Marcumar und Nattokinase - Thrombosen

wundermittel
Beitritt
27.05.17
Beiträge
3
Nun nimmt sie seit knapp einem Monat auf Verschreibung eines der wenigen Ärzte in der Schweiz die sich damit auskennen statt Marcumar täglich eine mittlere Dosis Nattokinase (Dr. Best 2 x im Abstand von 12 Std. 1 Kapsel).
Die inzwischen überprüften Fibrinwerte sind in Ordnung.
.......

Herzliche Grüsse
Sibyl

Hallo Sibyl
Vielleicht hast du meinen ersten Beitrag gelesen.
Kurz gesagt: Ich bin Träger eines LVAD-Systems (links-seitige Herzunterstützungspumpe implantiert).
Bis jetzt kenne ich noch keinen Arzt, der überhaupt Nattokinase einsetzt.
Da ich am liebsten heute als morgen auf Nattokinase umsteigen möchte, aber nicht weiss, inwieweit dies mit dieser künstlichen Pumpe (aus Titan) vereinbar ist (mit der Oberfläche verbundenes Thromboserisiko), suche einen Arzt, der sich damit auskennt.
Könntest du mir diesbezüglich weiter helfen?

LG
Frakad
 
regulat-pro-immune
Beitritt
18.03.17
Beiträge
5
Hallo Sibyl,

mich würde auch brennend interessieren, wer der Arzt ist! Kannst du mir den Kontakt auch sagen? Ich bin dabei mit einer Heilpraktikerin nach den Pfingstferien das eventuell zu machen, aber sie hat keinerlei Erfahrung damit.

Wenn nicht, schreibe doch einfach mal, in wie weit sich die Fibrinwerte verändern. Wie hoch sollten sie sein? Welche Werte werden immer gemessen?

Vielen Dank und viele Grüße,
butze17
 
Beitritt
12.02.08
Beiträge
811
Hallo Sibyl
Vielleicht hast du meinen ersten Beitrag gelesen.
Kurz gesagt: Ich bin Träger eines LVAD-Systems (links-seitige Herzunterstützungspumpe implantiert).

LG
Frakad

Hallo, hab Deinen ersten Beitrag nicht gelesen. Warum ist das LVAD notwendig (Probleme Herzmuskel?)?

gruß kf
 
Beitritt
12.05.13
Beiträge
4.591
kf-forum,

wenn Du den ersten Beitrag nicht gelesen hast ist es eine Leichtigkeit weiter vor zu scrollen und dieses zu tun und so ganz nebenbei kannst Du sogar noch viel mehr über Nattokinase erfahren.

Der ganze thread sowie der andere auch ist randvoll gepackt mit Informationen aus der Fachwelt und aus aller Welt.

Ist doch bestimmt nicht zu mühsam wenn man auch etwas so wichtiges für sich erlernen möchte, oder?

Liebe Grüße Tarajal :)
 
Beitritt
18.03.17
Beiträge
5
Hallo Sibyl und alle,

wer lesen kann ist im Vorteil - Danke :freu: Ich habe nochmals alles von vorne gelesen und den Thread mit den Fibrinwerten gefunden. Am besten ist wahrscheinlich einen Ist-Zustand vom Blut machen zu lassen und die Veränderung unter Nattokinase beobachten, während dessen Marcumar reduzieren. Wird bei jedem wahrscheinlich nicht gleich oder genauso wirken?!

Leider habe ich bis heute keinen Arzt gefunden, der das irgendwie mit trägt :-(. Der Heilpraktikerin werde ich die Infos von hier mitbringen. Sie ist sehr engagiert! Hoffe darauf, das in ca. 2 Wochen mit der Umstellung angefangen werden kann und ich das Teufelszeug M loswerde.

Schöne Feiertagsgrüße :wave:
butzi17
 
Beitritt
27.08.13
Beiträge
4.167
@all Habe was Interessantes gelesen zur Ursache von Artheriosklerose, was der bisherigen Lehrmeinung widerspricht: https://idw-online.de/de/news666459

hallo Brigitka,
habe diesen Link erst jetzt gelesen, vielen Dank dafür.

Das deckt sich auch mit meiner Forschung, dass sich kleine Gefäße wie Kapillare und Versorgungsblutgefäße verschließen, aber nicht durch Entzündungsreaktionen, die durch Viren, Bakterien und Feinstaub entstehen, sondern ich glaube, durch diverse Protozoen (Einzeller) und Co-erreger wie Spirochäten und Viren.
Diese befallen die Erythrozyten, die sich vergrößern, verkleben, unbeweglicher werden, absterben und so auch zu Arteriosklerose, Schaufensterkrankheit, Bluthochdruck .... führen. Es ist meiner Ansicht nach, also sinnvoll, auch die Protozoen zu bekämpfen, damit es nicht auch zur Anämie kommt.
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune
Beitritt
12.05.13
Beiträge
4.591
Hallo Sibyl und alle,

wer lesen kann ist im Vorteil - Danke :freu: Ich habe nochmals alles von vorne gelesen und den Thread mit den Fibrinwerten gefunden. Am besten ist wahrscheinlich einen Ist-Zustand vom Blut machen zu lassen und die Veränderung unter Nattokinase beobachten, während dessen Marcumar reduzieren. Wird bei jedem wahrscheinlich nicht gleich oder genauso wirken?!

Leider habe ich bis heute keinen Arzt gefunden, der das irgendwie mit trägt :-(. Der Heilpraktikerin werde ich die Infos von hier mitbringen. Sie ist sehr engagiert! Hoffe darauf, das in ca. 2 Wochen mit der Umstellung angefangen werden kann und ich das Teufelszeug M loswerde.

Schöne Feiertagsgrüße :wave:
butzi17

@ butzi17 schau Dir doch auch mal den parallel-Thread mit "Nattokinase, Serrapeptase und Marcumar" an, da stehen auch die Methoden zur Selbstfeststellung des Fibrinwertes an.

Da jeder auch bei den chemischen Blutverdünnern meist immer wieder unterschiedliche Dosierungen benötigt, haben wir bei meinem Mann bisher eine Dosierung von 3 x 2 Kapseln als optimal gefunden.

Versuche die Anzahl zu halbieren taten ihm bisher noch nicht gut.
Er hört da auf "sein eigenes Bauchgefühl" was sich bisher auch als sehr gut erweist, weil wir die Gerinnungsfähigkeit jeweils sehen können, wenn er sich bei der Gartenarbeit verletzt.

Liebe Grüße Tarajal :)
 
Beitritt
06.11.09
Beiträge
49
@ butzi17 schau Dir doch auch mal den parallel-Thread mit "Nattokinase, Serrapeptase und Marcumar" an, da stehen auch die Methoden zur Selbstfeststellung des Fibrinwertes an.

Da jeder auch bei den chemischen Blutverdünnern meist immer wieder unterschiedliche Dosierungen benötigt, haben wir bei meinem Mann bisher eine Dosierung von 3 x 2 Kapseln als optimal gefunden.

Versuche die Anzahl zu halbieren taten ihm bisher noch nicht gut.
Er hört da auf "sein eigenes Bauchgefühl" was sich bisher auch als sehr gut erweist, weil wir die Gerinnungsfähigkeit jeweils sehen können, wenn er sich bei der Gartenarbeit verletzt.

Liebe Grüße Tarajal :)
@Tarajal,

einen NachbarThread "Nattokinase, Serrapeptase und Marcumar" finde ich nicht auf Symptome.ch

@all
ich hatte mir unter meiner guten Einstellung mit Macumar das Blut nach Dr. Marx gemessen. Finde hier in meiner deutschen Grosstadt leider kein Labor was Fibrinwerte misst. Dann habe ich Marcumar ausgeschlichen und gleichzeitig Nattokinase aufgebaut. Heute nehme ich morgens 2x mittags, abends und in der Nacht (beim Wasserlassen) je 1x Dr.Best 2000 F.U. Nattokinase.
Meine Blutmessung die ich ca. alle vier Wochen wiederhole ist bei mir identisch mit der zu meiner Marcumar Zeiten. Marcumar prüfte ich mit dem Gerät von Roche wöchentlich selber. Meine damalige Einstellung 2,2-2,5 INR
 
Beitritt
06.11.09
Beiträge
49
Dr. Best :)

Liebe Grüße tarajal :)

@Tarajal
Dr. Best Nattokinase bestelle ich mir wegen der Kosten immer in USA. Ohne Probleme beim Zoll. Mein US-Lieferant sagt aber zu Dr. Best Serrapeptase 120.000 I.E. keine Lieferung nach Deutschland. D.h. es wird beim Zoll nicht durchgelassen.
Wo holst Du Dir das Dr.Best Serrapeptase?
Und ist es so falsch das Produkt allerdings nur mit 80.000 I.E. in UK zu besorgen? So wie bei Hugo112

Hier in Deutschland ist alles entsetzlich teuer!
 
Beitritt
12.05.13
Beiträge
4.591
Hallo Blau,

Dr. Best Nattokinase aus USA müsste ich mir mal anschauen, ob sie überhaupt hierher liefern, ich lebe nicht in Deutschland. Nicht alle Firmen liefern alle Produkte hierher. ;)

Hättest Du bitte einen Link dafür?

Serrapeptase haben wir nicht von Dr.Best, sondern von Rainbowwellbeeing (UK), damit kommt mein Mann sehr gut zurecht. :)

Serrapeptase | Royal Jelly | Propolis | Chlorella

Liebe Grüße Tarajal :)
 
regulat-pro-immune
Beitritt
12.05.13
Beiträge
4.591
@all
ich hatte mir unter meiner guten Einstellung mit Macumar das Blut nach Dr. Marx gemessen. Finde hier in meiner deutschen Grosstadt leider kein Labor was Fibrinwerte misst. Dann habe ich Marcumar ausgeschlichen und gleichzeitig Nattokinase aufgebaut. Heute nehme ich morgens 2x mittags, abends und in der Nacht (beim Wasserlassen) je 1x Dr.Best 2000 F.U. Nattokinase.
Meine Blutmessung die ich ca. alle vier Wochen wiederhole ist bei mir identisch mit der zu meiner Marcumar Zeiten. Marcumar prüfte ich mit dem Gerät von Roche wöchentlich selber. Meine damalige Einstellung 2,2-2,5 INR

Hallo Blau,

soweit ich weiß hält die Wirkung der Nattokinase jeweils 12 Stunden an, darum kommt mein Mann mit 3 x 2 Kapseln von den Zeitabständen her sehr gut über die Zeit. :)

Du hast ein Gerät zur Selbstbestimmung des Fibrinwertes?
Könntest Du mir bitte einmal einen Link dazu schicken?

Danke Dir sehr. :)

Liebe Grüße Tarajal :)
 
Beitritt
06.11.09
Beiträge
49
Hallo Blau,

soweit ich weiß hält die Wirkung der Nattokinase jeweils 12 Stunden an, darum kommt mein Mann mit 3 x 2 Kapseln von den Zeitabständen her sehr gut über die Zeit. :)
Nein nur 8 Stunden

Hallo Blau,
Du hast ein Gerät zur Selbstbestimmung des Fibrinwertes?
Könntest Du mir bitte einmal einen Link dazu schicken?
Nein, Messgerät zur INR Messung. Meine Blutmessung nach Dr. Marx steht hier auch m Thread. habe mal eine PDF angehangen
 

Anhänge

  • Bestimmung_der_blutungszeit.pdf
    125.5 KB · Aufrufe: 17
Beitritt
12.05.13
Beiträge
4.591
Ohje, da hab ich wohl mit dem noch übermüdeten Auge gelesen und falsch kombiniert, sorry. :)

Ja, die Tests kenne ich auch und die machen wir auch, aber herzlichen Dank fürs nochmalige Einstellen, das ist mit Sicherheit für viele sehr wichtig. :)

So weit mir bisher immer bekannt war, hält die Wirkung von Nattokinase 12 Stunden, 8 Stunden ist mir völlig neu, darf ich fragen, wo Du diese Information her hast?

Liebe Grüße Tarajal :)
 
Beitritt
06.11.09
Beiträge
49
Hallo Blau,

Dr. Best Nattokinase aus USA müsste ich mir mal anschauen, ob sie überhaupt hierher liefern, ich lebe nicht in Deutschland. Nicht alle Firmen liefern alle Produkte hierher. ;)

Hättest Du bitte einen Link dafür?
Mein Dr.Best Lieferant mit den besten Konditionen ist Iherb.com manchmal aber auch Vitacost.com je nach welche Rabatte angekündigt sind.
 
Beitritt
06.11.09
Beiträge
49
So weit mir bisher immer bekannt war, hält die Wirkung von Nattokinase 12 Stunden, 8 Stunden ist mir völlig neu, darf ich fragen, wo Du diese Information her hast?
Liebe Grüße Tarajal :)
steht hier irgendwo im Thread und...

z.B. 8-12 Stunden
Nattokinase - Super-Enzym für ein gesundes Herz-Kreislauf-System

8 Stunden Seite 6 obere rechtes Drittel
https://www.bermibs.de/fileadmin/pdf/naturarzt_und_anderes/nattokinase-focus.pdf

8-10 Stunden
https://www.ll-euro.com/produkte/vektor-nattokinase

es gibt viele Seiten aber immer ist es die acht Stunden und deshalb halte ich mich an diese Wirkungszeit und nehme nachts immer eine um nicht ohne Schutz dazustehen
 
regulat-pro-immune
Beitritt
12.05.13
Beiträge
4.591
Jetzt verstehe ich, warum Du 4 x täglich Nattokinase einnimmst. :)

Mein Mann fühlt sich mit 3 x 2 bisher sehr wohl.

Der Preisunterschied bei iherb ist schon deutlich, muss ich mir gut überlegen und nach meinem Gefühl gehen, bisher bekommen wir es problemlos von amazon hierher geliefert.

Man hat ja leider nirgends eine Garantie, dass auch das drin ist, was drauf steht.

Liebe Grüße und weiterhin alles Gute für Dich, Tarajal :)
 
Beitritt
12.02.08
Beiträge
811
hallo Brigitka,
habe diesen Link erst jetzt gelesen, vielen Dank dafür.

Das deckt sich auch mit meiner Forschung, dass sich kleine Gefäße wie Kapillare und Versorgungsblutgefäße verschließen, aber nicht durch Entzündungsreaktionen, die durch Viren, Bakterien und Feinstaub entstehen, sondern ich glaube, durch diverse Protozoen (Einzeller) und Co-erreger wie Spirochäten und Viren.
Diese befallen die Erythrozyten, die sich vergrößern, verkleben, unbeweglicher werden, absterben und so auch zu Arteriosklerose, Schaufensterkrankheit, Bluthochdruck .... führen. Es ist meiner Ansicht nach, also sinnvoll, auch die Protozoen zu bekämpfen, damit es nicht auch zur Anämie kommt.

Daher ist es ja so wichtig, die Erkenntnisse von Dr. Beck zu verstehen:

Die Parasiten im Blut beschränken unsere Lebenserwartung auf 70 bis 80 Jahre.
Dr. Beck wog 135 kg. Nach Anwendung des Blut-Zapper's verlor er 60 kg.
Er hatte auch fast keine Haare mehr, danach bekam er wieder viele dunkle Haare.
Die Parasiten im Menschen bestimmen seinen Appetit, die Parasiten haben gelernt uns als ihr Mahl zu gebrauchen.
Vor der Anwendung des Blut-Zapper's hatte Dr. Beck einen Blutdruck von 219:190 und danach 135:75, sein Zucker im Blut sank von 450 auf 150.
Dr. Beck sagt: „Um Halbtote wie Lazarus wieder auferstehen zu lassen, müssen wir 3 Dinge tun:
1. Wir lassen den Feind im Blut verschwinden durch milde Elektrizität von 50 bis 100 Mikroampere
mit der Frequenz von 3,92 Herz ( halbe Schumannfrequenz )
2. Kolloidales Silber verhindert eine Sekundärinfektion während der Zapperzeit
3. Wir verwenden zusätzlich einen Magnetpulser für hartnäckige Keimherde außerhalb des Blutkreislaufes.

UND dass dies kein Quatsch ist, belegen die beiden Wissenschaftler Dr. Kaali & Peter Schwolsky:
Anfang der Neunziger Jahre wurde z.B. versucht, die Immunschwächekrankheit AIDS elektrotherapeutisch anzugehen. Es gelang 1991 zwei Forschern (Dr. Kaali & Peter Schwolsky) der Nachweis, daß die Pathogenität der AIDS-Viren von einer schwachen Stromeinwirkung (50 bis 100 Mikroamperes, µA) entscheidend gemindert wird, die roten Blutkörperchen diese Einwirkung aber unbeschadet und sogar gestärkt überstehen. (BeckProtokoll.de - Protokoll der Elektro-Therapie nach Dr. Robert C. Beck - Einführung)

Im Jahre 1990 haben der Arzt Steven Kaalie und der Pathologe William Lyman (Einstein College of Medicine in New York) nachgewiesen, dass ein geringer Strom von 50 - 100 Mikroampere die äußere Proteinhülle des HIV-Virus verändert und dessen Anhaftung an Rezeptoren verhindert. Der Virus kann dann ein für seine Reproduktion wesentliches Enzym nicht mehr herstellen.

Kaali beschrieb in seiner Originalpublikation, die im März 1991 in Washington im Rahmen des Symposiums über Kombinationstherapien präsentiert wurde, daß das HIV, obwohl es noch lebte, einfach nur im Blut herumschwimmt und sich nicht mehr an irgendwelche Rezeptoren im Körper anhaftet oder diese infiziert.

Im US-Patent Nummer 5188738 beschreibt Dr. Kaali, daß damit alle im Blut enthaltenen Bakterien oder Viren (einschließlich AIDS/HIV), Parasiten und jegliche Blutmykosen so verändert werden, daß sie nicht mehr in der Lage sind, eine normal gesunde menschliche Zelle zu infizieren.

Dr. Kaali & Peter Schwolsky entwarfen ein sehr invasives Dialyse-ähnliches Verfahren, bei dem das Blut des Aids-Kranken aus dem Körper herausgeführt, dort der Stromeinwirkung unterworfen und anschließend dem Körper zurückgegeben wird. (Mehr zum Patent Nr. 5188738 von Dr. Kaali & Peter Schwolsky)
 
Oben