POTS - Posturales Tachykardie Syndrom

Beitritt
03.03.11
Beiträge
25
hallo leena

danke für deine lieben worte. ich bin die ganze zeit gut zu recht gekommen. aber die zweite diagnose hat mich total aus der bahn geworfen. weil ich das alles nicht fassen kann. nachher muss ich in die klinik. mal gucken was raus kommt.
ich weiss nur bei pots bleibt der blutdruck gleich und der puls bleibt gleich. bei einer neuropathie geht der blutdruck runter bei erhöhten puls. das passt doch nicht zusammen!!!!


mir gehts natürlich grade echt nicht gut


Lg mianinchen
 
Beitritt
19.12.09
Beiträge
141
Wie meinst du das das der Blutdruck und Puls bei Pots gleich bleiben??

Wenn schon dorthin gehst, dann verlange aber unbedingt ein klärendes Gespräch!

Machs gut!

Gruss Leena
 
Beitritt
09.11.11
Beiträge
1
Hallo ich bin neu hier


Es wurde bei mir Im Wuppertal Klinikum POTS syndrom diagnostiziert. also Ich trinke 3 liter am tag esse mehr Salz und treibe Sport. was mir immer sorgen macht ist der Kopfdruck bei Treppen steigen und beim aufstehen von sitzen oder liegen wenn der Puls runter geht ist der druck gleich wieder weg . RR ist okay . Ist es eine häufige begleterscheinung bei POTS. kennt das jemand . Also ich habe den Ärzten löcher im Bauch gefragt. Aber auf viele Fragen wussten sie auch keine Antwort.
Danke:wave:
 
Zuletzt bearbeitet:

ory

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
04.02.09
Beiträge
9.236
hallo thora,

erst einmal ein herzliches :welcome: hier ,
vielleicht findest du ja hier ein paar antworten auf deine fragen.

lg ory :wave:
 
Themenstarter
Beitritt
03.12.08
Beiträge
11
Hallo

Ich hatte nach einem Infekt die Pots Diagnose erhalten, mittlerweile geht es mir wieder gut. An einzelnen Tagen habe ich die bekannten Syptome schon noch...War jemand von euch nach der Pots Diagnose Schwanger? Hat jemand hier Erfahrungen? Können Komplikationen entstehen?

Danke für Eure Antworten
 

Blauerblitz

Hallo, und ein schönes neues Jahr 2012 An alle

Ich heiße Dennis

Und habe Anfang des Jahre 2012

die Diagnose Posturales Tachykardiesyndrom,
nun ja das leben geht weiter.....

freue mich über andere Kontakte die auch davon betroffen sind.

allgemein bin ich gerne bereit mit jeden zu schreiben also nicht zögern.

Ich heiße nicht ...


Ich wohne in OH und bin 24 Jahre alt

Meine Hobby sind Schwimmen. Sauna, Motorrad fahren

jetzt zur meine sorge
jedes mal wenn ich Sport mache Beispiel Kniebogen
dann siegt meine Temperatur Normal an (bis zum Scheitzen) nach meinen Sport ist mir sehr kalt und wenn ich meine Temperatur dann Messe (davor 37 Grad) fällr sie dann auf 35/34 Grad und das macht mir große sorgen.

Auch beim Aufwaschen sind die Füsse oder sogar der ganze Köper kalt und die Temperatur ist dann teiweilse 35 Grad. Aber nicht jeden morgen.
Ich wollte gerne wissen, ob es bei euch auch vorkommt?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
26.12.11
Beiträge
3
hallo leute...habe ebenfalls vor jahren die diagnose POTS durch kipptischuntersuchung gestellt bekommen.
ich merke eigentlich nicht viel von dem syndrom, lediglich die synkopen sind belastend. wer von euch hat ebenfalls synkopen bzw. könnt ihr diese irgendwie verhindern.
 
Beitritt
27.01.12
Beiträge
4
Ich hab seit Weihnachten 2011 starke durchfall ( vorgesch. Morbus Crohn.) ist ja vielleicht eune darm Infektion. Es wurde alles mit mir gemacht in Krankenhaus dann 4 Tage intensivstation da ich wie schon zu Hsuse plötzlich immer umgefallen bin. In meinen früheren Leben noch nie. Ich bin Stark, sportlich, trink viel Wasser. Dann kam die Empfehlung zum Dr. Häntsch in Helio Wuppertal Barmen. Untersuchung Kipptisch. Es hat direkt nach 70' grad austellung herzrasen gegeben. Und nach 12:00 min bin umgekippt. Diagnose POTS.

EKG O.K.
EEG O.K.
Schlaflabor O.K.
Schweißtest O.K

Biopsie (bein) ist echt scheisse verlaufen.
Vor dem OP sagten sie mir kein nehen. Nur pflaster.

Auf dem OP Tisch soll ich unterschreiben irgendeinwisch dem mann nicht lesen kann.

Ich Angst. Ich kenne nicht den Arzt der mich operriert.

Dann auf dem OP Tisch - es muss geneht werden. Oh nein! Ich hatte ummer si wahnsenige Schmerzen beim Faden ziehen.! Ich habe gerufen nur mit selbstauflösenden Faden. Die ärztin nimm den Faden an , dann komm rein ein junge Pimpf und sagt NeNe wir nachen richtigen Faden.

Ich habe großes Psychiches Problem ich lass niemals die Faden rauss ziehen. Ja genau so wie sie mich hören. Ich kann diesen Schmerz nicht ertragen. Ich habe geschrien ich springe vom Tisch runter aber sie haben weiter gemacht. Es sind 2 Tagen vergangen, ich habe wahnsinige Schmerzen in meiben Bein. Ich lass sie nicht rauss die Faden. Ich hate schon mal Motorrad unfall mit vielen Faden und da bin ich in unmacht gefallen von Schmerzen von Faden ziehen. Ich bin am Ende und habe Albträume.
 

Blauerblitz

Mir ist auch immer kalt und Temperatur von 34-35' kenn ich gut.

Hallo, :wave:

ja, das kenne ich auch sehr gut.

Das waren bei mir die zweiten Anzeichen.
(Die ersten Anzeichen waren 6 Wochen und immer noch starker Durchfall)

Zum Glück vergehen die kalten Temperaturen 35 bis 32 Grad das in 2 bis 4Wochen.
Achtung ab 33 Grad heiß Duschen !!!!! und Heißes Fußbad nehmen!

Werden die Füße kalt ? und die Hände Schwitzen also Nass/Feucht?
Wenn die Füße Kalt werden nehme ein Fußbad.

Fussbad:
1. 40 Grad Wasser
2. 10min drin lassen.
3. 5 min. abkühlen , aber ohne Wasser Nur ab trocknen mit einen Handtuch!
4. Wieder in das Wasserbad gehen 5min. (das selbe Wasser nehmen)
5. Wenn die gesamt Zeit von 30min um sind die Füße raus Abtrocknen und
dicke wärme Socken an.
6.Wenn die Füße anfragen Warm/Schwitzen Socken aus und danach am besten ins Bett gehen.

Füße niemals Kalt abschrecken:
Es kann zu Schwindel oder Kollaps führen

so war es bei mir

gute Besserung
:)

euer Dennis
PS bin auch neu hier
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
27.01.12
Beiträge
4
Ja genauso ist es auch bei mir.

Im winter habe ich sogar 2-3 Finger plötzlich weiss wie Tod. Na ca. Q15 min massage kommt wieder Blut rein. Danke für deine Tips die habe ich auch so immer gemacht. LG
 
Beitritt
19.12.09
Beiträge
141
Hallo zusammen, habe schon länger nicht mehr geschrieben. Habe immer noch schwere POTS Episoden. Werde gerade umgestellt auf Procoralan. Unter Betablocker ging's mir eine zeitlang viel besser, bis es sich plötzlich wieder verschlechterte. Eine Betablockererhöhung liess meinen Ruhepuls auf 40 absenken. Meine Arzt meint ich müsse damit Leben. Nach 40 würde sich das bessern, da der Alterungsprozess weiterschreite und die Hormone sich verändern. Glaubt ihr das?


Liebe Grüsse Leena
 

CeeDee

Hallo an alle POTS-Erfahrenen,

das Thema ist noch relativ neu für mich, aber ich habe ziemliche Probleme mit Stehen und auch aufrechtem Sitzen (bisher aber noch nie Synkopen), so dass ich mich hier etwas eingelesen habe.

Ich habe mal zu Hause so gut es geht selbst ein wenig gemessen, ich glaube, Lena hatte geschrieben, wie man das macht, um einen Kipptischtest zu simulieren.

Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mal einen Blick auf meine Ergebnisse werfen könntet, ob diese verdächtig sind:

Im Liegen:
Blutdruck 116/72, Puls 74

Nach zwei Minuten:
Blutdruck unverändert, Puls 115

Nach zehn Minuten Stehen:
Blutdruck 107/46, Puls 117.

Vielen Dank schon mal!

Euch alles Gute und LG
CeeDee
 
Beitritt
27.05.12
Beiträge
7
Hallo das könnte gut sein das du Pots hast.

Am besten schaust du mal das du eine Kipptischuntersuchung bekommst.
 

CeeDee

Hallo zusammen,

ist eine Weile schon her und ich versuche gerade mal wieder, auf POTS / Orthostatische Intoleranz abgeklärt zu werden bzw. das richtige Krankenhaus / Uniklinik zu finden. Ich werde es wohl mal mit Essen probieren, wenn hofftl. alles mit Überweisung etc. klappt. Eine Frage habe ich bzgl. der Kipptischuntersuchung: Ich habe gelesen, die wird im Winkel zw. 60 und 80 Grad gemacht - hat man denn da überhaupt die gleichen Reaktionen wie beim normalen Stehen? Außerdem kann man sich dabei ja anlehnen?

Habe ein bisschen Angst dass dort nichts bei rauskommt. Im normalen, stillen Stehen war der Puls nach 10 Min. wieder bei 138, aber nützt mir ja nichts, wenn der Kipptisch dann andere Ergebnisse produziert...

Vielleicht weiß dazu ja jemand was.

Danke schon mal und LG
CeeDee
 
Beitritt
17.05.13
Beiträge
3
Hallo allerseits,

bin neu hier, habe aber bisher schon viel mitgelesen. Bin nach mittlerweile 1,5 Jahren durch Recherchen im Internet draufgekommen, dass meine Beschwerden einen medizinischen Namen haben - eben POTS.
Allerdings finde ich bisher in Wien noch keinen Arzt, der sich damit auch nur halbwegs auszukennen scheint. Bestenfalls sagen Neurologen, dass es in den Bereich der Kardiologie gehört, oder umgekehrt... Weiß jemand von euch, in welcher Einrichtung in Wien man sich auf POTS testen lassen kann? Bin für jeden Tipp dankbar!!

Ganz liebe Grüße an alle LeidensgenossInnen!!
 
Beitritt
17.05.13
Beiträge
3
Hallo allerseits,

bin neu hier, habe aber bisher schon viel mitgelesen. Bin nach mittlerweile 1,5 Jahren durch Recherchen im Internet draufgekommen, dass meine Beschwerden einen medizinischen Namen haben - eben POTS.
Allerdings finde ich bisher in Wien noch keinen Arzt, der sich damit auch nur halbwegs auszukennen scheint. Bestenfalls sagen Neurologen, dass es in den Bereich der Kardiologie gehört, oder umgekehrt... Weiß jemand von euch, in welcher Einrichtung in Wien man sich auf POTS testen lassen kann? Bin für jeden Tipp dankbar!!

Ganz liebe Grüße an alle LeidensgenossInnen!!

Hallo nochmals,

ich habe inzwischen einen Arzt in Wien gefunden, der bei mir auch tatsächlich prompt POTS diagnostizieren konnte. Kann ihn auf jeden Fall als sehr verständnisvoll und kompetent empfehlen: Dr. Heinz Lahrmann, 1030 Wien. Er arbeitet übrigens mit OA Dr. Struhal vom AKH Linz zusammen, wo es ein eigenes Labor für Erkrankungen des autonomen Nervensystems gibt. Ich werde möglicherweise auch noch dorthin fahren.

Einstweilen liebe Grüße an alle aus dem sommerlich heißen Wien!
 
Beitritt
21.10.14
Beiträge
28
Hallo!!!

Wo sind die ganzen POTS-Geplagten???
Ich denke ich bin auch betroffen und suche ganz dringend Austausch...

Mir geht's sehr schlecht und ich habe Angst.

Bitte, meldet euch wieder!

Liebe Grüße
Annamaus
 
Oben