TCM Organzeituhr - wer kennt sich aus???

Themenstarter
Beitritt
05.04.12
Beiträge
2
Hallo zusammen
Ich bin neu hier und sehr gespannt, wer mir etwas zu unserem Problem sagen kann. Mein Mann hat vor einigen Wochen mit dem Rauchen aufgehört und wird seither fast immer zwischen 3 und 5 Uhr morgens wach.... was natürlich echt anstrengend ist (nicht nur für Ihn:sleep:)Jetzt habe ich gelesen, daß das genau die Organzeit für die Lunge ist und alles was damit zusammenhängt. Kann mir jemand einen Tip geben, wie man entgiftet o.ä. um ihn wieder zu einem normalen Schlafverhalten zu bringen???
 
Beitritt
16.12.09
Beiträge
1.152
TCM Organzeituhr wer kennt sich aus???

Die Lunge.
Komisch, oder?

:)

Es wird sich legen, wenn sie sich entgiftet hat.
Würde einen TCMler zu Rate ziehen.
 

kari

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.05.07
Beiträge
2.959
TCM Organzeituhr wer kennt sich aus???

Hallo Tanja,

ich schaue auch immer auf die zu den jeweiligen Organen assoziierten Themen und Gefühle. Bei Lunge könnte das z.B. das Thema Trauer sein.

Siehe auch hier: https://www.symptome.ch/vbboard/chinesische-medizin-tcm/2225-tcm-organuhr.html#post115909

03-05 Uhr: Lungen-Meridian

Qualität: Distanz und Mut – Abkapselung, Depressionen


03-04 Uhr: Das Hormon Melatonin wird ausgeschüttet, wichtig für gutes Durchschlafen.
04-05 Uhr: Blutdruckanstieg; Menschen mit Herzinsuffizienz wachen um diese Zeit auf, weil sie wegen ihres Lungenödems schlecht Luft bekommen.
Jetzt sind Asthmaanfälle am häufigsten; es stellt sich leicht Frösteln ein (Bezug Lunge - Haut).

Wichtig ist, dass man die Winterzeit zugrunde legt bei den Zeitangaben, nicht die Sommerzeit.
 
Themenstarter
Beitritt
05.04.12
Beiträge
2
TCM Organzeituhr wer kennt sich aus???

Ja, das mit der Organzeituhr habe ich schon öfters mal gehört und ich bin natülich bei drei Kindern auch immer aufmerksam..... weil irgendeiner hat ja immer irgend etwas gell?? Der Tip mit der Winterzeit war gut. Habe das eben noch mal geklärt. Mein Mann sagt daß es trotzdem in diese Lunenmeridianzeit passt. Ein weiteres Problem könnte Elektrosmog sein, da er zur Zeit in der Nähe des Sicherungsschrankes schläft. Er schnarcht leider, also schlafen wir getrennt. Nun ich denke das mit dem Melatonin, dem Elektrosmog und der Entgiftung der Lunge ist die Gesamtheit der Ursachen. Nun die spannende Frage: Was kann man tun? Elektrosmog ist klar: Vermeinden, aber wie kann man die Melatoninproduktion wieder normalisieren? Ich las etwas von Silicea 11 (nehme an, das ist ein Schüsslersalz???) und wie kann man die Lunge entgiften? (Er hat übrigens keinerlei wahrnehmbare Probleme wie Asthma oder so....) Trotzdem denke ich ist das jahrelange Rauchen nie folgenlos und sicher reagiert jeder anders oder? Danke für Eure Hilfe:)
 
Beitritt
16.12.09
Beiträge
1.152
TCM Organzeituhr wer kennt sich aus???

An die Luft gehen - ausreichend Licht tanken :)
 
Oben