Schon wieder mal Dauerhunger

Themenstarter
Beitritt
06.10.06
Beiträge
208
Hallo!

Ich hab schon wieder mal das Problem, das ich mich ständig hungrig fühle (Schon über eine Woche, wobei sich das ganze noch steigert).

Mal einfach drauf losfuttern hat nur bewirkt, das ich wieder mal ganz schöne Bauchschmerzen hab und mich richtig aufgedunsen fühl. Und bin heute um 04:00 auf Klo mit ordendlich Durchfall. Es fällt mir auch total schwer, kleine Portionen zu essen.

Ich hab schon folgendes versucht
* Einfach essen, bis geht nicht mehr (Aua)
* Öl trinken
* Wehniger KH
* Mehr KH

Ich hab irgenwie das Gefühl, das die Energie der Nahrung nicht ankommt. Das selbe hatte ich bevor ich die HPU-Med genommen hab, allerdings hab ich an den NEMs nix geändert.

Hat irgenwer Tipps, fühl mich grad nicht sonderlich wohl in meiner Haut.
 
Beitritt
07.12.06
Beiträge
62
Hallo
Hunger nach Liebe? Es ist ein Hunger den du durch das Essen nicht stillen kannst. Ohne deine vielen Texte gelesen zu haben, wird's schwieriger. Suche Stille und Ruhe, höre in dich hinein. Bitte um eine Antwort und du wirst eine erhalten. Suche im Innen nicht im Aussen.

Liebe Grüsse stewie
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
07.12.06
Beiträge
62
Hallo
Bedenke das es Menschen gibt die ausschliesslich von Prana (Lichtnahrung) leben. Das ist aber ein ganz aneres Thema.

Grüsse Stewie
 
Themenstarter
Beitritt
06.10.06
Beiträge
208
Hallo!

Danke für deine Antwort. So ein Buch über Lichtnahrung hatte ich tatsächlich mal in der Hand. ... Allerdings nich lange.

Ich bin auch überzeugt, das alle gesundheitlichen Probleme schlussendlich psychischer Natur sind, allerdings kann man viel leichter an der Psyche arbeiten, wenn man mal die Körperlichen Faktorern, wie Nährstoffmangel, Schwermettallbelastung, Nahrungsmittelallergene & co. beseitigt hat.

Und ich frag mich eben, was jetzt schon wieder so durcheinander ist, das ich nur mehr am Futtern bin. Ich hab allerdings vor 2 Tagen wieder meine Tage und das verdammt heftig bekommen (waren ne ganz schöne Zeitlang ausgeblieben).
 

Horaz

in memoriam
Beitritt
05.10.06
Beiträge
4.016
Hallo ich.at,

es könnte sein, dass dein Körper nicht die Stoffe bekommt, die er bräuchte und dir mittels Hunger signalisiert, dass etwas fehlt. Bei Nahrungsmittelunverträglichkeiten kommt das häufig vor. Ich weiss nicht, wie sorgfältig du diesbezüglich mit der Auswahl deiner Lebensmittel bist. Im übrigen kannst du körperliche und psychische Probleme nicht getrennt oder zeitlich verschoben behandeln. Dazu sind sie viel zu sehr ineinander verwoben.

Gruss, Horaz
 
Themenstarter
Beitritt
06.10.06
Beiträge
208
... es könnte sein, dass dein Körper nicht die Stoffe bekommt, die er bräuchte ...

Ja, zumindest fühlt es sich extrem danach an.

Allerding ist das Gefühl jetzt weg, nachdem ich 250g Quinoa, 5 Shitakipilze, Rapsöl, 1 Früchteriegel, 2 Heferl Hirsebrei, 200g Räucherlachs, 1 Dose Gemüsemais und 2 Tassen Kaffee verdückt hab (bis um 11:00).

Nicht gerade ne Optimale Kombi und Menge bei meinen UVs.

Ich werd mich auf alle Fälle mal auf die suche nach ein paar Algen-Tabs machen. Die sollen ja Gifte im Körper binden, entsäuern UND leere Nährstoffreserven auffüllen.

Ansonsten werd ich halt versuchen, mir so viel gutes zu tun, wie geht. Da Stressvermeidung im Moment nicht wirklich möglich ist, muss ich eben einen Gegenpol schaffen. Weiß nur nicht so genau, wie der aussehen soll. Auf alle Fälle geh ich nach der Arbeit mal ins Fitness-Center. Wer sich bewegt, ist wenigstens nicht am Futtern ;)
 

Horaz

in memoriam
Beitritt
05.10.06
Beiträge
4.016
Sag mal du ich.at,
weißt du eigentlich, was dein Körper so an und für sich brauchen würde? Die Nahrungszusammenstellung des Vormittags ist zweifellos originell, dass sie dir gut tut, halte ich für unwahrscheinlich.
Kannst du dir bei deinen gesundheitlichen Voraussetzungen nicht einen Essensplan machen, mit den Lebensmitteln, die dein Körper gerne hätte und verbunden mit einer Chance zur Disziplin, die du offensichtlich auch in diesem Bereich gut brauchen könntest?
Gruss, Horaz
 
Beitritt
05.10.05
Beiträge
2.756
ich_at_ich; schrieb:
57810Allerding ist das Gefühl jetzt weg, nachdem ich 250g Quinoa, 5 Shitakipilze, Rapsöl, 1 Früchteriegel, 2 Heferl Hirsebrei, 200g Räucherlachs, 1 Dose Gemüsemais und 2 Tassen Kaffee verdückt hab (bis um 11:00).
Hallo,

mensch Mädel, du hast FI. Wieso hast du da Früchteriegel im Haus? "Kopfschüttel" So was kommt mir nicht über die Schwelle. Und gleich eine ganze Dose Mais....?

Ehrlich, Heißhungeratacken kann ich zwar verstehen, aber dann stopf doch wenigstens was unschädliches in dich rein.z.B. literweise Wasser, Reiswaffeln, etwas Salat o.ä.

Versuch aber mal, deine Ernährung grundsätzlich zu überdenken. Mach dir einen Wochenplan, in dem steht, was du wann essen darfst und versuche die Möglichkeiten auszunutzen, die dir trotz Einschränkung doch noch zur Verfügung stehen. Das beugt Mangelerscheinungen doch ein wenig vor. Und schaff alles aus dem Haus, was du nun mal wirklich meiden solltest.

Anne
 
Beitritt
07.12.06
Beiträge
146
"Hunger nach Liebe" und "Lichtnahrung" würde ich schonmal ausschließen. Genausogut könnte man auch "Hunger nach Gott" unterstellen oder "Sternenstaub-Nahrung" vorschlagen. Das mit dem Öl halte ich für vernünftig, was für Öl nimmst du zu dir? Nur Trinken würde ich es nicht unbedingt, das ist m.E. ziemlich widerlich. Bleibe mal bei Fleisch, Quark, Öl, Gemüse, da kannst du nicht viel falschmachen.
 

sam

Beitritt
01.09.04
Beiträge
104
Hallo ich at..

Ich kenne das mit dem Dauerhunger und dem gefühl dass das Essen nicht richtig "ankommt" bezw. nicht verwertet wird. Anscheinend bist Du ein schlechter Verwerter (?).
Wie ist das mit zu- oder ab- nehemn? merkst du da was? Ich kann mich super gesund - oder super schlecht ernähren - nichts tut sich. Ich nehme in der Regel eher ab -
Hungergefühl kann auch mit Durst verwechselt werden! Vor allem wenn Du konstant über längere Zeit zu wenig trinkst. Dann kannst Du das Hunger oder Durstgefühl gar nicht mehr trennen.
Versuche doch mal gaaaaaanz viel zu trinken! :)
Und zusätzlich Vitamine und Spurenelemente natürlich.

Liebe Grüsse
Sam
 
Beitritt
28.03.05
Beiträge
4.228
Hallo ich at.....,

hast du Kryptopyrrulurie, nitrosativen Stress oder Mitochondropathie?
Auf jeden Fall sieht es doch nach einer Stoffwechselstörung aus.

Kuklinsiki schreibt dazu folgendes:

Da in den Mitochondrien die Zellatmung, die ATP-Synthese, der Zitronensäurezyklus, die Fettsäurenoxidation, die Glutaminsynthese, die teilweise Steroidhormonsynthese und der Beginn der Glukose-Neubildung (Glukoneogenese) ablaufen, entwickeln sich massive Stoffwechseldefizite, die sich dann klinisch in Form von Hämsynthesestörungen (z. B. Porphyrie), in Laktoseintoleranzen, vor allen Dingen jedoch in einem chronischen Energiedefizit äußern. Dieses macht sich besonders in den energiebedürftigen Organen wie zentralem Nervensystem und der Muskulatur bemerkbar. Betroffene leiden an einem chronischen Energiedefizit, sind leichter erschöpfbar, brauchen längere Erholungspausen, Konzentrationsleistungen sind nur noch in eingeschränkter Zeit möglich. Ausdauerleistungen, die besonders Energie aus der Fettsäurenoxidation bedürfen, sind kaum noch möglich. Das ständige Hungergefühl zwingt Betroffene zu essen, Kohlenhydrate blockieren jedoch häufig zusätzlich die Energieerzeugung (Pyruvatdehydrogenase-Defizit in den Mitochondrien), so dass ständiger Esszwang das Energiedefizit nicht korrigiert, sondern eher verstärkt. Energieträger aus Kohlenhydraten können nicht verwertet werden, führen eher zu einer zwangsläufigen Fettsynthese, während Eiweiße und Fettsäuren energetisch besser verwertet werden können, da sie über das Acetylcoenzym A in den Zitronensäurezyklus eingeschleust werden können.
Klinische Folge ist die Neigung zu erhöhtem Fettansatz, chronischer Hunger, chronische Unterzuckerungssituationen und Neigung zu erhöhten Cholesterinwerten. Die Hemmung der Zitronensäurebildung verstärkt das Energiedefizit, da Acetylcoenzym A nicht aus den Mitochondrien in die Zelle ausgeschleust werden kann, da dies nur über den Zitrat-Shuttle möglich ist.
www.kpu-berlin.de/For_Neu_Kuklinski_1.html


Liebe Grüße
Anne S.
 
Themenstarter
Beitritt
06.10.06
Beiträge
208
Ja, ich hab eine HPU.

Vielleicht waren es wirklich einfach zu viele KHs für mich ....

Naja, ich bin mir noch nicht ganz sicher, aber ich glaub ich hab mich wieder gefangen. Mit der Aufzählung hatte ich vorgesern für den ganzen Tag genug ...

Und gestern hab ich wegen der Amalgamsanierung (Nur noch 1 Blombe übrig :) ) nur Salat gegessen und hatte überhaupt keinen Hunger.

Heute hab ich wieder gefrühstückt, und ich hab zwar keinen Hunger aber nen Knödel im Hals, der auch irgenwie das Gefühl erzeugt etwas essen zu müssen ...

Vielleicht ist das Krytosan nicht mehr das ware für mich. Gestern hab ich es weggelassen und heute auch nocht nicht genommen. Werds mal weiter beobachen.

Ich hab auf alle Fälle nen starken Obsthunger, und bin nicht sicher ob ich's mir sinnvollerweise verkneifen soll, oder dem Bedürfnis einfach nachgeben. Mal sehen, vielleicht geht ja mittlerweile ne Papaya oder Histamin-Flush. Es ist selten, das ich wirklich weiß, worauf ich Lust hab.

Die Luft ist übrigens aus meinem Bauch wieder draußen, aber die Hose zeigt deutlich, das ich zugenommen hab. Es fühlt sich wirklich so an, als ob zwar die Kalorien auf die Hüfte kommen, aber kein bisschen Energie in den Körper.

Aber wie gesagt, heute geht's wieder Besser. War vielleicht wirklich einfach die Kombi aus Tage bekommen, Amalgamentfernung, Überdosierte HPU-Med und zu vielen KHs und sehr wahrscheinlich auch Kalziummangel.
 
Themenstarter
Beitritt
06.10.06
Beiträge
208
Hallo!

Ich glaub ich spinn. Meine Ä hat bei mir tatsächlich einen Eiweißmangel festgestellt. Und zwar um genauer zu sein, einen Mangel an Phenylalanin und einen leichten an Histitin.

Hab dazu mal das gefunden:
http://www.vitamin-info.at/phenylalanin.htm

Ich dachte zwar mit mehr als 200g Fisch/Fleisch pro Tag kann man unmöglich einen Eiweißmangel haben, aber sie meinte, wenn's nicht verdaut wird, nutzt es nix, wenn man's isst.

Naja, sie hab mir ne Nahrungsergänzug dafür aufgeschrieben. Mal sehen, ich hoffe, die haben das in der Apoteke.

mfg
 
Oben