Was hab ich denn nun? :(; Schilddrüse, HPU/KPU...

Themenstarter
Beitritt
24.12.14
Beiträge
6
Hallo liebes Forum, jetzt kommt ne lange und verwirrende Story…sorry dafür, ich weiß aber nicht was ich noch machen soll…


Es begann 2012… Ich bin Grafikdesigner und habe sehr sehr viel gearbeitet. Irgendwann begann ich trockene Augen zu bekommen…dann bekam ich plötzlich ein leises pfeifen im Ohr und dann kam alles! Angst, Panik, Depressionen, Schwindel, aufgequollenes Gesicht, Rötungen im Gesicht, Konzetrationsschwierigkeiten uvm.


Ich habe sofort alles abgebrochen was mit Arbeit zu tun hatte. Das Blutbild sagte laut Hausarzt nichts aus: „Möchten Sie Anti-Depressiva haben?“ ?? was ist das bitte für eine Frage? Ich habe mich dann auf Johanniskraut eingelassen, die Symptome wurden nicht besser…nach einem zweiten Blutbild meinte er dann „Kann auch die SD sein, TSH von 3,3“. Da ich leider bei dem Arzt nichts mehr gewinnen konnte, beschloss ich mich ezu einem Nuklearmediziner zu gehen.


Der hat dann eine Latente UF festgestellt…daraufhin habe ich mit L-Thyroxin angefangen.
Zudem Qi Gong, Autogenes Training und sonstige beruhigende Maßnahmen. Es brachte alles nichts…Meine Symptome waren nach wie vor da.


Dann habe ich einen Endokrinologen aufgesucht, der einige mehrere Tests gemacht hat: Fazit= Vitamin D Wert von 26. Als habe ich mich mit der kompletten Hormonwelt beschäftigt und habe da auch viele tolle Menschen kennengelernt die mir halfen wenn ich mental in Not war.
Dann habe ich meinen Vitamin D Wert aufgefüllt und gehofft es wird besser. Mein Wert war dann auf 78 und ich hatte den ersten Mangel behoben, dann wurden mehrere SD Tests gemacht…die Zeit verging, Symptome nicht besser


Zu beobachten war da, dass mein ft3 nicht nachzog, ich lag ständig unter 50% wobei mein ft4 schon fast nach oben hin explodierte. Sobald ich an meiner Dosis was änderte, ging mir ziemlich schlecht.


Dann habe ich versucht andere Baustellen abzuklären: Mikronähstoffanalyse, Selen usw.
War alles gut…Kupfer bisschen tief, rest super!


Dann noch folgenden Speicheltest: https://www.dropbox.com/s/7ruzp8bvyfojgrn/4jckuPf4QGN2Br51qOAEXA2aB6wqhBAhE7rEUsPnDU0.jpg?dl=0


KEINER KONNTE MIR DAS BISHER ANALYSIEREN!
Warum ist mein Östradiol und mein Progesteron so hoch?


Dann habe ich noch ein Zentigramms machen lassen: https://www.dropbox.com/s/519yix1yqaozrg5/TYXqUsSnA4uSwvB8bshXg0rHK7fNNu8gjT5TetzCC8E.jpg?dl=0

Außer dass meine SD ziemlich klein ist, kam nicht bei heraus War alles gut, Ultraschall ebenso!


Ich bin seit 15 Wochen auf L-Thyroxin 106,25 (komische Dosis, ich weiß ) Aber ich hab mich bis dahin hingeschleppt…Da meine Symptome noch immer nicht besser waren habe ich einen Privatarzt aufgesucht der bei mir Thybon testen wollte, da mein ft3 nicht nachzieht.


Thybon ging nach hinten los, trotz 2,5 mg Gebrösel bekam ich plötzlich Herzklopfen und hormonelle Aggressionen…Also wieder nichts.


Ich habe immer konstant die Dosis von 106,25 eingenommen, plötzlich bemerkte ich dass meine Symptome besser wurden. Eigentlich verging alles außer Tinnitus, Müdigkeit, brennende Augen, Stressintoleranz und Nebel im Kopf…


Dann habe ich einen Termin bei einem Arzt in Osnabrück gemacht. Ein toller Kassenarzt der sehr viele Wert bei mir entnommen hat.


Hier einmal die Werte:
#1: https://www.dropbox.com/s/v1i7t221ww1iypw/Foto 19.12.14 14 33 56.jpg?dl=0


#2: https://www.dropbox.com/s/jxzh5fc9npvu962/Foto 19.12.14 14 33 57 (1).jpg?dl=0


#3: https://www.dropbox.com/s/uq6mvfvukkm0pbk/Foto 19.12.14 14 33 57 (2).jpg?dl=0


#4: https://www.dropbox.com/s/jzn77f72tid4aj3/Foto 19.12.14 14 33 57.jpg?dl=0


#5: https://www.dropbox.com/s/3q7h9jfqwd5pp8i/Foto 19.12.14 14 33 58 (1).jpg?dl=0


#6: https://www.dropbox.com/s/picmw5yjubhszzm/Foto 19.12.14 14 33 58 (2).jpg?dl=0


#7: https://www.dropbox.com/s/qs4u4yb39tecisz/Foto 19.12.14 14 33 58.jpg?dl=0


Meine SD Werte sind nun gefallen weil ich an Körperfett zugelegt habe, dadurch brauche ich sicherlich eine höhere Dosis.


Zudem ist auf #7 ein erhöhter HPU/KPU Wert zu erkennen. Dies konnte mir leider auch bisher keiner wirklich erklären bzw. wie ich es behandeln soll…
Habe mir da jetzt B-Life Protect Pillen geholt...soll ich die bei dem Wert jetzt nehmen?

Ich merke das mir irgendwas fehlt...es ist nicht die Psyche da es tagesabhängig ist...nur was fehlt mir :(


Ich würde ich wirklich über tolle Tipps und Rat freuen…


Danke!
 
wundermittel

ADo

Beitritt
06.09.04
Beiträge
3.150
Hallo mogli007,

helfen kann ich dir nicht aber bis Hilfe kommt, wünsche ich dir trotz aller deiner Sorgen ein schönes Weihnachtsfest:)

LG
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
69.200
Hallo mogli,

Ich bin Grafikdesigner
Hast Du evtl. mit giftigen Materialien einschl. einem Toner in einem an Deinem Arbeitsplatz stehenden Drucker gearbeitet?
Oder hast Du evtl. 2012 neue Möbel, Teppiche, Farben/Lacke usw. in Deiner näheren Umgebung bekommen + viel E-Smog? Das würde dann auf eine Belastung durch Wohngifte hinauslaufen.

wohngifte

Grüsse,
Oregano
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
24.12.14
Beiträge
6
Hallo Oregano, das kann ich eigentlich ausschließen! Meine Symptome kommen so unregelmäßig, sie haben definitiv auch was mit dem Stoffwechsel und meiner Energie zu tun!

Keines der wohngifte standen in meiner Nähe oder habe war ich ausgesetzt. Trotzdem toll das du daran gedacht hast.

Lg
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
69.200
Hallo moglio,

daß die Symptome unregelmäßig kommen, bedeutet nicht, daß nicht doch irgendwelche Gifte hinter Deinen Symptomen stehen. Nicht, daß ich darauf "bestehe", aber möglich wäre es trotzdem. Denn Gifte aller Art greifen in den Stoffwechsel ein und können Energie ganz gewaltig beeinträchtigen. Lies Dir nur als Beispiel mal die Wirkungen von Amalgam/Quecksilber durch:
Ganzheitliche Naturheilpraxis - Ursula Gruber: Häufigste Amalgamsymptome

Grüsse,
Oregano

Was auch noch eine mögliche Ursache wäre: hattest Du eine Zahnbehandlung, bevor das anfing?
 
Beitritt
10.10.12
Beiträge
726
Hallo mogli007

Ich bin mir nicht ganz sicher. Aber deine Beschwerden (inkl. Depressionen, Angst- und Panikattacken sowie evt. auch inkl. Hormonprobleme) könnten ursächlich auch durch eine (chronische) Infektion ausgelöst werden. Für mich ist es jedoch sehr schwierig, auf mögliche Erreger zu tippen. Falls es wirklich in diese Richtung gehen sollte, wäre manche Erreger denkbar (z.B. Borrelien, Babesien, aber auch viele, viele andere!). Vielleicht würde ich mich an deiner Stelle mal bei einem Borrelienarzt vorstellen. Am besten wendest du dich an einen aus der folgenden Liste: Borreliose-Ärzte. Diese arbeiten am ehesten nach den ILADS Richtlinien und haben zumindest ein bisschen eine Ahnung von Borrelien (auch wenn sie von anderen möglichen Co-Infekten oft nur begrenzt eine Ahnung haben).

Viele Erreger sollte man übrigens ausschliesslich in spezialisierten Labors testen lassen (z.B. Borreliose Centrum Augsburg, Institut für medizinische Diagnostik Berlin etc.). Aber auch dort sind aus vielen Gründen falsch-negative Resultate gut möglich.

Ich hätte noch einige Zusatzfragen:
  • Sind deine Beschwerden stets etwa gleich oder sind sie phasenweise stärker? Wenn ja, in welchen Abständen? "Wandern" die Beschwerden?
  • Hast du noch irgendwelche anderen Auffälligkeiten/Bescherden, welche du bis anhin noch nicht genannt hast?
  • Kannst du dich eigentlich an einen Zeckenstich erinnern, irgendwann in deiner Vergangenheit?
Schöne Festtage und liebe Grüsse
 
Themenstarter
Beitritt
24.12.14
Beiträge
6
Hallo, nein hatte keinen Zeckenbiss. Ich denke es ist auch schwierig für euch zu analysieren weil ihr halt die symptome so nicht habt. Mir ging es jetzt 2 Wochen richtig gut...ohne symptome. Dann 3 Tage hing ich dann durch und jetzt scheint es wieder besser zu werden. Es ist immer Tagesabhängig. Wenn ich morgens aufwache weiß ich schon ob's ein guter oder schlechter tag wird. Wenn s mit schlecht geht habe ich tinnitus. Müdigkeit, Augenbrennen, Stressintolleranz, Verspannung...Panik, Angst und Co sind durch die sd Hormone schon verschwunden! Seit heute Morgen habe ich mit hpu nems begonnen.
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
24.12.14
Beiträge
6
Ja du hat recht..ich hatte mal eine Zeit beobachtet, wenn ich Abends einen Magerquark (wegen Kraftsport) gegessen hatte, ging's mir Nächsten Tag ziemlich dreckig! Alle symptome
 
Themenstarter
Beitritt
24.12.14
Beiträge
6
Ich glaube die Lebensmittel Geschichte wird mein nächster Step, aber schau mal meine Wertw oben an, da sind histamin und gluten getestet worden
 
Themenstarter
Beitritt
24.12.14
Beiträge
6
Ich glaube es ist nicht nur Quark...sondern casein! Es war ja außerhalb des Quarks...ich schau mal... Danke! Schöne Weihnachten
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
69.200
Nur noch zur weiteren Information zu Casein und Molke:

....
Allergieauslöser: Casein oder Molkeneiweiß

Bei einer Milcheiweißallergie ist es entscheidend, auf welche Teile des Milchweißes Betroffene allergisch reagieren. Davon hängt auch ab, auf welche Alternativen ausgewichen werden kann und ob Milch in erhitzter oder gesäuerter Form vertragen wird. Das Eiweiß der Milch besteht aus einem Komplex verschiedener Eiweißfraktionen. Vereinfacht lässt es sich in zwei Komponenten unterteilen: das hitze-stabile Casein und das hitze-empfindliche Molkeneiweiß. Casein besteht aus einer Mehrzahl verschiedener Proteine, die etwa 80 % der Gesamtmenge ausmachen.
Es ist das Milcheiweiß, das zur Käseherstellung dient. Deshalb enthalten Käse und Quark überwiegend Casein. Bei einer Allergie gegen Casein muss auf die Milch aller Tierarten verzichtet werden. Erschwerend hinzu kommt, dass das Casein durch Erhitzung nicht zerstört wird. Deshalb vertragen Casein-Allergiker auch gekochte Milch nicht. Anders dagegen sieht es bei einer Allergie gegen Molkeneiweiß aus. In diesem Falle lässt sich auf die Milch von anderen Tierarten, wie Ziegen oder Schafen, zurückgreifen. Da die Molkenproteine zudem hitzelabil sind, kann das Kochen der Milch unter Umständen die allergene Wirkung verringern.

Lebensmittel, die Sie meiden sollten
Selbstverständlich sollten Milcheiweiß-Allergiker alle Produkte meiden, die Kuhmilcheiweiß enthalten.
...
Milcheiweißallergie: Auslöser der Milchallergie & Tipps - real.de

frohe_weihnachten_0014.gif


Oregano
 
regulat-pro-immune
Beitritt
15.03.15
Beiträge
21
Geht es dir in der Zwischenzeit besser? Ich kämpfe ebenfalls ab mehreren Fronten: die Hauptsache scheint KPU/HPU zu sein, dann Schilddrüse und auch noch Nebennierenschwäche. Alles hängt miteinander zusammen! Es gibt mehrere Autoren, die ich empfehlen möchte: "Leben mit KPU" von Joachim Strienz und die Homepage von Dr. Michael Lam (auf englisch). Die Zusammenhänge sind sehr ausführlich in beiden Quellen beschrieben. Hinzukommen dürften noch Nahrungsmittelunverträglichkeiten gegen Gluten, Laktose/Casein, Histamin und/oder Fruktose.

Eine große Erleichterung bringen NEMs: Zink, Mangan Selen, Vitamin B6+B12, zusätzlich Vitamin-B-Komplex, Vitamin D (Dekristol, nicht weniger!), Magnesium und oft Eisen.
 
Beitritt
20.09.14
Beiträge
1.717
Ich würde ich wirklich über tolle Tipps und Rat freuen…
Hallo mogli,

aus eigener Erfahrung:
Rötungen (später Rosazea), trockene Augen (besonders nachts) und andere Symptome bekam ich in Folge von Computerausgasungen. In Abhängigkeit vom Grad der Meidung der Ausgasungen besserten sich die Symptome zunehmend, wenn auch noch nicht vollständig. Vielleicht ergeben sich bei Dir ähnliche Zusammenhänge.

Wegen der Schilddrüsenwerte könnte eine Überprüfung des Glutathiongehalts nützlich sein. Meine Schilddrüsenwerte (TSH, fT3, fT4) begannen sich sofort zu verbessern nachdem ich Glutathion in den Normbereich gebracht hatte. Glutathion ist an der Entgiftung des Körpers beteiligt.

Panik und Depression, aber auch Müdigkeit und Stressintoleranz, könnten auf Neurostress, auf eine gestörte Balance der Neurotransmitter, insbesondere Serotonin, hindeuten. Um sich hier ein genaueres Bild zu verschaffen, würde sich die Erstellung eines Neurostressprofils/Burn-out-Tests anbieten.
und habe sehr sehr viel gearbeitet.
Gruß
Hans
 
Beitritt
19.02.15
Beiträge
44
Hallo !

Kennst du das Buch : HPU und dann ..... ?
von Dr. John Kamsteeg ?
Wenn du wirklich HPU hast kann ich es dir nur empfehlen !
Da ist auch genau beschrieben was HPU für Folgekrankheiten hat .

Gruss Timberwolf
 
Oben