Schlafmittel bei Histaminintoleranz

relaxfirst

Temporär gesperrt
Themenstarter
Beitritt
23.11.12
Beiträge
379
habe selber ein HNMT schweren Gendefekt und suche verzweifelt nach einen guten Schlaftmittel, was nicht abhängig macht.

Fenistil brachte nix. eher Magenprobleme und Übelkeit

Atarax ist ja ein MAO Hemmer, da ich wahrscheinlich Tyraminintoleranz habe, wäre das zu gefährlich, oder sollte ich das mal testen ?

Melatonin 6mg bracht auch nicht viel

Mirtazipin wirkt bei mir auch nicht
 
wundermittel
Beitritt
10.08.11
Beiträge
426
Schlaftmittel für Histaminintoleranz

Hallo relaxfirst,

hast du es denn mal mit einem anderen Antiallergikum probiert? Mir helfen in so einem Fall 2-3 Cetirizin.

:wave:
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
69.215
Hallo relaxfirst,

vielleicht findest Du ja hier noch Anregungen?:
https://www.symptome.ch/vbboard/neu...lanzen-praeparate-gegen-schlafstoerungen.html
https://www.symptome.ch/vbboard/his...nintoleranz-naechtliche-histaminprobleme.html
https://www.symptome.ch/vbboard/his...ranz-histamin-zentralen-nervensystem-zns.html
https://www.symptome.ch/vbboard/sch...enhang-cortisol-histamin-anderer-hormone.html

Ich weiß: da geht es immer um Erklärungen, warum mit einer HIT der Schlaf öfters gestört ist.
Aber das wäre ja eigentlich ideal: heraus finden, was man tun kann, um trotz HIT gut zu schlafen - ohne Medikamente. "Medikament" Nr. 1 ist da sicherlich die entsprechende Ernährung und die entsprechenden Lebensumstände.

Grüsse,
Oregano
 
regulat-pro-immune
Beitritt
16.11.10
Beiträge
1.469
Hallo Relaxforst,

kann Dir, für ab und zu, Schlafsterne empfehlen. Das ist ein ganz altes Antihistaminikum, welches so sedierend wirkt, dass man einfach einschläft (halbe bis ganze Stunde vor dem schlafengehen einnehmen). Man muss darauf achten, seine 8 stunden Schlaf abzubekommen, damit die Nebenwirkung Sedierung nach dem Aufwachen weg ist. Nebend er schlaffördernden Wirkung wirkt es antihistamin :) Habe als HIT-Reaktion selbst teils starke schlafstörungen, für diese Fälle habe ich seit paar monaten immer Schlafsterne auf Lager. enn die Schlafstörung selbst triggert wieder HIT-Reaktionen. Jeden tag würde ich garnix nehmen wollen an Medikamenten, weshalb ich Dir da nix empfehlen werde. Höchstens Lavendelkapseln, die eine andere HIT-Mitleidende gerne mal erfolgreich nimmt. Aber auch hier nach den Zusatzstoffen schauen. Passionsblume ist ein Mao-Hemmer.

lg, laudanum
 

ImmerMuede

Bei HIT kann man halt nicht gut schlafen. Ich bin generell gegen Tabletten, aber Schlaf ist so wichtig. Ich habe seit 2009 Schlafstörungen. Manchmal schlafe ich tagelang nicht richtig, ein, durch und so weiter.... muss auch sehr oft auf Toilette dabei ... das ist alles verursacht durch die HIT

seit drei Tagen nehme ich Lora-ADGC, eine halbe Tablette. Das ist ein Antihistaminikum. Davon schlafe ich gut. Der Juckreiz geht auch weg. Die Wirkung hält allerdings nicht lange an, leider.

PharmaWiki - Loratadin
 
Beitritt
10.10.10
Beiträge
212
Hallo Relaxfirst

Stand lange vor ähnlichen Problemen. Konnte ewig nicht einschlafen und wachte ständig wieder auf. Leicht weckbar bin ich immer noch. Inzwischen ist aber durch Reduzierung des Histamins im Körper das Einschlafen bei mir wieder normal und auch die Schlafqualität deutlich besser. Werde ich geweckt, schlafe ich nun (seit einigen Monaten) oft sofort wieder ein, das ist sooo gut ... (Verbesserungen nach und nach durch histaminarme Diät, inzwischen bin ich im achten Jahr der histaminarmen Diät ...)

Wichtig: Antihistaminika können bei Tyramin-Intoleranz problematisch sein (siehe Medikamentenliste im entsprechenden Thread zu Tyramin-Intoleranz https://www.symptome.ch/vbboard/histamin-intoleranz/94817-tyramin-intoleranz-6.html#post747986).

Hopfen, in pflanzlichen Schlafhilfen, kann Histamin enthalten und enthält DAO-hemmende Gerbstoffe.

Was bei mir in der schlimmen Phase hilfreich war und nicht bei Histamin- oder Tyramin-Intoleranz problematisch: Borretschöl- und Fischölkapseln hochdosiert, Magnesium (normale Tagesdosis) abends eingenommen.

Zudem nutze ich immer noch Entspannungsmusik mit Binauralen Wellen (insb. Deltawellen) oder Binaurale Wellen pur. Entsprechende Musik findet sich auf youtube und ist auch käuflich zu erwerben ("begegnungen" von der Uni Marburg, "sonocaid", "Dan Gibson's Solitudes" ...). Binaurale Wellen pur finden sich ebenfalls auf Youtube (teilweise zum Herunterladen).

Ebenfalls hilfreich zur Entspannung sind Naturgeräusche (Vogelzwitschern, Meeresrauschen ....). Entsprechendes findet sich ebenfalls beispielsweise auf Youtube.

Worauf ich immer noch achte: wenn mein Puls höher als 72 Schläge/Minute ist, kann ich nicht schlafen. Ich nehme aber sowieso immer noch Beta-Blocker gegen den zu hohen Puls (sonst wäre mein Puls immer noch den ganzen Tag über 100 ... :schock:). Der hohe Puls (Tachykardy) ist ein typisches Symptom der Histamin-Intoleranz (Jarisch). Auch da scheint sich durch die histaminarme Diät bei mir langsam etwas zu ändern. Ich hoffe, dass ich die Betablocker gegen den zu hohen Puls durch die Diät irgendwann loswerde ... Vorerst ist es für mich aber eine Hilfe, die Betablocker so einzunehmen, dass der Puls zum Schlafengehen unter 72 Schläge/Minute ist. Wenn ich nachts geweckt werde und dann nicht wieder einschlafen kann, liegt das bei mir häufig daran, dass der Puls sofort hochgesaust ist und freiwillig nicht oder nur sehr langsam wieder heruntergeht ...

Betablocker nur nach Rücksprache mit einem Arzt einnehmen! Bitte in der Thyramin-Medikamentenliste schauen, ob bei Tyramin-Intoleranz verträglich!

Ich wünsche Dir und allen von dem Problem Betroffenen einen besseren Schlaf!

Abigail

P. S. Meinen Link zur Umfrage zu Schlaf bei Histamin-Intoleranz schon gesehen? https://www.symptome.ch/vbboard/histamin-intoleranz/114685-umfrage-erhoehtem-schlafbedarf-histamin-intoleranz.html
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune
Oben