Vitamin B12-Injektion selbst spritzen?

Themenstarter
Beitritt
05.04.07
Beiträge
255
hallo an alle!

ich habe mal eine wichtige frage. da ich seit einigen monaten mit schier nicht enden wollenden symptomen zu kämpfen habe, hat mir nun meine osteophatin geraten es vielleicht mal mit vitamin b12-injektionen zu versuchen, da all meine symptome auch darauf hindeuten könnten, so z.b.schwindel, muskelschwäche, sehstörungen, depressiv, anämie (die keiner erklären kann), herzprobleme etc.

glaubt mir, ich habe fast alles an ärzten durch und gefunden wurden immer nur so kleine dinge, die auch behandelt werden, aber eben keine große verbesserung zeigen, deswegen meine frage.

nun wollte ich mal wissen, ob sich jemand damit auskennt und ob man sich die injektionen auch selbst geben kann? denn zu kaufen bekommt man sie ja ohne problem, nur das verabreichen. kann man sich da selbst spritzen? hat dies evtl.schon mal jemand gemacht???

gruß an alle & freu mich über jeden rat und hinweis!

Jessy78
 
Beitritt
31.07.06
Beiträge
407
Vitamin B12-Injektion selbst spritzen!?

Das geht sehr einfach und gut! Diabetikerspritzen 1 ml, da passt die 1 ml Ampulle gut rein. Man kann in Bauch oder ins Gesäß spritzen, sogar mehrmals täglich. Je nach Bedarf eben.

Nach paar mal Eingewöhnen ist das problemlos und schmerzt kaum.

Gruß,
Notoo
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
05.04.07
Beiträge
255
Vitamin B12-Injektion selbst spritzen!?

danke notoo!

ich habe mir jetzt b12 ampullen bestellt und einmalspritzen. gehen die auch oder müssen es unbedingt diabetikerspritzen sein?

lg Jessy78
 

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
11.406
Vitamin B12-Injektion selbst spritzen!?

Hallo Jessy, hallo Notoo,

ich kann Dir natürlich keinesfalls eine Eigenbehandlung empfehlen ohne vorherige Untersuchung und Beratung durch einen Arzt oder Heilpraktiker ;)

Meine Erfahrung: Habe mir letztes Jahr wochenlang selbst B12 i.m. gespritzt (auch i.v. habe ich schon selbst gespritzt bzw. Infusionen angehängt), man gewöhnt sich wirklich daran. Allerdings haben mich mehrere Ärzte vor eventuellen Gewebeschäden gewarnt, wenn ich das regelmäßig mache. Ich habe keine Diabetikerspritzen genommen, sondern normale Kanülen (0,5 x 25 mm) und Spritzen (5 ml).

Das mit den Diabetikerspritzen höre ich zum ersten Mal! Was ist daran anders? Kann es sein, dass man dann nicht i.m. landet, sondern eher in der Haut oder im Fettgewebe (sofern vorhanden)? Und sind die gängigen Produkte (z.B. Hevert) dafür überhaupt gedacht?

Es grüßt
Kate
 
Beitritt
13.12.06
Beiträge
2.104
Vitamin B12-Injektion selbst spritzen!?

also ich spritze es mir auch s.c in das Bauchfett. Ich habe dies 2 x die Woche gemacht und bin jetzt auf einmal die Woche umgestiegen. Der Vorteil der sub cutanen verabreichung ist das es langsamer abgegeben wird und somit nach und nach anflutet.

Gruß
Spooky
 
Themenstarter
Beitritt
05.04.07
Beiträge
255
Vitamin B12-Injektion selbst spritzen!?

hallo kate!

wo hast du dich denn selbst gespritzt? in den po oder auch in den bauch. meine osteophatin, die übrigens auch bald heilpraktikerin ist hat mir dazu geraten es in den pomuskel zu geben.
aber wie stelle ich das am besten an? welche stelle am po ist denn am geeignetsten?
und dnake auch spooky...sollte ich das mit dem po nicht hinbekommen, dann kann ich es ja auch immer noch subkutan machen.

gruß an euch und danke für eure tips!

lg Jessy78
 
Beitritt
31.07.06
Beiträge
407
Vitamin B12-Injektion selbst spritzen!?

Hallo nochmal :)

Diabetikerspritzen gehen merh subkutan oder ins Fettgewebe.
Vorteile der Diabetikerspritzen:

- geringe Verletzungsgefahr
- relativ schmerzlos, fast schmerzfrei, also ideal zum Selberspritzen
- Hautschonend (Kate: die dünnen, sehr feinen Nadeln hinterlassen keine Narben ; kleine Verfärbungen an der Einspritzstelle vergehen nach kurzer Zeit, sie kommen von der Farbe des Vitamins)

Meine persönliche Empfehlung ist Hydroxocobalamin, es ist besser verträglich als Canocobylamin. Habe manchmal 2 x pro Tag gespritzt (morgens und abends). Vorr allem vor dem Schlafengehen hat es eine angenehme Wirkung.



Hier zum Spritzen eine Info:

Insulin spritzen: Wie geht das?

Es hat sich bewährt, in das Unterhautfettgewebe zu spritzen. Diese Gewebeschicht liegt nicht sehr tief und ist auch von Laien einfach zu treffen. Insulin wirkt dort gleichbleibend, so dass die Wirkung abgeschätzt werden kann.

Wichtig für die Wirkung und das Spüren des Einstichs ist die Länge der Nadeln (5 bis 12 mm).

Bei sehr schlanken und muskulösen Menschen und bei Verwendung zu langer Nadeln wird Insulin aber ungewollt tiefer, also in die Muskeln unter dem Unterhautfettgewebe gespritzt ("intramuskulär"). Hier ist die Wirkung wechselhafter und nicht abschätzbar. Durch eine passende Nadellänge und richtiger Technik beim Spritzen wird dies verhindert.

Beim Spritzen wird die Haut mit zwei Fingern der einen Hand leicht angehoben. Dabei ist wichtig, nur das Unterhautfettgewebe, nicht die Muskulatur darunter anzuheben.



Mit der andern Hand wird dann die Nadel der Spritze oder der Spritzhilfe in einem Winkel von 45-90° eingestochen und Insulin gespritzt. Während des Spritzens soll die Hautfalte nicht losgelassen werden. Die Nadel soll weitere 10 Sekunden in der Haut bleiben, damit alles Insulin im Unterhautfettgewebe verbleibt. Erst jetzt wird die Spritze oder der Pen aus der Haut gezogen.

Grundsätzlich muß trübes Insulin durchmischt werden. Dies erfolgt durch häufiges hin und her Kippen (etwa 20 Mal, nicht schütteln!). Grund: Nach längerem Liegen des Pens oder des Insulinfläschchen setzt sich der trübe Anteil (mit Verzögerungszusatz) ab. Es kann dann passieren, dass nur der klare - also schnell wirkende Anteil des Insulin gespritzt wird.

Die Haut muß nicht desinfiziert werden. Die Nadel sollte nicht zu oft wiederverwendet werden. Gebrauchte Nadeln können in einem Glas mit Schraubdeckel gesammelt und dann zum normalen Hausmüll geben werden. Einzelne Nadeln sollen immer mit Schutzkappe weggeworfen werden, damit sich niemand verletzen kann.
Diabetes-News Portal: Insulin Therapie - Spritztechnik


Ich persönlich spritze ins Gesäß, finde es da einfacher.

PS: am einfachsten ist es, die Spritze schnell durch die Hautfalte zu stechen, man spürt wirklich fast nichts. Beim Einspritzen der Lösung ist es ja fast sowieso schmerzfrei.

Viel Erfolg :wave:

Notoo
 
Beitritt
13.12.06
Beiträge
2.104
Vitamin B12-Injektion selbst spritzen!?

@Notoo, also ich finde schon das b12 ein wenig brennt und das ist ja auch typisch für das Vitamin. Da macht es keinen Unterschied zwischen i.m oder s.c.

Gruß
Spooky
 
Beitritt
31.07.06
Beiträge
407
Vitamin B12-Injektion selbst spritzen!?

Ein klein wenig brennt es, meist beim Cyanocobalamin.

Hast Du Hydroxocobalamin probiert? Hier brennt es eigentlich fast nie.

Gruß, Notoo
 
Beitritt
13.12.06
Beiträge
2.104
Vitamin B12-Injektion selbst spritzen!?

Im moment nehme ich nur das Cyanocobalamin von Lichtenstein. Vielleicht sollte ich mal auf das Hydroxocobalamin umsteigen. WElches nimmst du? Das von Hevertoder das günstigere von Lophakomp?

Gruß
Spooky
 
Themenstarter
Beitritt
05.04.07
Beiträge
255
Vitamin B12-Injektion selbst spritzen!?

worin besteht der unterschied zwischen cyanocobalamin und hydroxocobalamin?

und nochmal eine frage wegen des spritzens: wenn ich in den po spritze, dann einfach drauf los? mehr in die seite oder direkt in die backe?
sorry, für solch fragen, aber ich mach das dann zum ersten mal und möchte möglichst gut die sache machen. und wie weit sollte die nadel rein?

ich habe übrigens folgende spritzen zum b12 dazu bestellt: 1 x Primo Einmalspritzen Luer, 80 x 2 Milliliter

lg

Jessy78
 

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
11.406
Vitamin B12-Injektion selbst spritzen!?

Hallo zusammen!

Jessy schrieb:
wo hast du dich denn selbst gespritzt? in den po oder auch in den bauch.
Ich habe keinen Bauch ;) Ich nehme für i.m. eine bestimmte Stelle neben der Pobacke, die ich mal versuche zu beschreiben: Lege die Daumenspitze auf den Hüftknochen (an der Seite, dort wo er am meisten hervorspießt). Suche mit der Zeigefingerkuppe unterhalb davon das Ende des Oberschenkelknochens. Etwa in der Mitte zwischen diesen beiden Stellen ist ein geeigneter Muskel. Jedenfalls bei mir, und bei mir lässt sich die Stelle auch leicht finden, da die Knochen deutlich fühlbar sind :eek:)

Die 25 mm langen Nadeln stecke ich zu einem großen Teil rein, dann lande ich (meist) an der richtigen Stelle.

Dass es Hydroxycobalamin auch gibt in D wusste ich bisher nicht. Zu den einzelnen Formen findest Du (Jessy) ggf. auch im Thread "B12 / Depressionen" etwas.

Danke auch für den Tipp mit den Diabetikerspritzen, wie dünn sind die denn? Ich frage mich auch nach wie vor, wieso in der Packungsbeilage von Hevert-B12 (forte) die subkutane Anwendung nicht erwähnt ist, wenn schmerzfreier, gewebefreundlicher und besser hinsichtlich zeitlicher Verteilung :confused:

Es grüßt
Kate
 
Beitritt
31.07.06
Beiträge
407
Vitamin B12-Injektion selbst spritzen!?

Hallo zusammen!

Dass es Hydroxycobalamin auch gibt in D wusste ich bisher nicht. Zu den einzelnen Formen findest Du (Jessy) ggf. auch im Thread "B12 / Depressionen" etwas.

Danke auch für den Tipp mit den Diabetikerspritzen, wie dünn sind die denn? Ich frage mich auch nach wie vor, wieso in der Packungsbeilage von Hevert-B12 (forte) die subkutane Anwendung nicht erwähnt ist, wenn schmerzfreier, gewebefreundlicher und besser hinsichtlich zeitlicher Verteilung :confused:

Es grüßt
Kate
Na dann ist hier noch ein kleiner Nachholbedarf :D

Hydroxocobalamin: Vitamin B12 -Depot INJEKTOPAS 1500µg
1 ml zur im., sc., iv.-Inj.
[PZN 7568672]
Kosten: 10x1 ml 14,65 EUR (Deutsche Internet Apotheke | www.deutscheinternetapotheke.de | Versandapotheke)

Der Vorteil ist: es ist ein Depotpräparat, längere Wirkungsdauer, außerdem eine hohe Dosierung, so daß man nicht mehrmals am Tag keine Dosen spritzen muß.



DIe Spritzen: BD Micro-Fine 1 ml [PZN 4400162]
Kosten: 29 EUR für 100 Stück (Deutsche Internet Apotheke | www.deutscheinternetapotheke.de | Versandapotheke)
0,33 mm (29G) x 12,7 mm
Packung zu 10x10 Spritzen

Sehr gut verträgliche Spritzen! Sehr sehr dünne feine Nadel, selbst ich habe meine Angst, mir selbst ein Spritze zu setzen, damit locker überwunden! :freu:

Grüße,
notoo
 
Themenstarter
Beitritt
05.04.07
Beiträge
255
Vitamin B12-Injektion selbst spritzen!?

also kate, ich denke die stelle, welche du meinst, habe ich gefunden. hoffentlich verlässt mich nicht mein mut :eek:)
danke auch an alle anderen, die hier so ausführlich über diese thematik berichten...

bis später dann...

Jessy78
 

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
11.406
Vitamin B12-Injektion selbst spritzen!?

Hi Notoo und Spooky,

danke für die Tipps!

Notoo schrieb:
Na dann ist hier noch ein kleiner Nachholbedarf :D
Hast Du recht :eek:) Liegt vielleicht daran, dass es mich schon gruselt, wenn ich dran denke, meine Haut von den Knochen zu zerren und da rein zu pieken (obwohl wie gesagt i.v. kein Problem ist). Aber probieren werde ich das sicher, wenn mal wieder B12-Ampullen angezeigt sind.

Es grüßt
Kate
 
Beitritt
23.04.06
Beiträge
4.319
Vitamin B12-Injektion selbst spritzen!?

Hallo,

wollte meine Erfahrungen auch dazuschreiben. Ich spritze mir schon seit Jahren Vitamin B 12 selbst.
Habe damit angefangen sie in den Oberschenkel s.c. zu spritzen. Das geht auch. Ein Heilpraktiker hat mir da homöopathische Injektionen reingespritzt. 20 ml klappt ohne Probleme.
Später habe ich den Bauch genommen. Das funktioniert, so finde ich, am Besten.
Den Po, das ist mir ehrlich gesagt zu schmerzhaft, je nachdem welche Stelle man erwischt. Ich hab zwar mal von einem Heilpraktiker gezeigt bekommen wie man die Stelle am Po genau definiert, damit man nicht zufällig den Ischiasnerv oder seine Verästelungen trifft ect. Allerdings war mir das immer zu heikel.
Um den Bauchnabel herum da brauche ich mir keine Sorgen zu machen.
Ich benutze die Injektionen von Pascoe 1500 µg. Cyanocobalamin. Komme damit gut zurecht.

Grüße von Juliette
 
Themenstarter
Beitritt
05.04.07
Beiträge
255
Vitamin B12-Injektion selbst spritzen!?

hallo juliette!

kannst du mal ungefähr beschreiben, wo der ischiasnerv liegt!
hab ja nun bissel bammel, da ich auch in den po spritzen wollte. was kann im allerschlimmsten fall passieren?
wie gesagt, meine osteophatin riet mir das b12 in den muskel zu spritzen und das geht wohl am besten im pomuskel.

wie oft spritzt du dir b12?

lg Jessy78
 
Beitritt
23.04.06
Beiträge
4.319
Vitamin B12-Injektion selbst spritzen!?

Hallo Jessy

Der Ischiasnerv liegt in der Nähe der Wirbelsäule, er läuft beide Beine entlang bis nach unten zum Fuß, quasi wie eine Strumpfnaht. Er teilt sich also in zwei Hauptstränge auf.
Den selber trifft man ganz sicher nicht, wenn man die Stelle kennt in die man spritzen kann. Die kleinen Verästelungen wahrscheinlich auch nicht und wenn dann ist das auch nicht so schlimm. Das merkt man und man spritzt dann sicher nicht weiter. Heilen tut sowas auf jeden Fall wieder.

Du hast ja schon eine gute Anleitung bekommen. Ich schreibe dir mal die von dem Heilpraktiker auf.

Also man setzt sich auf einen Tisch Stuhl, mit blankem Po. Dann definiert man die Stelle indem man mit der rechten Hand vom Hüftknochen abwärts bis zur Pofalte, die auf dem Stuhl aufliegt, eine Linie zieht. Die zweite Linie zieht man von der Wirbelsäule "Steißbein" abwärts bis zum Gesäßende wo der Oberschenkelknochen (Hüftpfanne) anfängt. Da wo die Linien sich kreuzen ist ungefähr die richtige Stelle. Es ist so als würde man ein Kreuz auf den Po malen, quasi ein Andreaskreuz, wie an der Bahnschranke. Die Einstichstelle liegt allerdings nicht genau in der Pomitte sondern etwas seitwärts davon.
Himmel, das ist wirklich schwer zu erklären, wenn es nicht aufmalen kann. Ich glaube, wenn das einer ließt der lacht sich tot.

Ich frage mich allerdings wirklich warum du die Injektion in den Muskel machen willst. Das ist immer etwas schmerzhafter als s.c.
Ich habe mir am Anfang jede Woche eine Spritze verpasst, dann nur noch alle drei Monate.
Meine Werte liegen recht hoch und überdosieren sollte man ja auch nicht.

Meiner Erfahrung nach ist wirklich das Bauchfettgewebe, das bei mir auch nicht gerade viel ist, eine gute Stelle. Um den Bauchnabel herum ein bisschen Gewebe mit dem Finger zusammendrücken und die Spritze einführen. Da gibt es kaum eine Stelle die weh tut. Die Stelle sollte vorher mit siebzig prozentigem Alkohol desinfiziert werden.
Meine Freundin macht das auch so. Sie hat diese Technik von ihrer Tochter gelernt, die Krankenpflegerin ist.
Wenn du sie wirklich in den Po setzen willst und dir unsicher bist, dann würde ich mir das von jemandem zeigen lassen, der sich damit auskennt. Ich hätte mich das an dieser Stelle auch nicht getraut, ohne Anweisung.

Den Bauch und das seitliche Bein, das habe ich mich schon getraut.

Aber das sind meine Erfahrungen und die für dich nur ein Hinweis sein können. Letztendlich musst du für dich selbst Entscheiden.

Ich wünsche dir viel Erflog bei deinem ersten Versuch.

Juliette
.
 

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
11.406
Vitamin B12-Injektion selbst spritzen!?

Juliette schrieb:
Wenn du sie wirklich in den Po setzen willst und dir unsicher bist, dann würde ich mir das von jemandem zeigen lassen, der sich damit auskennt. Ich hätte mich das an dieser Stelle auch nicht getraut, ohne Anweisung.
Guter Hinweis, Juliette. Ich hatte mir das auch von einem HP zeigen lassen. - Ich treffe auch manchmal schmerzhafte Stellen oder welche, wo die Spritze nicht "rein geht". Dann probiere ich es kurz daneben. - Ob das Desinfizieren nun unbedingt nötig ist, darüber gehen die Meinungen auseinander. Mein HA sagt "nein" und bei dem Adrenalin-Stick aus meinem Notfallset soll man sogar durch die Hose spritzen. So ganz heikel ist es wohl nicht.

Juliette schrieb:
Himmel, das ist wirklich schwer zu erklären, wenn es nicht aufmalen kann.
Hatte kurz überlegt, eine Zeichnung reinzusetzen, bin da aber echt unbegabt. Und ein Foto zur Hilfe zu nehmen habe ich mich nicht getraut :D

Gruß
Kate
 
Oben