Symptome; Druck auf den Ohren, Schlaflosigkeit etc.

Themenstarter
Beitritt
07.11.06
Beiträge
9
hallo liebe Leute hier im Forum,

ich bin neu hier und möchte hier mal meine Symptome schildern, zu Eurer Info muss ich Euch sagen, dass im September dieses Jahres bei mir im Blut Borreliose-Erreger festgestellt worden sind.

Ich weiss aber nicht ob meine Symptome von der Borreliose sind, ich nehme jetzt auch schon ein paar Monate Antibiotika ein, die Borrelien müssten eigentlich schon alle abgetötet sein, aber meine Beschwerden werden einfach nicht besser.

1.) Ich habe immer so einen starken Druck auf den Ohren, das ist so als wenn man im Flugzeug in ganz grosser Höhe sitzt. Beim Schlucken knackt das Trommelfell.

2.) Dann habe ich immer so ein dolles Zischen und Dröhnen im Schädel und in den Ohren.

3.) Ich leide unter extremer Schlaflosigkeit. Ich schlafe seit fast einem dreiviertel Jahr nur ein bis drei Stunden in der Nacht. Oft auch garnicht. Dieser natürliche Einschlafmechanismus funktioniert bei mir nicht.

4.) Mir ist oft schwindelig, und manchmal habe ich Bewusstseinsstörungen. Ich kann kein Auto mehr fahren, dann habe ich das Gefühl ich sitze in einer Achterbahn.

5.) Ich komme nicht mehr zur Ruhe, obwohl ich totaL erschöpft und schwach bin.

6.) Oft habe ich Atemschwierigkeiten und muss andauernd vor allem nachts auf die Toilette, Blasenentleerungsstörungen.

7.) Manchmal habe ich so Ohnmachtsanfälle, dann merke ich nicht mehr so was in meiner Umgebung passiert meistens abends.

viele Grüsse

chatboy
 
Beitritt
01.10.05
Beiträge
630
Symptome

Hallo,

das mit der Borreliose ... die geht nicht einfach so wegen ein paar Antibiotikas weg, siehe
www.borreliose-treffpunkt.de
Darum solltest Du Dich kümmern.

Beantworte mal die folgenden Fragen bitte:
1.) Hattest Du mal ein Schleudertrauma oder sonst eine Verletzung oder sonstige hohe mechanische Last an der Wirbelsäule?
2.) Hattest oder hast Du Amalgamplomben? Goldplomben? Wurzelbehandelte Zähne?
3.) Hast Du ein aktuelles Zahnpanoramaröntgen (ggf. einscannen lassen mit Röntgenbildscanner)?
4.) Hast Du mal Deinen Wohnbereich auf EMF / HF / Erdstrahlen testen lassen?
5.) Nimmst Du irgendwelche Nahrungsergänzungsmittel?
6.) Wieviel trinkst Du täglich und was? Wieviel Salz nimmst Du täglich und welches Salz?
7.) Wie siehts mit der Verdauung aus?

Liebe Grüße

Medizinmann
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
07.11.06
Beiträge
9
Symptome

Hallo Medizinmann,

herzlichen Dank für Deine rasche Antwort. Ja, das kann sein, diese Borreliose geht nicht so schnell weg, besonders dann wenn sie chronisch ist, aber ich weiss ja nicht, ob das Borreliose-Symptome sind.

Gern beantworte ich Deine Fragen ...

1.) alles nein
2.) ja ich habe Amalgamblomben in den Backenzähnen
3.) ja vor zwei Jahren wurde vom Zahnarzt ein Röntgenbild von 2 Backenzähne gemacht, die jetzt Keramikinlays haben.
4.) nein
5.) nein nur ab und zu ein paar Lecithinkapseln
6.) Ich trinke eigentlich sehr wenig und nur Wasser und Milch. Ich nehme Jodsalz auch nur wenig.
7.) Mit Verdauung und Magen hatte und habe ich nie Probleme.

viele Grüsse

chatboy
 
Beitritt
01.10.05
Beiträge
630
Symptome

Hallo,

soweit mir bekannt kann die Borreliose je nach Stadium alle nur vorstellbaren Symptome annehmen. Poste dasselbe im www.borreliose-treffpunkt.de Forum und frag dort deswegen einmal nach.

Vergleich mal Deine Symptome von denen mit www.jodkrank.de , möglicherweise verträgst Du das Jod nicht.

Wurden Amalgamplomben bei Dir ohne Schutz entfernt? Wieviele Amalgamplomben sind noch übrig?

Was Du sofort machen kannst ist Flüssigkeitskonsum erhöhen. Trink jeden Tag 2,5 Liter Wasser und nimm pro Liter dazu 1/4 TL Salz. Kein Jodsalz, kein Fluorsalz, wenn möglich unbehandelts Meersalz oder dieses Himalaja-Kristallsalz dort.

Obwohl Du 1.) verneint hast Deine Symptome wären typisch für eine Atlas- oder Wirbelsäulengeschichte. Oder aber Du hast Gehirnherde (Schwermetalle im Gehirn). Natürlich gibts auch sonst noch einige sonstige Möglichkeiten...wie eben die Jodgeschichte. Etc. etc..

Was meint das restliche Forum dazu? :)

Liebe Grüße

Medizinmann
 
Themenstarter
Beitritt
07.11.06
Beiträge
9
Symptome

hallo,

im Moment habe ich Beschwerden wie die ganzen Monate auch immer

- sehr starken Druck auf beiden Ohren
- Gefühl als wenn das Trommelfell ganz stark nach innen gezogen wird
- zischen und dröhnen in den Ohren und im Schädel
- so ein ziehen im Kopf
- es ist bald Mitternacht und ich bin hellwach wie immer


was ist das ?
woher kommt das ?


das sind auch die Hauptbeschwerden und es wird schlimmer


Viele Grüsse


chatboy
 
Beitritt
08.11.06
Beiträge
6
Symptome

hallo,
darf ich fragen, wo dein handy nachts liegt?
 
Themenstarter
Beitritt
07.11.06
Beiträge
9
Symptome

hallo nati,

mein handy habe ich nachts aus. Daran kann es nicht liegen. Ich denke, es liegt an der Borreliose, denn wenn ich eine Amoxicillin ( Antibiotikum ) eingenommen habe, bessern sich die Beschwerden etwas. Es sind wohl die Bakterien ( Borrelien ), die mich quälen ...

viele Grüsse

chatboy
 
Beitritt
08.11.06
Beiträge
6
Symptome

kennst du blutelektrifizierung? - damit kann man durch selbsttherapie bakterien, viren und parasiten in den griff bekommen bzw. frei davon werden..

dieses thema ist hoch interessant! wenn du dich darüber informieren möchtest, dann sag nochmal bescheid.


als alternative für antibiotika gibt es koloidales silber. - silber gab es bevor die pharmaindustrie das antibiotika entdeckt hat. es ist besser verträglich und man wird nicht resistent dagegen. früher hat man von der wirkung des silbers noch gewusst. z. b. hat man eine silbermünze in die milch gelegt, um es länger haltbar zu machen. koloidales silber kann man mit hilfe eines kleinen geräts selbst herstellen. - mit dem selben gerät kann man sein blut behandeln...
 
Beitritt
08.11.06
Beiträge
6
Symptome

hallo uta, ich spreche vom beck-zapper.
ich selbst habe meinen herpes-virus damit verloren :)
 
Beitritt
03.08.06
Beiträge
217
Symptome

interessant wäre doch wohl die zeitspanne zwischen dem zeckenbiss und der entdeckung der borreliose, oder? wurden die tabletten auf grund von symptomen oder nur prophylaktisch verschrieben!? die symptome bestanden schon vor der antibiotikatherapie, wenn ich das richtig verstehe? diese symptome können natürlich mit den borrelien zusammenhängen. daß sie sich so lange gleichmäßig halten ist aber äußerst selten und vor allem wenn man monate antibiotika nimmt. dann treten eher zusätzliche andere erscheinungen auf.
was sagt der hno, der neurologe und wurde eine computertomographie gemacht? liegt ein tinnitus vor? eine bandscheibensache?

als erstes auf jedenfall mindestens 2- 3 liter wasser täglich! vorallem bei deiner tabletteneinnahme! wenn euer wasser gut ist aus der leitung....
bewegung! auspowern bis zum letzten, mindestens einmal täglich. daran sieht man dann auch selber wie es um die leistungsfähigkeit bestellt ist. zusätzlich kommt der kreislauf auf touren und festigt sich. natürlich draußen! sauerstoff ist nicht nur wichtig bei borreliose. müde macht es auch noch......
 
Themenstarter
Beitritt
07.11.06
Beiträge
9
Symptome

hallo Forum,

heute diagnostizierte der Arzt auf beiden Ohren ein perforiertes Trommelfell und einen Tubenkatarrh ... also nehme ich an, das die Beschwerden doch nicht von der Borreliose kommen ?!?

viele Grüsse

chatboy
 
Themenstarter
Beitritt
07.11.06
Beiträge
9
Symptome

hallo ostseeola,

vielen Dank für deine Antwort.

1.) Die Zeitspanne zwischen den Zeckenbissen ( Nymphen ) betrug mehrere Monate.

2.) Die Tabletten bekam ich auf Grund der im Blut gefundenen Erreger = Borrelien und auf grund meiner Symptome verschrieben.

3.) Ja, die Symptome bestanden schon vor der AB Therapie.

4.) Es wurde ein CT und ein MRT vom Schädel gemacht - ohne Befund

viele Grüsse

chatboy
 
Beitritt
03.08.06
Beiträge
217
Symptome

hallo Forum,

heute diagnostizierte der Arzt auf beiden Ohren ein perforiertes Trommelfell und einen Tubenkatarrh ... also nehme ich an, das die Beschwerden doch nicht von der Borreliose kommen ?!?

viele Grüsse

chatboy
alter schwede...tubenkartarrh....(wird bestimmt anders geschrieben?) das klingt verrückt. da muß ich passen. sowas hab ich noch nie gehört?
 
Beitritt
03.08.06
Beiträge
217
Symptome

hörst du viel laute musik zb. auch über kopfhörer, mp3 player z.b.?
 
Themenstarter
Beitritt
07.11.06
Beiträge
9
Symptome

hallo,

nein ich höre keine laute Musik.

Bei einem Tubenkatarrh stimmt der Druckausgleich in der Eustachschen Röhre nicht.


liebes Forum :

Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es bei einem Tubenkatarrh ausser schleimhautabschwellende Nasentropfen, wie mein Arzt es mir heute geraten hat ?

Gibt es einen Zusammenhang zwischen Tubenkatarrh und Borreliose ?

Ich weiss, es sind schwierige Fragen, aber ich bin ja in einem kompetenten Forum ...;)

viele Grüsse

chatboy
 
Beitritt
03.08.06
Beiträge
217
Symptome

also da muß ich jetzt mal weiterfragen....wegen starken drehschwindels wurde bei mir ja mal morbus miniere diagnostiziert. soweit ich mich erinnere wurde mir da ähnlich vertraktes erzählt. jedenfalls was vom druckausgleich und irgendwelchen gefüllten "gefäßen" im innenohr. ach, weiß nicht mehr genau.echt schwer verständliches zeugs. ist das vergleichbar? weißt du was darüber? an dieser damaligen diagnose muß ich natürlich zweifeln da ich nie wieder sowas hatte, zumindestens nicht so stark. ein paar deiner symptome habe ich allerdings schon manchmal, nicht alle. mir wurde gesagt daß man da im grunde gar nichts gegen machen kann. außer natürlich gesunde lebensweise, kein streß usw..... mache ich aber alles nicht bis hier. das ist aber auch ein tierisch kompliziertes feld, finde ich.
 
Beitritt
28.03.05
Beiträge
4.228
Symptome

Hallo chatboy,

du sagst die hintern Backenzähne sind mit Amalgam gefüllt.
Das kann auf jeden Fall einen Zusammenhang mit dem Druck auf den Ohren haben.
Solange ich Amalgam hatte war dieser Druck auch ständig vorhanden und auch oft die Gehörgänge eigeschwollen.

Die Symptome können aber auch mit einer Schilddrüsenstörung zusammenhängen. Da entstehen auch oft Druck auf die Ohren und auch die übrigen Symptome die du geschildert hast.
Gerade Amalgam schädigt ja insbesondere auch die Schilddrüse. Die Schilddrüse benötigt viel Selen und an Selen bindet sich ja besonders gerne Quecksilber.

Liebe Grüße
Anne S.
 
Themenstarter
Beitritt
07.11.06
Beiträge
9
Symptome

hallo Anne,

herzlichen Dank für Deine Antwort. Meine Schilddrüse ist in Ordnung, sie ist zwar vergrössert, aber sie arbeitet einwandfrei. Damit sie nicht weiter wächst, soll ich Thyranojod einnehmen, das Mittel bekommt mir aber nicht. Ich denke, dass meine Beschwerden auch durch Begleiterkrankungen der Borreliose ausgelöst werden können, da gibt es zum Beispiel die Vaskulitis, oder sie kommen durch die AB, die ich gegen die Borrelien einnehme. Die Amalgamfüllungen habe ich schon sehr lange, aber diesen Druck auf den Ohren erst einige Monate, und immer am Abend ist es besonders schlimm.

viele Grüsse

chatboy
 
Oben