Zahnfleischentzündung und Schmerzen nach Exraktion

Themenstarter
Beitritt
02.01.14
Beiträge
44
Hallo an Alle,

ich schreibe das erste Mal hier. Hoffe ich bekomme das jetzt so hin wie es sein soll.

Ich habe eine Frage. Am letzten Dienstag wurde der 6er unten rechts entfernt, leider in Einzelteilen. Er war schon recht bröselig. Wurzelbehandelt und Resektion war 2000.
Allgemein, ich versuche das positive zu sehen, fühle ich mich total gut, total befreit. Dienstag und Mittwoch habe ich nur gelacht und gestrahlt und wusste gar nicht wohin mit meiner Energie. Das zeigt mir ich bin auf dem richtigen Weg.

Nach der OP Nachblutungen. Die Kieferchurgin hat mir dann noch mal über Nacht eine blutungstillende Einlage gemacht.
Ab Mittwoch dann Streifen mit Weleda Mundbalsam.
Ich muss dazu sagen dass ich fast nichts mehr vertrage, auch kein Chlorhexamed.

Seit Freitag dann Schmerzen und der Streifen stinkt unglaublich. Wird täglich gewechselt.
Zahnfleisch geschwollen zur Wange hin und zurückgegangen. Zum Vorschein kam ein kleines Stück Knochen oder Zahn. Das reizt natürlich zusätzlich und ist direkt über der Naht. Sie musste einen Schnitt nach unten machen wegen einem Wurzelrest.

Das letzte Mal, der 7er unten links kam im April raus, ist das problemlos geheilt. Da hatte ein Zahnarzt, zu dem ich nicht mehr hinmag, mit Wasserstoffperoxid gespült und ein Kamphereinlage gemacht. Die hatte ich aber nach ein paar Stunden rausgerupft weil mein ganzes Zahnfleisch im Mund gereizt war. Danach war aber alles gut.

Jetzt ist aber meine Chirurgin erst in drei Wochen wieder da, sie kommt aus der Schweiz. Und die andere Chirurgin in der Praxis sagt man darf nicht spülen weil man das Koagel zerstört. Jetzt stinkt das vor sich hin seit Freitag und ich wechsel so oft wie möglich die Streifen und habe es heute Nacht offengelassen. Das tat gut und weniger weh.

Ich bin total ratlos. Mein Gefühl sagt das kann nicht gut sein wenn das so stinkt und ich will spülen. Aber soweit ich weiss ist das Koagel doch auch dafür da damit sich wieder Knochen bildet, oder liege ich da falsch?

Huch, jetzt hab ich aber ganz schön viel geschrieben, was mir aber auch zeigt dass mich das ganz schön belastet.

Viele Grüsse und ich freue mich über Anregungen und danke fürs Lesen
Silberblume
 
Beitritt
08.11.10
Beiträge
4.541
Hallo Silberblume,

Mir wurden die letzten Jahre auch einige Zähne gezogen und es gab bei mir nie Komplikationen.

Wenn es schmerzt und riecht, ist das ganz und gar nicht normal.

Ich vermute, dass noch etwas im Kiefer sitzt, was jetzt vor sich hinfault oder eine Entzündung erzeugt.

Was nützt das Koagel, wenn etwas mit der Wunde nicht stimmt?

Ich würde heute noch zu der Chirurgin gehen und nicht locker lassen, bis sie sich dass nochmal angesehen hat und am besten nochmal alles gereinigt und vielleicht geröngt hat, um zu sehen, ob da noch was im Kiefer sitzt.

Falls sie keine Termine hat, würde ich zu irgend einem anderen Notfallzahnarzt gehen.

Grüsse
derstreeck
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
16.04.14
Beiträge
37
hallo Silberblume!
Meine Angaben sind ohne Gewähr, aber bei mir persönlich hat folgendes angeschlagen (falls aus irgendeinem Grund kein baldiger Termin bei Dir zustande kommt, was ich Dir aber sehr wünsche!)! : Ich hatte vor kurzem auch eine eitrige Wunde nach der Extraktion, die paar Tage ziemlich gestunken hat - ich habe mich dann entschlossen, weil im Ausland, Bentonit fingerdick mit etwas Wasser vermischt auf die betroffene Stelle hinaufzuschmieren bzw auch trocken hinaufzupudern (ist zuerst möglicherweise besser) und paar Stunden im Mund zu lassen-vorher habe ich mich noch informiert ob man diese Erde auf eitrige Wunden hinaufgeben darf (darf man Gott sei Dank- ist im Internet und bei Luvos Heilerde auf der Packung zu finden) (meine Wunde war leicht vernäht und bei einem Zahn offen) - und siehe da!! Wurde besser und nach einer Woche anwenden (mehrere Male pro Tag) schon wesentlich besser - bei 3 Zähnen... Luvos Heilerde habe ich mir wie angedeutet auch gekauft und draufgegeben, Effekt nicht so groß wie bei Bentonit aber geht auch + innerlich Kohle und Heilerde getrunken, damit ich den Eiter nicht verschlucke. Bentonit hat die wunderbare Eigenschaften (wie auch Heilerde) Eiter einfach herauszuziehen.
 
Oben