Atemnot, Brustenge, Herzrasen - Leidensweg seit 7 Jahren

Themenstarter
Beitritt
03.06.18
Beiträge
6
Hallo liebe Community,

ich eröffne hoffnungsvoll meinen Fall & vielleicht kann mir jemand helfen. ✨???
Ich bin weiblich, 29 und 2012 begann mein Leidensweg, also mit 22 Jahren. Ich war kerngesund, sportlich, fertig mit dem Studium, am arbeiten, viele soziale Kontakte, Verein, in einer Beziehung. Alles war perfekt, bis zum 02.12.2012.
Ich bin mit meiner Freundin in ein Hallenbad gegangen, kam abends nach Hause und bemerkte einen runden roten Kreis am Po. Am nächsten Tag kamen weitere ausschläge am Rumpf dazu. Meine Haare fielen büschelweise aus, ich bekam auf einmal kaum noch Luft, als würde mir jemand auf dem Brustkorb sitzen. Eine Enge. Außerdem bekam ich beim Essen 15 min danach total Herzrasen. Ich hatte keine Ahnung was passiert mit mir. Arzt sagte, Sie haben eine Rösschenflechte. Genau 3 Monate hatte ich den Ausschlag, er verschwand von einen auf anderen Tag. Doch der Rest blieb, bis heute! Mir kommen den Tränen wenn ich das schreibe...
Meine Ärzte Odyssee ging los. Von einem Kardiologen zum nächsten, von Lungenarzt zu Lungenarzt. Nach 3 Jahren leiden kam ich an eine Immunologin, Histaminintolleranz, viele Vitamin Mangel. Ok dachte ich - der Durchbruch! Ich esse seit dem nur noch 5-7 Lebensmittel, die das Herzrasen einigermaßen dämpfen. Ich war bei etlichen Heilpraktikern, TCM, Osteopathen, bis Bosnien bei Heilern, Allergie und Umwelt Klinik Neukirschen 2x, in etlichen Krankenhäusern... ich weiß nicht wo ich noch nicht war.
Ich habe alle Mängel behoben, von Eiseninfusionen, bis Schwermetallausleitungen, von AIP Diät bis Entgiftung, von Darm Sanierung bis Meditation. Ich hab natürlich Herz untersuchen lassen, Endokrinologie, gastro magenspiegelung, Bronchoskopie,
Allergie Tests, alle Allergene aus dem Leben verbannt, Mastzellenerkrankung konnte nicht richtig ausgeschlosen worden, aber AH und Stabilisatoren bringen keine Besserung. MRT Kopf ok, CT Herz und Lunge ok, MRT Wirbelsäule ok, Venen und Gefäß ok, Augen ok.....

Meine Beschwerden:
Begonnen mit Herzrasen nach essen
Mittlerweile auch so Herzrasen beim stehen und aufrecht sitzen
Atemnot in Ruhe und bei Belastung
Gefühl als würde sich die Atmung lähmen von innen man muss das atmen steuern
Brustenge wie verrückt - als würde ich von Innen zerdrückt werden
Flusen vor Augen
Blaue Füße und Beine beim sitzen und stehen Blut versackt
Nachts brennende Fußsohlen
Extrem Geruchs, Lärmempfindlich
Totale Angst
Erschöpfung

Was gefunden wurde:
Histaminintolleranz
POTS (Beta Blocker hemmen den Puls aber machen dass ich noch weniger atmen kann)
Histamin im Urin erhöht trotz Hit armer Diät
C-Gastritis
Pleuralerguss
EBV positiv
Gestörte Glucosetolleranz
Erhöhter Prolaktin wert

Eiseninfusionen haben mir mal etwas geholfen besser atmen zu können, ich falle total schnell wieder in einen Mangel.
Ich bin seit 2 Jahren so gut wie bettlägerig. Ich leide so enorm und wünsche mir so sehr mein Leben zurück !!!!

Jetzt habe ich herausgefunden dass ich wohl eine Schilddrüsenunterfunktion habe. Was vorher kein Arzt bemerkt hat. Sogar meine hashimoto angikörper waren mal erhöht vor 3 Jahren. Ich hab einen tsh von 3,7 und freien Werte sind unter 30%. Schilddrüse ist 8ml groß, leicht inhomogen.
Angefangen mit Lt - mein Herzrasen hat sich verdoppelt. So schlimm ich kann seitdem kaum noch 2 Schritte laufen ohne Hilfe. Meine Ärztin sagte es kann sein dass bei mir sind NNS vorliegt. Meine Werte von Cortisol sind Grenzwertig. Untere Norm.

Meine ANA Titer schwanken zwischen 1:1000-1:5120 - laut 5 Rheumatologen, Uni Klinik keine autoimunerkrankung weil kein Unterwert positiv ist ! Ich bin verzweifelt !

Mein Zustand wird immer schlimmer. Bei mir geht nichts mehr. Im Krankenhaus sagt man, ich soll lernen damit zu leben ??
Das finde ich so heftig ......

Hat jemand eine Idee ????

Vielen Dank und liebe Grüße
Hoffnung ?
 
wundermittel

togian

Hi Hoffnung,
Deine Ärzte sind ja Scherzkekse :rolleyes:
Von wegen damit Leben lernen?! So ein B..... :mad:
Das ist sicher lösbar! :)

Welche Nahrungsergänzungen nimmst Du täglich/in welchen Dosierungen?

Hast Du mal ein Aminogramm machen lassen? Aminosäuren sind die Bausteine des Lebens. Wenn da eine grob im Mangel ist, helfen auch Vitamine und Co nicht (ich denk da z.B. an Lysin, wegen Deiner Röschenflächte)

Damit die Schilddrüse funktioniert und ausreichend Hormone produzieren kann muss auch sie gut mit Nährstoffen versorgt sein.
Ich denke vor allem an Selen und Jod. Wurde da jemals geschaut?
Sobald Eisen unter einen kritischen Level fällt, hängt die Produktion ebenfalls.
Des weiteren B2, B3, Vitamin A.

D3 Spiegel?

Nebennierenschwäche und SD Unterfunktion kommen in den meisten Fällen Hand in Hand. Oft ist auch die Nebenniere "als erste beleidigt" und die Schilddrüse "bremst", damit man sich ausruhen muss.

Nebennierenschwäche ist leider nicht nur möglich, sondern sehr wahrscheinlich. Du bist seit Jahren im Stress, also sind die Nebennieren mehr oder weniger "erschöpft". Leider wirds schulmedizinisch ja oft erst angeschaut und erkannt, wenn die Funktion schon sehr weit unten ist. Hast Du Mittel und Wege um die zu unterstützen? ("Nebennierencocktail", also Vitamin C, Salz, Kalium... Nebennierenrindextrakt, Adrenal Cortex..?)
Was davon hast Du schon genommen? Wie hat es gewirkt?

Es kann z.B. sein, dass es am Anfang tatsächlich "nur" die Röschenflechte war. Um die zu bekämpfen hat Dein Körper mehr verbraucht als er rasch wieder "auffüllen" konnte und es sind mit der Zeit immer mehr Mängel dazugekommen. (ich denk die 3 Monate haben vor allem L-Lysin, Zink, Vit C, D3 ziemlich ans Limit gebracht).

Was wurde denn alles an Nährstoffen getestet? Ich denk mir: selbst wenn 30 Dinge getestet wurden und 10 Mängel gefunden wurden, kann es noch immer sein, dass Du 15 weitere Mängel hast (einfach weil die Schulmedizin - zumindest so wie ich sie kennengelernt habe - eher wenige Nährstoffe abfragt).
Und Dein Immunsystem/Deine Stoffwechselkreisläufe sind immer nur so schwach wie das schwächste Glied. Also reicht 1 übersehener Mangel aus! Das positive ist - sobald Du alle Mängel gefunden hast, müsste es bergauf gehen.

Wenn Du das möglichst rasch mit ärtzlicher Hilfe angehen willst, fällt mir Dr. Strunz ein. (Ev. direkt bei ihm, bzw. Du kannst auf seiner Webseite die Werte die er empfiehlt (inkl. aus seiner Sicht optimale Werte) abrufen: https://www.drstrunz.de/bluttuning.pdf - und die Werte selber testen lassen/das mit einem Deiner Ärzte durchgehen).

Auch seine Liste hat "Mängel". Grad bei Deiner Herzgeschichte denke ich vor allem an Natrium und Kalium. Wenn Du und somit die Nebenniere Stress hat, werden zu viele Elektrolyte ausgespült.
Das merkst Du an Schwäche, Erschöpfung, Herzklopfen, tlw. "rasendem" Blutdruck eventuell im Wechsel mit Blutdruckabfällen.
Den Mangel würde man auch laut der Strunz Liste eher nicht sehen.
Denn er testet im Vollblut. Und da sieht man einen Kaliummangel erst sehr spät.
Deshalb wäre z.B. Kalium INTRAZELLULÄR (und Natrium und Magnesium) am aussagekräftigsten.

Kommt Kupfer in irgend einer Form bei Deiner Ernährung vor? (DAO (HIT) braucht Kupfer). Reagiert Deine Histaminempfindlichkeit auf Vitamin C? (wie viel Vit C nimmst Du pro Tag in welchen Abständen?)

So, und bevor ich da einen ganzen Roman hinklatsche: schreibe doch bitte Du, welche NEMs Du nimmst/was Dein aktueller Stand diesbezüglich ist/was "aufgefüllt" wurde/täglich genommen wird usw...

Und nochmals: Kopf hoch, das wird wieder! :)

lg togi
 
Themenstarter
Beitritt
03.06.18
Beiträge
6
Hallo Togi ✨

Danke für die Hilfe.
Ich habe keinen Mangel zur Zeit.
B12 bekomme ich spritzen jeden Monat, ist bei 700. Vitamin D nehme ich 2x mal Woche dekristol 20.000 - der Wert ist im mittleren Bereich.
Kupfer, Zink, Magnesium, Kalium, Natrium, b6 ist alles im mittleren Bereich.
Ferritin ist bei 40. zu niedrig ich weiß, nehme täglich Eisen. Nach Infusionen hatte ich 120, aber seit 6 Monaten gehts wieder rapide runter. Trotz Eisen Tabletten kann ich ihn nicht halten.
Ich nehme täglich: Selenase, Vitamin C1000 von pure, Eisen von Greensoul, b12 belomme ich gespritzt die letzten Monate.

Lysin hatte ich lange Zeit genommen.
Aminogramm sagt mir jetzt erstmal gar nichts. Lese ich gleich mal nach.

Ich hatte 6 Jahre nur Herzrasen nach dem Essen. Seit Wochen hab ich jetzt aber auch Herzrasen ohne essen. Die Atmung wird immer schlechter alles wird schlimmer und ich weiß nicht wieso es ist ein Albtraum.
Ich habe heute die erste Hydrocortison genommen, zum testen ob es mir dadurch besser geht. Ich bin bei Frau Dr. Brakebusch in Behandlung, sie ist Schilddrüsenexpertin. Sie sagt dass es sein kann dass ich kein Lt vertrage und alles schlimmer wird dadurch weil eine nns vorliegt. Daher jetzt der Versuch mit dem Medikament. Sie sagt wenn ich eine nns habe müsste ich schnell Besserung durch die medis merken. Wenn dem nicht so ist, wäre es auch keine nns.

Ich war 6 Jahre mit alternativ unterwegs. Ich hab die Nase voll von alles natürlich .... hat mich auch nicht weiter gebracht, daher jetzt der Schritt auch zu chemischen Medis.
 
regulat-pro-immune
Oben