Körpersprache

Wolfgang Jensen

Gesperrt
Themenstarter
Beitritt
16.03.06
Beiträge
822
Nach meinem eher zufälligen Einstieg mit "Den richtigen Weg suchen" versuche ich mein erstes eigenes Thema zu kreieren. Wenn möglich sollte der Dialog etwas friedlicher/unpersönlicher ablaufen. Eben kam mir die Körpersprache in den Sinn. Was haltet Ihr von dem Arbeitstitel

"Körpersprache - wie können wir sie nutzen?

Da tut sich ein recht komplexes Feld auf, in dem ich auf viele Anregungen hoffen darf.

Gruß Wolfgang
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.933
Hallo Wolfgang und Marcel,
ich glaube, dieses Posting ist hier nicht am richtigen Platz. - Ich denke, unter "Seele" oder evtl. "Leben" wäre es besser untergebracht?

Gruss,
Uta
 
Beitritt
19.03.06
Beiträge
138
Hallo Uta :) kann schon sein, dass der thread nicht hier hin gehört, aber das verbietet einem doch lange noch nicht eine antwort zu schreiben, oder? Sonst müsste man dann meinen Beitrag dazu löschen :)

Also mir fällt zu diesem Thema sehr viel ein, denn Körpersprache hat viele Aspekte!
Zuerst einmal, kann man Körpersprache überhaupt nutzen? Die ist uns ja schon von klein auf gegeben! Wenn man als Baby etwas möchte, zeigt man darauf, und meistens bekommt man es dann ja auch. Also kann man schon als kleines Kind etwas damit erreichen!
Und auch im späteren Alter! Mit unseren Gesichtsausdrücken manipulieren wir die anderen.. und es gibt sicher solche, die das bewusst einsetzen...
also kann man die Körpersprache sehr wohl nutzen, jedoch im positiven wie auch im negativen Sinn...
Vielleicht müssten wir uns auch einfach dessen bewusst werden? Wenn wir wissen, dass unsere Körpersprache etwas bewirkt, können wir sie auch brauchen. Das Problem ist nur, dass es dann sicher solche gibt, die sie auch missbrauchen.
Irgendwie erzähle ich nur noch das gleiche ^^
also ich wünsche euch einen schönen abend und ich hoffe, Wolfgang, ich habe Dir ein paar Denkanregungen gegeben mit meinem Beitrag
Liebe Grüsse
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.933
Hallo Shadowlady,
der Beitrag ist hier schon am richtigen Platz, nachdem er umgezogen ist :) ...

Ich habe mal einen Film von Samy Molcho über die Körpersprache von Babies gesehen und war fasziniert davon. Es ist unglaublich, wie deutlich schon kleine Babies sich ausdrücken können Auch: wie schnell man ihnen abgewöhnen kann, sich so auszudrücken.
Bücher von Amazon
ISBN: 3720525104


Gruss,
Uta
 

Wolfgang Jensen

Gesperrt
Themenstarter
Beitritt
16.03.06
Beiträge
822
Ich grüße Euch, die Ihr am Thema interessiert seid.
Körpersprache ist glaube ich ein üblicherweise kleiner Bereich. Ich besitze ein Buch, das so heißt, kann es leider nicht finden. Erinnere mich, es ging um Gesten, Reflexe usw., also Reaktionen, die Hinweis geben auf eine verborgene Einstellung, Haltung usw. Für mich ist der Bereich der Körpersprache weitaus vielschichtiger. Aber bevor ich da tiefer eindringe, stelle ich die Frage: Warum spricht der Körper, warum braucht das "System Mensch" einen Ausdruck auf der körperlichen (unteren) Ebene? Geht es vielleicht um eine gewisse Eindeutigkeit, weil Signale auf einer deutlich wahrnehmbaren und existentiell wichtigen Ebene geschehen? Klar, der Körper sagt auch: ich habe Hunger, Durst, usw., er sagt aber auch: ich habe Angst, ich wurde schlecht behandelt usw. In einem Thread las ich einige Entsprechungen, wie mit körperlichen Symbolen/Organen Zustände/Dynamiken der Seele/Psyche beschrieben werden (z.B. mein Herz zerbricht). Ein anders Gebiet ist Nervosität (Nägel kauen), Selbstsicherheit/Überlegenheit durch eine Haltung ausdrücken. Ein weiteres Gebiet sind Organe, die eine Entsprechung haben. Ein weiteres Gebiet wäre der energetische Bereich, fehlende Dynamik (Müdigkeit) und Unaufmerksamkeit/Unfälle. Weitere Vorschläge erbitte ich zu diesem Abschnitt A: Darstellung

Als Abschnitt B schlage ich Deutung/Analyse vor. Kurz, was ich darunter verstehe: Irisdiagnose, EMDR, der Fußreflexzonenansatz, evtl. auch Längsrillen in den Fingernägeln, aber auch die Entsprechung Rückenschmerzen/Vergangenheit und Krebs/fehlende Kontrolle, usw. Beteiligt Euch bitte in der Vorbereitung nur konstruktiv.

Als Zwischenergebnis von Wahrnehmung und Analyse könnte als C. die Diagnose folgen, die nicht rein organisch, sondern ganzheitlich sein sollte: dies und das ist, weil ... (auch Psyche/emotional und Wesen/mental-spirituell)

Abschnitt D schließlich könnte sein: Therapie. Gehört eigentlich nicht zum Thema, aber schließlich wollen wir sehr pragmatisch/eigennützig von unserer Arbeit profitieren. Zur Therapie sollten 3 Bereiche gehören: Heilkräuter, Homöopathie usw. - Meditation, Selbsthypnose(?), Tönen, usw. - mentale und spirituelle Arbeit, Affirmationen usw. Der zentrale Ansatz könnte lauten: die Ursache für eine (oft komplexe) Disharmonie finden und sie auflösen durch eine ganzheitlich orientierte Methode - das Eine tun und das Andere nicht lassen.

Eine herzliche Bitte: Leser, die auf Medikamente/Chemie stehen und persönliche Beschimpfungen/Verunglimpfungen statt konstruktiver Arbeit bevorzugen, sind hier völlig falsch - und ich sage das so deutlich, um nicht wertvolle Zeit mit unverbesserlichen Zerstörern zu vergeuden.

Also, lassen wir uns etwas Positives neu gestalten, das möglichst vielen dient.

Beste Grüße sendet Euch Wolfgang

Anmerkung: dies ist ein Vorschlag, der werder manipulative, suggestive noch therapeutische Zwecke verfolgt. Wer auf dieser Ebene gefährdet ist, beteiligt sich auf eigene Gefahr. Fragen Sie ihre Eltern oder Freunde.
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.933
Ich komme mir vor wie in der Schule und habe gar keine Lust, in die Schule dieser Art zu gehen.
Viel Vergnügen!
Uta
 
Beitritt
19.03.06
Beiträge
138
Hallo Wolfgang!

Stell dir mal vor, wie es wäre, wenn wir keine Körpersprache besässen... Das Leben wäre totlangweilig! kein Ausdruck im Gesicht, starres Bewegen, alle wären gleich!!! Die Körpersprache macht uns zu Individuen, die leben, die am Leben teil haben, bei denen man sieht, wie es ihnen geht (meistens zumindest, wenn sie nicht theater spielen...) Unser Nervensystem ist nun mal so konstruirt, dass wir auf äussere Impulse reagieren... Wenn die Situation schön ist, entspannt sich der Körper. Wenn ein Mensch jedoch gestresst wird, verspannt er sich und das merken auch solche, die mit ihm zusammen arbeiten.
Also, ich finde, dass vor allem die Psyche für unsere Körpersprache verantwortlich ist. Die Gefühle stammen ja aus dem Inneren eines Menschen.
Wenn jemand zornig ist, sieht man ihm das an seinem Gesichtsausdruck an.

Hm, was genau du mit Deutung/Analyse/Therapie meinst, verstehe ich nicht. Willst du die Körpersprache therapieren? oder unterdrücken? :)

Von Fussreflexzonenmassage habe ich schon vieles gehört. An den Füssen gibt es ablagerungen, wenn wir zum Beispiel ein Problem mit dem Magen haben, und die kann man dann lösen, wenn man fleissig dort massiert. Aber auf die Körpersprache selbst hat die Fussreflexzonenmassage keine Einflüsse..

Homöopathie ist auch ein interessantes Thema, aber vielleicht müsste man für das einen eigenen thread machen? es gibt soviel darüber zu erzählen...
Paracelsus sagte: Allein die Dosis macht das Gift.
Ich selbst bin aufgewachsen durch alternative Heilmethoden, durch FRMZ (fussreflexzonenmassage) und eben Homöopathie. Geimpft wurde ich nie und ich lebe immer noch :)
unschön ist es aber dann, wenn es Leute gibt, die einem durch Körpersprache zu verstehen geben, dass man als ungeimpfte person nicht akzeptiert wird, man ist sicher irgendwo krank. Solche Leute wenden sich von einem ab... Es ist auch schon vorgekommen, dass man mir mit einem Lächeln auf dem Gesicht gewünscht hat, dass ich mal an Starrkrampf sterbe...

Die Körpersprache allein würde nicht genügen um uns in der heutigen Zeit zu verstehen... Aber sie ist wenigstens meistens eindeutig. In der Steinzeit verständigte man sich ja auch nur durch die Körpersprache und es funktionierte.. =)

So genug geschrieben, ich muss noch lernen
ich hoffe du kannst etwas mit meinem Beitrag anfangen...


@Uta naja, ich bin es mir gewohnt in die Schule zu gehen und habe mit dem allem kein problem :) du darfst die beiträge gern ignorieren und musst nicht darauf antworten =)
 

Malve

Diese Art der Themenbearbeitung ist nicht mein Fall - über das Schul- und Ausbildungsalter bin ich hinaus.
Es gibt sicher Möglichkeiten, auf "gleicher Augenhöhe" miteinander zu diskutieren.

Trotzdem - viel Erfolg bei diesem Thread und regen Gedankenaustausch!

LG,

uma
 
Beitritt
27.03.04
Beiträge
511
Hallo uma, hallo Uta,
ich versteh nicht, warum Ihr als erstes Eure negativen Beurteilungen abgeben müsst für Tehmen, die nicht auf Eurer Schiene liegen. Wenn Euch etwas nicht passt, dann haltet doch einfach vorerst mal die Klappe - ja?
Ich verstehe Wolfgang recht gut, ich bilde mir ein, ich verstehe die Menschen von innen her. Das ist eine Art Menschenbeurteilung die mehr mit der Seele zu tun hat und sich nicht an Ausdruckweise, Glaube oder sonstwas orientiert, und die leider sehr oft erschreckend ist.
Grüsse
grufti
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.933
*die Klappe hält*
grufti,
Deine Standpauke hat durchaus ihre Berechtigung, allerdings finde ich Deinen Ton auch bemerkenswert.
Wenn Du die Menschen von innen her verstehst, heißt das nicht, daß ich sie nicht auch verstehen könnte.
Trotzdem mag ich mich an diesem Thema aus besagtem Grund nicht beteiligen.
Uta
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
27.03.04
Beiträge
511
Hallo Uta,
den Ton hab der flowerpower abgekuckt !:fans:
Ja, und wenn Du Dich nicht beteiligen willst, dann verrat mir doch bitte, warum Du das publik machen musst und somit auf Deine Art alle anderen "warnen" willst. Einfach mal Klappe halten und schaun was passiert ist doch auch für Dich einfacher - oder ?
Grüsse
grufti
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.933
*Klappe hält*, nachdem ich das zum zweiten Mal höre. - Töne kann man ja übernehmen, muss aber nicht sein, grufti.
 
Beitritt
27.03.04
Beiträge
511
Hallo Uta,
süssliches Gesäusel liegt mir halt nicht - ausserdem hast Du meine Frage nicht beantwortet.
Grüsse
grufti
 

Malve

Hallo grufti,

es geht nicht darum, ob mir die Themen liegen oder nicht - das geht aus meinem Beitrag auch gar nicht nicht hervor, und das kannst Du deshalb nicht beurteilen; es geht um die "Bearbeitung", wie ich geschrieben habe.
Ich habe mich weder über Wolfgang noch über die Themen negativ geäussert, sondern ich habe nur festgestellt, dass mir die Art und Weise der Kommunikation nicht liegt, und dass ich mich deshalb nicht beteiligen werde. Insofern verstehe ich die Aufregung nicht, die Du um diesen Beitrag machst!
Ich halte die Themen selbst für sehr interessant - dies nur am Rande bemerkt.

Wenn Du die Menschen "von innen her" verstehst, dann solltest Du über Deine Formulierungen von wegen "die Klappe halten" nachdenken und ob diese Ausdrucksweise mir gegenüber gerechtfertigt ist.

uma
 
Beitritt
27.03.04
Beiträge
511
Hallo uma,
also wenn Dich das Thema interessiert dann frag ich mal warum Du nicht einfach mitmachst und die "Bearbeitung" in Deinem Stil gestaltest.
Grüsse
grufti
 

admin

Administrator
Teammitglied
Beitritt
01.01.04
Beiträge
15.133
So, soweit dürften die Fronten hier geklärt sein.
Und Wolfgang ist sicher froh, wenn er mit seinem eigentlichen Thema weiterfahren darf. ;)

Gruss, Marcel
 

Anne B.

Sorry...

Zitat des Gurus:

"Anmerkung: dies ist ein Vorschlag, der werder manipulative, suggestive noch therapeutische Zwecke verfolgt. Wer auf dieser Ebene gefährdet ist, beteiligt sich auf eigene Gefahr. Fragen Sie ihre Eltern oder Freunde."

1."dies ist ein Vorschlag, der werder manipulative, suggestive noch therapeutische Zwecke verfolgt." Das ist eine Lüge! Allein dieser Satz ist bereits manipulierend!!!

2. "Wer auf dieser Ebene gefährdet ist, beteiligt sich auf eigene Gefahr."
ACHTUNG!Hier wird sich von jeglicher Verantwortung losgesagt! Ein diesbezüglich gefährdeter Mensch kann niemals erkennen, dass er gefährdet ist! Wenn jemand Schaden durch Manipulation nehmen sollte, so ist er dann "selber schuld". Nur Menschen ohne Empathie können soetwas propagieren! Verantwortungsbewußte Menschen würden soetwas niemals machen, weil sie immer am Wohl des anderen interessiert sind.

Das Gefährliche an der Manipulation ist, dass man nicht merkt, dass man manipuliert wird! Wenn man dann endlich etwas rafft, ist es zu spät. Ein Entrinnen ohne seelischen und materiellen Schaden ist nicht möglich. Entschuldigung, aber ich kann nicht anders, als nocheinmal darauf hinzuweisen. VORSICHT!
 

Wolfgang Jensen

Gesperrt
Themenstarter
Beitritt
16.03.06
Beiträge
822
War gerade im Chat, da ging es um Meisen. Wenn irgendwo eine Meise im Busch sitzt und furchtbar herumzetert, kannst Du sicher sein, daß sie nicht bei ihrem Nest sitzt.

Hallo FP - mal sehen, was Du hier mit Deinem Geschrei bewegst. Oder willst Du die ernsthaften Leute zum Lachen bringen?

Ernsthafte Fragen: war das Dein ganzer Beitrag?

Soll ich für Dich noch andere Themen aufmachen?

Gehts Dir besser nach den Ergüssen?

Ab wann konntest Du keinen Spaß mehr verstehen?

Brauchst Du diese Erregung, um am Leben zu bleiben?

Nicht im Ernst: wie ist die Luft da oben auf der Palme?

wieder im Ernst:
Warum schreibst Du Sätze wie "Gifte kann man nicht kontrollieren" 2.2.06

Du wirst mich für einen Moment entschuldigen müssen, ich arbeite für das Thema auf meinem anderen Rechner weiter.

Ein Wolfgang, der nicht weiß, ob er lachen oder weinen soll
 
Beitritt
19.03.06
Beiträge
138
Also flowerpower, ich weiss echt nicht, was dein Problem ist... :confused:
Wenn dir Wolfang nicht passt, dann ist das vielleicht deine Meinung, aber ich habe kein Problem mit ihm! Er kommt mir nicht wie ein Guru vor, ich glaube, du hast einfach irgendwelche Vorurteile.
hast du wirklich das gefühl, dass er diese Sachen, die du zitiert hast, ernst gemeint hast?
und wie kann man beim Thema Körpersprache jemanden "zu einer Sekte" zwingen, oder irgendwie verführen oder weiss ich was...

Ich appeliere an euren Verstand! Solches, was mit dem Thema nichts zu tun hat, gehört auch nicht hier hin! Verleumdnungen oder so auch nicht! Lasst die anderen Leben! meine Güte, kann ja nicht so schwierig sein?!

Bitte, lasst uns zum Thema Körpersprache zurückkommen...
Jemanden schlagen gehört das auch zu Körpersprache?
 
Oben