Schwerwiegende Nebenwirkungen der Corona-Impfstoffe bis hin zu Todesfällen

Beitritt
12.05.11
Beiträge
4.440
Geimpfte Menschen haben ein lebenslang beeinträchtigtes Immunsystem und sind krankheitsanfälliger.
Das sagt die israelische Studie nicht! Sie sagt, daß die Immunisierung durch die echte Infektion besser wirkt als die Immunisierung durch die Impfung. Diejenigen, die noch gar nicht immunisiert sind, stecken sich noch viel leichter an als Geimpfte oder Genesene und werden häufig viel schwerer krank. Das wurde in dieser Studie gar nicht verglichen, ist aber aus allen anderen Daten klar ersichtlich.
 
Zuletzt bearbeitet:
wundermittel
Beitritt
14.06.09
Beiträge
2.857
Sie sagt, daß die Immunisierung durch die echte Infektion besser wirkt als die Immunisierung durch die Impfung.

das bestätigt meine Aussage. Umso unverantwortlicher ist natürlich auch die übliche Praxis, Impflinge nicht auf (die bessere ! ) natürlicherweise bereits erworbene Immunität zu testen, bevor man sie durch die Genspritzen unnötigen hohen Risiken aussetzt .

Impfagenda über alles !
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune
Beitritt
12.05.11
Beiträge
4.440
Ja, ich bestreite nicht, daß es sinnvoll wäre, das vorher zu testen und Studien zu machen, die das einbeziehen.

Aber mit der Frage, ob die Impfung "lebenslang" (!) das Immunsystem beeinträchtigt, hat das in keinem Fall was zu tun. Die Immunität von Genesenen mit einer zusätzlichen Impfung scheint ziemlich gut zu sein.
 
Beitritt
14.06.09
Beiträge
2.857
ob die Impfung "lebenslang" (!) das Immunsystem beeinträchtigt,
zugegeben eine starke Aussage, die allerdings auf meiner ganz persönlichen nicht ganz unschwerwiegenden Erfahrung und derer vieler Ärzte basiert, die es deshalb trotz drohender ernster Repressalien auch ablehnen zu tun. Wie bereits gesagt.

Ich glaube auch, dass sich in Foren wie diesem viele Leute aufhalten und Hilfe suchen, denen garnicht bewusst ist, dass sie im Grunde einen Impfschaden haben... Und das betrifft längst nicht nur die CFS/ME Rubrik.
Offiziell existiert das Problem ja nicht, wie man heuer vehementer und dreister denn je zu vermitteln trachtet.

ich bestreite nicht, daß es sinnvoll wäre, das vorher zu testen

Es wäre im Übrigen nicht nur "sinnvoll", sondern zwingend geboten ! Wie auch bereits gesagt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
12.05.11
Beiträge
4.440
Themenstarter
Beitritt
09.09.08
Beiträge
13.050
Wuhu,
Einer leider Minderheit (nicht nur den vielen nicht-impfenden Ärzten) war es immer schon bewusst: Geimpfte Menschen haben ein lebenslang beeinträchtigtes Immunsystem und sind krankheitsanfälliger. Ich spreche auch aus leidvoller eigener Erfahrung, die von Kindheit bis heute währt. ...
wenn man bedenkt, dass es nun mindestens 2 neue "moderne" Impfungen geben soll pro Jahr (alle 6 Monate), zusätzlich zu den sehr vielen "alten" bisherigen schon, dann verwundert das auch nicht wirklich...
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
09.09.08
Beiträge
13.050
Wuhu,
weiter im Haupt-Thema:

tkp.at/2021/09/10/risiko-von-myocarditis-fuer-junge-maenner-bei-1-zu-3800-bis-6000-laut-daten-von-kanada-und-usa/
10. September 2021 Risiko von Myocarditis für junge Männer bei 1 zu 3800 bis 6000 laut Daten von Kanada und USA Myocarditis hat sich als eine der häufigeren Nebenwirkungen bei jüngeren Männern herausgestellt. Eine Studie in Israel hatte schon Ende Mai belegt, dass junge Männer im Alter von 16 bis 24 ein deutlich erhöhtes Risiko von Herzmuskelentzündungen haben. Die damals erhobenen Daten werden jetzt auch in anderen Ländern bestätigt. ...


tkp.at/2021/09/11/public-health-england-bericht-im-august-betreffen-73-der-todesfaelle-geimpfte-bei-71-impfquote/
11. September 2021 Public Health England Bericht: im August betreffen 73% der Todesfälle Geimpfte bei 71% Impfquote Die Gesundheitsbehörden in Großbritannien produzieren sehr saubere Statistiken und veröffentlichen die Zahlen im Abstand von jeweils zwei Wochen. Aus dem jüngsten Bericht lässt sich für den August keine wirkliche Schutzwirkung durch die Impfungen mehr erkennen. ...


tkp.at/2021/09/12/impfdurchbruch-in-altersgruppe-60-plus-in-oesterreich-52-und-in-deutschland-42/
12. September 2021 „Impfdurchbruch“ in Altersgruppe 60-plus in Österreich 52% und in Deutschland 42% In Österreich und teils auch in Deutschland wird im Moment behauptet, wir hätten eine „Pandemie der Ungeimpften“. Israel, USA, UK und all die anderen Länder, wo die „Impfdurchbrüche“ rasant angestiegen sind, seien weit weg und das könne bei uns nie passieren. In Österreich berichtet noch dazu die zuständige Behörde AGES so, dass ein völlig falscher Eindruck entsteht. Tatsächlich liegen die Prozentsätze in den vergangenen 3 Wochen bereits bei 52% und in Deutschland bei 42% für über 60-Jährige. ...


tkp.at/2021/09/13/ueber-die-langfristige-wirkung-von-herzmuskelentzuendungen/
13. September 2021 Über die langfristige Wirkung von Herzmuskelentzündungen In einer Reihe von Studien wurde schon das Risiko von Herzmuskelentzündungen insbesondere bei Jugendlichen behandelt. Es ist mittlerweile etabliert, dass das Risiko vor allem bei jüngeren Menschen weit höher als die normal auftretende Rate ist. ...


tkp.at/2021/09/15/neuer-ages-bericht-impfdurchbrueche-bei-ueber-60-jaehrigen-fuer-wochen-33-36-erreichen-5345-prozent/
15. September 2021 Neuer AGES Bericht „Impfdurchbrüche“ bei über 60-Jährigen für Wochen 33-36 erreichen 53,45 Prozent Die AGES hat ihre Berichterstattung über „Impfdurchbrüche“ korrigiert. Nun wird nicht mehr wie bisher nur Zahlen sozusagen vom Beginn unserer Zeitrechnung an genannt, also in dem Fall seit 1. Februar 2021, sondern auch für die vergangenen vier Wochen. Damit werden die Prozentsätze der Impfdurchbrüche endlich richtig berechnet. ...
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
12.05.11
Beiträge
4.440
11. September 2021 Public Health England Bericht: im August betreffen 73% der Todesfälle Geimpfte bei 71% Impfquote Die Gesundheitsbehörden in Großbritannien produzieren sehr saubere Statistiken und veröffentlichen die Zahlen im Abstand von jeweils zwei Wochen. Aus dem jüngsten Bericht lässt sich für den August keine wirkliche Schutzwirkung durch die Impfungen mehr erkennen. ...
Das ist wieder mal so ein Statistik-Trick (den hatten wir schon mal):
Aus dem Artikel:
Nun zu den Todesfällen [Zeitraum 3. bis 29. August]:
  • < 50: 83 davon geimpft 32 (38,6%) und ungeimpft 51 (61,4%)
  • >50: 974 davon geimpft 742 (76,2%) und ungeimpft 232 (23,8%)
  • insgesamt: 1057 davon geimpft 774 (73,2%) und ungeimpft 283 (26,8%).
Der bei weitem überwiegende Teil der Sterbefälle stammt also aus der Altersgruppe über 50. Dort waren 76,2% der Toten geimpft, aber sicher deutlich mehr als 76% der Bevölkerung in diesem Alter geimpft. Auch bei den Jüngeren dürften mehr als 38,6% geimpft sein. Der Effekt entsteht durchs Zusammenzählen von zwei sehr unterschiedlich gearteten und zugleich unterschiedlich großen Gruppen.

Die Impfung hat also eine Wirkung, auch wenn sie nicht mehr sehr hoch ist.
 
Beitritt
12.05.11
Beiträge
4.440
Das ist etwas, was jeder selbst für sich umsetzen könnte, falls man überhaupt impfen will:
Gesundheitsexperten in Hongkong empfehlen wegen des erhöhten Auftretens von Herzmuskelentzündungen nur eine Impfung mit dem Vakzin von Biontech/Pfizer für Jugendliche im Alter von zwölf bis 17 Jahren. Die Erkrankung trete in dieser Altersgruppe häufiger auf als ursprünglich angenommen, sagt Lau Yu-lung, Vorsitzender des Impf-Gremiums, das die Regierung berät. Mit einer Einmalgabe des Vakzins könne das Risiko "deutlich verringert" werden. (16.09.2021)
Quelle: https://www.sueddeutsche.de/politik/corona-aktuell-inzidenz-rki-querdenker-1.5408623
 
Themenstarter
Beitritt
09.09.08
Beiträge
13.050
Wuhu,
im Thread hatten wir ja schon die Meldungen bez Herrn Bonellis Video-Nachfrage bei seinen Sehern, ähnliches spielte sich auch in den USA bei einem Lokal-TV-Sender ab:

report24.news/us-sender-fragt-seher-nach-covid-toten-erhaelt-tausende-meldungen-zu-impftoten/
15. September 2021 US-Sender fragt Seher nach Covid-Toten – erhält tausende Meldungen zu „Impftoten“ Wenn das Narrativ des Mainstreams stimmt, dass die Substanzen sicher und unbedenklich sind und Todesfälle nichts mit den experimentellen Gen-Impfungen zu tun haben, weshalb sammeln sich dann tausende Meldungen von Impf-Toten auf der Seite des Senders WXYZ-TV? Kaum ein Facebook-Beitrag schafft es in den sechsstelligen Bereich. Man muss daraus schließen, dass die Problematik eine sehr große Dimension hat.
Tausende Meldungen von Todesfällen – nach Impfungen
Ähnlich wie bei Bonelli schockieren auch die Rückmeldungen in den USA. ...
 
Beitritt
18.01.14
Beiträge
540
Hej, alibiorangerl, welche Art Seher sind gemeint? Fernsehseher oder Westensee(h)er, das sind die vom Westensee in SH, die haben eine eigene Postille.
Was gibt es noch für Seher? Spiritisten? Querseher? Eklektiker?
Bin gespannt..
Gruß
Maheeta
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
09.09.08
Beiträge
13.050
Wuhu,
... welche Art Seher sind gemeint? Fernsehseher oder ...
die Seher der Videos im Fall von Herrn Bonelli bzw jene vom US-Sender WXYZ-TV, die auf dessen Facebook-Beitrag kommentierten:
WXYZ-TV Kanal 7 - 10. September um 12:40 - Haben Sie einen nicht geimpften Angehörigen durch COVID-19 verloren, nachdem die Impfstoffe für alle verfügbar waren? Wenn Sie bereit sind, die Geschichte Ihrer Familie mit uns zu teilen, senden Sie uns bitte Ihre Kontaktinformationen. Wir könnten uns für einen Artikel melden, an dem wir gerade arbeiten. (deepl-Ü)
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
28.06.21
Beiträge
198
Huhu,
Die Impfung hat also eine Wirkung, auch wenn sie nicht mehr sehr hoch ist.
Kann man das wirklich aus den Daten ableiten?
Imho nicht (mE müsste man auch Genesene + Impfung ausweisen. Was, wenn nur diese wirklich einen signifikanten "Impfschutz" haben (durch die vorangegangene Infektion....). In Ö waren viele (so ziemlich alle?) Alten-/Pflegeheime durch mit SarsCov2, wie Impfungen losgingen. Und ja, die wurde auch alle geimpft.)

Wir dürfen auch die Option nicht vergessen, dass besonders Vulnerable uU schon durch den Impfprozess "selektiert" werden (ergo sterben) und somit gar nicht mehr die Chance haben, sich mit SarsCov2 anzustecken.
Zumindest unser Gesundheitsminister ist (lt. parlamentarischer Anfrage) ehrlich genug zu sagen, dass er diesbezüglich keinerlei Daten hat.
Aber es wird weiterhin aus vollen Rohren für die tollen Impfungen geworben.

***

Skurrilität am Rande: Intensiv in einem Spital in meinem Umfeld, 6 Betten, 4 davon für Corona Fälle reserviert.
75% offiziell mit Ungeimpften belegt. (somit 3 ungeimpfte Personen auf der Intensiv, aber 75% kling gleich viel besser, nicht wahr?).
Alle 3 sind Post-OP (somit Komplikationen nach einer OP). Keiner hat SarsCov2 Symptome, Bei 2en weiß man, dass sie Genesene sind (vor Monaten...).
Alle 3 CT Wert um die 40.... (Info hab ich von einer Krankenschwester die auf der Cov Station arbeitet).
Diese Details schaffen es nicht in die Medien.

(Ein genesenes Familienmitglied hatte im April das Vergnügen nach Routine OP dank pos. PCR wieder als "neuer Corona Fall" in die Statistik einzugehen (und wieder Quarantäne, und massive psychische Probleme, da eingesperrt in Spitalszimmer...).
Er hatte nur 1 pos. PCR (CT 37) am 2 Tag Post OP. Keinerlei Infekt-Symptome. Alle Folgetests waren neg. Aber Statistik ist Statistik und Vorschrift ist Vorschrift...
Lt. einem Arzt sei es bei Genesenen nicht unüblich, dass auch noch nach Monaten der eine oder andere Viruspartikel in den Schleimhäuten zu finden sei. Grad nach OPs scheinen die wieder "rauszukommen".

Durch Impfung dürfte das Phänomen nicht auftauchen.

Mein Fazit: ohne Info ob Hospitalisierte/Intensivpat. auch Infektsymptomatik haben, sind auch die Spitalsbelegungszahlen pos. Getesteter wertlos.

***
Hat jemand China im Auge behalten? Soweit ich das verstehe sind rd. 2 Mrd. mit Totimpfstoffen geimpft worden (also weder mRNA, noch Vektor), oder täusche ich mich?
Ob die eher sterile Immunität auslösen 🧐?
(ev. wäre das eine Erklärung für die geringen Fallzahlen in China)

lg togi
 
Beitritt
05.04.08
Beiträge
2.874
Hat jemand China im Auge behalten? Soweit ich das verstehe sind rd. 2 Mrd. mit Totimpfstoffen geimpft worden (also weder mRNA, noch Vektor), oder täusche ich mich?
Ob die eher sterile Immunität auslösen 🧐?
(ev. wäre das eine Erklärung für die geringen Fallzahlen in China)
In der Türkei wird der gleiche Impfstoff verimpft und es passiert gerade das Gegenteil.

Aber ich denke, das liegt mehr am Verhalten der Menschen - in China sind sie sehr diszipliniert mit Abstand, Maske und Hygiene - in der Türkei hält sich kaum einer dran und alles ist offen.

Die meisten Ansteckungen erfahren die Urlauber momentan auch in der Türkei - aber - wie mein Partner mir berichtete - sie halten sich auch selbst nicht an irgendwelche Maßnahmen, weder im Hotel noch in Innenräumen, keine Maske etc. Da alles quasi etwas lockerer hier ist (Taxifahrer sind auch teilweise ohne Maske unterwegs) und alles offen, denken wohl viele, was soll's...
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
13.030
Hallo @Malvegil,

hierzu:
Die Impfung hat also eine Wirkung, auch wenn sie nicht mehr sehr hoch ist.
... habe ich die gleiche Frage und Einschätzung wie togian:
Kann man das wirklich aus den Daten ableiten?
Imho nicht
Könntest Du bitte Deine Schlussfolgerung nochmal erläutern?

Hallo @Laurianna612
und es passiert gerade das Gegenteil.
Das Gegenteil von was? (Von "steriler Immunität"? Das würde also heißen, Geimpfte stecken gerade im großen Stile andere an?)

Gruß
Kate
 
Beitritt
05.04.08
Beiträge
2.874
Das Gegenteil von was? (Von "steriler Immunität"? Das würde also heißen, Geimpfte stecken gerade im großen Stile andere an?)
Dass Fallzahlen steigen:
ev. wäre das eine Erklärung für die geringen Fallzahlen in China)
Vollständig geimpft sind in der Türkei 50%, also ob das überwiegend Geimpfte sind, die andere anstecken, kann ich davon nicht ableiten - mein Partner berichtete nur, dass die meisten im Krankenhaus Ungeimpfte sind.

Der chin. Impfstoff scheint vor schweren Verlauf und Todesfällen also zu schützen, aber vor Ansteckungen noch weniger als Biontech etc...denn die Neuinfektionen sind stark hochgegangen - wer davon geimpft ist oder nicht, dafür habe ich keine Daten.
 
Oben