Pyrethroide

Beitritt
04.12.20
Beiträge
275
Hallo Oregano,

Das ist ein altes Flächenmaß das in Österreich und Süddeutschland gebräuchlich ist
Je nach Region sind das ca 0.3- 0.5 ha.

mit freundlichen Grüßen Günter 40
 

admin

Administrator
Teammitglied
Beitritt
01.01.04
Beiträge
15.251
Ja, so werden wir Bittsteller gegen eine Lobby von Chemiegiganten und Großgrundbesitzer..

Politiker sind die Marionetten der Hochfinanz, sie sind sie gesteuert vom unsichtbaren Hintermännern die sie nach Willen dirigieren um ihre Interessen durchzusetzen. Mit Versprechungen, Geschenken werden Abhängigkeiten, mit Einschüchterung und Drohungen werden sie gefügig gemacht

mit freundlichen GRüßen- Günter 40
Wir trampeln hier eigentlich nicht ganze Berufsstände in die Tonne. Das wird weder dem Berufsstand gerecht, noch führt es in der Diskussion zu einem sinnvollen Resultat.

Gruss, Marcel
 

admin

Administrator
Teammitglied
Beitritt
01.01.04
Beiträge
15.251
An Malvegil
WEnn jemand Birnen mit Äpfel vergleicht dann bist es Du. Sowohl Pyrethroide als auch Neonicotoide sind Zellgifte und haben die Eigenschaft zu töten.
Ein zugelassenes Pflanzenschutzmittel sagt noch lange nicht das es nicht schädliche Eigenschaften auch am Menschen hat Auch Pyrethroitine sind KOntaktgifte. Es ist wohl für Warmblütler weniger giftig als für Insekten.
Die jetzige " Notfallszulassung" zeigt einmal mehr die Doppelzüngigkeit unserer Politiker. Hier hat sich sowohl die Chemielobby als auch die Landwirte lautstark zu Worte gemeldet.
Für den Normalbürger ist die Auswahl von Pflanzenschutzmittel bis aus einige wenige Mittel fast auf Null gesunken, während die Landwirtschaft diese Tonnenweise auf die Felder ausbringt um alles zu töten was dem Menschen lästig ist. - Letztendlich sich selber.
Du siehst anscheinend im Tod einen Unterschied wenn Du meinst das eine ist tödlich das andere etwas weniger - es kommt auf das Gleiche raus. Bei dem einen brauchst Du einige Monate mit dem anderen halt einige Jahre bis Du in die GRube fällst.
Mit den Pflanzenschutzmittel spielt sich das gleiche ab wie mit der Human-Medizin. Die ERzeuger patentieren Präparate die sie mit selbstgemachten Forschungen und Daten dokumentieren um dann in den Kommisionen zu sitzen und diese hier frei zu geben.
Der Gesetzgeber hat gar nicht die Möglichkeiten die zu überprüfen. Kommen negative Ergebnisse ans Licht mit so und soviel Schwersterkrankungen und Tote wird Konkurs angemeldet um den Strafzahlungen auszuweichen.
Jedes Jahr müssen etliche dieser Präparate wieder eingezogen werden da sich heraustellt welche negativen Auswirkungen diese bergen.
Mit solch I-Tipferl- Reitereien entkommst Du dem Schlamassel nicht. DAmit gibst Du jenen die uns ohne mit der Wimper zu zucken vergiften freie HAnd.
Und übrigens, 45 Jahre die ich im Gemüseanbau tätig war 2 Joch- Sollte Dir sagen dass ich sehr wohl über Obiges Bescheid weis-

Gott sei Dank dass es Wikipedia gibt sonst wärst DU ziehmlich nackt

mit freundlichen Grüßen Günter 40
Günter, das ist wirklich nicht die Art und Weise, wie wir es uns hier gewohnt sind, miteinander zu diskutieren. Ich bitte - erst recht von einem Menschen, dem gemäss seinem Alter eine gewisse Weisheit zugeschrieben werden müsste - um eine konstruktivere Form der Kommunikation.

Danke und Gruss, Marcel
 

admin

Administrator
Teammitglied
Beitritt
01.01.04
Beiträge
15.251
Hallo Günter

Es ist meine feste Überzeugung, dass man seine Kommunikationsstandards auch dann behalten kann, wenn man durch jemanden gereizt wird. Nur weil jemand anders sich unter seiner Würde benimmt, muss das nicht dazu führen, dass man seine eigene verliert.

Gruss, Marcel
 
Beitritt
04.12.20
Beiträge
275
Hallo Admin,

DAnke für DEinen Hinweis, Du hast REcht, Ich sitze wieder auf meinen Ast und betrachte meine Umwelt von oben.

mit freundlichen Grüßen- Günter 40
 

admin

Administrator
Teammitglied
Beitritt
01.01.04
Beiträge
15.251
Hallo Günter

Ja, in der Tat. Und ich wäre froh, Du würdest das lassen.

Gruss, Marcel
 
Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
68.290
Eigentlich ging es hier ja um Pyrethroide !

Hier noch eine ausführliche Seite darüber:
  • Symptome haben Ähnlichkeit mit Lindan-Vergiftung ...

Wenn dem so ist, könnte eine entsprechende Behandlung vielleicht helfen? - Wobei ich im Moment nur an eine Leberstärkung denke, dazu viel frische Luft und Bewegung ...

Grüsse,
Oregano
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
08.12.20
Beiträge
13
Hallo zusammen,

eine Option - sei es bei Lindan oder Pyrethroide - könnten evtl. auch Apheresen sein. So wurde es mir zumindest empfohlen. Vielleicht hat ja jemand schon Erfahrungen bei entsprechender Vergiftung damit gemacht und könnte hier berichten?
 
Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
68.290
Hallo Conny,

ich stelle diesen Link einfach mal hierhin in der Hoffnung, daß Du damit etwas anfangen kannst (ich bin im Moment zu müde ...):


Da hat dieser Dr. Straube mitgeschrieben: https://www.symptome.ch/threads/erfahrung-mit-apherese-bei-dr-straube.69377/

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
08.12.20
Beiträge
13
Danke Oregano!
Das kannte ich tatsächlich schon.

Mit Dr. Straube habe ich schon telefoniert, auch er empfiehlt mir bei meiner Symptomatik die Durchführung von Apheresen, er schätzt das mit 3 zu rechnen ist. Nun ist es aber nunmal eine Privatklinik die ihr „Produkt“ verständlicherweise auch verkaufen möchte und vermutlich nicht sagen würde „lassen Sie das, es bringt Ihnen nix“. Insofern hoffe ich noch auf Erfahrungsberichte von Betroffenen.
 
Oben