SD zu klein, inhomogen???

Themenstarter
Beitritt
02.08.12
Beiträge
7
Moin

aufgrund der üblichen Symptome (Müdigkeit, Augenprobleme und Co) bekam ich nach vielen Jahren eine Überweisung zum Endo.

Dort kam bei einer Sonographie raus dass die SD zu klein ist (nur 0,9ml) für einen Mann fast 1,85 ist das recht mickrig...da ich früher ne ÜF hatte muss sie a) geschrumpft sein oder b) nich mitgewachsen sein...laut Wiki ist 13ml die Untergrenze für nen Mann also weniger sollte es nich sein.

Dazu kommt dass rauskam dass sie inhomogen sei, was auch immer das ist...

TSH war mal auf 4,1 dann 3,9 und jetzt beim Endo wars auf 2,8 (schade dass sie gerade da niedrig is aber dennoch leicht erhöht) ft3, ft4 waren relativ normal und Antikörper auch

Sie meinten im Endbefund dass sie eine SD Erkrankung ausschließen!? frag mich nur wie das sein kann wenn sie mind 1/4 zu klein is der TSH schon auf über 4 war, dann noch inhomogen...::eek: laut Wiki alles Dinge die auf eine kranke SD hindeuten

Was meint ihr? Vit B3, D muss ich noch prüfen lassen, Ferritin war letzens ein bisserl zu hoch sogar.

LG
 
Beitritt
07.04.10
Beiträge
5.211
Moin

aufgrund der üblichen Symptome (Müdigkeit, Augenprobleme und Co) bekam ich nach vielen Jahren eine Überweisung zum Endo.

Dort kam bei einer Sonographie raus dass die SD zu klein ist (nur 0,9ml) für einen Mann fast 1,85 ist das recht mickrig...da ich früher ne ÜF hatte muss sie a) geschrumpft sein oder b) nich mitgewachsen sein...laut Wiki ist 13ml die Untergrenze für nen Mann also weniger sollte es nich sein.

Dazu kommt dass rauskam dass sie inhomogen sei, was auch immer das ist...
also verdichtetere Stellen z.B. die durch Abbau entstehen können
TSH war mal auf 4,1 dann 3,9 und jetzt beim Endo wars auf 2,8 (schade dass sie gerade da niedrig is aber dennoch leicht erhöht) ft3, ft4 waren relativ normal und Antikörper auch
Hats Du eine Idee, warum der TSH wieder runterging? Nimmst Du SD-Hormone?

Sie meinten im Endbefund dass sie eine SD Erkrankung ausschließen!? frag mich nur wie das sein kann wenn sie mind 1/4 zu klein is der TSH schon auf über 4 war, dann noch inhomogen...::eek: laut Wiki alles Dinge die auf eine kranke SD hindeuten
Hm...ich finde das auch nicht "normal".

Vielleicht solltest Du nochmals etwas abwarten und zu einem späteren Zeipunkt bei einem anderen Arzt die Werte bestimmen lassen...???

Das klingt schon etwas seltsam.....
Liebe Grüße Mondvogel
 

Bei Schilddrüsenproblemen kann der Baubiologe hilfreich sein

Forschungen zeigen den Einfluss von elektromagnetischer Strahlung auf hormoneller Ebene.
So werden Stresshormonspiegel erhöht und die der glücklich machenden Nervenbotenstoffe vermindert. Gleiches gilt für Testosteronwerte bei Männern. Weiter wird die Ausschüttung des Schlafhormons Melatonin gehemmt usw.

Solche hormonellen Störungen bleiben nicht ohne Folgewirkung im menschlichen Körper. Deshalb gilt es, sich möglichst vor hoher elektromagnetischer Strahlung zu schützen.

Der Baubiologe kann die Intensität von Elektrosmog im Wohn- und Arbeitsumfeld messen, beurteilen und Lösungen vorschlagen.
mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
08.11.10
Beiträge
1.217
Hallo Wasserflasche,

könntest du die genauen Werte und den Befund der Sonografie mal auflisten?

baba
Puttchen :wave:
 
Oben