Was ist eigentlich Freiheit?

ory

Moderatorin
Teammitglied
Themenstarter
Beitritt
04.02.09
Beiträge
9.441
In der letzten Zeit wird viel über Freiheit gesprochen/nachgedacht, aber was ist eigentlich Freiheit, gibt es eine gute Definition für das Wort bzw. gibt es eine absolute Freiheit, die für jeden Menschen auf der Welt gleich sein sollte oder schließen sich Freiheit und Sicherheit aus wie, nur wer sich sicher fühlt, kann sich auch frei verhalten?

Gruß,Ory
 
Beitritt
26.07.09
Beiträge
5.165
Es gibt gewisse Fragestellungen, welche mit dieser Art der Bewertung m.E. für den kurz angebundenen Leser besser nutzbar sind. Viele möchten sich nicht durch lange Diskussionsthreads lesen, um für sich das relevante zusammen zu sammeln. Denen ist es recht, wenn sie 1-2 hoch bewertete Antworten lesen können, welche ihnen zum Grossteil bereits helfen. Und genau diese Möglichkeit wird hiermit gegeben. Die von unserer Leserschaft am besten beantworteten Antworten können so besser/schneller präsentiert werden für diejenigen, welche eben nur kurz über ein Thema drüber gehen wollen.
Sie holen sich so mit geringstem Einsatz das beste raus.
Macht das Sinn, Marcel, wenn vielleicht nur 3 - 5 User an so einer Bewertung beteiligt sind? Und wer sind diese User, die zu einem bestimmten Thema bewerten? Wieviel Wert/Gewicht hat deren Bewertung dabei? Haben die, die bewerten, das Thema verstanden? Haben sie die Antworten verstanden? Verschwindet vielleicht sogar eine Antwort, die "eigentlich gut" wäre, aus recht "persönlichen" Gründen irgendwo weit hinten?
Das sind Fragen, die mir dabei kommen.
 
Upvote 1

admin

Administrator
Teammitglied
Beitritt
01.01.04
Beiträge
15.238
Das sind berechtigte Fragen, Gerd. Umso wichtiger wäre es, wenn wir mehr Leser dazu brächten, dass sie bewerten. Damit würde die von Dir genannte Unschärfe immer geringer.

Gruss, Marcel
 
Upvote 0
Beitritt
18.03.12
Beiträge
7.083
Guten Morgen Marcel,
ich stolpere über die Bewertung Plus und Minus, denn ich werde sofort an meine Schulzeit und Berufszeit erinnert. Das heißt nicht, dass ich nicht kritikfähig bin, aber wenn, dann offene Kritik.

Wenn man sich als User offen in ein Thema einbringt, seine Gedanken darlegt und dann in meinen Augen mit einem Minus abgestraft wird, und so empfinde ich es, ist das nicht fair in meinen Augen.

Es ging ja nicht in dieser Kurzfrage um einen Gegenstand wie z.B. welche Pfanne ist die Beste? Es ging um viel mehr.

Morgengrüße von Wildaster:coffee:
 
Upvote 1
Beitritt
26.07.09
Beiträge
5.165
....aaah, jetzt verstehe ich auch, was es mit "Solution" auf sich hat, war mir schonmal begegnet in den Suchlisten!
Wers wissen will, siehe Thema zum Milchersatz, da gibts eine Solution 🧩
 
Upvote 0
Beitritt
14.03.07
Beiträge
6.306
Es gibt genügend Portale die diese Möglichkeit (hilfreichste Antwort zuerst) anbieten und bei manchmal über 100 Bewertungen ist diese häufig auch wirklich sehr hilfreich und mit Glück braucht man dann nicht weiterlesen.
Z.B. habe ich gerade bei Bullrich Balance wissen wollen, ob dort ph-Messstreifen enthalten sind oder nicht? (diese sind leider nicht in den Zutaten aufgeführt) und in der hilfreichsten Antwort stand sofort, ja Messstreifen enthalten und ich erspare mir das Lesen von 100 Rezessionen.
Insofern macht die Bewertung bei vielen Beiträgen echt Sinn sich diese kleine Mühe zu machen.
 
Upvote 0

admin

Administrator
Teammitglied
Beitritt
01.01.04
Beiträge
15.238
Hallo Wildaster

Ich habe volles Verständnis für das, was Du schreibst bez. Abwertungen.
Vielleicht machen wir ja auch eher nur davon Gebrauch, positiv zu bewerten, wenn wir bewerten.
Andererseits hängt es eben auch von der Fragestellung ab (und in welche Richtung sich der Antwortende öffnet), ob wir damit umgehen können, dass andere eben nicht unserer Meinung sind ... und das völlig okay ist.

Gruss, Marcel
 
Upvote 0
Beitritt
08.11.10
Beiträge
4.714
Hallo Mara1963.

Man kann ja nicht wirklich über Freiheit reden, ohne dabei Jesus zu erwähnen. Das ist ja wohl DAS Beispiel dafür, wie man handeln muss, wenn man frei sein will. Ich glaube nicht an Gott, schliesse aber auch nicht völlig aus, dass es so etwas gibt. Ich glaube auch nicht, dass die Storry von Jesus so stattgefunden hat, sondern halte es für eine fiktive Geschichte. Das spielt jedoch überhaupt gar keine Rolle. Es geht darum, was man uns damit sagen will. Jesus war damals schon gegen die Perisseer mit ihrem Geldsystem und hat gegen den römischen Staat gekämft. Er war damit der erste der verstanden hat, dass der Staat ein Problem ist und uns unsere Freiheit nehmen wird. Es erfordert Mut und wenn man frei sein will muss man auch kompromisslos sein. Du musst dich entscheiden zu kämpfen, auch wenn es nur wenig Aussicht auf Erfolg hat und notfalls musst du bereit sein, dafür zu sterben. Das will uns diese Geschichte sagen. Wenn du frei sein willst, musst du eine Entscheidung treffen und diese knallhart durchziehen. Ansosnsten ist es so wie jetzt. Unsere Kinder werden gezwungen ZWANG! mit Masken in der Schule bei offenen Fenster zu sitzen und werden bald, nein sie werden ja schon Zwangsgeimpft.
 
Upvote 0

admin

Administrator
Teammitglied
Beitritt
01.01.04
Beiträge
15.238
Man sieht anhand dieses Beispiels, ob eine Frage geeignet ist, oder dazu neigt in einer Diskussion zu "Gott und der Welt" zu enden. So kann dann eine gute Frage vielleicht eine schlechte Frage für diese Kurzfragen-Rubrik sein.
Hatte ich anfangs das Gefühl, dieses Thema hier könnte ein gutes Thema sein ... ändert sich nun meine Meinung dazu. Ihr seht, es ist ein Rantasten, auch von unserer Seite. :)

Gruss, Marcel
 
Upvote 0
Beitritt
08.11.10
Beiträge
4.714
Was mir noch einfällt zum Thema Freiheit. Es gibt absolute Wahrheiten. Solange diese ignoriert werden und moralischer Relativismus herrscht und so ist es im Moment, wird die Menschheit nicht frei sein können!

Ich nenne mal absolute Wahrheiten, die im gesammten Universum gelten und diese zu ignorieren führt zu Unfreiheit.

Ich habe nicht das Recht eine andere Person zu schädigen. Also nicht körperlich schaden, nichts wegnehmen, zu nichts zwingen. Hatte ich schon geschrieben aber es ist nunmal so.

Ein Recht was ich nicht habe, kann ich nicht an eine andere Person delegieren.

Ich bin für mein Handeln immer selbst voll verantwortlich, ich kann diese Verantwortung nicht abgeben. (Was hoffentlich jeder versteht, die kannst die Bombe nicht abwerfen, weil dir jemand einen Befehl gegeben hatt. Wenn du du Bombe zündest, bist du dafür verantwortlich und kannst dich nicht damit verstecken, dass du ja nur einen Befehl befolgt hast.

Wir sind nicht frei, weil wir diese Punkte missachten.
 
Upvote 0
Beitritt
26.07.09
Beiträge
5.165
Es gibt absolute Wahrheiten.
...
Ich habe nicht das Recht eine andere Person zu schädigen.
...
Ich bin für mein Handeln immer selbst voll verantwortlich ...
Es ist eine Frage, die es (früher) bei sogenannten Gewissensprüfungen in einer Form gab,
was macht ein Mensch, was machst du dann, wenn jemand mit Keule, Axt, Messer, Schwert, Schusswaffe o.ä. auf dich zukommt mit der offensichtlichen Absicht, diese Geräte gegen dich einzusetzen?
Also bist du "in Freiheit" bereit, den anderen zu schädigen, weil die Person dich schädigen will?
 
Upvote 0
Beitritt
12.10.18
Beiträge
3.725
ob eine Frage geeignet ist

für eine kurzfragenrubrik eignen sich doch vor allem rein sachliche fragen zu einem produkt o.ä.
z.b. ob ein bestimmter staubsauger für allergiker wirklich brauchbar ist und gute leistung bringt.

da würde es auch sinn machen, zum thema passende kurze antworten nach oben zu schieben, aber am besten doch durch positive bewertungen. negative könnten user, die durchaus sinnvolles beitragen möchten abschrecken, weil es für sie den anschein haben könnte, daß damit auch der schreiber bewertet bzw. abgewertet wird.

bei allg. fragen, über die schon viele kluge (manchmal auch weniger kluge ) leute dicke bücher geschrieben haben, kann es doch eigentlich keine kurze präzise antwort geben bzw. bringt diese letztendlich nichts, weil es dann z.b. bei was ist freiheit mit "das gegenteil von unfreiheit" oder wie ein user schrieb "wenn es niemanden gibt der mir körperlich schadet, mir etwas wegnimmt oder mich zu etwas zwingt" erledigt ist oder aber nicht, dann nützt auch die kurze antwort nichts.

denn damit wäre das thema entweder beendet oder es würde eine weitere diskussion entstehen, weil die kurzen antworten wieder neue fragen aufwerfen.
und damit wäre es dann genauso wie jetzt auch in diesem thread.

wenn irgendwas völlig ot ist, kann man es doch in einen passenderen thread verschieben (wird ja teils auch gemacht) oder dafür einen neuen thread aufmachen.

ansonsten kann doch jeder selbst entscheiden, ob er einen langen thread zu einem thema liest oder nicht.

wer ins forum kommt, um hilfe bei gesundheitlichen problemen zu finden (was doch eígentlich sinn des forums ist ???) , wird so einen eher philosophischen thread eh nicht lesen, sondern nach solchen mit konkretem bezug zu seinem problem suchen oder selbst einen passenden thread aufmachen.

und wer seine gesundheitl. probleme schon mehr oder weniger im griff hat und gern auch mal nicht nur über laborwerte usw. reden möchte, findet solche threads evtl. interessant oder ignoriert sie einfach, wenn es ihn nicht interessiert.

das ist jetzt auch ot, aber ich hab nicht damit angefangen. :sneaky: :giggle:


lg
sunny
 
Upvote 0
Beitritt
08.11.10
Beiträge
4.714
Hallo Gleerndil.

Diese Frage ist ganz eindeutig zu beantworten. Wenn mich jemand angreift habe ich natürlich das Recht dazu mich zu verteidigen und ihn in letzter Konsequenz auch zu töten. Das ich angefriffen werde, kann mir heute passieren, wenn ich gleich meine Kinder abhole. In einer Privatrechtsordnung wäre es dagegen sehr unwahrscheinlich, dass mich jemand angreift. Warum sollte es jemand riskieren, komplett aus der Gesellschaft ausgeschlossen zu werden wegen meinem Iphone SE und der der 100 Kronen, die ich in der Tasche habe?

Noch ein anderes Beispiel. Ich habe einen Vertrag mit Nettflix. Wenn ich das nicht bezahle, würde jemand kommen und sich zurecht sein Geld holen. Wenn dagegen, so wie es jetzt ist, irgend ein Typ kommt und die GEZ Gebühren eintreiben will, obwohl ich mit denen kein Vertrag habe, dürfte ich mich wehren und diesen Typen in letzter Konsequenz sogar töten. (Nach dem Naturrecht. Ein wichtiges Stichwort bei deiner hoffentlich weiteren Recherche.) Ich würde den Typen natürlich nicht töten, sondern einfach mein Sicherheitsunternehmen informieren und die würden den vor ein Gericht stellen.

Was mir noch einfällt. Ist dieses Forum eigentlich frei? Es gibt klare Regeln, es gibt einen freiwilligen Vertrag zur Nutzung des Forums. Dieses Forum ist freiheitlich eingestellt. Ein gutes Beispiel dafür, dass Freiheit nicht bedeutet, dass es keine Regeln gibt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Upvote 0
Beitritt
26.07.09
Beiträge
5.165
Puuh, derstreeck, von der "absoluten Wahrheit", dass "niemand das Recht hat, eine andere Person zu schädigen" bis zum Natur-Recht, andere Personen zu töten, wenn ich meine, selber geschädigt zu werden oder mich wohl irgendwie mit "Unrecht" konfrontiert sehe.
Und ein "Sicherheitsunternehmen"?
Ich bin für mein Handeln immer selbst voll verantwortlich, ich kann diese Verantwortung nicht abgeben.
Das kann aber meine "Verantwortung" übernehmen und in meinem Namen agieren.
"Absolute Wahrheiten" verstehe ich anders.

Und ich meine, wenn man eine Weltanschauung, ein "System" präsentiert, darstellt, dann ist es nicht unbedingt die Aufgabe derer, die zuhören oder mitlesen, die Hintergründe zu recherchieren, um es zu verstehen. Würde da auch "Naturrecht" gelten, den, der für mich erstmal unverständliche und vielleicht sogar "falsche" Ansichten verbreitet, notfalls auch zu töten?
 
Upvote 0
Beitritt
12.10.18
Beiträge
3.725
Warum sollte es jemand riskieren, komplett aus der Gesellschaft ausgeschlossen zu werden wegen meinem Iphone SE und der der 100 Kronen, die ich in der Tasche habe?

kriminelle aller art interessiert sowas überhaupt nicht.

die sind sowieso außerhalb der gesellschaft, weil sie deren regeln nicht beachten und nicht beachten wollen.


irgend ein Typ kommt und die GEZ Gebühren eintreiben will, obwohl ich mit denen kein Vertrag habe, dürfte ich mich wehren und diesen Typen in letzter Konsequenz sogar töten.

wie kann man nur auf die idee kommen, man hätte das recht einen menschen zu ermorden, der einem überhaupt nichts tut, sondern lediglich seinen job macht und geld kassiert, was man durchaus verweigern kann ohne daß er einen angreift ????
 
Upvote 0
Beitritt
14.03.07
Beiträge
6.306
Freiheit ist vielleicht ein Ankommen in der Gegenwart.
Weil dann ist man endlich frei vom Freisein "müssen".
Ein Schmunzeln, ein Ton, eine Träne, ein Schritt, ein Händedruck.
Wenn man voll im Geschehen angekommen ist.
 
Upvote 1
Beitritt
12.10.18
Beiträge
3.725
ja, ein sehr wichtiger aspekt und es macht nicht nur frei, sondern auch glücklich.

es gab schon menschen, die sich im kerker (kein komfortables gefängnis wie heutzutage in deutschland, sondern ein wirklich schrecklicher kerker) völlig frei und glücklich gefühlt haben und die gelegenheit genutzt haben, um tolle bücher zu schreiben oder bahnbrechende erfindungen im kopf vorzubereiten usw.

und menschen, die komplett gelähmt, also eigentlich auch nicht frei waren und trotzdem nicht verbittert o.ä., sondern noch alles mögliche (und auch scheinbar unmögliche, wie z.b. stephen hawking, der noch nicht mal mehr sprechen konnte und trotzdem mittels sprachcomputer an der uni unterrichtet hat) gemacht haben und dabei und dadurch auch glücklich und irgendwie auch frei waren.



lg
sunny
 
Upvote 0
Beitritt
08.11.10
Beiträge
4.714
Das Naturrecht gilt einfach. Das hat sich niemand ausgedacht. Es musste vom Menschen nur entdeckt werden. Wenn mir jemand etwas wegnehmen will, darf ich ihn in letzter Konsequenz sogar töten und handel 100 % im Sinne des Naturrechts. Das ist nicht meine persönliche Meinung. Ihr braucht mich da nicht zu kritisieren. Ich kann nichts dafür.

Das ist das was das Naturrecht vorgibt. Und es übrigens sehr traurig, dass ich hier der einzige bin, der überhaupt was vom Naturrecht weiss.
 
Upvote 0
Beitritt
18.03.16
Beiträge
4.362
Aha. Wenn dir jemand etwas wegnimmt, darfst du ihn also töten. Und das soll ein ein jedermann bekanntes Naturrecht sein. So ein Schwachsinn!

Die meisten Menschen denken und fühlen da anders. Unrecht muss gesühnt werden, das ist klar. Aber mehr im Sinne von Flexible Response bzw. Auge um Auge und Zahn um Zahn, Gleiches wird also mit Gleichem vergolten.

Leider ist dieser Ansatz auch nicht optimal, weil er leicht in eskalierenden Rachefeldzügen enden kann. Deswegen hat man die Gesetze aufgeschrieben und das Richten und Strafen dafür ausgebildeten unbeteiligten Personen übertragen.
 
Upvote 1
Beitritt
12.10.18
Beiträge
3.725
Wenn mir jemand etwas wegnehmen will, darf ich ihn in letzter Konsequenz sogar töten


nein, darfst du nicht. das verstößt gegen geltendes recht in deutschland und etlichen anderen ländern und auch div. religionen.

es ist einfach nur mord.

irgend ein Typ kommt und die GEZ Gebühren eintreiben will, obwohl ich mit denen kein Vertrag habe, dürfte ich mich wehren und diesen Typen in letzter Konsequenz sogar töten.

in so einem fall ist es auf jeden fall mord, da gibt es noch nicht mal mildernde umstände .


dass ich hier der einzige bin, der überhaupt was vom Naturrecht weiss.

du bist der einzige, weil es das überhaupt nicht gibt.

jedenfalls nicht für menschen.

höchstens für irgendwelche tiere in der wildnis, die einfach nur ums überleben kämpfen und selbst da gibt es bei den meisten ganz andere gesetze, die für die verteilung des zur verfügung stehenden futters sorgen ohne daß einer umgebracht wird.
 
Upvote 1
Beitritt
18.03.12
Beiträge
7.083
Das ist das was das Naturrecht vorgibt. Und es übrigens sehr traurig, dass ich hier der einzige bin, der überhaupt was vom Naturrecht weiss.

Aber, aber lieber derstreek!!🤗

du bist der einzige, weil es das überhaupt nicht gibt.

Liebe sunny, es gibt ein Naturrecht und zwar ein klassisches und ein modernes .

"Das Naturrecht sagt, dass es etwas gibt, was von Natur aus recht ist".

Tiefer möchte ich nicht eingehen, denn wir sind ja bei den Kurzfragen und wie aussieht wird es ein wunderschönes Adventswochenende.☀️

Einen schönen 2. Advent und einen fleißigen Nikolaus , das wünscht Euch Wildaster🎅
 
Zuletzt bearbeitet:
Upvote 0
Oben