Valplast nur vorübergehend?

Themenstarter
Beitritt
23.11.11
Beiträge
332
Hallo zusammen,

war jetzt bei mehreren ZÄ zwecks Infos zur Valplast Prothese.
2 rieten gänzlich davon ab. Man könne damit nicht kauen!
2 andere meinten, das sei nur was für "max. 1 Jahr", auf keinen Fall länger.
Da ich erst Mitte 30 bin, wären Implantate am besten... ich zweifle, besonders nach meiner Vorgeschichte!
Metall möchte ich nicht im Mund haben. Zähne abschleifen lassen, auch nicht.
Also bleibt nur Valplast oder eben Implantate übrig.

Was meint Ihr? Wer von Euch hat eine Valplast Prothese?
Vielleicht schon länger als 1 Jahr?
Wie ist das Gefühl damit?
Sind das dann Kunststoffzähne? Kann man damit beißen?

LG Loup
 
wundermittel
Themenstarter
Beitritt
23.11.11
Beiträge
332
Danke @ory

Falls hier jemand mitliest, der eine Valplast Prothese trägt, würde ich mich über persönliche Erfahrungen damit freuen...
 
regulat-pro-immune

Datura

in memoriam
Beitritt
09.01.10
Beiträge
4.819
Hallo,

lies mal erstmal hier:

https://www.symptome.ch/vbboard/zah...5838-zahnimplantate-alles-andere-harmlos.html

wenn Du Implantate eingibts in die Suche, findest Du noch mehr. Es gibt auch Metallfreie Implantate, mir persönlich wäre auch das zu riskant. Das Kieferaufbaumaterial ist auch nicht ohne Risiko und das wirst Du nie wieder los.

Die Zahnärzte basteln halt gerne und verdienen einen Haufen Geld damit, vor allem mit Implantaten und Kieferaufbau, kein Wunder, dass sie von so billigen Sachen abraten.

Mit Valplast habe ich (noch) keine Erfahrung, bin schon älter.

Hats Du schon die Suche benutzt (Valplast eingegebne)? Irgendjemand hier hat Valplast, da könntest Du was über Kauerfahrungen erfahren.

Nichts ist besser, als die eigenen gesunden Zähne, aber wenn sie nicht mehr da sind, muss man entweder mit Lücken rumlaufen (die Zahnärzte haben alles dafür getan, dass man sich "asozial" vorkommt) oder mit möglichst nicht krankmachendem Zeug sich zufrieden geben.

Alles Gute!
Datura
 

ory

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
04.02.09
Beiträge
9.557
hallo Loup,
Hast Du schon die Suche benutzt (Valplast eingegebne)?
zbs.hier ;https://www.symptome.ch/vbboard/zah...valplast-fuer-einzahnluecke-4.html#post692579
eigene mund-erfahrung habe ich mit valplast nicht ,aber wenn ich die infos deiner zahnärzte lese , kommt mir der gedanke das sie nicht wirklich patientengerecht sondern eher zahnarzt gerecht sind .

mein link hatte ich kommentarlos gepostet da mir gestern die zeit fehlte näher auf deinen beitrag einzugehen, er entspricht aber das was ich weiß.

eigentlich spricht nichts „gegen“ valplast“ , vor allem nicht ,wenn man eventuell allergisch auf ein material , was sonst als zahnersatz im mundraum benutzt wird reagiert .
valplast gilt übrigens als „langzeit“ provisorium , was auch jahrelang bedeuten kann , auch gilt valplast ,was wohl für den zahnarzt nicht so besonders interessant ist , als sehr preiswert .

Valplast ist gewebeneutral, vermeidet Verfärbungen und absorbiert keine Gerüche.
Es ist ein zertifiziertes US-Medizinprodukt mit jahrzehntelangen Erfahrungen bei Millionen Prothesenträgern in den USA.
Es stammt aus der Gruppe der Polyamide und besteht aus hochreinem Nylon.
Es enthält keine Weichmacher oder sonstigen Additive.
Seine Farbgebung beruht auf Mineralienbasis und enthält deshalb keine Metalle, Eisenoxide oder Cadmium.
Valplast ist in zwei Rosatönen und weiß-opak erhältlich.

lg ory
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
16.05.07
Beiträge
2.957
Hallo loup,

die Ergebnisse mit Valplast sind gemischt. Manche haben gute Erfolge und bei manchen war die Sache zu wackelig. Da hängt es u.a. wohl sehr vom richtigen Zahnarzt und dessen langer Erfahrung mit dem Material ab.

Falls du Unverträglichkeiten auf Zahnersatzmaterialien hast, würde ich dir raten, vorher eine Probe im Mund zu testen.
 
Themenstarter
Beitritt
23.11.11
Beiträge
332
Danke Euch allen! Was in dem anderen Thread schreibt Tine65 von ihren nicht guten Erfahrungen... wahrscheinlich werde ich es wirklich selber testen müssen,
sprich anfertigen lassen und ausprobieren.

LG Loup
 
regulat-pro-immune
Beitritt
20.03.09
Beiträge
1.819
Hallo loup,

also ich habe seit 3 Jahren eine Valplastprothese, da weder Implantat noch Brücke für mich in Frage kommen. (Das eine nicht wegen Fremdkörper/material, mag ich nicht haben, das andere nicht, weil die anderen zwei Zähne noch in Ordnung sind und ich keine Lust habe, die dann auch noch zu verlieren, wenn sie runtergeschliffen werden.)

Und ich kann berichten, dass es mir damit sehr gut geht. Das Teil sitzt gut, ich kann damit kauen (nur rohe Möhren und zähes Fleisch sind ein Problem, weil durch den starken Druck dann doch die Prothese zu sehr ins Zahnfleisch drückt) und der Knochen hat sich auch noch nicht abgebaut, auch wenn mir jedes Mal prophezeit wird, wie schlimm das noch wird und das kann ganz schnell gehen etc. mir wurscht, etwas anderes kommt für mich nicht in Frage.

Ich habe damit unten rechts den 5er und 6er ersetzt, zwei wirklich wichtige Zähne und kann diese Art Prothese nur empfehlen. Wenn das Teil drin ist, fällt das keinem auf, dass die nicht echt sind.

VG
julisa
 
Themenstarter
Beitritt
23.11.11
Beiträge
332
Hallo @julisa,

sind das Kunststoffzähne?
Das mit dem Knochenabbau wird mir auch immer gesagt... und da ich erst Mitte 30 bin, soll ich bloß Implantate nehmen... auch wegen dem Knochenabbau.
Weiß grad echt nicht, wie ich mich entscheiden soll. Implantate scheinen mir zu gefährlich, nach meiner Vorgeschichte. Nur wenn das mit dem Knochenabbau doch stimmen sollte, wie hält dann die Prothese in 10 Jahren oder so?:confused:

LG Loup
 

ory

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
04.02.09
Beiträge
9.557
vielleicht interessant zu wissen :BfArM Entscheidung zu Prothesenkunststoff Valplast
"[...] die Prothese ist für eine mehrjährige Verwendung vorgesehen.
Daher muss sie im Hinblick auf die mechanische und chemische Festigkeit sowie die Biokompatibilität die gleichen Voraussetzungen erfüllen wie eine festsitzende Prothese. [...] Gemäß Anhang IX, Ziffer III, Regel 5, Spiegelstrich 3 der Richtlinie 93/42/EWG gilt, dass alle nicht-invasiven Produkte im Zusammenhang mit Körperöffnungen zur Klasse 2a gehören, wenn sie zur langfristigen Anwendung bestimmt sind und zur Anwendung in der Mundhöhle bis zum Rachen eingesetzt werden".
BfArM Entscheidung zu Prothesenkunststoff Valplast | Weithas | Dental Shop
Ja, das sind Kunststoffzähne. Eben aus Valplast.
aber irgendwo habe ich gelesen (weiß aber nicht mehr wo) das es bestimmte dentallabors gibt die keramikzähne auf wunsch einsetzen .

lg ory
 
Oben