Unklare Krankheit

Themenstarter
Beitritt
08.03.15
Beiträge
49
Elektromyographie kenne ich. Kann sehr unangenehm sein, ist aber eine sehr gute Untersuchungsmethode, insbesondere um festzustellen welche Nervenbahnen betroffen sind und das wiederum kann Aufschluß über so manch anderes geben. Diese Untersuchung zeigt auch, daß hier gründlich untersucht wird, und das kann man nur begrüßen.

Hallo Clematis,

vielen Dank, ich habe bereits eine Untersuchung hinter mir. Entzündung aller Nervenenden... Ansonsten keine eindeutigen Funde. Die weiterhin beste Vermutung ist eine Makrophagische Myofasciitis, ausgelöst durch einen Impfschaden mit "Revaxis". Dagegen hat mir der HP die Impfnosoden empfohlen. Die Neurologen haben mir eine Arbeitsgruppe in Paris empfohlen die sich damit beschäftigen. In Frankreich gibt es wohl an die 100 Fälle. Erklärt aber dennoch nicht den Muskelrückgang...

Morgen (Tatsächlich eine Arzt der auch Samstags empfängt) geht zu nem Kieferarzt, mal sehn ob er was Richtung CMD (Cranio Mandibuläre Dysfunktion) findet.

Die Liste wird irgendwie immer länger, heute kamen auch die letzten Bluttests zurück. Cortison und Prolaktin sind erhöht ebenso Werte die STH und IGF-1 heißen (eine Erhöhung kann ein Tumor an der Hypophyse sein). Das wurde 2 Wochen nachdem ich das Kortison abgesetzt hatte getestet. Der Termin zur Besprechung beim Arzt ist allerdings erst in 3 Wochen, dank dem guten Gesundheitssystem.

VG
sobo
 
Zuletzt bearbeitet:
wundermittel

Clematis

Die weiterhin beste Vermutung ist eine Makrophagische Myofasciitis, ausgelöst durch einen Impfschaden mit "Revaxis". Dagegen hat mir der HP die Impfnosoden empfohlen.

Hallo Sobo,

bitte befolge den Rat und mach die Nosodenkur so schnell wie möglich. Das ergibt mehr als Sinn.

Entzündete Nerven können die physischen und vegetativen Funktionen einschränken. Das wiederum könnte auch mit Muskelrückgang in Verbindung stehen, weil dieser nicht mehr richtig versorgt wird.

Der Termin zur Besprechung beim Arzt ist allerdings erst in 3 Wochen, dank dem guten Gesundheitssystem.

Warte das Gespräch ab und mach Dir zunächst möglichst wenig Gedanken über die Werte. Wenn der Wert einen Tumor anzeigen würde, hätte man Dich sofort zu einem Spezialisten geschickt und würde Dich nicht 3 Wochen warten lassen. Also erst mal Ruhe bewahren ;), auch wenn's schwer fällt.

Liebe Grüße,
Clematis
 
Themenstarter
Beitritt
08.03.15
Beiträge
49
bitte befolge den Rat und mach die Nosodenkur so schnell wie möglich. Das ergibt mehr als Sinn.

Entzündete Nerven können die physischen und vegetativen Funktionen einschränken. Das wiederum könnte auch mit Muskelrückgang in Verbindung stehen, weil dieser nicht mehr richtig versorgt wird.

Die Nosodenkur ist seit einer Woche im Gange. Ich habe einen Tag nach Beginn (am Montag) eine üble Halsentzündung bekommen, Hitzewallungen, Husten, Erkältungssymptome. Kann sein das es Zusammenhängt oder es ist Zufall. Auf jeden Fall habe ich Antibiotika bekommen und ich habe mal alle Sachen (bis auf die Nosoden) eingestellt. Ab nächster Woche leg ich wieder los.

Da die vielen Mittel mir auf den Magen geschlagen sind, werde ich den HP kontaktieren und mich erkundigen welches die wichtigen Baustellen sind und zuerst angegangen werden sollen.

Ein schönes Wochenende
Sobo
 
regulat-pro-immune

Clematis

Die Nosodenkur ist seit einer Woche im Gange. Ich habe einen Tag nach Beginn (am Montag) eine üble Halsentzündung bekommen, Hitzewallungen, Husten, Erkältungssymptome. Kann sein das es Zusammenhängt

Hallo Sobo,

es könnte sich um eine Erstverschlimmerung handeln, was positiv zu sehen wäre.

Da die vielen Mittel mir auf den Magen geschlagen sind, werde ich den HP kontaktieren und mich erkundigen welches die wichtigen Baustellen sind und zuerst angegangen werden sollen.

Dir könnte helfen, die Mittel nach oder während der Mahlzeiten einzunehmen, dann können sie den Magen weit weniger angreifen.

Und dies nur, falls Du es überlesen haben solltest: Magnesium-chlorid wirkt auch lindernd bei Nervenentzündungen - und eigene Erfahrungen scheinen das zu bestätigen.

Grüße,
Clematis
 
Themenstarter
Beitritt
08.03.15
Beiträge
49
es könnte sich um eine Erstverschlimmerung handeln, was positiv zu sehen wäre.
Dir könnte helfen, die Mittel nach oder während der Mahlzeiten einzunehmen, dann können sie den Magen weit weniger angreifen.

Und dies nur, falls Du es überlesen haben solltest: Magnesium-chlorid wirkt auch lindernd bei Nervenentzündungen

Hall Clematis,

ich habe mit eine Bronchitis eingefangen und in der Zeit mit allem Mittel aufgehört, scheine wohl Pech zu haben. Mein Magen hat das alles wohl nicht so gut vertragen und ich werde jetzt alles verstärkt zu den Mahlzeiten nehmen. Das Magnesium-chlorid ist bestellt. Vielen Dank für den Tipp.

Mal sehn was die nächsten Wochen bringen werden.

VG
sobo
 
Beitritt
10.10.12
Beiträge
726
Hallo Sobo

Ich hab leider nur kurz Zeit. Wurdest du schon mal auf Borrelien oder Bartonellen getestet? Kannst du dich an einen Zeckenstich oder an einen anderen aussergewöhnlichen Insektenstich erinnern - irgendwann in deiner Vergangenheit? Hast du oft Kontakt mit Tieren?
Liebe Grüsse
 
Themenstarter
Beitritt
08.03.15
Beiträge
49
Hallo Kämpferin,

vielen Dank für deine Antwort. Ich war die letzte Zeit nicht auf der Höhe da ich Seit Ende April/Anfang Mai wieder vermehrte Symptome meines Muskelrückgangs habe. Ich komm deshalb manchmal nur sehr langsam durch meinen Tag.

Borrelien wurden getestet, Bartonellen meine ich nicht. Ich kann mich an keinen Zeckenstich erinnern und das wurde auch mit der Liquoruntersuchung ausgeschlossen. Kontakt mit Tieren habe ich kaum.

Meine Baustellen habe ich angegangen und warte aktuell auf einen Rücklauf des neusten Candida Tests. Mal sehn ob ich da was von der Liste streichen kann oder nicht.

Mein Leaky Gut ist wohl eine der großen Baustellen, wenn man sich da einließt kann ja sehr viel davon kommen.

LG
 
regulat-pro-immune

lisbe

Hallo Sobo!
Der durchlässige Darm erfordert unbedingt kasein- und glutenfreie Ernährung. Bei Gluten dauert das ca. halbes Jahr, bis es wirklich aus den Darmzotten weg ist. (Kerry Rivera 'Autismus heilen')

Wenn Du Vit D einnimmst, mach das nie solo, sondern nimm dazu immer mind. 200-300 Mikrogram Vit K2MK7! Sonst baust Du Dir womöglich noch eine Arteriosklerose auf.
In dem Zusammenhang lohnt es sich den Homocysteinwert aufzustellen(18€ etwas), dann weißt Du wie weit dieser Prozess in Deinem Körper fortgeschritten ist.
Ausserdem würde mich interessieren ob Eosinophile aufgestellt wurden (bitte gleich mit Referenzwerten des Labors, weil sie oft unterschiedlich sind) und das Gesamt IgE.
Hast Du als es los ging eine/mehrere Reisen hinter Dir? Bist Du Mett-, Sushiesser oder gewesen? Was machst Du beruflich?

Gruss!
 
Beitritt
14.07.10
Beiträge
934
hallo sobo10,

du hast ja schon eine menge an untersuchungen durch ? alles kassenleistung ?
du ich habe ähnlich problem seit ca.5 jahren, bin auch wie dauerbesoffen, taumel so durch den tag.
ich würde dich gerne ein paar dinge fragen:

- wie wurde die entzündung der nervenenden festgestellt ?
- wie war die muskelbiopsie und was wird da alles untersucht ? (steht mir in kürze auch bevor)

würd mich über info freuen
lg pucki
 
Themenstarter
Beitritt
08.03.15
Beiträge
49
Hallo lisbe,

ich habe meine Ernährung umgestellt und das ganze auch gut durchgehalten. Die letzten paar Wochen hat es aber nicht so gut geklappt. Wie lange dauert es denn ein Leaky Gut zu beheben? Ich versuche mich an Paleo und aber das alles belastet meine Psyche und ich habe deshalb einen flauen Magen und nehme nichts zu sonder eher ab.

In dem Zusammenhang lohnt es sich den Homocyst einwert aufzustellen(18€ etwas), dann weißt Du wie weit dieser Prozess in Deinem Körper fortgeschritten ist.
Ausserdem würde mich interessieren ob Eosinophile aufgestellt wurden (bitte gleich mit Referenzwerten des Labors, weil sie oft unterschiedlich sind) und das Gesamt IgE.

Danke für die Info, von dem Wert habe ich noch nichts gehört aber ich werde ihn mal testen lassen. Die B Vitamine sind wichtig und sollten auch passen :)

Ich hab meine letzten Werte aufgeführt, die sind von 2 unterschiedlichen Laboren und deshalb sind die Referenzwerte (wie von dir gesagt) unterschiedlich.
Die Werte vom 13.02.2015:

Leukozyten 11,00 g/l Norm 4,00-10,00
Erythrozyten 5,26 T/L Norm 4,20-5,70
Neutrophyle 9,66 g/l Norm 2,00-7,50
Lymphozyten 0,85 g/l Norm 1,50-4,00
Monozhyten 0,32 g/l Norm 0,20-0,80
Eosinophile 0,07 g/l Norm 0,10-0,40
Basophile 0,03 g/l Norm 0,00-0,15

Die Werte sind vom 20.03.2015:

Leukozyten 3,18 g/l Norm 3.90-10.20
Erythrozyten 5,35 T/L Norm 4,30-5,75
Neutrophyle 1,14 g/l Norm 1,50-7,70
Lymphozyten 1,47 g/l Norm 1,10-4,50
Monozhyten 0,44 g/l Norm 0,10-0,90
Eosinophile 0,11 g/l Norm 0,02-0,50
Basophile 0,02 g/l Norm <0,20

Etwas mit IgE habe ich nicht gefunden, welche IgE meinst du?

Hast Du als es los ging eine/mehrere Reisen hinter Dir? Bist Du Mett-, Sushiesser oder gewesen? Was machst Du beruflich?

Ich weiss nicht mehr wann es genau angefangen hat. Auf Reisen war ich immer wieder, meist aber innerhalb von Europa. Meinst du es könnte etwas sein was man sich auf den Wegen eingefangen hat? Mettwurst und Sushi ab und an. Eher aber das letztere und das auch immer wieder noch.

ich arbeite im Büro vor dem PC und habe nicht besonders viel Bewegung.

Was kannst du damit anfangen, dass macht mich jetzt richtig neugierig :)

Vielen Dank für deine Info und beste Grüße
sobo
 
Themenstarter
Beitritt
08.03.15
Beiträge
49
Hallo Pucki,

kein Thema, kann dir gerne deine Fragen beantworten:

wie wurde die entzündung der nervenenden festgestellt ?
Ich habe eine umfassende neurologische Untersuchung hinter mir, unter anderem ein Elektromyografie (EMG). Da werden ganz dünne Nadeln in die einzelnen Muskelregionen gesteckt und die Potentiale gemessen. Das hat bei mir den Befund ergeben. Aber keine Sorge, die Untersuchung hört sich schlimmer an als es ist.

wie war die muskelbiopsie und was wird da alles untersucht
Die Biopsi ist ein kurzer Eingriff unter örtlicher Betäubung. Es wird ein kleiner Stück von dem Muskel entnommen und danach eingefärbt und auf Veränderungen untersucht. Das Ergebnis kann zum Teil bis zu 3 Monate dauern

wie wurden "ms" und "als" ausgeschlossen
Durch die bisherigen Untersuchungen (EMG/Muskelbiopsi/Liquopunktion)

Die Untersuchungen wurden nicht alle von der Kasse bezahlt, ich habe da selber Geld in die Hand genommen um das ganze zu beschleunigen. Ist schlecht für den Geldbeutel und bis jetzt hat es nur weitere Baustellen eröffnet aber keine Besserung gebracht. Aber man kämpft weiter.

Ich wünsche dir eine gute Besserung und mach dich nicht zu sehr verrückt, ist leichter gesagt als getan aber die Psyche muss stark bleiben. Bei Mir ist das nicht der Fall.
LG, sobo
 
regulat-pro-immune
Beitritt
07.05.13
Beiträge
252
Hallo sobo,

ich habe mir nich alles durchgelesen, aber du könntest mal in meinem Thread vorbeischauen und dich vll mit dem Thema KPU, Nitrostress, Mitochondrien beschäftigen.

Gruß,
Stinson
 
Beitritt
27.08.13
Beiträge
4.168
Die Nosodenkur ist seit einer Woche im Gange. Ich habe einen Tag nach Beginn (am Montag) eine üble Halsentzündung bekommen, Hitzewallungen, Husten, Erkältungssymptome. Kann sein das es Zusammenhängt oder es ist Zufall. Auf jeden Fall habe ich Antibiotika bekommen .....

Wenn eine Behandlung wirkt, d.h. wenn Parasiten sterben, werden Viren frei und es kommt zu grippeähnlichen Symptomen, das ist (nach Dr. Hulda Clark) positiv zu sehen.
Antibiotika halte ich da für kontraproduktiv, die schwächen wieder das Immunsystem, ausserdem bekämpfen sie keine Viren, das lernt ein Medizinstudent im ersten Semester.
 
Themenstarter
Beitritt
08.03.15
Beiträge
49
Danke für die Antwort, die Nosodenkur dauert gut ein halbes Jahr und bis jetzt habe ich noch keine großen veränderungen festgestellt. Immerhin, schaden kann es nicht. Antibiotike versuche ich so gut es geht aus dem Weg zu gehen und mich gesund zu ernähren. Mal sehn was die nächsten Wochen und Monate bringen.
LG
 

lisbe

Ich meinte das Gesamt IgE... falls Du es irgendwo ausgraben kannst.

Das mit Rohsachen in Fisch und Fleisch würde ich einfach lassen, weil es eine Quelle für diverse Infektionen ist, egal ob Viren, Bakterien oder Parasiten. Und wenn man solche Sachen isst, sollte man das schlicht abklären. Frage den Arzt ob Du so eine Untersuchung auf Parasiten bekommen kannst - erst Stuhl, dann später, falls negativ (wovon leider erstmal ausgehen ist, aber manchmal hat man Glück) beim Tropeninstitut vorstellen.
Was mir auch Gedanken macht, sind die Impfungen. Schaue doch mal in Deinen Impfausweis, was zuletzt und wann genau gelaufen ist.

Gruss!
 
Oben