Quecksilber über elektromagnetische Felder von Blutkörperchen nachweisbar?

Themenstarter
Beitritt
31.03.06
Beiträge
442
Quecksilber über elektromagnetische Felder von Blutkörperchen nachweisbar?

Hallo,

ich habe mal wieder eine Frage zum Nachweis der Quecksilberbelastung.
Ein Arzt hat mir jetzt vorgeschlagen, die Schwermetallbelastung über die elektromagnetischen Felder der Blutkörperchen zu testen. Es ist mir nicht ganz klar geworden, ob es sich dabei um die Dunkelfeldblutanalyse oder etwas anderes handelt.
Ich dachte eigentlich immer, dass sich eine Quecksilberbelastung übers Blut nicht nachweisen lässt, weil es sich in den Geweben und Nervenzellen abgelagert hat?
Hat schon jemand von einem Test in diese Richtung gehört?

Viele Grüße
Ascona
 

Bodo

Quecksilber über elektromagnetische Felder von Blutkörperchen nachweisbar?

Hi,

es wird sich dabei um den sogenannten Biofeldtest handeln. Schaden kanns Dir nicht, ist aber Blödsinn. Über das Blut kann generell nur eine Akutvergiftung nachgewiesen werden. Nur DMPS-intravenös erlaubt über den Urin einen klaren, schulmedizinisch anerkannten Hg-Nachweis. Guck mal ins Wiki rein - da steht alles Wichtige drin.

Bodo
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Lukas

Quecksilber über elektromagnetische Felder von Blutkörperchen nachweisbar?

Nur DMPS-intravenös erlaubt über den Urin einen klaren, schulmedizinisch anerkannten Hg-Nachweis.

Leider ist das mit dem DMPS i.v. ganz und gar nicht so klar und schulmedizinisch anerkannt - zumindest hier in Deutschland nicht.

Nicht nur, dass DMPS seit geraumer Zeit offiziell nicht mehr als Antidot bei chron. Hg-Vergiftung zugelassen ist, auch der Nachweis einer Hg-Vergiftung wird - rein schulmedizinisch und im Dienste der Wissenschaft - absichtlich vereitelt, in dem die hehren Damen und Herren der Medizin nach der i.v.-Gabe den verwässerten 24-Stunden-Sammelurin zur Untersuchung heranziehen. Und niemand geht gegen diesen Betrug vor...

In den USA soll - habs wohl bei Daunderer mal gelesen - DMPS gar verboten sein. Bei "schulmedizinisch anerkannten" Medikamenten ist das normalerweise nicht der Fall...

Grüße
Lukas

P.S.:
Bevor es anders rüberkommt:
Meine persönliche Meinung und Erfahrung ist, dass DMPS sehr wohl wirkt... aber danach ist ja nicht gefragt.
 

Bodo

Quecksilber über elektromagnetische Felder von Blutkörperchen nachweisbar?

Hallo Lukas,

das, was Du schreibst, ist richtig.
Man sollte dementsprechend mit dem Arzt vorher die Vereinbarung treffen,
dass richtig gemessen wird - Urin I - Urin II 30-45 Min nach Injektion.
So kamen meine Ergebnisse zu Stande. Wichtig sind diese Fakten schon,
wer weiß, was die Zukunft bringt (Kassen/Justiz/Öffentlichkeit usw.)

Grüße, Bodo
 
Oben