Venen-Pflege, auch im Winter

Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.904
  1. Halten Sie auch im Winter Ihre Venen fit

    Venenleiden sind weit verbreitet. Steh- und Sitzberufe, schwache Gefäße und Krampfadern begünstigen Venenschwäche und Venenleiden. Wärme erweitert bekannterweise die Venen. Daraus könnte man folgern, dass sich im Winter die Venenbeschwerden bessern. Doch leider stimmt das nicht. Überheizte Räume und Bewegungsmangel können auch im Winter für die Venen zum Problem werden. Fußbodenheizung ist ganz schlecht für vorgeschädigte Beine. Die Wärme von unten führt zu Staus in den Gefäßen. Durch die Wärme versackt in den Beinvenen eine noch größere Blutmenge als normal.

    Begleiterscheinungen einer Venenerkrankung sind oft müde, schwere Beine, Schwellungen und Kribbeln. Im Winter sollte darauf geachtet werden, dass die Beine nicht in engen Stiefeln eingezwängt werden, und dass durch regelmäßige Bewegung für eine gut trainierte Beinmuskulatur gesorgt wird.

    Bereits mit kleinen Übungen, die auch in den Tagesablauf eingebaut werden sollten, lassen sich große Wirkungen erzielen: zum Beispiel beim Telefonieren nicht sitzen, sondern aufstehen und umhergehen. Man sollte immer wieder kleine Bewegungspausen einlegen und, wo es geht, immer wieder mal die Beine hochlegen.

    Venen-Tipps für den Winter:

    - Gehen Sie auch im Winter schwimmen!

    - morgens sanft mit einem Massagehandschuh oder mit einer Bürste den Körper streichen. Das regt den Kreislauf an und fördert die Durchblutung.

    - Eine kalte kurze Beindusche beugt Venenleiden auf erfrischende Weise vor.

    - Machen Sie über den Tag verteilt Zehenstände. Sie fördern die Beweglichkeit der Zehen und Sprunggelenke, kräftigen die Beinmuskulatur, trainieren die Gefäße und aktivieren die Muskelpumpe.

    - Empfehlenswert sind Nordic-Walking im Schnee oder Langlauf, Wandern im Schnee und Radfahren bei jedem Wetter. Beim Ski-Langlauf ist die Muskeltätigkeit besonders ausgewogen.

    - Längere Autofahrten unbedingt alle zwei Stunden mit einer Pause unterbrechen. Drehen Sie im Fußbereich die Heizung nicht zu hoch.

    - Möglichst täglich 15 Minuten ununterbrochen gehen.

    - Machen Sie immer mal wieder im Sitzen Venengymnastik, kreisen Sie zunächst mit dem Fuß und danach lassen Sie ihn auf- und ab wippen.

    - Viel Wasser trinken!

    - Keine engen Stiefel tragen! Hohe Absätze vermeiden! Bequeme Schuhe tragen!

    - Beine so oft wie möglich hoch lagern!

    - Eine gesunde Ernährung ist auch im Winter angesagt, denn dadurch gibt es keine Figurprobleme, die die Beine zusätzlich belasten könnten. Obst, Gemüse und Vollkornprodukte sollten den Speiseplan beherrschen.

    Weitere Tipps für Venengymnastik:

    http://www.herz.qualimedic.de/Venengymnastik.html
Viel Vergnügen :) ,
Uta
 

Neueste Beiträge

Oben