es sei denn du hast einen Arzt in der Nähe der dir das auch so verschreibt. Da hättest du das Geld dir sparen können und lieber für eine Chelattherapie ausgeben können... Oder seh ich das falsch?
 
Themenstarter
Beitritt
17.01.15
Beiträge
12
@ hallo Louis
Habe ich getan DMPS spritzen , dann DMSA
Der Stuhl ist soo voller quecksilber das ALLE ! Bakterien getötet werden E_ COLI; LACTObazillen etc
außer Clostridien massen Anstieg habs dann versucht mit Kohle aufzufangen da durch Nierenschädigung nur 6 mcg ausgeschieden werden . Auf der einen Seite zu wenig dann über Urin dann massiv über den Stuhl
Das Dilemma gleichzeitig über stuhl entgiften und gleichzeitig DMSA
 
Beitritt
27.02.15
Beiträge
11
Hallo Tommen,

Kannst du mir denn beschreiben wie du dein DMSA eingenommen hast? (Dosis, Zyklus, Zeitraum insgesamt etc)? Man kann nämlich nicht "eben so" Quecksilber ausleiten, das ist ein langwieriger Prozess...

ALA könnte eine interessante Option sein. Während bei DMSA über den Urin ausgeleitet wird, wird bei ALA über den Stuhl ausgeleitet.

Ich könnte mir sogar vorstellen, ALA in Wasser aufzulösen und als Einlauf direkt in den Darm einzubringen. Dann kann es direkt vor Ort binden... ALA hat ja die tolle Eigenschaft, fett - und wasserlöslich zu sein... Hab zwar noch von keinem gehört, der sich ALA per Einlauf verpasst hat, aber ich bin immer ein Fan von Experimenten ;)

Gruß LouisXIV
 
Beitritt
19.02.12
Beiträge
15
Hallo Tommen,
ich hatte Dir die Spezialklinik-Neukirchen empfohlen und kann mich da nur wiederholen. Ein Klinikaufenthalt ist bei Deinen Laborwerten angezeigt, denn schlimmer kann es Dir dort nicht gehen. Wir haben den Aufenthalt dort nicht bereut.
Liebe Grüße von Thoby Felix.
 
Oben