Serrapeptase - Nattokinase - Marcumar

Clematis

Hallo,

dieses Thema ist als Ergänzung zu den Themen zu betrachten, die hier unter den Stichworten Marcumar und Nattokinase gefunden werden können.
In diesem Thread: http://www.symptome.ch/vbboard/koennte-problem/124505-staendige-ubelkeit.html#post1069013 gab mir Dadeduda den Hinweis auf Serrapeptase (siehe dort die Beiträge 20-22, 38-42).

Die grundlegende Aussage ist, während Nattokinase blutverdünnend wirkt und ich es deshalb als Ersatz für Marcumar einnehme, ohne Nebenwirkungen zu verspüren, kann Serrapeptase als Ergänzung genommen werden, um die Blutbahnen frei zu bekommen.

Serrapeptase könnte dann die Ursache beheben, weswegen ich Marcumar/Nattokinase benötige: nämlich die Thrombosen auflösen, die zur mangelhaften Durchblutung führen. Diese wiederum verursacht aufgrund des behinderten Rückflusses des Blutes zum Herzen hin, Ödeme in den Beinen, die Kompressionstrümpfe erforderlich machen.

Nimmt man beide ein, dann kann die unterschiedliche Wirkung von Nattokinase und Serrapeptase an beiden Punkten ansetzen. Beide Mittel haben noch eine ganze Reihe weiterer vorteilhafter Wirkungen.

Zu beachten ist dabei unbedingt, daß man bei gleichzeitiger Einnahme eines Antikoagulanz wie Marcumar die Blutgerinnung sehr genau kontrollieren muß, damit diese nicht zu stark gebremst wird - Blutungsgefahr!

Soweit bisherige Forschungsergebnisse vorliegen, scheint die Blutungsgefahr jedoch nicht zu bestehen, wenn man nur Nattokinase und Serrapeptase einnimmt.

Serrapeptase baut im Körper arteriosklerotische Ablagerungen und Narbengewebe ab, räumt zudem im Blut auf bzw. reinigt es, es entfernt sozusagen alles an totem, nutzlosen Gewebe. Das könnte bei zu hoher Dosierung zu einer Herxheimer Reaktion führen, d.h. Leber und Nieren werden mit toxischen Stoffen überschwemmt und schaffen es nicht mehr alles schnell genug hinauszubefördern. Daher sollte man die Dosierungen von Nattokinase und Serrapeptase nur langsam erhöhen. Aus o.g. Thread ist ersichtlich, daß viele Personen die Dosis beider verdoppelt haben und sie gut vertragen haben - aber langsames Erhöhen ist dafür wichtig. Während der Einnahme muß auch viel stilles Wasser getrunken werden, das hilft den Nieren bei der Ausscheidung und trägt dazu bei eine Herxheimer-Reaktion zu vermeiden. Besonders ältere Personen, deren Stoffwechsel verlangsamt sein kann, sollten hier vorsichtig zu Werke gehen.

In diesem Link werden verschiedenste natürliche Blutverdünner besprochen:
http://www.symptome.ch/vbboard/gesu...r-blutverduenner-gesucht-dickes-blut-usw.html
Hier hat Dadeduda einen Link eingestellt, der speziell auf die gleichzeitige Anwendung von Serrapeptase und Nattokinase eingeht:
Can You Use Serrapeptase and Nattokinase Together? - Enzyme Therapies

Im Zusammenhang mit Nattokinase und Serrapeptase ist darauf zu achten, daß hier nicht zu viele von diesen natürlichen Blutverdünnern verwendet werden. Jedes hat zwar nur eine relativ geringe Auswirkung auf die Gerinnung, doch zu viele davon könnten dann doch bedenklich werden. Padma 28 z.B. hat eine leichte gerinnungshemmende Wirkung und baut wie Serrapeptase arteriosklerotische Ablagerungen ab, beide zusammen könnten daher zu einem zu schnellen Abbau unerwünschten Materials (Herxheimer) und zuviel Gerinnungshemmung führen.

Nachfolgend eine Reihe Links, leider fast nur in englisch, die u.a. aufzeigen, bei wie vielen Erkrankungen Serrapeptase bislang erfolgreich eingesetzt wurde:
HealthSavers : Serrapeptase More Info
Serrapeptase - Dr Hans Nieper - vitacure.co.uk
Serrapeptase - the natural supplement for pain and inflammation
Serrapeptase Review - Top Rated Brands “Editor’s Choice�
Serrapeptase
Serrapeptase NSAID alternative
Serrapeptase Benefits | What Is This Enzyme Good For? | Pharmacists Talk
Health Benefits of Nattokinase | Side Effects and Dose from Pharmacists

Der folgende Blog behandelt die Fragen zu Herxheimer und Biofilmen:
Serrapeptase & Nattokinase - Herxheimer reactions and Biofilms (Seite 1)
Serrapeptase & Nattokinase - Herxheimer reactions and Biofilms - Page 2 (Seite 2)
Enthält viele Kommentare aber leider keine Links.

Etwas weiter unten wird hier ebenfalls die gemeinsame Anwendung besprochen:
Serrapeptase Benefits :: Nattokinase Heart Health
Nattokinase, wird hier berichtet, beeinflußt auch hohen Blutdruck günstig.
http://www.cpmedical.net/articles/nattokinase-and-serrapeptase-natures-clot-busters

Zur Auflösung von Thromben:
The biotechnological potential of fibrinolytic enzymes in the dissolution of endogenous blood thrombi. - PubMed - NCBI
Studien zu Nattokinase:
Natto - PubMed - NCBI
Studien zu Serrapeptase:
serrapeptase - PubMed - NCBI

Es gibt also schon sehr viel Wissen hierzu, auch älteren Datums - wenn ich das bloß schon vor 20-30 Jahren gewußt hätte :eek:)

Ich habe mir gestern Serrapeptase bestellt, Nattokinase habe ich ohnehin, und Marcumar nehme ich schon lange nicht mehr. Ich werde berichten, was sich da tut. Außer Durchblutung erhoffe ich mir noch etwas, den Abbau von Nervennarbengewebe am Ischias... da bin ich sehr gespannt, ob sich da was bewegen wird. Natürlich wird es eine Weile dauern bis die Behandlung greift... ;)

An Dadeduda meinen herzlichen Dank, daß sie mich auf Serrapeptase aufmerksam machte.

Gruß,
Clematis
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
23.08.12
Beiträge
1.504
Super Zusammenstellung Clematis! :danke:

Auch ich hoffe, dass sich mit der Zeit auch hier noch mehr Erfahrungsberichte finden. Wie oben angedeutet, habe ich einen aus erster Hand, Thrombosen haben sich extrem schnell aufgeloest, Marcumar musste (!) abgesetzt werden (nach 3 Monaten, verschrieben war es fuer 2 Jahre). Betreffender Person geht es spitze :)

lg dadeduda
 

ADo

Beitritt
06.09.04
Beiträge
3.086
Hallo,

ich nehme seit etwa 2 Jahren Serrapeptase.
Ich habe Polyglobulie, also immer zu dickes Blut und meine Bauchschlagader war schon im Durchfluss sehr eingeschränkt, ebenso die Halsschlagadern. Beides war sehr schnell wieder ok, wobei bisher nur die Bauchaorta überprüft wurde. Da war nichts mehr zu sehen, alles blitzeblank nach weniger als einem Monat Einnahme!
Der Blutfuß ist gut und es gibt keine Blutgerinnungsstörung, wie z.B. bei ASS.
Auch ein hübscher Nebeneffekt ist, dass meine ehemals entzündeten Zähne nicht mehr wehtun. Das nehme ich so hin und gehe nicht zur Überprüfung;)
Nattokinase habe ich allerdings nicht vertragen.

LG

PS Ich nehme morgens und abends je 2 Kapseln (aber nicht das deutsche Produkt aus der Apotheke)
 
Zuletzt bearbeitet:

Clematis

PS Ich nehme morgens und abends je 2 Kapseln (aber nicht das deutsche Produkt aus der Apotheke)
Hallo ADo,

das sind ja sehr schöne Ergebnisse. Ich habe Serraptase in GB bei dem von Dadeduda angegebenen Laden - sind sogar Bio ;) - bestellt - 80.000 IE. Was mich noch interessieren würde: wieviele IE bzw. IU sind in Deinen Kapseln enthalten? Bin mir bei der Dosierung noch ungewiß, daher die Rückfrage.

Gruß,
Clematis
 
Beitritt
22.01.11
Beiträge
2.239
Von mir ein herzliches Dankeschön für die unermüdliche "Forschungsarbeit"!

Gruss
Karl
 

ADo

Beitritt
06.09.04
Beiträge
3.086
Hallo,

bei "meinem" Produkt sind es 40 000 pro Kapsel. Ich nehme also vergleichsweise wenig und habe auch langsam gesteigert, bis ich mich "im Fluss" fühlte.;)

LG
 

Clematis

bei "meinem" Produkt sind es 40 000 pro Kapsel. Ich nehme also vergleichsweise wenig und habe auch langsam gesteigert, bis ich mich "im Fluss" fühlte.;)
Dankeschön ADo - so habe ich mal einen brauchbaren Erfahrungswert! :)

Gruß,
Clematis
 

Clematis

Hallo,

gestern habe ich mit Serrapeptase-Einnehmen angefangen:
wie bisher morgens und abends Nattokinase, je eine Kapsel 2.000 IE
dazu nun ebenfalls m+a Serrapeptase, je eine Kapsel 80.000 IE.
Warte jetzt mal ca. eine Woche ab, wenn ich dann noch nichts merke, werde ich S. um eine Kapsel mittags erhöhen. Damit liege ich dann immer noch unter der Dosierung, die auf der Packung steht: 2-4 täglich.

Bin gespannt wie ein Flitzebogen, ob sich da was tun wird ;)

Meine Einnahme von 50ml Magnesiumchlorid-Lösung morgens, einige Vitamine und Q10 in niedrigen Dosen behalte ich bei.

Gruß,
Clematis
 

Clematis

Hallo,

hier stelle ich die Antwort zu einer per PN an mich gerichteten Frage ein:
Serrapeptase und Thrombozyatenhemmer?
...Bei dr. Clark Europo-Center steht im letzten Teil unter Hinweise, daß man das Produkt nicht einnehmen soll, wenn man Thrombozytenhemmer wie z.B. Plavix einnimmt. Was nun? Ansonsten hört sich das ziemlich toll an. Und ich werde das auf alle Fälle gegen meine Arthritis nehmen.
Plavix - Clopidogrel, noch ein Thrombozytenhemmer, anderer Wirkstoff als Marcumar/Warfarin/Phenprocumon. Hier Infos dazu, kann aber daraus nicht entnehmen, an welchem Punkt der Gerinnungskaskade dieser ansetzt. Zu Plavix:
Plavix - NetDoktor.de
Siehe ganz unten Wechselwirkungen!

Es setzt bei Adenosinphosphat an, direkt an den Plättchen: https://de.wikipedia.org/wiki/Clopidogrel

Das folgende PDF zeigt auf Seiten 31 die Gerinnungskaskade (aber leider nicht vollständig):
http://www.akdae.de/Arzneimitteltherapie/TE/LF/PDF/OAKVHF.pdf
Daraus ist ersichtlich, daß Serrapeptase und Nattokinase erst am Ende der Kaskade die Fibrine auflösen, vorherige Abläufe wie die Thrombozytenaggregation mittels Protein C und anderen nicht beeinflußt. Beide wirken somit gerinnungshemmend! Nattokinase stärker als Serrapeptase.
Zur gemeinsamen Anwendung von Nattokinase und Serrapeptase:
Can You Use Serrapeptase and Nattokinase Together? - Enzyme Therapies
Siehe auch hier die Beschreibungen zu Serrapeptase, leider, da Hersteller/Anbieter, werden keine Kontraindikationen/Wechselwirkungen genannt - also mit Vorsicht "genießen":
SERRAPEPTASE 120 000 IU/60
Serrapeptase (Enzym der Seidenraupe) - Nahrungsergänzungsmittel
Vitamin ABC : Serrapeptase 120.000 Patentiertes Original NPN/EN 105169
HealthSavers : Serrapeptase More Info

bist Du bei Deinen Recherchen schonmal drauf gestoßen und weißt dazu was zu sagen?
Da Serrapeptase ebenfalls gerinnungshemmend wirkt, würde ich es NICHT zusammen mit Plavix einsetzen, ebenso wenig wie mit Marcumar u.ä. Jedenfalls nicht ohne mindestens tägliche INR Kontrolle.

Lt. den Informationen von Dadeduda haben das andere gemacht, mußten dann Marcumar nach 2-3 Monaten aber absetzen, weil die Thrombozytenaggregations-Hemmung bzw. Gerinnungshemmung zu stark wurde. Wenn man selbst die Gerinnung täglich kontrollieren kann, ist es aber wiederum einen Versuch Wert, weil man letztlich auch von Plavix/Marcumar weg kommt. Danach reichen dann Nattokinase und Serrapeptase als alleinige Therapie - auch für die Kontrolle der Gerinnung.

Gruß,
Clematis
 

Clematis

Hallo,

im Petroleum-Thread taucht die Zichorie bzw. Wegwarte auf:

Lt. Carstens-Stiftung hat sie wahrscheinlich eine Wirkung als Thrombozytenhemmer. Daher hier einige Informationen dazu.

Die Zichorie hat Heilwirkungen - siehe:
Zichorienkaffee zur Thrombosepr?vention
Wegwarte
Die aus den Wurzeln gezogenen Triebe für Salat/Gemüse: Chicorée
Gemeine Wegwarte – Wikipedia
Zur Geschichte:
Zichorienkaffee - Cichorienkaffee
Zichorienkaffee
Cichor?um
Ersatzkaffee

Zu beachten ist, daß die Zichorie als Kaffee-Ersatz heutzutage meist in Mischungen angeboten wird, da sie bitter ist. Bei der Produktsuche auf die Reinheit achten.

Gruß,
Clematis
 

Clematis

Hallo,

Am 30.5. morgens mit Serrapeptase angefangen, siehe oben.
morgens und abends Serrapeptase, je eine Kapsel 80.000 IE.

Heute abend 3.6. (5. Tag) Reaktion: linke Armbeuge geschwollen, rot, heiß, schmerzhaft und eine kleine Krampfader. Sieht so aus als habe sich woanders zu viel gelöst und an dieser Stelle verfangen. An den Armen hatte ich vorher noch nie was. Behandle von außen mit Heparinsalbe sowie isometrische Übungen zum Blutfluß beschleunigen. Heute abend keine Einnahme, erst wieder morgen früh.

Sonst keine Nebenwirkungen bisher.

Halte es für falsch S. ganz abzusetzen, da S. die Auflösung in der Armbeuge ja ebenfalls betreibt.

Nattokinase und weiteres behalte ich bei wie gehabt.

Gruß,
Clematis
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

ory

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
04.02.09
Beiträge
9.231
hallo clematis ,
Behandle von außen mit Heparinsalbe sowie isometrische Übungen zum Blutfluß beschleunigen
möchte dir dies nicht vorenthalten .

Isometrisches Training führt zu einer verminderten Blutzufuhr während der Haltearbeit.

Der Spannungszustand in der Muskulatur bleibt jedoch gleich.
Für den Stoffwechsel in dem lokalen Areal bedeutet das, dass sich Stoffwechselabbauprodukte (beispielsweise Laktat) in erhöhtem Maße anhäufen und schlecht abtransportiert werden.
Der Muskel übersäuert und verhärtet.
Sogenannte Myogelosen, möglicherweise mit Triggerpunkten, können entstehen und der Stoffwechsel in diesem Muskelbereich geht gegen Null
.Isometrisches Training – Wikipedia

lg ory
 

Clematis

Hallo Ory,

danke, das wußte ich betreffs Muskeln nicht.

Soweit die Venen hierbei betroffen sind, werden sie bei Haltearbeit, nur kurz komprimiert, dann wieder gelöst usw. Bei der Kontraktion schließen sich die kleinen "Schaufelbagger" darin besser und das Blut wird effizienter befördert, bei Entspannung lässt es wieder nach. Dabei werden die Venen über das vegetative Nervensystem auch zu mehr Aktivität angeregt. Das ist auch einer der Gründe für Kompressionsstrümpfe.

Dieser Vorgang führt dazu, daß man bei frischen Thrombosen z.B. in den Beinen, die zu einem heftigen Blutstau führen, länger still liegen muß, Tage... damit die Muskelaktivität diesen Vorgang nicht auslöst, denn da besteht die Gefahr, daß die Venen dann einen Teil des Gerinnsels Richtung Lunge (Embolie) transportieren, was auf jeden Fall vermieden werden muß. Die gleichzeitig eingesetzten Gerinnungshemmer lösen die Gerinnsel des Thrombus auf, ohne diese Behandlung verwachsen die Gerinnsel mit der Venenwand und engen den Innendurchmesser der Vene ein.

Die Übungen habe ich nur am Anfang gemacht. Ich hatte auch keinen Blutstau, sondern eher eine leichte Venenentzündung, die aber zu Thromben führen kann.

Serrapeptase nur morgens genommen, Nattokinase einmal morgens, abends aber 2 Kapseln - beim still liegen war mir eine höhere Gerinnungshemmung lieber. Die kleine Krampfader ist schon wieder verschwunden, die leichte Entzündung weg, nur noch eine leichte Schwellung, kaum noch Druckschmerz. Dürfte in Kürze also erledigt sein :).

Liebe Grüße,
Clematis
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

ory

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
04.02.09
Beiträge
9.231
hallo clematis ,

als ich dies
sowie isometrische Übungen zum Blutfluß beschleunigen.
in deinem beitrag gelesen hatte blieb das bei mir in den kopf und interessehalber habe ich google nach mehr info über isometrische Übungen befragt ;) .
dort kam eben ,das diese übungen den blutstau "vermindert " und nicht " beschleunigt", ich war besorgt und bin froh das alles ok ist und ich wieder einmal , durch deine antwort, etwas dazu gelernt habe ;)
lg ory :wave:
 

Clematis

dort kam eben ,das diese übungen den blutfluß "vermindert " und nicht " beschleunigt", ich war besorgt und bin froh das alles ok ist und ich wieder einmal , durch deine antwort, etwas dazu gelernt habe ;)
Hallo Ory,

danke Dir für Deine Vorsorge :). Habe ja auch was dazu gelernt, da ich nicht wußte, daß diese Übungen bei den Muskeln genau umgekehrt wirken ;).

Liebe Grüße,
Clematis
 

Clematis

Hallo,

habe weiter nur morgens 1x Serrapeptase sowie morgens 1x und abends 2x Nattokinase genommen. Die Entzündung am Arm ist weg.

Was mir aber gestern morgen auffiel: die Empfindungsstörungen - durch WS-OP verursacht - an der rechten Wade sind verschwunden. Und das nach 38 Jahren!

Wegen der Narbenbildung am Ischias ca. 2 Jahre nach der OP 1977 war mein rechter Fuß komplett taub, Bewegung der Zehen erzeugte ein starkes, unangenehmes Kribbeln, wie das geschieht, wenn ein Bein eingeschlafen ist und wieder munter wird. Bis auf die Zehen ist die Taubheit jetzt verschwunden, der kleine Zeh ist komplett normal, die anderen noch taub, erzeugen aber kein Kribbeln mehr. Das übertrifft nach so kurzer Zeit bei weitem meine Hoffnungen. Ich hatte mich schon damit abgefunden, das nicht mehr los zu werden, da es seit 36 Jahren besteht.

Öfters empfinde ich leichtes Zwicken und Stechen an verschiedenen Körperstellen, nicht schmerzhaft, meist in der Gegend eines Venenverlaufs. Als würde da zart an etwas genagt... ;) Da tut sich also allerlei.

Auffällig ist, daß mein Schlafbedürfnis erhöht ist sowie etwas häufigere Gänge an ein bestimmtes Örtchen anliegen. Doch nichts ist so stark, daß es als lästig oder gar bedenklich einzustufen wäre.

Gruß,
Clematis
 

ADo

Beitritt
06.09.04
Beiträge
3.086
Hallo Clematis,

ist echt toll das Zeug, nicht wahr?:)

Ich hatte neulich TMG (Trimethylglycin) probiert und da ist bei mir Einiges in Gang gekommen und offenbar brauchte ich da mehr Serrapeptase. Im Moment pausiere ich wieder mit TMG (um es besser kennenzulernen) und jetzt reicht auch wieder die niedrigere Dosis.
Bei mir macht es ja offenbar andere Sachen als bei dir aber doch immer das Gleiche: Aufräumen!

LG
 
Oben