ME/CFS = "Spektrumsstörung"?

Themenstarter
Beitritt
13.03.12
Beiträge
121
In einer neuen Studie wird Fibromyalgie als eine "Spektrumsstörung" bezeichnet. Mir ist neu, dass man diesen Begriff allgemein anwenden kann - kenne ihn ansonsten nur konkret aus dem Autismus-Bereich ("Autismus-Spektrums-Störung"). Weiß jemand mehr dazu?

Fibromyalgie: Krankheit ohne scharfe Grenzen

Der Begriff wird hier nicht näher definiert, die Umschreibung klingt aber so, als könne man ihn auch auf ME/CFS anwenden:

"Beim Fibromyalgiesyndrom handelt es sich wahrscheinlich nicht um eine scharf abgrenzbare Krankheitsentität, sondern um eine Spektrumstörung (...) Die Vorstellung, dass man quasi mit einer scharfen Trennlinie Kranke von Nicht-Kranken abgrenzen könne, ließe sich nun nicht mehr aufrechterhalten, resümieren Wolfe und Kollegen: "Unsere Studie stützt die Hypothese, dass es sich bei der Fibromyalgie um eine Spektrumstörung handelt"
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Neueste Beiträge

Oben