Was kann man gegen Angst machen?

Interessant, dass das gewirkt hat! Muss ich mal ausprobieren... aber ich kann mir schon vorstellen, dass eine Entschlossenheit, die dann auch noch bewusst formuliert wird, etwas bewirken kann!
Es lag keine Entschlossenheit auf meiner Seite gegenüber meinem inneren Selbst. Das würde nicht zu dem Verhältnis passen, das wir miteinander haben.
Ich teilte ihm mit, dass ich die Botschaft verstehe, aber dass sie mich körperlich überfordern würde, wenn sie noch länger anhielte.
Indem mein Inneres keine Angstgefühle mehr sendete, gab es mir zu verstehen, dass es verstanden hat. Wir waren uns einig.
 
wundermittel
Ich hatte vor ein paar Jahren diffuse Angstgefühle. Es zog sich über einige Tage hin.
Daraufhin wandte ich mich an mein Inneres und teilte diesem mit, dass ich damit überhaupt nichts anfangen kann.
Es möge bitte aufhören, mir Botschaften dieser Art zu senden.
Es lag keine Entschlossenheit auf meiner Seite gegenüber meinem inneren Selbst. Das würde nicht zu dem Verhältnis passen, das wir miteinander haben.
Ich teilte ihm mit, dass ich die Botschaft verstehe, aber dass sie mich körperlich überfordern würde, wenn sie noch länger anhielte.

Zwischen der Aussage, mit einer inneren Botschaft "überhaupt nichts anfangen zu können",
und der Aussage, "die innere Botschaft zu verstehen",
sehe ich einen Widerspruch.

Wenn diffuse Angstgefühle eine Botschaft darstellen, also einen Grund, eine Ursache und auch einen Sinn, eine Bedeutung haben, dann müsste nach dem Wahr-nehmen und nach dem Verstehen der Botschaft auch eine Änderung im Leben in irgendeiner Art eintreten, die den Grund, die Ursache der Angstgefühle verändert, bestenfalls auflöst, oder sogar heilt.
Dann wird das eigene Innere auch keine Angst-Botschaften mehr senden, weil es keinen Grund mehr dazu hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
dann müsste nach dem Wahr-nehmen und nach dem Verstehen der Botschaft auch eine Änderung im Leben in irgendeiner Art eintreten, die den Grund, die Ursache der Angstgefühle verändert, bestenfalls auflöst, oder sogar heilt.

dann müßten doch eigentlich auch alle leute nach einer psychotherapie geheilt sein und keine ängste usw. mehr haben ?

bei meiner früheren tätigkeit im medizinbereich hab ich aber bei extrem vielen patienten miterlebt, daß sie trotz versch. therapien weiter ihre alten ängste usw. hatten.

wenn jemand z.b. als kind mißhandelt wurde, nützte das wissen, was da passiert war und daß es lange vorbei war und keine gefahr mehr darstellte usw. garnichts bzw. fast nichts.

in meinem jetzigen beruf hab ich gsd nichts mehr damit zu tun, sondern höchstens mal mit harmlosen auswirkungen von weniger schlimmen erfahrungen in der kindheit, die auch nicht durch das bloße wissen verschwinden, sich aber ohne psychotherapie mit div. allg. maßnahmen bessern oder verschwinden.


lg
sunny
 
naturheilkunde
Zwischen der Aussage, mit einer inneren Botschaft "überhaupt nichts anfangen zu können",
und der Aussage, "die innere Botschaft zu verstehen",
sehe ich einen Widerspruch.

Wenn diffuse Angstgefühle eine Botschaft darstellen, also einen Grund, eine Ursache und auch einen Sinn, eine Bedeutung haben, dann müsste nach dem Wahr-nehmen und nach dem Verstehen der Botschaft auch eine Änderung im Leben in irgendeiner Art eintreten, die den Grund, die Ursache der Angstgefühle verändert, bestenfalls auflöst, oder sogar heilt.
Dann wird das eigene Innere auch keine Angst-Botschaften mehr senden, weil es keinen Grund mehr dazu hat.
Mein Inneres hat mich vor etwas gewarnt, an dem ich nichts ändern kann. Ich habe ihm das mitgeteilt und es hat es verstanden. Es gab nichts zu heilen.
In der Regel meldet es sich über das Herz. Wenn das Herz sich zusammen zieht, empfiehlt es mir einen anderen Weg zu finden. Es kommt auch vor, dass es mich wütend macht, um ein Geschäft zu verhindern, weil eine bessere Lösung sich anbahnt, die in der Zukunft sich verwirklicht.
 
@Wildaster vielen Dank für deinen schönen Beitrag und ich freue mich total, wenn auch andere Nutzen aus diesem Thread ziehen konnten! Wünsche dir alles alles Gute! :)
@smiling_sun ja das sage ich ihr auch immer, dass sie da konsequent bleiben muss und sich auch immer mal wieder überwinden, weil ihr die Aktivität und der soziale Kontakt ja guttun. Vielen Dank für deine hilfreichen Ratschläge!
Und danke an alle für die einfühlsamen und guten Tipps und den Austausch über die eigenen Erfahrungen. Wirklich spannend zu lesen und sehr aufbauend für mich zu sehen, dass tatsächlich viele Leute mit solchen Ängsten zu kämpfen haben und verschiedene Lösungen für sich gefunden haben.
 
Hi,

Aufklärung macht schon mal eine ganze Menge. Wenn du aufgeklärt bist und du sicher sein kannst das XYZ nicht sein kann, beruhigt einen das schon mal. Z.B -> Angst vor Krankheiten.


Das nächste Thema ist die Vermeidung. In diesen Fall keine Nachrichten mehr gucken. Allerdings ist dies nicht so gesund.


Für Akutsituation kann ich wärmsten Picamilon empfehlen. Es ist GABA mit ein Nicotinoylmolekühl wodurch es die Bluthirnschranke überwinden kann. Normales GABA kann das nicht. Anders als GABA selbst wird man von Picamilon auch nicht so stark müde. Es wirkt etwa nach 45-60 Minuten zuverlässig.


Präventiv und mittelfristig hilft es den wichtigsten inhibitorischen Neurotransmitter zu fördern. Ich selbst nehme GABAmax. Nach etwa 3-4 Wochen merkt man generell ein etwas entspanteres Gefühl und die Angst kommt nicht mehr so hoch.


Auf Kasse wäre Baclofen auch ein probates Mittel. Ja Nebenwirkungen…. Können auftreten, müssen nicht auftreten. Immerhin ist dieses Medikament für die Langzeiteinnahme für Epileptiker und Ms kranke zugelassen. Schwerwiegende Nieren und Leberschäden sind eher nicht zu erwarten. Wirtk ebenfalls nach ca. 45-60min sehr zuverlässig. Bei den Alter würde ich erstmal mit ½ Tablette 2-3x tgl. beginnen. Es macht nicht müde, fördert aber das einschlafen und einen erholsameren Schlaf. Nebenwirkungen hat beispielsweise Passionsblume, Johanniskraut und Alkohol auch. Auch diese mittel sind Pflanzlich und werden dennoch genommen und niemand kümmert sich da um Nebenwirkungen….

Eine weitere günstige Alternative ist Alkohol. Es bindet auch an den GABArezeptoren und beruhigt. Da hat jeder so seine Dosis. Der eine braucht ein Glässchen Wein, der andere eine Flasche.

Lasea, Bachblüten und Schüsslersalze haben bei mir nicht funktioniert. Nachforschungen haben entsprechend ergeben warum. Ashwagandha und Rosenwurz eher mild, nach längerer Einnahme. Wird entsprechend teuer. Passionsblume kann man mal probieren da es die richtigen Rezeptoren anspricht. Diverse B Vitamine und Aminosäuremängel können auch Ursache sein. Dies deckt aber GABAmax ganz gut alles ab. Neurexan hat nicht geholfen und Bladrian macht zu müde. Hilfreiche Dosierung von GABA macht nach einigen Tagen zu depressiv.

Janasandra hat recht. Ursächlich kann auch eine Schwermetallbelastung die Ursache sein die zu HPU/KPU führt. HPU/KPU Patienten haben nicht selten eine Glutamatdominanz. Funk verstärkt die negative Wirkung der Schwermetalle noch. Entstressen hilft bei so einer Problematik immer. Da muss man aber experimentieren was einen gefällt. Nicht alle können täglich meditieren oder PMR machen. Ich kanns nicht. Mir gefällt Rasen mähen. J

@ Sunny, in der Regel wird im TV eher das berichtet was unwichtig ist. Und wenn mal etwas wichtig ist dann bekommen wir nur Bruchstücke die in der Regel genau das Gegenteil von dem suggerieren als das was hier tatsächlich abgeht.

Mal ein Beispiel: Deutschland will Ukraine maximal unterstützen. Das wird groß und breit in der Presse angepriesen. Wenn man nun aber guckt was tatsächlich passiert, kann man davon nicht reden. Seit Monaten sollen Panzer geliefert werden. Viel passiert in diese Richtung aber nicht. Man scheitert an der Presse und an den eigenen Ansprüchen. In der Neuzeit wäre es kein Problem ( wenn man tatsächlich will) innerhalb von wenigen Wochen Panzer in die Ukraine zu senden. Da dies nicht geschieht, will man offensichtlich nicht. Btw. Bin Froh das keine Panzer geliefert werden. Es verschlimmert und verlängert das Leid nur. Kasperleselensky soll kapitulieren und die EU mit Putin einen Deal machen. Nicht mehr, nicht weniger. Denn Sportsfreund Selensky, Putin und Scholzinger haben persönlich keinerlei Nachteile wenn Krieg herrscht. Die Völker jedoch schon! Hätte man der deutschen Bevölkerung vorher gesagt das alles teurer wird, und einiges sogar massiv teurer, das Arbeitsplätze einfach so wegfallen, auch das sich die Bundesregierung so mit Kriegssupport anstellt, hätte man wohl nicht so viel Rückendeckung gehabt. Aber diese Energiekrise ist nun ein toller Vorwand um unsere AKW's zu reaktivieren....

Viele behaupten dass wenn man wissen möchte was in Deutschland abgeht, muss man TV aus Russland oder USA anschauen. Und ja, sie haben Recht. Beispiel: Regelmäßig habe ich auf meinen MSP Nachrichten auf der Startseite über Bares für Rares. Was ist daran für die Menschheit so wichtig? Gameshow von Jauch, oder Pöbelnaddle Anfang der Zweitausender…. Es ist wesentlich wichtiger das man berichtet wenn in China mal ein Sack Reis umfällt.

Das sich hier einige Leute für Flüchtlinge engagieren ist löblich, hatte man sich für seine deutschen fremden Mitmenschen auch so engagiert? Wenn nicht, dann ist dies ein Beweis dafür wie schnell sich Menschen durch Medien steuern lassen.

Das man mit Antidepressiva ganz oft nur einen zweiten Platz macht verwundert nicht.
Antidepressiva werden inflationär eingesetzt und oftmals werden die falschen in der falschen Dosierung verschrieben. Das man dann kein Vertrauen mehr zu einen Psychiater hat liegt in der Natur der Sache. Vitamine, Spurenelemente und Aminsäuren sind natürlicher, Nebenwirkungsarm und nachhaltiger. Kostet allerdings auch eine Stange Geld.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben