MRT vom Becken; muss ich komplett in die Röhre?

Themenstarter
Beitritt
12.07.14
Beiträge
148
Hallo leute,

am 21.07. muß ich zum mrt wo das becken durchleuchtet werden soll.

Diese untersuchung soll wohl 45 - 60min. dauern. muß ich dafür komplett in die röhre oder nur mit dem unterleib?!:confused:

ich hab tierische platzangst und neige zu panikattacken.

lg Carlotta.
 

Malve

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
26.04.04
Beiträge
22.060
mrt vom becken. muß ich komplett in die röhre?

Hallo Carlotta,

in der Regel sollte die zu untersuchende Körperpartie in der Mitte des Gerätes positioniert werden; von daher könnte es sein, dass Dein Kopf am Ende der Röhre herausschaut (je nachdem, wie groß Du bist;)).

Bei Platzangst kann man eine MRT-Praxis aufsuchen, die ein offenes Gerät hat.
(Beispiel: Leistungen:*360 MRT)

Liebe Grüße,
Malve
 
Themenstarter
Beitritt
12.07.14
Beiträge
148
Hallo Malve,

danke für deine antwort. ich bin 1,68m groß.

Meinst du das reicht um nur zur hälfte da rein zu müssen?

ich mußte mal komplett in die röhre als mein kopf “gescannt“ wurde, da hatte ich zusätzlich noch ein gitter über dem kopf... traumatisches erlebnis sage ich nur...:mad:
 

Malve

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
26.04.04
Beiträge
22.060
Hallo Carlotta,

die Röhre kann in der Länge differieren; es gibt welche in 150 cm Länge und mittlerweile auch kürzere Modelle, wie ich aus neuesten Infos erfahren habe. Von daher kann ich Dir nicht sagen, wie die Untersuchung bei Dir aussehen würde. Dein traumatisches Erlebnis mit einer MRT des Kopfes kann ich mir lebhaft vorstellen:eek:)...

Ich würde mich in der Praxis, in der die Untersuchung gemacht wird, nach den entsprechenden Einzelheiten erkundigen, dann weißt Du, was auf Dich zukommen wird. Im schlimmsten Fall würde ich mich um eine Praxis mit einem offenen Gerät bemühen.

Bei mir wurden schon mehrere Untersuchungen - auch im Beckenbereich - durchgeführt; ich habe sie überstanden, obwohl der Kopf meistens noch im Inneren der Röhre gewesen ist. Bei einer der Untersuchungen lag ich mehr als eine Stunde da drin, das war schon heftig. Ich habe mir die Zeit mit verschiedenen Rechenaufgaben und Wortspielen (mit geschlossenen Augen, um die Enge nicht sehen zu müssen) vertrieben... Man muss den Geist beschäftigen, um sich einigermaßen abzulenken.
In manchen Praxen kann man Musik über die Kopfhörer eingespielt bekommen, und auch Hörbücher werden manchmal angeboten. Man kann sich auch eine eigene CD mitbringen...

Liebe Grüße,
Malve
 
Themenstarter
Beitritt
12.07.14
Beiträge
148
:eek:Mehr als 1 stunde?
das schaff ich nur unter vollnarkose!
:idee: kann nicht sogar eine begleitperson mit rein kommen? also in den raum wo das mrt gerät steht?!

Musik hatte ich damals beim kopf scannen auch, nur leider hab ich nichts verstanden durch das laute gehämmer vom mrt. also jetzt noch woanders einen termin machen, das möchte ich nicht. bin schon froh das ich überhaupt so kurzfristig einen bekommen hab. normalerweise hätte ich bis ende august warten müssen.

und wie sieht das mit kontrastmittel aus? Beim kopf scan hatte ich nichts bekommen nur ein leichtes beruhigungsmittel.
 

Malve

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
26.04.04
Beiträge
22.060
Hallo Carlotta,

ich weiß nicht, ob eine Begleitperson mit in den Untersuchungsraum kommen könnte; wenn ja, dann müsste diese - wie der Patient - sämtliche "Accessoires"/Bekleidung, die Metall enthalten, ablegen.

Ob Deine Untersuchung soo lange dauern wird, ist ja noch nicht sicher; vielleicht geht es auch schneller - ich drücke Dir die Daumen:). Du wirst das bestimmt schaffen;). Im Notfall hat man ja einen Knopf, den man bei Bedarf betätigen kann, dann kommt jemand zu Hilfe...

Kontrastmittel würde ich unbedingt vermeiden wollen; mittlerweile weiß man, dass es mehr Risiken gibt als angenommen:
Gefährliche Kontrastmittel in der Kernspintomographie

Liebe Grüße,
Malve
 
Oben